HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Geräte-Tuning

DIY Geräte-Tuning .....auf eigene Gefahr!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.06.2008, 19:42   #1
alex8529
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Knetgummi bei Hifi - Sinn oder Unsinn?

Übetrag aus folgendem Thread:

http://www.hififorum.at/forum/showth...743#post112743

Matt


scheinbar war das Gerät bislang nicht ausgereift, denn es geht immer noch was....

Bild auf Wunsch des Eigentümers gelöscht - Admin

Geändert von Matt (28.06.2008 um 20:55 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 19:46   #2
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Frank,

bitte um Aufklärung, was genau meinst Du?
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 19:48   #3
alex8529
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Matt Beitrag anzeigen
Hi Frank,

bitte um Aufklärung, was genau meinst Du?
man beachte den grauen Streifen auf der unteren Halbseite der Steckdosen.

Dies ist Knete, die durch Minimierung der Vibrationen den Klang einer Anlage verbessern kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 19:50   #4
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Alles klar, habe mir so eben ein Bier aufgemacht...............

  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 20:17   #5
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 65
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard

Der Thread hatte seit dem 29.10.2007 Ruhe.
Warum muss der rausgesucht werden um rumzustänkern?

Das ist wirklich unglaublich.

Den Gesprächsfaden auf diese Weise wieder aufzunehmen ist das letzte. Hinterfotzig.

.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 20:21   #6
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ingo,

nur weil der Thread "ruht", ist er nicht zu !

Wäre dieser geschlossen, wäre ein Posten logischerweise nicht mehr möglich.

Letztlich dieses "Tuning" nicht vom Frank vollzogen worden, sondern eher von einem gläubigen Jünger.

Also ist das reinsetzen dieses Bildes durchaus legitim, warum auch nicht ?
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 20:24   #7
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Vor allem ist das wahrscheinlich irgendein DIY Tuningsversuch der wohl nicht vom Hersteller aus empfohlen wird.

Ist ja genauso ne Sache mit dem C37 Lack, Quarzsand, Holzbasen,....
Und somit auch nicht dem Gerät zuordenbar.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 21:12   #8
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 65
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard

Zitat:
Zitat von Matt Beitrag anzeigen
Hallo Ingo,

nur weil der Thread "ruht", ist er nicht zu !

Wäre dieser geschlossen, wäre ein Posten logischerweise nicht mehr möglich.

Letztlich dieses "Tuning" nicht vom Frank vollzogen worden, sondern eher von einem gläubigen Jünger.

Also ist das reinsetzen dieses Bildes durchaus legitim, warum auch nicht ?
Der 'Jünger' ist aber nicht mehr in diesem Forum aktiv. Mir kommt das so vor, als wenn nur eine Gelegenheit gesucht und gefunden wurde, um ein wenig an einer Eskalationsschraube zu drehen.
Mir leuchten die Versuche Resonanzen zu unterdrücken, oder sie so zu beeinflussen, auf daß sie in 'Harmonie' mit anderen schwingenden Körpern kommen können, ein.

So kann auch mit einer Antenne der Empfang eines Senders verbessert oder getuned werden, wenn die Dimension der Antenne an die Amplitude der elektromagnetischen Schwingungen des Senders angepasst ist.
Hier in dem Beispiel wird wohl aber versucht, alle resonierenden Teile der Hardware zu beruhigen, auf dass ihre Schwingungen, seien sie auch noch so klein, zunächst auch nicht hörbar, verstummen können.
Wenn verschiedene Bauteile aus Metall, wegen ihrer unterschiedlichen Abmessungen nicht mit den gleichen Amplitiuden schwingend, aber alle zusammen 'durcheinander', durch welche Anregung von aussen auch immer ins schwingen geratend, beruhigt werden, könnte es so wie ich mir das Laienhaft vorstelle, dem System zum Vorteil gereichen.

Die Ausseinandersetzungen wegen diesem Gerät bekomme ich natürlich beim Lesen mit.
Auch in anderen Threads wird ja schonmal kräftig alles angezweifelt und in Frage gestellt, was sich irgendein individualistischer Mensch so einfallen lässt, um sich entfalten und entwickeln zu können.

Auch wenn ich nicht wirklich in die Auseinadersetzungen verwickelt bin, so macht der Hinweis auf das Tuning eines HiFidelen Jüngers in einem anderen Forum, aber auch die Kommunikation in diesem Hier, in einem Thread speziell um Lautsprecher, auf mich keinen ermutigenden Eindruck.

In den südliche Gefilden ist der Ausdruck 'hinterfotzig' ja auch eher eine folkloristische Form abwehrender Positionierung, aber, O.K. in diesem Falle auch eine gewollte Form meiner Geringschätzung.

Ich bin dem Knetgummiejünger sehr verbunden !
Auch wenn ich zunächst wohl keinen Stromsynthesizer benötige.


Gruß
ingo
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 21:44   #9
HAE
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ähhh, Ingo ...

Nix für ungut, aber hier hat NIEMAND einen Bezug zu einer bestimmten Person (oder einem bestimmten Forum ...) hergestellt, ausser Du in in Deinem letzten Beitrag!


@ Moderation:

Das gezeigte Bild dürfte sich aber ohne Zustimmung des Erstellers hier eingefunden haben ...


Grüsse
Harald
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 21:47   #10
xuser
Kabel-Liebhaber
 
Benutzerbild von xuser
 
Registriert seit: 16.03.2006
Ort: Zürich
Beiträge: 2.987
xuser
Standard

Hallo Ingo

Beim Einsatz von Tuning-Massnahmen sollte man sich m.E. nicht verzetteln, dh. statt den digitalen Anlagen-Teil weiter zu optimieren, wäre es u.U. sinnvoller gewesen, ganz auf die LPs zu setzen, und die bereits investierte Summe z.B. für den schon lange geplanten LS-Update einzusetzen.

Vorausgesetzt die Knetmasse wirkt wie beschrieben, wäre vermutlich auch der Tonarm des Plattenspielers ein überlegenswerter Verbesserungskandidat.

Gruss Beat
__________________
Make it or break it ;)
xuser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2008, 22:42   #11
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Anderes Forum, Knetgummijünger?
Müssen deren Themen und User wirklich in anderen Foren gebracht werden?

Sucht wirklich jemand die anderen Foren ab um sich dann darüber lustig zu machen?

Auweia...

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 12:53   #12
alex8529
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Höhlenmaler Beitrag anzeigen
Den Gesprächsfaden auf diese Weise wieder aufzunehmen ist das letzte. Hinterfotzig.
.

na, na, bleib mal auf dem Boden, hast doch keinen Grund Dich fremd-zu-schämen.........
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 13:08   #13
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hätte man die Moderation darüber informiert,dass der praktizierende Knetgummie-Veredelungs-Artist aus
heimischen Voodoo-Gefilden abstammt, wäre ein anderer Zusammenhang für uns gegeben gewesen.

So lässt man aber die Moderation lieber im Dunkeln und steigt stattdessen selbst in die eingangs angeprangerte Handlungsebene mit ein.;)

Sorry, so gehts nicht!

PS: Um welche Person es sich hierbei handelt , weiß ich übrigends immer noch nicht !
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 13:17   #14
alex8529
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Matt Beitrag anzeigen

PS: Um welche Person es sich hierbei handelt , weiß ich übrigends immer noch nicht !
es geht ja auch um KEINE Person, sondern um die Sache an sich.

Wer sich zur Knete einlesen will, biddeschön:

http://highfidelity-pur.de/Produkte/index.tuning.html
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2008, 13:23   #15
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.969
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Franz - den wir alle kennen - hat sich seinen CD-Player, seinen Vorverstärker und seinen PPP mit Knetgummi "tunen" lassen. Dabei wurden um verschiedene Bauteile (meist Kondensatoren) herum, aber auch um die Stromanschlüsse des PPP "Würste" aus Knetgummi geklebt.

Jetzt soll seine Anlage (noch) besser klingen.

Ich äußere mich dazu nicht. Das schafft nur wieder böses Blut.

Wir sollten uns endlich damit abfinden, dass dieses Hobby von manchen Menschen ganz extrem betrieben wird und dabei zum Teil Dinge gemacht werden, die Andere nie verstehen können.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de