HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Geräte-Tuning

DIY Geräte-Tuning .....auf eigene Gefahr!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.03.2008, 20:49   #1
Bendix71
Gast
 
Beiträge: n/a
Unglücklich Bräuchte Hilfe bei Thorens TD 318 - klingt so grausam!!!

BUHUHUHU!

Ich hab jetzt endlich Zeitgehabt, meinen alten Thorens zu restaurieren und er klingt nimmer so wie vorher!

5 Pünktchen: a) dicke Lötpatzen auf bis zur Unkenntlichkeit verstümmelten Tonaarmkabel-Litzen.
b) wenn die NF-Kabeln mit einem Schirm daherkommen, muss ich den auch dort anlöten, wo alles was
Erde betrifft zusammenkommt, oder kann ich die einfach wegschnippseln (Ist-Stand)?
c) Trotz Tonarm- und Wasserwaage und neuer Nadel klingts schlecht...
d) Können Blattfedern ausleiern (viel Spiel hat der nimmer)?
e) Wer hat Lust auf Kaffee, Kuchen, tolle Musik (von CD) und 20 Euronen für einen kleinen fachkundigen
Besuch in Wien-Josefstadt? (Hermann, wenn Du Dich auskennst (SME-Tonarm?) biede vorbeischaun...)

Ach ja, wenn er denn dann wieder klingen sollte, vergold ich ihn und stell, wie versprochen die Bildchen ins Netz...
  Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2008, 23:22   #2
HiFi_Addicted
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2006
Alter: 31
Beiträge: 2.385
HiFi_Addicted
Standard

Punkt a und b kann man meinem Project auch ankreiden hat aber keine Auswirckung zumindest auf die low Output MC Systeme. Wie MMs drauf reagieren weiß ich nicht da ich seit jahren keines mehr habe.

Was hast du den für ein System verbaut und und hoffentlich auch justiert? Das Gewicht ist im vergleich zur Einbaugeometrie total vernachlässigbar. +-0,5g machen da kaum was aus im vergleich zu einem mm zu viel oder zu wenig Überhang.

Die Federn können eigentlich auch nicht für schlechten Klang zuständig sein. Mein 160er hat 3 Metalklötzchen anstelle der Federn drinnen weil mich das Schwabbeln stört.

MfG Christoph
HiFi_Addicted ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2008, 23:48   #3
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.717
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo,

für a) und b) bin ich nicht der richtige.

für c) d) und e) (minus 20 Euronen ;)) melde ich mich mal (aber ohne Garantie ;) )...

Folgende Infos wären vorab hilfreich:
  1. Welchen Tonabnehmer hast du?
  2. Welcher Tonarm ist montiert?
  3. Welchen Phonoverstärker verwendest Du?
  4. Welche Schablone verendest Du zur Justage?

LG

Babak
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2008, 22:45   #4
Bendix71
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Hallo,

für a) und b) bin ich nicht der richtige. --> schade - glaube aber fast, dass dort die ursache liegt...

für c) d) und e) (minus 20 Euronen ;)) melde ich mich mal (aber ohne Garantie ;) )...

Folgende Infos wären vorab hilfreich:
  1. Welchen Tonabnehmer hast du? -> Ortofon Vinyl Master Red
  2. Welcher Tonarm ist montiert? -> SP21? (Original)
  3. Welchen Phonoverstärker verwendest Du? (eingebauter bei Rotel RC03, hab aber noch einen Canbridge 640P - noch nicht probiert...)
  4. Welche Schablone verendest Du zur Justage? (eine aus dem Netz von AUDIO - hab aber mit einer anderen aus dem Netz verglichen, beide fast gleich...)

LG

Babak
danke übrigens...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2008, 06:50   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Solange es für mich kein großer Aufwand ist und ich es im Geschäft machen kann, helfe ich gerne und kostenlos.
Ich möchte nur nirgends hinfahren und schon gar nicht in meiner Freizeit.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2008, 10:07   #6
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.717
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo,

abgesehen davon, dass der Tonabnehmer von der Nadelnachgiebigkeit nicht ganz zum Tonarm passt (die Resonanzfrequenz ist zu niedrig)...

...denke ich, dass die Audio-Schablone viele Fehlerquellen aufmacht.

Versuch es mal mit dieder Schablone von Vinyl-Engnine:
http://www.vinylengine.com/cartridge...tractors.shtml

Ganz unten auf der Seite den "Thorens Arc Protractor" herunterladen und ohne Skalierung auf dickeres Papier drucken.

LG

Babak
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2008, 10:39   #7
Bendix71
Gast
 
Beiträge: n/a
Rotes Gesicht danke schön..

ein herzliches danke schön für die angebotene hilfe!!!
war die letzten beiden wochen leider sehr im stress und kam zu gar nix...

werde mir zunächst wirklich mal die andere schablone ansehen und alles neu justieren...
evtl tonarmkabel neu an die platine anlöten und wenns gar nix bringt...
dann vielleicht wirklich eure praktische hilfe in anspruch nehmen...

lg
andi
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2008, 10:52   #8
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.652
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Erwarte dir von der Justiererei nicht allzu viel. Es sei denn, es war vorher alles ganz daneben, wovon ich aber nicht ausgehe.

Auch hier ist es wie immer beim HiFi-Hobby. Man macht, schraubt, ändert (nichts wirklich Wichtiges) und irgendwann ist man dann zufrieden. Nicht selten hat sich in Wirklichkeit gar nichts geändert.;)

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de