HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Mitglieder stellen sich vor

Mitglieder stellen sich vor HiFi Lebenslauf und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2009, 13:37   #31
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 8.587
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Titian/Babak..


was wieder einmal beweist - der Fortschritt geht weiter..
Stradivari u. Co. sind nicht der Weisheit letzter Schluss - sondern auch bloß eine Marke..


mfG.
Andreas
__________________
Wichtigst sind ein gesunder Schlaf, und eine gute Verdauung...

Geändert von debonoo (11.10.2009 um 14:05 Uhr).
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2009, 15:01   #32
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

... oder der Geschmack ändert sich ...
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2009, 16:59   #33
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bluenote Beitrag anzeigen
Herzlich Willkommen Karl !!!


Mannomannomann du hast dich ja nicht nur vorgestellt sondern gleich einen bzw. mehrere Thementhreads quasi mit drin :-)) ALLE ACHTUNG !!!!!!

Ich freue mich auch weil du interessante Intererssen hier angegeben hast. Ich selbst bin auch auf der Suche nach meiner Lösung der genannten Probleme. Ich habe einige Antworten bereits gefunden. Es sind daber auch noch Fragen offen. Werde hier noch aktiv diesbezüglich.

Röhren und Aktive LS ein Widerspruch? Klasse, genau mein ungelöstes Thema. Habe diesebezüglich noch Fragen offen. Werde einen Thread aufmachen diesebzüglich. Eventuell schon heute, da ich mich noch mit jemandem treffe, der eventuell meine Idee umsetzen kann. Ich bin schon sehr gespannt.


Also ich erhoffe mir interessante Auseinandersetzungen, auch zu den Optimierungen der raumakustischen Maßnahmen.


bluenote

Hallo Bluenote,

das hatte ich auch vor, aber wenn Du es machst, habe ich auch nichts dagegen und werde mich an der hoffentlich spannenden Diskussion gerne beteiligen. Vielleicht wäre die Lösung für unser Dilemma ein aktiver Lautsprecher mit Röhren. Ob es sowas schon gibt?

Gruss, Karl
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2009, 21:12   #34
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
was wieder einmal beweist - der Fortschritt geht weiter..
Stradivari u. Co. sind nicht der Weisheit letzter Schluss - sondern auch bloß eine Marke..
Hallo Andreas,

im Klavierbau gibt es sicher einen immensen Fortschritt seit dem späten 18. Jahrhundert, im Geigenbau nicht. Da ist nichts mehr zu verbessern, das Instrument hat sich seit einigen hundert Jahren praktisch nicht mehr verändert! Die Guarneris und Stradivaris sind einfach ideale Instrumente. Allerdings klingen die auch nur, wenn sie regelmäßig gespielt wurden. Eine Stradivari im Museumskasten hat einen ziemlich schauerlichen Klang! Leute, die Violine spielen, wissen zudem um das Problem des Lacks. Ein neues Instrument kann fabelhaft gut klingen, nur weiß kein Mensch, ob nicht nach ein paar Monaten oder Jahren der Lack umschlägt. Dann kann man das Instrument komplett wegwerfen. Nicht zuletzt deshalb sind die alten Instrumente immer noch die begehrtesten und teuersten, da hat man nämlich die Sicherheit, daß der gute Klang bleibt!

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2009, 21:24   #35
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 8.587
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Holger..


wie kann man verhindern - dass bei so einem "phantastischem" neuen Instrument der Lack umschlägt?!

was bei Guarnieri und Stradivari funktioniert - muss doch überall funktionieren - oder nicht?!


mfG.
Andreas

PS: Jetzt ist gerade in ARTE: MOZART!
__________________
Wichtigst sind ein gesunder Schlaf, und eine gute Verdauung...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2009, 21:24   #36
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.549
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

hallo

nun ja, nach dem, was ich von einem Geigenbauer gelesen habe, hat sich schon was seit Stradivarius getan.

Man kann viel genauer auf den Klang Einfluss nehmen, und die Geigen sind auch nicht so empfindlich gegenüber des jeweilen Klimas. eine Stradivari kann schon mal streiken, wenn die Luftfeuchtigkeit oder Raumtemperatur nicht passt.

Auch sonst sollen sie oftmals kleine Diven sein, die nicht immer den Ton preis geben wollen, den der Geiger gerade haben will.
Daher sind sie auch nicht für jeden Stil geeignet.

Gute moderne Geigen lassen den Geiger jedoch das spielen, was er will und schränken ihn da weniger ein, indem sie bei manchen Sachen zicken.

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2009, 21:28   #37
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 8.587
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Babak


ich könnte mir vorstellen - dass Paganini keine Freude an so einer Situation gehabt hätte..

http://www.br-online.de/kinder/frage...on/2007/01777/

http://de.wikipedia.org/wiki/Niccol%C3%B2_Paganini


mfG.
Andreas
__________________
Wichtigst sind ein gesunder Schlaf, und eine gute Verdauung...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2009, 21:30   #38
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
wie kann man verhindern - dass das bei so einem "phantastischem" neuen Instrument passiert?!

was bei Guarnieri und Stradivari funktioniert - muss doch überall funktionieren - oder nicht?!
Hallo Andreas,

von den alten Instrumenten sind auf diese Weise natürlich auch etliche "über den Jordan" gegangen - die sind heute einfach vergessen. Ich kenne das Problem, weil mein Bruder erst Geige und dann Kontrabaß gespielt hat. Der Geigenbauer hat uns damals so beraten, was der Vorteil ist, den man hat, wenn man ein älteres Instrument und kein "brandneues" kauft.

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2009, 21:37   #39
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.631
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ich erinnere mich an eine TV-Dokumentation über Stradivari Geigen wie selbige mit modernsten Methoden untersucht wurden. Ein Resultat: Die Lacke und Lasuren mit denen die Geigen behandelt wurden sind nicht eindeutig analysierbar, haben aber mit Sicherheit großen Einfluss auf den (typischen) Klang sowie auf die Langzeitkonstanz der Gesamteigenschaften. Die alten Geigenbauer haben also so manches Geheimnis mit in's Grab genommen ....

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2009, 21:37   #40
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Fakt ist, daß alle großen Geiger entweder eine Stradivari, Giarneri oder Amati spielen. Aber letztlich kommt es auf den individuellen Klang des jeweiligen Instruments an. Itzhak Perlman hat für seine Aufnahme der Bach-Partiten zwei Instrumente verwendet, eine Guarneri und eine Stradivari. Die Guarneri klingt ungemein sauber und präzise, die Stradivari romantisch, mit sinnlich-verführerischem Schmelz. Hochinteressant! Ann-Sophie Mutter sagte, daß Menuhins Stradivari ein wunderbares Instrument sei - nur nicht für sie!

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2009, 13:58   #41
Bluenote
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von carlinhos Beitrag anzeigen
Hallo Bluenote,

das hatte ich auch vor, aber wenn Du es machst, habe ich auch nichts dagegen und werde mich an der hoffentlich spannenden Diskussion gerne beteiligen. Vielleicht wäre die Lösung für unser Dilemma ein aktiver Lautsprecher mit Röhren. Ob es sowas schon gibt?

Gruss, Karl


Hallo Karl,

nene, dann mach du das lieber, denn es war deine Idee. Ich lasse dir den Vortritt, es wird bestimmt spannend.


Aktive Lautsprecher mit Röhren, auch nicht schlecht. Meine Idee dazu habe ich gestern diskutiert. Ich denke dabei an eine externe aktive Weiche mit Röhren. ich habe Zweiwege Lautsprecher und wurde gerne meine Basslautsprecher mit Röhrenmonos antreiben und die Breitbänder ebenafalls, jedoch mit Lautstärkeregelung, so dass ich hier variable bin. Quasi eine besondere Bi-Ampinglösung.
Zudem modifiziere ich den Raum etwas und dann sollte das schon passen.

Mal schaun ob das so funktioniert wie ich es mir vorstelle. Aber es ist Zukunftsmusik und ich denke noch weiter darüber nach.

Beste Grüße

Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2009, 14:17   #42
Spalatro
Ermüdeter Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2008
Beiträge: 1.709
Spalatro befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von carlinhos Beitrag anzeigen
Vielleicht wäre die Lösung für unser Dilemma ein aktiver Lautsprecher mit Röhren. Ob es sowas schon gibt?
Die vollaktive Criterion TCI 1A von T+A hat zumindest eine Endstufe in Röhrentechnik. David weiß eventuell mehr darüber, er hatte das Modell früher im Programm.
Spalatro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2009, 14:25   #43
Amerigo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Amerigo
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 1.683
Amerigo
Standard

Zitat:
Zitat von Spalatro Beitrag anzeigen
Die vollaktive Criterion TCI 1A von T+A hat zumindest eine Endstufe in Röhrentechnik. David weiß eventuell mehr darüber, er hatte das Modell früher im Programm.
Frag besser Bernd (SmS), der hat den LS seriös evaluiert für sich und dabei verwertbare Ansichten gewonnen. Die sich 1:1 mit meinen decken.

Gruss

David-CH
Amerigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2009, 15:32   #44
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Bluenote, Spalatro, Amerigo

ich habe einen eigenen Thread zu diesem Thema eröffnet:
http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=4868
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de