HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.04.2009, 14:46   #31
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der von mir kopierte Teil bezüglich Dynamikkompression stammt nicht von Krings, sondern von Friedrich Müller (Silbersand). Es ist auch kein Schreckgespenst, nicht "unrealistisch", kommt auch nicht aus irgendeiner "Szene", sondern beschreibt ganz sachlich einen Fakt.

Man kann das anerkennen oder bleiben lassen. Du läßt es bleiben. Macht ja nichts. Ändert aber nichts daran, daß es so ist wie beschrieben. Der Text spricht ja für sich.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2009, 15:13   #32
moby dick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Natürlich gibt es Dynamikkompression. Bei schlechten Chassis mehr als bei guten. Wenn man die guten nimmt, ist es unhörbar. Mal sehen, da hatte ich einen Text..

http://hifi-selbstbau.de/index.php?o...hnik&Itemid=66

Wie schon mal von mir geschrieben, darf man es nicht übertreiben. Die erwähnten Boxen in CB haben 2 Tieftöner in je 40 Liter. Klein ist was anderes. Und bei 2 TT statt 1 ist die thermische Belastung schon mal halbiert, das bißchen Anhebung belastet die 2 Chassis nur wenig mehr und kann vernachlässigt werden.

Geändert von moby dick (06.04.2009 um 15:35 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2009, 15:17   #33
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.735
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

OK, so kommt es von Hr. Müller. Hätte nicht geglaubt, dass er mit so etwas argumentiert.

Gestern bei unseren Blindtest haben wir es ja wieder deutlich gesehen. 4 Volt Spitzenspannung - aber bei 16 Bit Vollaussteuerung gemessen (!) - entspricht etwa 2-4 Watt Leistung je nach Impedanz und das war für die meisten Leute "Normalpegel". Schon deutlich lauter und im Wohnbereich kaum noch machbar sind ca. 8 Volt Spitzenspannung (entspricht 8-16 Watt Leistung bei Vollaussteuerung).

Da aber davon auszugehen ist, dass Musik in höherer Qualität Spitzenpegel nur in Form von Impulsen erreicht, kann man diese Leistungen getrost noch einmal halbieren.

Womit wir bei realistischen 1-2 Watt angekommen sind, die man im Wohnbereich mit üblichen passiven Lautsprechern benötigt.

Dass Leute die ordentlich pegeln (ich gehöre dazu) in ganz andere Leistungsregionen vorstoßen ist schon klar, aber auch hier wird immer wieder unrealistisch hochgerechnet.

Die Realität: wenn ich bei mir im Keller pegle dass kein Auge mehr trocken bleibt, laufen (gemessene) Spitzen von 200 Watt an den 12 Zöllern (im Tiefmitteltonbereich gibt es den höchsten Leistungsbedarf, nicht bei den Subwoofern). Das ist aber immer noch weit von einer thermischen Kompression entfernt, denn diese Chassis sind für 600 Watt Spitzenbelastbarkeit ausgelegt.

Wie gesagt, mich stören immer nur diese Schreckgespenster, die ohne Hinterfragung - schon gar nicht mittels Messung - dahin- bzw. nachgeplaudert werden.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2009, 15:31   #34
moby dick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Der von mir kopierte Teil bezüglich Dynamikkompression stammt nicht von Krings, sondern von Friedrich Müller (Silbersand). Es ist auch kein Schreckgespenst, nicht "unrealistisch", kommt auch nicht aus irgendeiner "Szene", sondern beschreibt ganz sachlich einen Fakt.

Man kann das anerkennen oder bleiben lassen. Du läßt es bleiben. Macht ja nichts. Ändert aber nichts daran, daß es so ist wie beschrieben. Der Text spricht ja für sich.

Gruß
Franz
Schöner Werbetext
  Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2009, 16:03   #35
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.735
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Gegen Werbetext ist ja nichts einzuwenden, aber "realistische Sachlichkeit" kommt aus meiner Sicht immer viel besser an als alles Andere.
Hr. Müller hat es nicht notwendig mit unrealistischen Schreckgespenstern zu argumentieren.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2009, 22:50   #36
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Schöner Werbetext
Wieso Werbung? Da setzt sich jemand kenntnisreich mit purer Physik auseinander. Ist schon ein lustiges Forum hier. Da gibt man euch mal eine detailierte Beschreibung zu lesen, und das ist dann Werbung.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2009, 23:12   #37
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.176
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Alles eine Frage der Lautsprecher.
Ich kann mich noch entsinnen, dass ich in den 80ern unsere selbstgebaute JBL-Bassreflex/Horn-Kombi mit einem PA-Verstärker angetrieben hatte, der vorne Leistungsanzeigen für die beiden Kanäle hatte. Selbst bei ohrenbetäubenden Lautstärken bewegten sich die Zeiger kaum.
Den gleichen Verstärker konnte ich dagegen mit anderen Lautsprechern so weit bringen, dass die Schutzschaltung ansprach.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de