HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2009, 23:17   #1
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.596
WMN
Standard Darf man Monoendstufen aufeinander stellen?

Bei mir wird's momentan mit dem Platz zwischen den Lautsprechern etwas knapp, da ich mir einen LCD-Fernseher (als Monitor für meinen Mac Mini) in mein Rack stellen möchte.
Das Problem ist, dass ich zusätzlich eine ausfahrbare Leinwand benutze, die bei Filmen zum Einsatz kommt. Wenn ich den Fernseher nun einfach oben aufs Rack stelle, steht er direkt im Bild, wenn die Leinwand ausgefahren wird.
Die einzige Lösung, die mir einfällt, wäre das Übereinanderstellen meiner Classé CAM-400; alternativ und optisch schöner wäre es, wenn ich auf einer Monoendstufe den CD-Player, auf die andere die Vorstufe platzieren würde.
Allerdings weiß ich nicht, ob das zu einem Schaden an den Geräten führen könnte (Temperatur der Monos).
Kann mir jemand diese Grundsatzfrage beantworten?
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 23:24   #2
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ WMN , die sachen von Classe sind schon sehr gut aufgebaut ..

Weiss ja nicht was du für Speaker damit betreibst .. und wie warm die Monos werden ..

Ansonsten kannst du etwas dazwischen packen , also unter die Füsse des oberen Monoblocks um den Abstand zwischen den Monos zu erhöhen ..


grüsse , Florat


www.SETA-AUDIO.de
  Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 23:52   #3
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.596
WMN
Standard

Ich benutze zwei B&W 801 D.
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 00:36   #4
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von WMN Beitrag anzeigen
Ich benutze zwei B&W 801 D.
schön , ja und werden die Monos nun übermäßig warm ( mehr als Handwarm )

bei den Pegeln mit welchen du so Hörst .. ?

Ansonsten würd ichs drauf ankommen lassen .. und es einfach Probieren.

Die Classes haben bestimmt auch Sicherungen gegen Überhitzung ..

Und wenn diese Schutzschaltungen eben ansprechen ist es zu Warm ..

Kapputt geht da Nichts ..


grüsse , Florat

www.SETA-AUDIO.de
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 00:53   #5
lia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn ich richtig gelesen habe, dann verbraten die Classe 170 Watt im Leerlauf, dürfte also weit mehr als lauwarm werden. Classe fordert mindestens 15cm Luft nach oben, daran würde ich mich auch halten.
Monos würde ich eh nicht ins Rack, sondern gleich neben die LS stellen.

Gruss
Franziska
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 06:39   #6
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.536
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

So schnell passiert nichts!

Einfach ausprobieren. Was gleich einmal passieren könnte ist, dass es aus den Laustprechern brummt (Einstreuung vom Magnetfeld der Trafos). Ist das nicht der Fall, einmal spielen (wie üblich) und alle 10 Minuten die Temperatur fühlen. Solange man noch die Hand auf den Kühlkörpern belassen kann, ist alles im grünen Bereich.

Die Hersteller sichern sich nur immer ab so gut es geht und nehmen dabei auch die schlimmsten Zustände an (Saunabetrieb;)). Deshalb Angaben wie 15cm oben freilassen.....

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 11:26   #7
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.490
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich würde aber auch bedenken, dass beim Stapeln die Luftzirkulation nicht mehr so gut funktioniert. Außerdem sagt man, dass bestimmte Bauteile (z.B. Elkos) schneller altern, wenn man sie eher im oberen Bereich der vetrtetbaren Temperaturen betreibt (nein, dazu hab ich keine Studie...).
Du kannst das aber einfach ausprobieren: Stell die Sachen übereinander und kontrollier mal nach ein paar Stunden Musikhören, ob die Geräte bei dieser Aufstellung sehr viel wärmer werden.


lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 11:33   #8
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Reno , meine Monos hab ich auch nicht in einem Rack stehen , wie Du weisst ..

Ich hab die sachen lieber in der "Luft" stehen ... also auch von Unten offen ..:

Was Nützt es wenn die Hitze nach oben abziehen kann , wenn die Geräte von unten nicht mehr Luft einatmen können .. ( Kamineffekt ! ) .. ?

Bin halt kein Fan , von Racks ...


grüsse , Florat

www.SETA-AUDIO.de
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 11:46   #9
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.490
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Florat Beitrag anzeigen

Bin halt kein Fan , von Racks ...

du hast aber auch einen sehr stabilen Betonboden. Bei wackeligen Dielen sieht's schon etwas anders aus....


lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 11:50   #10
Schärfer mit Senf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Für Monos gilt dasselbe wie für alle Verstärker (ausser, daß nur ein Kanal verstärkt wird, ist's nämlich nichts Anderes):

Bei aussenliegenden Kühlkörpern weniger problematisch als bei innenliegenden (Kamineffekt, Florat hat's angesprochen). Dennoch sollte man auch diese nicht unbedingt auf Florteppich ohne Unterlage stellen, weil die meisten trotzdem den Kamineffekt nutzen.

Ich verstehe sowieso nicht, warum man sich Monos anschafft, um sie dann ins Rack zu stellen. Den grössten Vorteil spielen sie aus, wenn sie zu den LS gestellt werden und das LS-Kabel so kurz wie möglich gehalten werden kann.

Also: wenn übereinander, dann mit gebührendem Anstand, sonst heizt der untere den oberen noch zusätzlich.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 12:01   #11
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.536
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Bald haben wir's wieder: eine (einfache) Frage und Jeder der antwortet, hat eine andere Meinungen dazu.

Der arme Fragesteller!

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 12:24   #12
Schärfer mit Senf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Bald haben wir's wieder: eine (einfache) Frage und Jeder der antwortet, hat eine andere Meinungen dazu.

Der arme Fragesteller!

Gruß
David
Am besten, du schreibst jetzt noch deine, damit er weiss, wie es sich "wirklich" verhält.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 12:30   #13
Albus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tag,

warum nicht die BDA zu Rate ziehen? Unter 'Notice' und Seite 6, 'Placement and Ventilation' findet sich, was der Hersteller für seine CA-M400 sagt: http://www.classeaudio.de/fileadmin/...CA-M400-ML.pdf

Unterschreitet man die gesetzten Abstände, dann eben auf eigenes Risiko, da hilft einem Nutzer kein fremder Ratschlag.

Freundlich
Albus
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 12:38   #14
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Gut Albus, daß du mal die Bedienungsanleitung eines Gerätes zur Sprache bringst. Die ist nämlich dazu da, gelesen und beachtet zu werden. Und sie beantwortet in aller Regel auch alle Fragen, die mit dem Gebrauch in Zusammenhang stehen.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 12:39   #15
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Albus , ja so eine Herstellerempfehlung ist ne Feine sache ... :

Sind meisstens nur Absicherungen vor einem vor einem Servicefall ... Deffekt .. Garantie :

Nur welche Erfahrungen hast du gemacht .. ?


grüsse , Florat


www.SETA-AUDIO.de
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de