HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Reinigung und Pflege

Reinigung und Pflege Tipps zur Pflege unserer Geräte und Musikkonserven

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2017, 02:14   #1
Popolos
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2017
Ort: Wien
Alter: 52
Beiträge: 33
Popolos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Nass gespielte Schallplatten reinigen

Hallo,
Ich habe einen Stapel nass gespielter LPs bekommen, die möglicherweise die letzten 40 Jahre nicht mehr gespielt wurden.
Wie kriege ich die am besten sauber? Habe mir kürzlich eine Knosti zugelegt und bin weit davon entfernt an eine WaMa mit Absaugung zu denken.
Gibt es eine sinnvolle Vorbehandlung, zB mit einem Reinigungsmittel oder sonst einen Trick, um die Ablagerungen zu lösen?
Gruß Andreas
Popolos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 07:31   #2
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.127
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

Die Knosti nutze ich auch seit Jahren und erziele damit zufriedenstellende Ergebnisse.

Ich verwende ein fusselfeies aber saugfähiges Microfasertuch, mit dem ich die Platten nach der Wäsche mit kreisförmigen Bewegungen weitgehend trocken reibe bevor ich sie in den Trockenständer stelle.

Als Reinigungsmittel mixe ich mir ich mir eine Mischung aus Isopropanol aus der Apotheke und destilliertes Wasser (50:50) mit einem kleinen Tropfen Spüli selber zusammen. Das ist genauso gut wie die Originalmischung und erheblich billiger. Nach der Reinigung filtere ich das Zeug durch einen handelsüblichen Kaffeefilter, der ist praktischer als der mitgelieferte Filter. So kann man die Suppe mehrfach verwenden. Irgendwann ist natürlich schluss, dann muss man das Zeug wegschütten. Wie oft man die Flüssigkeit verwenden kann, hängt vom Verschmutzungsgrad der Platten ab.

Verdreckte Platten durch Nassabspielen sollte man mit der Knosti rückstandsfrei sauber bekommen.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 08:13   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.732
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

Bist du unzufrieden mit dem Ergebnis, weil du nach einer Vorbehandlung fragst? Bringt die Reinigung nichts?

Ansonsten würde ich sagen, zweimal machen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 08:21   #4
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.127
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

Ja, wenn es beim ersten Mal nicht so richtig geklappt hat, nochmal waschen. Bei ganz hartnäckigen Fällen hilft auch ein kurzes einweichen, so 10 bis 15 Minuten.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 20:39   #5
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

Servus,

wenn du Zugang zu einem von der Größe passenden Ultraschallbecken hast, dir das Label auf der Platte egal ist, dann gibt es keine bessere Methode zur Reinigung. Ich habe in der Arbeit Zugang zu einem großen U-Schallbecken und VE-Wasser ( Vollentsalzt )

Etwas Reiniger in das Becken um die Oberflächenspannung zu brechen und dann die Platte eintauchen und für ein paar Sekunden den U-Schall aktivieren. Der Dreck der sich aus den Tiefen der Rillen löst ist unglaublich. Danach mit VE-Wasser rückstandsfrei abspülen und mit Druckluft die Rillen ausblasen, aber Vorsicht auf's Label. Papier saugt sich voll und mit zu viel Luftdruck löst du Schichten vom Label ab und das sieht dementsprechend aus.

In Punkto Reinigungsleistung kommt da nix mit, was der Markt anbietet. Wer das mal gemacht hat, der weiß wie knisterfrei eine saubere Platte sein kann.

Wegen des Labels ist das nix für Sammler, aber alles für Hörer

Gruß, Paul
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 13:43   #6
Popolos
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2017
Ort: Wien
Alter: 52
Beiträge: 33
Popolos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

Meine Frage war noch vor dem Waschen gestellt.

Nachdem ich einmal gewaschen habe, ist das Ergebnis sehr unterschiedlich, von fast nichts mehr hörbar bis noch ordentliches Knaxen. Eine Platte, dir mir besonders heikel erschien, habe ich gleich vorher mit Spülmittel und Mikrofasertuch unterm Wasserhahn vorgereinigt, bevor sie in die Knosti kam. Das Ergebnis war schon mal nicht so schlecht. Alle anderen wurden nach dem ersten Trocknen gleich nochmals gewaschen.
Allerdings ist der Schmand, der auf der Nadel kleben bleibt, schon bedenklich .

Natürlich werde ich noch einmal alle waschen, und vorher - falls mich nicht jemand entsetzt zurückreissen sollte - mit Spülmittel vorbehandeln.
Popolos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 19:29   #7
HifiFreund
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HifiFreund
 
Registriert seit: 28.02.2016
Beiträge: 271
HifiFreund befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

Hallo

Benutzte doch eine richtige Plattenwaschmaschine, die auch saugt.
Die Knosti ist eigentlich nur ein Dreckverteiler.
Habe da auch eine - aus den Anfängen der LP-Reinigung - rumliegen.
Werde ich demnächst mal auf den Sperrmüll geben.

Zufrieden war ich erst mit einer Hannl.
Da du keine richtige PL-Waschmaschine hast, würde ich die entsprechenden Platten zu einem Händler bringen, der diese dir dann saugend wäscht.

__________________
MfG
HifiFreund
HifiFreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 22:34   #8
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.228
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

Meine Vorgehensweise :

Platte ein letztes mal Nass abspielen und digitalisieren . Und dann per Software reinigen.

Platte trocknen lassen. Danach in die Abstellkiste damit ....
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 23:45   #9
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 7.093
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

will man die platte nass absaugen, braucht man die teure platten waschmaschine nicht unbedingt, es gibt ja inzwischen so handliche nasssauger mit gummilippe, wie sie zum fenster reinigen verwendet werden. kosten einen bruchteil und können das gleiche.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 07:53   #10
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.127
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
will man die platte nass absaugen, braucht man die teure platten waschmaschine nicht unbedingt, es gibt ja inzwischen so handliche nasssauger mit gummilippe, wie sie zum fenster reinigen verwendet werden. kosten einen bruchteil und können das gleiche.
Da muss ich mal ein deutliches Ausrufungszeichen setzen. Wenn man z.B. die Knosti benutzt und trotztem eine Absaugung haben will, sollte man sowas nehmen. Ist viel billiger zu haben und leistet locker das Gleiche.

https://www.bauhaus.info/fensterrein...line&pla_stco=

Was das Problem betrifft, dass Platten auch nach dem Trocknen immer noch deutliche Störgeräusche zeigen, es gibt auch andere Gründe für Knacken und Knistern als Dreck in den Rillen. Z.B. schlechte Pressungen oder einfach Verschleiß bzw. Kratzer. Da hilft dann auch keine Wäsche mehr.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 18:04   #11
Popolos
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2017
Ort: Wien
Alter: 52
Beiträge: 33
Popolos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
will man die platte nass absaugen, braucht man die teure platten waschmaschine nicht unbedingt, es gibt ja inzwischen so handliche nasssauger mit gummilippe, wie sie zum fenster reinigen verwendet werden. kosten einen bruchteil und können das gleiche.
Die Welt ist manchmal viel einfacher, als man denkt
Aber kann man da auch nichts kaputt machen, wenn man einfach mit einem Gummi über die Platte wischt?
Popolos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 18:24   #12
HifiFreund
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HifiFreund
 
Registriert seit: 28.02.2016
Beiträge: 271
HifiFreund befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

Ich würde meine Schallplatten niemals mit diesem Fenstersauger absaugen!

__________________
MfG
HifiFreund
HifiFreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 19:32   #13
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 7.093
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

so lange man nicht bombenfest draufdrückt und die rillen einebnet
es geht ja darum den dreck und die sauce abzusaugen.
mit dem gummi würd ich nicht wischen, sondern den würde ich als dichtspoiler für den luftsaugzug betrachten
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 11:48   #14
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.127
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Nass gespielte Schallplatten reinigen

...das denke ich auch. Einem sehr harten und abriebfesten Kunststoff wie PVC dürfte die weiche Gummilippe eines solchen Fenstersauges kaum etwas anhaben können.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de