HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Analoge Tonquellen

Analoge Tonquellen Plattenspieler, FM-Tuner, Kassettenrekorder, Spulentonbandgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2017, 13:36   #181
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 1.795
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
Das Problem sehe ich darin, wenn man sich Titel auf LP kauft, welche derart auch auf CD erhältlich sind, welche der LP überlegen ist. ..
... und was ist mit loudness war? Ein Quell der Freude ist das nicht.
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 13:47   #182
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.947
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Der Loudness War ist eine Erfindung des Vinyl Zeitalters ...

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 16:29   #183
B. Albert
...
 
Benutzerbild von B. Albert
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.626
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Zitat:
Zitat von Leo1 Beitrag anzeigen
...Hier in Basel eröffnet demnächst wieder ein Laden der sich ganz auf die Schallplatte konzentriert. Werde ihn sicher auch besuchen.

http://www.zihlmann.ch/fachgeschafte...ergasse-basel/
Du Glücklicher !

Bei uns gibt´s leider nur noch ganz wenig Auswahl an Plattenläden. Aber zum Glück gibt es ja noch Online-Händler mit Neuware.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 17:05   #184
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 1.795
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Der Loudness War ist eine Erfindung des Vinyl Zeitalters ...

LG, dB
... ich habe letztens einen Bericht über die Produktion einer LP der Berliner Philharmoniker gelesen; u.a. ging es darum, bei extrem lauten Stellen den Schneidstichel so exakt zu führen, dass zwischen den Rillen immer genug Material stehen blieb.

Dass da auch mit Loudness War gearbeitet werden könnte, ist mir gar nicht in den Sinn gekommen.

Ich habe zwar nur etwas über 100 alte Vinyl-Platten, und die sind alle relativ leise.

Ich habe gerade 3 CDs von John Lee Hooker durch, und "Boom Boom" ist ca. 10 dB lauter als die beiden älteren.
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 17:21   #185
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.947
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Du musst nur mal hier sehen - von John Lee Hooker gibt's von hervorragend bis absolut sch...wach so ziemlich alles. Es lohnt unter Umständen nach einer guten Auflage zu suchen ....
http://dr.loudness-war.info/album/li...+hooker&album=

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 17:37   #186
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.438
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

das sind die segnungen des remix und remasters. wobei man anmerken muss, bei manchen älteren aufnahmen wurde einfach auch viel pegel verschenkt. wenn nicht mit künstlichen mitteln alles nur angehoben wurde und geköpft, kann das auch ok sein.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2017, 13:21   #187
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 8.850
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

http://www.zeit.de/kultur/musik/2017...msatz-comeback
__________________
Wichtigst sind ein gesunder Schlaf, und eine gute Verdauung...

Erfolg ist durch nichts zu ersetzen...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 15:00   #188
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.692
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Da werden leider auch nur wieder die alten Mythen und Legenden hochgekocht...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 15:05   #189
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 12.947
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Lasst sie doch leben - sie hat es verdient !!!

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 15:29   #190
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 11.692
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

...da sage ich ja auch nichts gegen, ich werde meine Platten auch nicht wegwerfen, warum sollte ich auch?

Nur ärgert mich dieser Blödsinn der immer wieder verbreitet wird...

Beispiel:

Zitat:
Während Kenner historischer Vinylaufnahmen deren breites Klangspektrum loben, ist in Zeiten digitaler Musikstudios zu bedenken, dass so gut wie alle digitalen Tonaufnahmen stark komprimiert sind und sehr hohe und sehr niedrige Frequenzen einfach wegschneiden.
...

Um den Unterschied zwischen CD und neuer Schallplatte überhaupt hörbar zu machen, müsste man eigentlich die gesamte Aufnahmetechnik verbessern.
Was für ein grober Unfug!!!

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2017, 18:36   #191
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.801
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Um den Unterschied zwischen CD und neuer Schallplatte überhaupt hörbar zu machen, müsste man eigentlich die gesamte Aufnahmetechnik verbessern.


Ja das ist schon der Brüller. Eine Studer A800 ist einer ollen Vinylplatte haushoch überlegen ...


PS : http://x.studiofrisson.com/sfdc/p0bi...al.frisson.jpg
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/

Geändert von Mrwarpi o (06.08.2017 um 18:42 Uhr).
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 07:21   #192
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.229
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Zitat:
Nur ärgert mich dieser Blödsinn der immer wieder verbreitet wird...
Mich auch, aber das ist doch nur ein Beispiel aus "Tausenden". Im Zusammenhang mit der Musikwiedergabe wird fast nur Blödsinn dahergeredet, wegen Nichtwissen, weil viel nachgeplappert wird, weil die meisten Ansichten nur auf Vorurteilen beruhen und weil immer nur suggestiv gehört wird. Dazu kommen noch Werbeaussagen und "Tipps" von Leuten, die etwas verkaufen wollen. Dieser "Mix" führt automatisch zu "gebündeltem Unsinn".
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 13:37   #193
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.438
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

verbesserte aufnahmetechnik ist erst einmal viel mehr arbeitsaufwand (kosten)
technikmäßig ist der finanzielle aufwand gar nicht sooooo arg vergleichsweise (das war früher teurer), was man nicht hat, kann man mieten oder wer es oft macht, mit leasing finanzieren.
es sind einfach die mannstunden die ins börsel schlagen (auch in der nachbearbeitung womöglich für verschiedene formate, sprich stereo, surround, video).
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2018, 10:01   #194
celestron
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2018
Ort: Färd, Franggen (übersetzt Fürth/Bay.)
Beiträge: 117
celestron befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...da sage ich ja auch nichts gegen, ich werde meine Platten auch nicht wegwerfen, warum sollte ich auch?

Nur ärgert mich dieser Blödsinn der immer wieder verbreitet wird...

Beispiel:



Was für ein grober Unfug!!!

Gruß

RD

Naja, so falsch ist der erste Teil der Aussage nicht. Mehrere Toningenieure haben mir bestätigt, das heutzutage tatsächlich auf die Hörgewohnheiten des Großteils der jungen Klientel ab 15 und deren Mobilgeräte bzw. später dann das Auto abgemischt wird, was in erster Linie bedeutet, daß die Aufnahmen bis zum Anschlag ausgesteuert werden und somit kein Headroom mehr vorhanden ist. Das sieht man sehr schön bei loudness-war.info

Das man allerdings erst neues Aufnahme-Equipment entwickeln muß, um Unterschiede zwischen Digital und Analog heraus zu stellen, ist echter Quatsch. In der digitalen Anfangszeit mag es schwieriger gewesen sein. Seit es brauchbare 16bit Soundkarten für PC´s gibt aber nicht mehr .

Gruß

Klaus
celestron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2018, 11:35   #195
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.229
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Wenn es schlecht klingt, ist in den seltensten Fällen der Datenspeicher oder das Format schuld.

Wie bei HiFi üblich, wird laufend an den falschen Stellen "hochgetunt". Noch höhere Auflösung, noch bessere technische Daten bei den Geräten (die ohnehin schon um ein Vielfaches besser sind als notwendig), "Superkabel" und ähnlicher Schwachsinn.

Zum Eigentlichen: ich habe von analoger Platte schon Musik in einer Qualität gehört, die "zum Niederknien" war. Abgetastet wurde nass, der Plattendreher (samt Arm und System) war ein ziemlich billiger, die Elektronik ebenfalls, nur die Lautsprecher waren mittelpreisig (Kef Standboxen). Sehr gut war die Raumakustik, es gab absolute Symmetrie und auch sonst wurde alles weitestgehend richtig gemacht.

Umgekehrt habe ich schon unzählige Anlagen gehört (Quellgerät CD-Player), die ein Vielfaches davon gekostet haben, wo alles laut Medien, Testberichten und Werbung "super" war.....geklungen hat es allerdings katastrophal. Von Stereo keine Rede, absolut lästiges Gedröhne und schon bei leicht erhöhter Lautstärke gab es "unerträglichen akustischen Brei".
Die Besitzer davon waren trotzdem zufrieden und stolz auf ihre tolle Anlage.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de