HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Analoge Tonquellen

Analoge Tonquellen Plattenspieler, FM-Tuner, Kassettenrekorder, Spulentonbandgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2016, 22:20   #166
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.317
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Zitat:
Zitat von Leo1 Beitrag anzeigen
Das Ende der Langspielplatte ist die Auslaufrille… Danach wird umgedreht und der Anfang der Langspielplatte beginnt….
So isses

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2016, 08:50   #167
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.257
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Dass die analoge Schallplatte technisch alles andere als optimal ist, kann man nicht bestreiten. Aber so eine große schwarze Scheibe kann trotzdem unglaublich gut klingen, wenn Mastering und Pressung gut sind. Und natürlich muss der Dreher eine gute Technik mitbringen.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2016, 09:27   #168
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 7.278
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Zitat:
Zitat von Leo1 Beitrag anzeigen
Das Ende der Langspielplatte ist die Auslaufrille… Danach wird umgedreht und der Anfang der Langspielplatte beginnt….
das hat wirklich was...

__________________
Wichtigst sind ein gesunder Schlaf, und eine gute Verdauung...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2016, 23:30   #169
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.317
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
das hat wirklich was...
Eben, versuche mal die Rückseite einer CD abzuspielen ...

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2016, 09:51   #170
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.300
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen
Eben, versuche mal die Rückseite einer CD abzuspielen ...

VG Bernd

Welch bahnbrechende Erkenntnis ....
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2016, 12:07   #171
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.257
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

...bei der CD geht das nicht, wegen des Herstellungsverfahrens. Bei der DVD dagegen kann man es machen, da gibt es Wende-DVDs, wenn auch sehr wenige. So eine habe ich auch.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2016, 12:43   #172
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.669
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Vielleicht zwei CDs Rücken an Rücken kleben ?

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2016, 13:17   #173
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 7.189
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

sich an einem fuß am boden festzunageln, bessert keine kreislaufprobleme .....
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2016, 16:34   #174
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.257
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

...genau, Witzigkeit kennt keine Grenzen...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 01:12   #175
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

War jetzt mal beim Müller Drogeriemarkt oben in der Musikabteilung. Da traf mich der Schlag! Ein riesiger Gang voll mit LPs, das Stück nicht unter 20€, oftmals sogar die alten LPs die wir hatten bevor es richtig mit den CDs losging. Diese alten Cds bekommt man heute für einen mehrfachen Bruchteil dieser LPs sogar als Neuware dort!

Der Verkäufer sagte, sie hätten sogar Schwierigkeiten mit dem Nachbestellen wegen der niedrigen Kapazität der Presswerke. Viele Kunden hätten sich einen neuen Plattenspieler gekauft und genössen dieses Musikhören und würden sogar gerne so kleine Nebengeräusche der Platte hören. Geht's noch?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 08:36   #176
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.897
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Mich wundert dieser Trend, denn das ist eindeutig nichts Anderes als Nostalgie, wie das Fahren eines Oldtimers.

Zufällig habe ich gestern beim Training eine uralte Doppel-Langspielplatte von Brenda Lee gehört, die so gut wie gar nicht geknackst hat. Zuvor eine von Ray Charles, die bezüglich der Störgeräusche ganz entsetzlich war.

Alle diese Platten (ich schätze 300) habe ich von einem verstorbenen Freund "geerbt". Manche davon sehen unbenützt aus, manche sind schon optisch als "mehr oder weniger kaputt" erkennbar.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 08:58   #177
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.317
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Mich wundert dieser Trend, denn das ist eindeutig nichts Anderes als Nostalgie, wie das Fahren eines Oldtimers.
Eben drum !

Es gibt doch viele Automobilisten, die Spass an Oldtimern haben.

Ich hatte mich im vergangenen Sommer mit dem Sohn (23 Jahre) und dessen Freundin - gleiches Alter - lange auf eine Feier darüber unterhalten, dass sie beide gebrauchte Plattendreher erworben haben und mit viel Lust und Freude Langspielplatten hören. War selber ein wenig überrascht, aber Vinyl ist nun mal seit einigen Jahren trendig, was ich selber auch verstehen kann. Macht einfach Spass, eine Platte aufzulegen.

Und der MP3 und Spotify "geschädigten" Generation sind die Klangeinschränkungen herzlich egal.

VG Bernd

Geändert von B. Albert (24.04.2017 um 09:14 Uhr).
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 10:06   #178
Leo1
Benutzer
 
Benutzerbild von Leo1
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 947
Leo1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

...und ich habe mir ja soeben den dritten Plattenspieler ins Haus geholt, aber nicht um in nur anzusehen, nein, sondern um in auch zu gebrauchen.

Hier in Basel eröffnet demnächst wieder ein Laden der sich ganz auf die Schallplatte konzentriert. Werde ihn sicher auch besuchen.

http://www.zihlmann.ch/fachgeschafte...ergasse-basel/
__________________
Viele Grüsse Leo
Leo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 13:49   #179
Boxenschieber
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Hi,

Zitat:
Geht's noch?
danke, gestern gings noch.

Wo ist eigentlich das Problem?

mfg Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 14:00   #180
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das endgültige Ende der Langspielplatte?

Das Problem sehe ich darin, wenn man sich Titel auf LP kauft, welche derart auch auf CD erhältlich sind, welche der LP überlegen ist. Nie würde ich eine LP neu kaufen, welche ich vielleicht schon etwas abgenutzt im Bestand habe, sondern dann statt dessen die klanglich überlegene CD kaufen. Für LPs die man im Bestand hat sieht das natürlich anders aus oder wenn man sie sehr preiswert gebraucht oder geschenkt bekommt. Außerdem kann man die CD viel leichter mobil machen als eine LP umzuwandeln, da gehen 2 bis 3 Stunden je LP drauf.

Einem gratis LP Download MP3 als Gutschein beim Kauf traue ich nicht so ganz, einmal wegen des Datenschutzes, zum anderen weil ich verschiedene digitale Versionen zu unterschiedlichen Zwecken verwende. Ein vorhandenes MP3 z. B. in eine platzsparendere Bitrate herunterzukonvertieren gelingt zwar technisch, aber bringt Verluste. Und möchte man ein MP3 in einer besseren Qualität als diesen Gratisgutscheindownload haben, so schaut man in die Röhre.

Mal angenommen, dass es diesen Loudness-War bei neuen LPs (egal ob Neuerscheinungen oder nur Nachpressungen) nicht gibt, so ist dies noch keine Garantie dafür, dass der MP3 Download dann nicht doch gegenüber der LP Kompressionen / Loudness-War enthält. Daher würde ich dann eine digitale Version einer gekauften LP immer selbst erstellen, auch wenn dies Verluste gegenüber dem Gratisdownload bedeuten könnten gemessen an der LP und verwendetem Plattenspieler. Mir persönlich bereitet das Selbsterstellen mit Audacity (manuelle Titeleinsprünge) sogar noch Spaß. Aber nur deshalb kaufe ich mir ohne Not keine LP mehr.

Edit: Wenn man sich die digitale Version von einer LP selbst erstellt, dann hat man auch den (vielleicht sogar erwünschten) "Klang" dieser LP und schont diese später beim oftmaligen musikhörendem Abspielen, wodurch sie ja jedesmal etwas schlechter wird, und vereint derart den schnellen Zugriff auf diese sowie gewünschte Titelsprünge gleichsam mit der modernen digitalen Welt. Allerdings ist das Selbstdigitalisieren nicht Jedermanns / Jederfraus Sache / Vergnügen. Außerdem würde ein Plattenspieler dann nur noch für den Digitalisierungszweck "degradiert", was einem LP-Liebhaber zutiefst zuwider sein dürfte.

Edit: Viele LP-Liebhaber berichten außerdem von dem schönen nostalgischen Gefühl beim Auflegen einer Platte auf den Plattenteller sowie der Bedienung des Plattenspielers. was genau gerade die junge / jungere Generation wieder zum Plattenspieler greifen lässt statt zur CD oder verlustlosem kostenpflichtigem Download, habe ich noch nicht nachvollziehen können. Nicht auszuschließen, dass sich der LP-Retro-Trend bald wieder umkehren wird. seitens der Musikindustrie wäre es vorteilhaft, zumindest einige Darbietungen ausschließlich auf LP-Basis ohne Downloadlinkgutschein anzubieten, um Raubkopien einzudämmen. Schade, dass es keinen Kompaktkassetten-Tapedeck-Retro Trend gibt oder sogar einen mit den alten Dreiwege-Kompaktanlagen incl. VU-Anzeigen im Tapedeckbereich: Das ist meine ganz persönliche Nostalgie.

Edit: Bei DUAL Automatikspielern mit unten am Plattenrand befindlichem Leuchtstroboskop, masseloser Auflagekraft und kardanischer Tonarmaufhängung bekomme ich auch heute noch ganz weiche Knie......ebenso wie bei den GRUNDIG Tapedecks (CN1030, CN730 mit zusätzlichem DNL, CN830) und den VU anzeigenden Tapedecks von DUAL und ITT oder besonders BASF mit Dolby und DNL, besonders die Rarität von Philips mit einem senkrechten Tapedeck, dazu die schöne rote BASF Ferro Super LH und knapp bis auf +3dB ausgesteuert bzw. die gelbe BASF LH auf 0 bis +1 dB schön anzusehen und ablesbar bei den in ihrem Zeigerrücklauf ölgedämpften VU-Metern von GRUNDIG. Diese gelbe gefiel mir damals bereits optisch am besten. Irgendwie hatte ich damals ein Fable für C120 Kassetten trotz der damaligen Bandsalatgefahr. Dagegen versuchte BASF mit seiner "SM Technik" gegenzusteuern.

Edit: Damals gab es auch schicke DUAL Hi-Fi Stereoanlagen, bestehend aus einem Plattenspieler mit darunter eingebautem Verstärker und passenden LS komplett dazu, in der erweiterten Version noch mit Empfänger (grünlich beleuchtete Senderskala) aber ohne Tapedeck, eigentlich ein Vorläufer das danach aufkommenden Turms.

Edit: Dazu dann die Musik angehört mit dem damals 200DM teuren schön gelb bepolsterten KH von Sennheiser (ich glaube HD 420 oder so, jedenfalls der Nachfolger des 414 mit den größeren Ohrpolstern), welcher eine Anschlussimpedanz von 2 Kiloohm hatte und an die rückwärtigen DIN LS Ausgänge angeschlossen wurde. dazu hatten seine Anschlussstecker noch rückwärtige Steckmöglichkeiten für die Lautsprecher, falls man kein zweites Paar schalten konnte. Und Für Monogeräte mit einem DIN LS Ausgang konnte man die beiden Stecker des Sennheisers ineinanderstecken. Oh man, waren das hochinteressante Teeniezeiten......

Geändert von DIN-HiFi (24.04.2017 um 15:17 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de