HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Signalbearbeitung

Signalbearbeitung Elektronikkomponenten, PC-Software und Musikdownload

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2016, 08:20   #31
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.569
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Einmesssysteme

das ist mir bewusst

aber man kann durch lautsprecherwahl (und aufstellung), hörplatzwahl, geschickten einsatz zb von regalen, hinterfütterung von bildern, einmesssystemen, akustikvorhängen einiges um klassen (eckhäuser) besser machen und zumindest soweit mildern, dass einem nicht die grausbirnen das musikhören vergällen.

wer das nicht kann oder will, hat ja immer noch die möglichkeit, sich eine hochwertige kopfhörerkette zusammenzustellen (zb ich in meinem arbeitszimmer), die dann ordentlich spaß macht. wer weniger im kopf haben will kann mit crossfield ein wenig abhelfen. es gibt abspielprogramme, die das können und auch kh verstärker.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 12:49   #32
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 976
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Einmesssysteme

Zitat:
Zitat von Svendrums Beitrag anzeigen
Mit Raummoden kämpfen wohl viele von uns.
...

... Und da meistens ein Wohnzimmer auch optisch eines bleiben soll steht einem die Tür von all jenen verfügbaren Mitteln nicht all zu weit offen.

... Meist kauft man ja ( komischerweise ) seine Komponenten doch erst wenn die Einrichtung des Wohnzimmer's schon komplett integriert ist.

Auch wenn man bestrebt ist alles so gut wie nötig ist, zu realisieren , so klappt manches auch nicht aus ganz banalen Gründen, leider . Was uns dann bleibt ist wohl nur der Griff zum Antimode und mit dem Kompromiss zu leben.


MFG Svendrums
... das mit den Raummoden wird m.E. ein klein wenig übertrieben, zumindest, wenn es nur ums Abhören geht.
Als ich vor 2 Jahren nach Raummoden jagte, stellte ich fest, dass Pegel und Dauer des Tones ausschlaggebend sind, bis die Raummoden anfangen zu nerven.
Und damals, in der Mietwohnung, wo ich über Zimmerlautstärke nie hinauskam, waren Raummoden für mich ein Fremdwort.
Erst im Eigenheim gesellte sich ein Helmhotz-Resonator hinzu.

.... dass mit der Wohnzimmereinrichtung stimmt. Meine damaligen Kompaktboxen habe ich auch nicht in die Schrankwand integriert, sondern vor der Schrankwand auf Zeitschriftenstapel in Ohrhöhe platziert. Meine Frau störte sich zwar daran, aber letztendlich war auch ihr an einem guten Klang gelegen.

.... als ich dann die Standboxen kaufte, kam auch eine neue Schrankwand mit. Meine Frau hats gefreut.

Ich habe mich so über die Jahre stets an bestem Stereo-Klang erfreut.

Was mir stets klar war: Ich muss nicht die weltbeste Stereoanlage haben, um meine Musik zu hören.

So habe ich immer auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis geachtet.
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 15:18   #33
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einmesssysteme

Kurzfrage: Was ist Crossfield?
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 15:33   #34
Thelemonk
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2016
Beiträge: 259
Thelemonk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Einmesssysteme

Hallo DIN-HiFi,

das hat mit dem Grundsetzlichen, die Art und Weise wie da Hören, insbesondere die Wahrnehmung/Lokalisierung von Schallquellen im Raum zu tun. Hast du du die Schallquelle direkt auf dem Ohr sitzen fehlt der "Übersprechungseffekt" zwischen den Ohren weg.
Dies kann man über eine Crossfeed-Schaltung einwenig kompensieren.

Siehe auch: https://www.hdm-stuttgart.de/~curdt/Neumeier.pdf
Thelemonk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 15:37   #35
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einmesssysteme

Thelemonk, hab' Dank für Deine Erklärung und den Link zu der interessanten Bachelorarbeit.

Geändert von DIN-HiFi (09.10.2016 um 15:49 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 16:01   #36
Thelemonk
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2016
Beiträge: 259
Thelemonk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Einmesssysteme

Hallo DIN-HiFi,

die Arbeit ist eine schöner Einstieg in das Thema: wie funktioniert das Hören.
Ich finde es faszinierend, wie die Natur dies eingerichtet hat und dank des HiFi-Hobbies weis ich jetzt auch warum die komischen Hörmuscheln rechts und links am Kopf befestigt sind....und das der Klarhörer auch keine Lösung ist: http://www.klarhörer.de/pageID_4008543.html



Aber um auf das ursprüngliche Thema zurückzukommen: Raummoden sind für mich das meist unterschätzte Thema.
Thelemonk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 17:26   #37
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.998
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Einmesssysteme

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
Kurzfrage: Was ist Crossfield?
Dabei wird der Magnetisierungsstrom nicht dem Aufnahmekopf zugemischt, sondern es gibt einen weiteren Kopf nur dafür, der auf die Rückseite des Bandes hingeschwenkt wird (leicht versetzt, sehr heikel!). Damit gelingt es, das Band noch besser durchzumagnetisieren (höhere "Sättigung") und im Endeffekt ergibt das minimal höhere Bandbreite nach oben und etwas geringeren Klirr.
Bei Geräten mit Hinterbandkontrolle müssen dann 4 Köpfe sehr exakt zueinander justiert werden!
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 19:02   #38
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 976
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Einmesssysteme

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Dabei wird der Magnetisierungsstrom nicht dem Aufnahmekopf zugemischt, sondern es gibt einen weiteren Kopf nur dafür, der auf die Rückseite des Bandes hingeschwenkt wird (leicht versetzt, sehr heikel!). Damit gelingt es, das Band noch besser durchzumagnetisieren (höhere "Sättigung") und im Endeffekt ergibt das minimal höhere Bandbreite nach oben und etwas geringeren Klirr.
Bei Geräten mit Hinterbandkontrolle müssen dann 4 Köpfe sehr exakt zueinander justiert werden!


Aus dem Tonband-Museum:

Die B77 und bereits vorher die A700 waren diesem Ansturm nicht mehr so überlegen gewachsen und die (komischen, man nennt das auch individuellen) Geschmäcker der vielen Hifi Spinner wollten dann auch mehr die auf Hochglanz polierten Edelstahl Frontplatten von Akai, TEAC und SONY und schwelgten selig in deren Prospekt-Daten mit Glas-Kristall Köpfen und Cross-Field Technik und nicht mehr in der Realität.

Die meisten Käufer japanischer Bandmaschinen wußten sowieso nicht, was es mit der Crossfield Technik wirklich auf sich hatte, aber es klang überwältigend gut, etwas zu haben, das die Anderen nicht hatten. Und daran hat sich bis heute (bei den modernen Digital- Kameras, Video-Beamern usw.) nichts geändert.
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 19:03   #39
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.569
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Einmesssysteme

sorry, ich hab mich verschrieben, ich meinte crossfeed ...
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 19:23   #40
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.684
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Einmesssysteme

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... das mit den Raummoden wird m.E. ein klein wenig übertrieben, zumindest, wenn es nur ums Abhören geht.
Als ich vor 2 Jahren nach Raummoden jagte, stellte ich fest, dass Pegel und Dauer des Tones ausschlaggebend sind, bis die Raummoden anfangen zu nerven..
Die Raummoden bzw. der TT Bereich ist für Kleinraumakustik wohl der mit Abstand dominanteste Effekt.
Wenn er nicht nervt kann das viele Ursachen haben.

Ich habe z.B. mal eine vom Besitzer hoch gelobte Anlage gehört, bei dem schon bei normaler Sprache ein Dröhnen entstanden ist.
Das zeigt dass das nicht zuletzt sehr subjektiv sein kann.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 19:24   #41
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einmesssysteme

Ok, das kenne ich allerdings ebenfalls nicht was crossfeed bedeutet.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 19:36   #42
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.569
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Einmesssysteme

nicht nur halte ich das dröhnen nicht aus, sondern mich machen auch die verdeckungseffekte wuggie. als ich noch subs hatte, habe ich bei manchen arbeiten die subs per fußschalter weggeschaltet.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 07:54   #43
bugatti66
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2015
Ort: Köln - Krefeld
Beiträge: 144
bugatti66 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Einmesssysteme

Ich hab auch noch eine Frage zu Dirac:
Im unteren Frequenzbereich benutzt es IIR-Filter, damit man es im Kino einsetzen kann und die Latenzzeit unter 16ms bleibt.
Mit IIR-Filter kann man die Phase nicht korrigieren?

Ab welcher Frequenz werden FIR-Filter eingesetzt?

Bedeutet das auch, dass man Phasenunterschiede bei diesen tiefen Frequenzen so gut wie gar nicht hört?
Oder wird über alle tiefen Frequenzen noch ein konstantes, aber aus der Messung berechnetes Delay hinzugefügt?

Danke.
bugatti66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 13:44   #44
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 976
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Einmesssysteme

http://www.audioholics.com/room-acou...tion-interview
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 14:22   #45
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.076
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Einmesssysteme

Zitat:
Im unteren Frequenzbereich benutzt es IIR-Filter, damit man es im Kino einsetzen kann und die Latenzzeit unter 16ms bleibt.
Einen Bild-/Tonversatz von bis zu +/- 200ms kann ich sogar auf meinem Heim-SAT-Receiver einstellen ... wobei festzuhalten bleibt dass manche empfangene Programme auch hin und wieder nicht lippensynchron sind.

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de