HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > HiFi-Voodoo aus technischer Sicht

HiFi-Voodoo aus technischer Sicht Ist da was dran oder nicht?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.06.2016, 16:50   #961
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.338
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Zitat:
Zitat von Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Man sieht nur, was man sehen will.
Gilt auch für dich.

Zitat:
Das Forum hier bewegt sich im Niveau mit all den Geschmacklosigkeiten und Schamlosigkeiten, die unaufhörlich gepostet werden, mit Siebenmeilenstiefeln auf das von Pelmazos Schmierenseite zu. Das ist der richtige Augenblick, um Adieu zu sagen!
Aja ich kann mich erinnern, der ist nicht dein Liebling.
Oder war es Scheller der ja lt. dir Pelmazo war/ist...?
Oder ist Oliver vielleicht Pelmazo? Ich kenn mich da nicht aus.

Jedenfalls wieder einmal - Adieu - bis zum nächsten Mal!

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 16:50   #962
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.348
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Zitat:
Bei 20 kHz bereits 8dB Abfall gegenüber 1 kHz
...und das ist ein übliches sehr hochwertiges Aufnahmemikrofon...

Natürlich gibt es auch Spezialmikros, die noch deutlich höhere Frequenzen verarbeiten können wie Dezi es gesagt hat. Wurden solche bei der Produktion bei Acousence verwendet oder die normalen Standardmikros? Und was hat es mit dem analogen Abmischen auf sich, verstehe ich nicht...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 16:54   #963
DIN-HiFi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von DIN-HiFi
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 2.047
DIN-HiFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Für Lautsprecher gibt es als Zusatz Superhochtöner, meist Bändchen, zum oben drauf stellen
Deren Arbeit beginnt erst so ab 20 oder 25 kHz? Ich muss jetzt schmunzeln, stelle ich mir bereits eine Hörprobe dieser Teile beim Händler vor.

Edit @Schauki: hast eben gut geschrieben.
__________________
Empfehlenswerte Hintergrundinfos: http://pelmazosblog.blogspot.co.ke Testberichte und Trends: http://www.hifitest.de Meine Äußerungen stellen lediglich meine ganz persönliche Meinung und Empfehlung dar. Sie erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.
DIN-HiFi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 16:58   #964
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.066
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

http://en-us.sennheiser.com/global-d...ENG_092014.pdf

LG, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 17:20   #965
DIN-HiFi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von DIN-HiFi
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 2.047
DIN-HiFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

@Dezibel: Wirklich hervorragende Arbeit der Fa. Sennheiser! Das 8040 hat einen echt HiRes tauglichen Frequenzgang weit über 20 kHz hinaus. Musste bestimmt 6 mal auf Vergrößern klicken, so klein war die Darstellung, aber es hat sich gelohnt! Jetzt wissen wir mehr. Die Mikrophone machen es mit. Wer hätte das gedacht, wie weit die Entwicklung bereits ist? 1300 Euronen für ein Mike, da steckt viel Entwicklungsaufwand drin. Mrwarpis Sennenhund wird seine Freude daran haben :-)

Edit: Bei diesen Mikrophonen ist auch klar, dass HiRes Produktionen teurer sind.
__________________
Empfehlenswerte Hintergrundinfos: http://pelmazosblog.blogspot.co.ke Testberichte und Trends: http://www.hifitest.de Meine Äußerungen stellen lediglich meine ganz persönliche Meinung und Empfehlung dar. Sie erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.
DIN-HiFi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 17:31   #966
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.066
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Man kann auch damit recorden ...
http://www.bksv.com/Products/transdu...artridges/4138
... ist sicher preislich ....

LG, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 17:40   #967
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 710
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

http://www.thomann.de/de/telefunken_...BVqhoCD7Xw_wcB

https://de.wikipedia.org/wiki/Neumann_U47

Die Röhre war zunächst zur Verwendung für Kurzwellenempfänger und Antennenverstärkern vorgesehen, da sie eine rauscharme, steile Universalpentode mit gesondert herausgeführtem Bremsgitter für Allstrombetrieb hatte.
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/

Geändert von Mrwarpi o (09.06.2016 um 17:46 Uhr).
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 17:44   #968
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 710
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Man kann auch damit recorden ...
http://www.bksv.com/Products/transdu...artridges/4138
... ist sicher preislich ....

LG, dB

Halt ein Messmikro ...
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 18:21   #969
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

http://www.in-akustik.de/fileadmin/u...eo_05-2016.pdf

EinTon-Ing beschreibt den Werdegang einer Atmos-Produktion inkl. aller Tricksereien.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 18:28   #970
DIN-HiFi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von DIN-HiFi
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 2.047
DIN-HiFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Was mach das Telefunken U47 eigentlich dermaßen teuer?
__________________
Empfehlenswerte Hintergrundinfos: http://pelmazosblog.blogspot.co.ke Testberichte und Trends: http://www.hifitest.de Meine Äußerungen stellen lediglich meine ganz persönliche Meinung und Empfehlung dar. Sie erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.
DIN-HiFi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 18:34   #971
mad
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 179
mad befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

also fuers superduperhaiend hochton-dingens gibts auch guenstige alternativen:

http://www.vonlaarmedia.de/data/pdf/BVL_proline_V01.pdf seite 19:

Laar USM 20-6 Ultraschallmikrofon f. 48 V Phantomspeisung
Electret-Kondensator-Mikrofon für den Ultraschallbereich mit integriertem Vorverstärker 12 dB. Konzipiert für den direkten Anschluß am Mikrofoneingang von AD/DA-Wandlern z.B. Edirol/Roland Frequenzgang: 100 bis 140000Hz; Anschluss Mini-XLR; bei Bestellung angeben: mit oder ohne internem 15 KHz Hochpassfilter 2. Ordnung.
Best.-Nr.: 193366

Für Aufnahmen von Fledermäusen, Kleinsäugern, Heuschrecken, Ratten und Mäusen.


http://www.vonlaarmedia.de/data/pdf/BVLpreise.pdf
seite 3:

193366 Laar USM 20-6P Ultraschallmikrofon f. Phantomspeisung 721,00 €

es geht also auch ohne den gegenwert eines autos...

lg

mad
mad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 18:38   #972
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 710
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
Was mach das Telefunken U47 eigentlich dermaßen teuer?

Die Urversion mit der VF 14 wird schon lange nicht mehr gebaut. Das treibt natürlich den Preis hoch ...

Aus der Wiki :

Neumann wirbt noch heute damit, dass bekannte Künstler wie die Beatles in den Abbey Road Studios U47 und U48 für ihre Aufnahmen nutzten. Frank Sinatra besaß ein eigenes U47. Das U47 war besonders in US-Studios sehr beliebt ...
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 18:59   #973
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.117
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Neben der Frage, ob der nahe Ultraschallbereich für den Höreindruck relevant sei, gibt es noch die Argumentationslinie, daß höhere Abtastraten z.B. >48Khz es ermöglichen, Artefakte durch die Anti Aliasing Tiefpassfilter - innerhalb des Hörbereiches - zu minimieren.

Das führt auf die Frage nach der Hörbarkeit von Anti Aliasing Tiefpässen (aufnahmeseitig) und Rekonstruktionsfiltern (wiedergabeseitig).

"Anti-alias and anti-image filtering:
The benefits of 96kHz sampling rate formats for those who cannot hear above 20 kHz."
Julian Dunn, Nanophon Limited

http://www.nanophon.com/audio/antialia.pdf

S.8:

"The effects described here indicate that it may be difficult to distinguish any
beneficial effects of an increase in sampling frequency from the different filter
behaviour.
This should be considered when making comparisons between different
rates."

"Die hier beschriebenen Effekte deuten darauf hin, daß es schwierig sein kann, jedwede positiven Effekte einer erhöhten Abstastrate von unterschiedlichem Verhalten der Filter zu unterscheiden. Dies sollte beachtet werden, wenn Vergleiche zwischen unterschiedlichen Abtastraten angestellt werden." (*)

(Übersetzung von mir)




"A New Perspective on Decimation and Interpolation Filters",
Steve Green, Cirrus Logic Inc.

https://www.cirrus.com/en/pubs/whitePaper/DS668WP1.pdf



Hiermit wären wir jedoch von der Fragestellung, warum einige CD Produktionen (speziell "Analog Überspielungen" ...) aus den frühen 80ern "dürftig" klangen, recht weit entfernt. Deshalb wäre es m.E. ganz gut, Themen zu trennen ...


- Mögliche Probleme beim Produktionsablauf für "frühe Analog Überspielungen" auf CD Anfang der 80er?

- Hörbarkeit von Filterartefakten in digitalen Systemen zur Aufnahme/Wiedergabe von Musik ?

- Relevanz des nahen Ultraschallbereiches für die Musikwiedergabe (>Abtastrate) ?

- Fragen der Wandlerpräzision (Linearität, real erreichte Bittiefe etc. auch historisch )

- ...

________________


(*) Ist dies eine beachtete Frage ?

Wenn Filterartefakte bei bestimmten Signalen bzw. Hörergruppen eine Rolle spielen könnten (Welligkeit im Frequenzgang, Einschwingen, Gruppenlaufzeit ...) , dann stellt sich u.a. die Frage, ob geänderte Filterdesigns, denen eine größere Bandbreite vom Durchlass- in den Sperrbereich zur Verfügung stünde, diesen breiteren Transitionsbereich speziell für ältere Hörer sogar auf Kosten der übertragenen Audiobandbreite erreichen dürfen, um damit "vergleichbare" Effekte zu erzielen, wie sie bei HiRes Formaten immer wieder von einigen Hörern berichtet werden ?

Das ist eine ganz böse Frage, ich weiß: Im Rahmen einer tatsächlich unabhängigen Forschung würde man dieser jedoch m.E. mit hoher Priorität nachgehen.

Dazu ein einfaches Beispiel als Gedankenexperiment auf Basis der CD Abtastrate von 44.1 Khz:

Statistisch gesehen hören Männer über 50 selten noch oberhalb 15Khz.

Die Transitionsbandbreite des Anti Aliasingfilters für das CD Format ist von 20 ... 22.05 Khz.

Wenn man sich bei gleicher Abtastrate stattdessen mit 16Khz oberer Grenzfrequenz zufrieden gibt, kann man die dreifache (bei 14Khz die 4-fache ...) Bandbreite für den Übergangsbereich nutzen und wahlweise Filter mit erheblich geringerer Flankensteilheit und/oder noch verbesserter Unterdrückung oberhalb 22.05Hz einsetzen.

Man könnte solche Versuche natürlich mit beliebigen (gemäß Abtasttheorem sinnvollen) Kombinationen aus Abtastrate und Filterauslegung durchführen.

Was wird zuerst "hörbar" (welcher Bereich "dominiert"):

Filterartefakte oder "unzureichende" Abtastrate ?

Für welches Programmmaterial ?

Für welche Hörergruppe ?


Das wären z.B. Fragen, die mich interessieren. Man kann sie aber erst stellen, wenn man eine Trennung von Themen bzw. Einzelfragen (s.o.) vornimmt und nicht alles "zusammenrührt".

Wer z.B. DACs für >192Khz und/oder HiRes Download Plattformen kommerziell bereitstellt, für den werden solche einfachen Fragen zumindest nicht ganz oben auf der Agenda stehen.

Im Rahmen universitärer Forschung könnte man hier jedoch bereits mit recht geringem Budget sehr aussagefähige Untersuchungen durchführen.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (09.06.2016 um 20:29 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 19:06   #974
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.533
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Leute, hört damit auf, gegen Holger herzuziehen bzw. Stimmung gegen ihn zu machen! Alleine schon dieses dauernde "der Herr Doktor" ist in diesem Fall provokant.
Wenn das noch einmal vorkommt, ist hier zu.

Admin


Und ja (jetzt als User), ich würde von Holger sowohl ein Auto kaufen als auch Geld wechseln lassen.
Das mit dem Auto kann ich noch irgendwie verstehen als jemand der sowieso nie ein gebrauchtes Auto kaufen würde, aber das offen ausgesprochene Misstrauen was den Geldwechsel betrifft, das ist schon sehr beleidigend.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2016, 20:09   #975
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.354
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

find ich auch

@dezi
schau mal bei den verlinkten senns den frequenzgang an, findest wirklich, dass die über 20khz einsetzbar sind?
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de