HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > HiFi-Voodoo aus technischer Sicht

HiFi-Voodoo aus technischer Sicht Ist da was dran oder nicht?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2016, 19:27   #1
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.001
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Reden Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

http://www.n24.de/n24/kolumnen/blogr...-esoterik.html
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2016, 22:23   #2
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.629
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Das Problem am Voodoo, wie ich es sehe:

Voodoo führt zwangsläufig irgendwann zur Diskreditierung der Branche und zur Enttäuschung von Hörern, nährt damit am Ende die Vorstellung "es lohnt ohnehin alles nicht". Damit werden auch ernsthafte Bemühungen um messbare und hörbare Verbesserungen mit "herabgewürdigt".

Dabei gibt es immer noch Bereiche, in denen viel zu holen ist und es gibt solche, wo weniger zu holen ist.

Dem Laien Mittel zur Abgrenzung an die Hand zu geben, scheint aber schwierig:

Wo hört z.B. ein noch sinnvoller Aufwand bei einem bestimmten Aspekt auf, wo fängt Voodoo an ?

Kann eine technisch elegante Lösung - z.B. ein Plattenspieler-Tonarm mit sehr geringem tangentialen Spurfehlwinkel - einen Wert an sich darstellen, ohne daß es klanglich für alle direkt erfahrbar wird ?

Muss es für den "mündigen" Konsumenten vielleicht auch die Möglichkeit geben, sich für Voodoo oder einfach nur "etwas Interessantes" oder "Schönes" oder "Ungewöhnliches" zu entscheiden ?


Ich weiß es nicht ...

Menschen handeln nicht nur rational oder konsequent auf ein bestimmtes abgrenzbares Ziel orientiert, warum soll das beim Thema HiFi anders sein ?

Etwa weil unser Gehör untrüglich und durch Gewohnheiten oder Suggestionen unbeeinflussbar wäre ?


HiFi als Weg ...

M.E. ist ein erster Schritt, ernsthaft zu versuchen mit den eigenen Ohren zu hören und nicht mit denen anderer.

Beängstigend viele, die im Thema unterwegs sind, dabei ganz gleich in welcher Rolle, haben sich m.E. auf diesen Weg noch nie ernsthaft begeben.


Es gibt "Hörer" - davon bin ich überzeugt - für die verbessert sich z.B. die Tieftonwiedergabe eines Lautsprechers, sobald ein Lämpchen "System ist aktiv geregelt" aufleuchtet oder eine AD/DA Wandlung klingt schlagartig besser, sobald "HiRes" Abtastraten oberhalb "CD Niveau" gefahren werden bzw. ein Lämpchen aufleuchtet, welches ihnen diese Abtastraten suggeriert.

In der Realität können dieselben Hörer dann bei den meisten Stücken eine MP3 selbst mit erheblicher Datenreduktion nicht von CD Qualität unterscheiden ...


Das ist dann etwa so wie beim Pawlow'schen Hund, bei dem der Speichel nach dem Klingeln eines Glöckchens auch dann läuft, wenn gar kein Futter mehr kommt, nachdem man ihn auf ein bestimmtes "Klingeln" konditioniert hat.




Edit:

Es ist evt. sogar ungerecht, den Hund mit bestimmten HiFi (?) Enthusiasten zu vergleichen, denn der Pawlow'sche Hund hört ja definitiv selbst einen Unterschied ("Glöckchen oder nicht") ...



Grüße Oliver
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (15.05.2016 um 23:34 Uhr).
dipol-audio ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2016, 22:38   #3
B. Albert
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.179
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Tach,



Zitat:

Zitat:
Den größten Einfluss auf den Klang hat aber nicht ein Gerät, Kabel oder Zubehörteil, sondern der Raum, in dem die Kette steht. Allein durch ihre Größe, Form und Einrichtung beeinflussen Räume massiv die Ausbreitung von Schallwellen. Sie schlucken bestimmte Frequenzen und betonen andere.


VG Bernd
__________________
Ich höre mit: Transrotor Leonardo mit SME/Goldring Eroica, T+A 1220 R, Qnap NAS, IPad, OPPO HA-1, Manger MSMS 1, Denon AHD 7000, Fostex TH 600, Ultrasone Edition 8, Kabel nicht der Rede wert.
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2016, 22:46   #4
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.629
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Hallo Bernd,

die Raumakustik und die Lautsprecher/Raum Interaktion ist tatsächlich immer noch ein lohnendes Gebiet, auf dem sehr viel zu holen ist und auf dem auch auf absehbare Zeit längst nicht "alles ausgereizt" sein wird.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa



dipol-audio ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2016, 23:04   #5
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.001
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
Hallo Bernd,

die Raumakustik und die Lautsprecher/Raum Interaktion ist tatsächlich immer noch ein lohnendes Gebiet, auf dem sehr viel zu holen ist und auf dem auch auf absehbare Zeit längst nicht "alles ausgereizt" sein wird.
Sehe ich auch so.


Der hier ist auch nicht schlecht : http://www.blogrebellen.de/2015/11/27/hifi-esoterik-des-tages-dieser-usb-stick-macht-kopien-besser-als-das-original/?utm_source=ArticleRelated&utm_medium=Related&utm_ campaign=ArticleRelated

Und ich habe mir einen USB - Stick bei Feinkost Albrecht gekauft. Menno
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2016, 23:50   #6
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.629
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Voodoo hat viele Gesichter

Voodoo hat viele Gesichter und kommt nicht nur mit "Kristallkugeln zum in den Raum legen" daher.

Hier wird z.B. behauptet, aktive LS mit Regelung (nicht über Mikrofon, sondern u.a. über induktive Bewegungsensoren in der Tieftonmembran) würden den Raum prinzipiell "anders anregen":

http://www.aktives-hoeren.de//viewto...e8b2bea6517b35

Das Hauptthema für die Anregung des Raums nämlich die Richtcharakteristik (auch räumliche Anordnung) der Lautsprecher bzw. der Tieftonquellen wird dort wohl eher vernachlässigt ...


Doch unabhängig vom konkreten o.g. Beispiel:

Vodoo kommt nicht nur im "gewohnt verdächtigen" Gewand daher. Vodoo versteckt sich u.a. auch in manchen HiFi Foren im Zusammenhang mit Themen, die "unverdächtig" erscheinen sollen.

Wenn eine hinreichende Anzahl "passend" konditionierter "Hörer" entstanden ist, spielen z.B. die in der physikalischen Realität für die Anregung von Eigenmoden im Raum verantwortlichen Parameter innerhalb einer Diskussion kaum noch eine Rolle:

So entstehen leicht Parallelwelten mit "eigener Physik", "eigener Wahrheit" und "eigenen Bewertungsschemen" fernab auch des international fachlich Anerkannten. Innerhalb solcher Parallelwelten behauptet man jedoch gern auch weiterhin, sich mit Musikwiedergabe und dafür relevanten Qualitätskriterien zu befassen.

Die Hemmschwelle sinkt dann oft - über die Jahre oder gar Jahrzehnte der fachlichen Isolation - so weit, bis sogar Administratoren implizit oder explizit z.B. behaupten, man könne mit Memranregelungen auch etwa die Richtcharakteristik eines Schallwandlers (z.B. eines Tieftöners oder Mitteltöners) beeinflussen. Bestimmte Vertriebler behaupten z.B., man könne u.a. auch Partialschwingungen von Membranen so korrigieren und niemand wundert sich mehr darüber ...

Wenn dann nach einer gewissen Zeit - nach lang ertragener Ungeniertheit - fast alle aus einem Forum gegangen sind, die fachlich noch widersprechen können oder wollen, ändert ein Forum sein Gesicht evt. nochmals deutlich, und es können dann ungehindert u.a. auch rein esoterische Inhalte von dort verbreitet werden.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (16.05.2016 um 01:36 Uhr).
dipol-audio ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2016, 05:49   #7
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.410
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Das ist gerade der Fall.
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2016, 09:57   #8
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.316
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Es ist ja bezeichnend, dass Hifi-Voodoo erst zu der Zeit aufkam, als es gelang die Technik so weit zu entwickeln, dass man praktisch nichts mehr verbessern konnte was die Klangqualität noch hätte steigern können. Der Startschuss dafür war die digitale Audio-CD. Erst in der zweiten Hälfte der 80er Jahre fing der Spuk an. Zunächst mit Kabeln, dann mit anderer Hardware aller Art. Heute ist man bei High-Res Formaten angekommen.

Objektiv gesehen ist nichts davon hörbar. Sobald man es verblindet vergleicht ist die Illusion entlarvt.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2016, 11:10   #9
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 6.757
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

bleibt immer noch

das Design und das Prestige

es lebe der Unterschied...

https://www.google.at/search?q=jadis...3qDDIQ_AUIBigB


debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2016, 11:29   #10
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.001
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Erst in der zweiten Hälfte der 80er Jahre fing der Spuk an. Zunächst mit Kabeln, dann mit anderer Hardware aller Art. Heute ist man bei High-Res Formaten angekommen.

Objektiv gesehen ist nichts davon hörbar. Sobald man es verblindet vergleicht ist die Illusion entlarvt.

Gruß

RD

Eben...
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2016, 11:33   #11
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Zitat: "Es gibt "Hörer" - davon bin ich überzeugt - für die verbessert sich z.B. die Tieftonwiedergabe eines Lautsprechers, sobald ein Lämpchen "System ist aktiv geregelt" aufleuchtet"

Die Tieftonwiedergabe eines aktiv geregelten Lautsprechers wird signifikant besser und damit auch hörbar, weil man z.B. das Klirrverhalten messen kann. Und das ist deutlich geringer als das ungeregelten Lautsprecher im Tieftonbereich.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2016, 12:09   #12
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.817
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Zitat: "Es gibt "Hörer" - davon bin ich überzeugt - für die verbessert sich z.B. die Tieftonwiedergabe eines Lautsprechers, sobald ein Lämpchen "System ist aktiv geregelt" aufleuchtet"

Die Tieftonwiedergabe eines aktiv geregelten Lautsprechers wird signifikant besser und damit auch hörbar, weil man z.B. das Klirrverhalten messen kann. Und das ist deutlich geringer als das ungeregelten Lautsprecher im Tieftonbereich.
Fragt sich nur, ob man das auch wirklich hören kann, noch dazu, wo das menschliche Gehör in diesem Frequenzbereich seeeehr tolerant ist.

Wie immer würde nur ein verblindeter Vergleich eine (halbwegs) klare Aussage ergeben. Allerdings wäre das Endergebnis nur für den aktuellen Fall zutreffen.

Alles nicht so einfach.....
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2016, 12:23   #13
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

David schrieb: "Fragt sich nur, ob man das auch wirklich hören kann, noch dazu, wo das menschliche Gehör in diesem Frequenzbereich seeeehr tolerant ist."

Ja, das menschliche Ohr ist wirklich recht tolerant, was Klirr betrifft. Aber ich höre schon heraus, ob ein Lautsprecher im Bass membrangeregelt ist oder nicht. Kann man mir jetzt glauben oder nicht. Für mich ist das so, ich bemerke das immer wieder, ist auch eine Frage, wie oft man überhaupt mit Geregelten gehört hat.

Erstaunlich auch, warum sowas überhaupt von jemandem unter "Voodoo" subsumiert wird. Mir scheint, für manche fängt "Voodoo" da an, wo ihr eigenes Verständnis endet. Und erstaunlich auch, wie jemand ein Forum benutzt, um seinen Unmut und Unverständnis über ein anderes Forum zu äußern und damit auch ein Stück weit zu instrumentalisieren, weil er dort nicht mehr schreiben will und auch nicht mehr zum Zuge kam, verfolge die Forenlandschaft ja ein wenig mit. Hier hat er ja eine Ruhestätte gefunden und die Aufmerksamkeit, die er wohl braucht.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2016, 12:35   #14
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.820
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Zitat:
Fragt sich nur, ob man das auch wirklich hören kann, ....
Angeblich auch hinter verschlossenen Küchentüren - und zwar signifikant ...

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2016, 12:43   #15
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schöne Zusammenfassung mit bekannten Links

Dezibel,

wenn schon, dann richtig nacherzählen, was du irgendwoanders aufgeschnappt hast: Es stimmt, daß ich schon öfter davon in Foren berichtet habe, daß ich bei einem Händler in Bonn - Johannes Krings - vor der geschlossenen Türe stehend bemerkt habe, ob da ein aktiv geregelter Lautsprecher oder ein Ungeregelter spielt. War und ist für mich dort wirklich kein Problem.

Von Küchentür war nicht die Rede. Mir ist auch klar, daß solche Bekundungen hier gerne zur Belustigung hergenommen werden. Es stört mich auch nicht, nur wenn schon erwähnen, dann bitte korrekt. Da bleibe ich pingelig.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de