HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Passive Schallwandler

Passive Schallwandler Der bewährte Standard

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.01.2015, 14:45   #16
Stefan A.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Englische Lautsprecher

Hallo

Möchte hier noch einen Gedanken einbringen, die Sounddesigner machen auch ihren Job und zwar aus psychiologischer Sicht. Jede Marke (deren Produkte "Geräusche" macht) hat heute welche. Grund: Wechselt der Nutzer nach einiger Zeit die Marke, hört sich das neue Produkt nicht "richtig" an. Kennt man ev. vom Auto mit den Ansauggeräuschen, Blinkerklang, etc...

LG
Stefan
  Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2015, 16:08   #17
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.735
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

@lungau

bis zum 1,7fachen der basisbreite gehts gerade noch, dann wirds immer mehr mono
also auf den cm genau geht das nicht ... sei nicht so pingelig
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2015, 17:12   #18
Stax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Englische Lautsprecher

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
...
bis zum 1,7fachen der basisbreite gehts gerade noch, dann wirds immer mehr mono
...
... meine Stereobasis im Wohnzimmer beträgt 2 m; ich kann mich locker im Bereich von 2 - absolut optimal - bis 5 m bewegen, ohne dass die Bühne in der Mitte zusammenfällt oder Klangbeeinträchtigungen hörbar werden.
Meine LS stehen nicht eingewinkelt und haben einen optimalen Wandabstand, absolut symmetrisch.
Im Kinozimmer stehen die LS 2,4 m auseinander; auch hier ist es schnurzpipegal, ob ich 1,8 m oder 3 m entfernt meinen Hörplatz habe, zumindest bei Stereo.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2015, 17:48   #19
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.401
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

Zitat:
Zitat von Punktstrahler

Welche "englischen Lautsprecher" habt Ihr oder hattet Ihr in Betrieb? Bitte nur von eigenen Langzeiterfahrungen berichten und keinen Eindrücken beim vorbeigehen!

Welche guten und schlechten Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Ich selbst berichte von meinen gehabten "Mission 782" und "Celestion SL 700 SE" im laufenden Thread.
Ich hatte als junger Mann längere Zeit Celestion SL6 und weil ich vom deutschen Celestion Vertieb damals ein paar Komponenten bezog, habe ich diese LS auch gelegentlich als Händler neben meinen eigenen Konstruktionen verkauft ... das war noch vor meinem Studium und dem Berufseinstieg im Bereich der IT und Sprachtechologie.

Die SL6 war recht gut, aber nicht so gut wie man mit den Komponenten hätte sein können: Der Übernahmebereich war m.E. nicht ganz homogen.

Trotzdem hatte der Lautsprecher Eigenschaften, die für die damalige Zeit unüblich waren und die mich bewogen, ihm diese Schwäche nachzusehen.

Hätte ich diese Chassis heute nochmal in der Hand würde, es mich immer noch reizen, daraus etwas zu machen.

Ich habe sie damals guten Gewissens empfohlen und auch das ein- oder andere Pärchen verkauft.

Im "Mainstream" lag man mit diesem LS sicher nicht ...

Doch ein rel. verfärbungsarmer Mittenbereich und eine präzise Hochtonwiedergabe ohne Schärfe und Übertreibungen waren damals nicht so üblich.

Der Klang hatte m.E. einen leichten Hang in's "Nasale", trotzdem waren u.a. Stimmen und Streicher eine Stärke (immer aus der Zeit heraus gesehen).

Ich habe diese Dinger jedenfalls sehr gemocht, trotz leichter Schwächen.


Sie waren von der "Gesamtabstrahlung" auch gut zum Hören in kleinen Räumen geeignet. Es wurde eine zu hohe Übernahmefrequenz und zu starke Bündelung der oberen Mitten - wie bei vielen englischen 2-Wege Monitoren (KEF, Rogers) - zumindest tendenziell vermieden.

Trotzdem hätte man einem ausgewogenen "auf Achse" Frequenzgang im Übernahmebereich m.E. mehr Gewicht geben müssen: Man hat wohl etwas zu sehr auf den Energiefrequenzgang bzw. die "Betriebsschallkurve" ohne Fensterung "geschielt".
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa



dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2015, 17:51   #20
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.401
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

So sahen die Modelle aus:

http://www.hifinews.co.uk/news/artic...--vintage/9405

Ich hatte welche in "Walnut" und später in "Black Ash" Furnier.

Kupferkalotte der SL6 (offenbar nicht mehr ganz "taufrisch"):

http://www.goodsoundclub.com/Site_Im...00_Tweeter.jpg
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (19.01.2015 um 18:11 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2015, 18:09   #21
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.203
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Englische Lautsprecher

Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
So sahen die Modelle aus:

http://www.hifinews.co.uk/news/artic...--vintage/9405

Ich hatte welche in "Walnut" und später in "Black Ash" Furnier.
Schöne Klassiker!
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2015, 18:10   #22
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 178
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

Ich habe noch ein paar TDL Monitor 2-Weg Transmission lines, welche mir aber zu wenig Mitten machten. Also von einer typisch Englischen Abstimmung kann ich hier nicht berichten. ...

Nachdem sich nun die Sicke der TT auflöst, will ich einen Coax einbauen und die LS aktiv betreiben. Da der TT oben in der Box eingebaut war, bietet sich ein Coax oder alternativ ein Breitbänder an.....(6,5")

Gruß, Markus
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2015, 19:09   #23
B. Albert
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.949
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

Tach,

meine ersten "richtigen" Lautsprecher waren von IMF. Modell - wenn ich mich recht entsinne - aus der Studio-Linie die ALS 30, das damals kleinste Modell. Old School in schönem Holzfurnier. Klang an meiner damaligen Anlage - Sony TA 4650 und Plattenspieler der Firma Audioteam (Nachbau eines Transrotor) - sehr neutral.

Hier eine Seite mit technischen Infos:

http://www.imf-electronics.com/Home/.../studios/als30

Leider habe ich kein eigenes Foto und stelle daher eines von einer anderen Seite ein:



Ich weiss gar nicht mehr, wie teuer die damals waren. Aber für einen Abiturienten schon hart an der Schmerzgrenze und nur durch Arbeit als Aushilfe in einem Teppichbodenlager - nach der Schule - zu finanzieren.

Vor etlichen Jahren habe ich sie dann - zusammen mit meinem Sony TA 4650 - verschenkt, ich Trottel ...

Viele Grüße Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 18:44   #24
Bubu52
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2016
Beiträge: 22
Bubu52 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

Hallo

Als englische Lautsprecher hatte ich die Rogers LS 3/A. Sehr neutral aber kein Pep. Sorry, den Anhänger dieser Box gegenüber. Diese Box wurde für die Übertagungswagen der BBC entwickelt. Das heisst fürs Nah- bis Mittelfeld. Hörabstand 1-2 Meter. Wer so hören will, kann oder muss, für den ist das eine empfehlenswerte Box. Aber recht stromhungrig.

Danach habe ich auf eine B&W 801 gewechselt. War eine phantastische Box, aber erst ab ca. 80SPL/dB. So laut wollte und konnte ich nicht konstant hören. Ob das bei den neueren Generationen von B&W-Lautsprechern immer noch so ist, kann ich nicht beurteilen. In meinem Bekanntenkreis hatte einer eine Spendor (etwas mit 100). War in den 90er Jahren. Eine unaktraktive viereckige Kiste, klang aber unverschämt gut. Seither hatte ich Spendor immer im Hinterkopf, wir sind aber nie zusammengekommen.

Ein anderer Bekannter hat seit über dreissig Jahren eine gewaltige Lowther an einem ebenso alten Röhrenverstärker, Austin & Michelson (hoffentlich richtig geschrieben). In den Mitten das beste, was ich je gehört habe. Der Rest ist zum Vergessen.

Die aktuellen englischen Lautsprecher kenne ich nicht.

Gruss
Olivier
Bubu52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 18:53   #25
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.735
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

ich hatte lange jahre mehrere 3/5 immer mit aktiven subs als nearfielder (mit verschiedenen weichen [saugkreis])
später dann die teilaktiven harbeth 75/1 a
angenehme lautsprecher, nie lästig, aber da ist halt auch die zeit drübergegangen
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 18:59   #26
Bubu52
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2016
Beiträge: 22
Bubu52 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
ich hatte lange jahre mehrere 3/5 immer mit aktiven subs als nearfielder (mit verschiedenen weichen [saugkreis])
später dann die teilaktiven harbeth 75/1 a
angenehme lautsprecher, nie lästig, aber da ist halt auch die zeit drübergegangen
Genau dazu sind sie entwickelt worden. Nie lästig, damit die Tontechniker stressfrei hören konnten. Ich hatte mir damals auch einen Subwoofer zugelegt. Den Janis hatte ich Idiot verkauft, und so kaufte ich mir den vom Schweizer Importeur für die 3/5a entwickelte Subwoofer. War aber kein Highlight.

Gruss
Olivier
Bubu52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 19:05   #27
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.735
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

damals gabs noch gar keinen für mich sinnvollen sub, immer selbst gebaut mit fußschalter zum wegschalten zum in die mitte hören.
was sie besonders gut konnten waren stimmen und streicher, bläsersätze waren nicht so ihr ding.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2016, 20:40   #28
KurtH
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2016
Beiträge: 23
KurtH befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

In Kürze bin ich erstmals Besitzer eines englischen LS, Spendor A5R

Da ich am liebsten Jazz höre, gefällt mir die ausgewogene Charakaristik, und wenn sich kein Instrument besonders in den Vordergrund drängt, aber trotzdem alle an ihren zugewiesenen Plätzen hörbar sind.

Grüsse Kurt
KurtH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2016, 20:09   #29
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 6.541
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

EUR 8000.-

Möchte da keiner zugreifen..?!

http://audio-markt.de/_markt/uploaded/5860766732_g.jpg

und ein Symbolphoto..

https://www.google.at/search?q=Coast...PX31yHaFP_M%3A

TAD Technical Audio Devices Laboratories / TAD 1601 in Coastal Acoustics Boxer T5 (Gebrauchtgerät)

Einer der stärksten und besten Studiomonitore für große Regieräume. Deutlich jenseits einer ATC 400 oder großen Geithains. Bestückt mit je 2 TAD 1601 Bässen, einer deutlich aufgewerteten und größeren Version der legendären ATC-Mitteltonkalotte und einem 1 Zoll Hochtöner. Chassispreis bereits höher als 8000€ und damit weit über jeder Hifibox. Das hört man auch sehr deutlich. Gehäusevolumen von ca. 500 Litern, bei über 200 KG Gewicht. Wandstärken von bis zu 10 cm bei der Frontplatte mit kräftigem Innenfachwerk. Verstärkung mit 4 Endstufen von je 2x250 Watt Sinus sowie zwei Aktivweichen in 6 separaten Gehäusen. Komplette Verkabelung. Alles inlusive.
Dagegen ist jede Hifi-Box Spielzeug in Verarbeitungsqualität, Materialeinsatz und besonders in der Basswiedergabe. Wenn ein Raum und entsprechende Frontends vorhanden sind, kann man nur Lösungen mit TAD komplett oder GOTO/ALE/YL als ernsthafte Alternativen erwägen.
110x90c60 cm. Passende Standbänke sind angefertigt worden und könnten dazu erworben werden.(Abb. 90Grad, erdreht es imme wieder.)
One of the best Studio Monitors ever built.
By far better than an ATC 400 or Geithain.
Transport is not easy due to weight and size.
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2016, 14:47   #30
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 6.541
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Englische Lautsprecher

es ist ein Paar mit Weichen und Verstärkern sowie vollständiger Verkabelung

was ist davon zu halten - Experten bitte vor...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de