HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Einzelkomponenten und Erfahrungen damit

Einzelkomponenten und Erfahrungen damit Subjektive Beurteilung verschiedener Komponenten in Testform

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2014, 01:40   #61
Dennis50300
Musik-Süchtiger
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 28
Beiträge: 498
Dennis50300 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

@Stax:

ja genau so ist das, man kann auch eine "Wissenschaft" aus dem Frequenzgang machen

Meine GLE470.1 im "Pure Direct" sind nur leider bei mir etwas dröhnig, deshalb brauch ich's Straight mit YPAO

Ohne SW konnte ich auch schon spitze Musik hören, die können halt alles was man benötigt zum Musik hören und sind "linear" genug, es lohnt sich halt bei was neuem bis dahin Geld auszugeben.
Mein SW hab ich nur laufen (60Hz Crossover im AVR) weil ich dadurch mehr Dynamik kann und als Dynamiksuchti brauch ich das halt auch

Der einfachheit halber und weil man keine unnötig teuere Soundkarte an vorhandenem rechner braucht empfehle ich aber halt logischerweise immer AVR für auch nur ein wenig Audiophilitis.
Die Dinger können halt was man braucht, A/D Wandlung ohne Störung, Digitale sowie analoge Quellen und kosten dabei gerademal genausoviel wie die Preisgekröhnten teuren soundkarten und wenn man Bock hat kann man noch erweitern u.s.w.

Einmessystem kommt mit, Pre-Out haben wir für dicke Endstufen.. das ist nunmal eine perfekte Schaltzentrale auch für mehrere Quellen und gut erweiterbar.
Vorstufe samt Wandlung ist nunmal kein Hexenwerk und passt da super rein.

Meine RX-V450 war qualitativ eigentlich auch schon gut genug, hätte vielleicht eher paar Fonum 700 ersteigern sollen im Wechsel anstatt des RX-V663, aber was solls dafür hab ich nun Sub samt einmessystem, etwas mehr Power und einen netten Phono-Eingang noch dazu.

Gruss Dennis50300
Dennis50300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2014, 13:26   #62
Stax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

Zitat:
Zitat von Dennis50300 Beitrag anzeigen
...
Meine GLE470.1 im "Pure Direct" sind nur leider bei mir etwas dröhnig, ........
... ein Aufstellungsproblem!?!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 10:42   #63
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.868
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

...das wundert mich jetzt nicht soo dolle in dieser kleinen Bude...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 14:27   #64
Guidchen
Holzohr
 
Benutzerbild von Guidchen
 
Registriert seit: 16.12.2014
Ort: Raum Koblenz - RLP
Alter: 47
Beiträge: 142
Guidchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

Ich habe einen Marantz SR 7005 im Einsatz.

Bei Musikwiedergabe merke ich einen deutlichen Unterschied zwischen Stereo(Audyssey-aktiv, aber sogar auf off gestellt) und Puredirect, und zwar deutlich pro Pure-direct.

Mittlerweile schaue ich Filme auch mit dem EQ-off, aber nicht in direct, denn die Audyswsey-Einmessung kitzelt noch etwas mehr Tiefgang aus dem Sub. Die Subeinmessung bleibt auch bei Audyssey-off noch aktiv. Erst bei direct und puredirect ist alles EQing tatsächlich ausgeschaltet.

Feine Detailwiedergabe, dynamik und Emotion ist bei MIR !! in pure direct bei Musik klar besser.

Je nach Aufstellungsproblemen und raumakustischen Unzulänglichkeiten kann das bei jedem natürlich anders ausfallen...

Guidchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 18:25   #65
Dennis50300
Musik-Süchtiger
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 28
Beiträge: 498
Dennis50300 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

Jo da lässt sich aber auch nix mehr besser hinstellen, hab schon probiert mit dem Messsystem und hab es nun so stehen das halt nur so wenig wie möglich gemacht werden muss.

So lange es am Hörplatz richtig ankommt ist alles gut, darum geht es ja auch, ohne sowas ist das halt nunmal nicht so einfach.
Deswegen bin ich halt auch gegen einen standalone oldschool Stereovorverstärker mit eben nur analogen Eingängen, mal davon abgesehen das die Wandlung nunmal besser im Vollverstärker passiert.

Mal so salopp ausgesprochen, warum nen Verstärker für um 100 bis 200 tacken und ne Soundkarte um 200€, wenn man einen vernünftigen AVR bekommt für um die 200 tacken.

An so einer Soundkarte ist nix besser zum einen, zum anderen kann der PC halt einiges mehr.
Keine Fehlerkorrektur, direkt vom archivierungsformat (flac) abspielen die digitalen Medien.
....


Gruss Dennis50300
Dennis50300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 18:39   #66
Pinzga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

Zitat:
Deswegen bin ich halt auch gegen einen standalone oldschool Stereovorverstärker mit eben nur analogen Eingängen, mal davon abgesehen das die Wandlung nunmal besser im Vollverstärker passiert.
Ohne Worte

LG pinzga
  Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 19:07   #67
Guidchen
Holzohr
 
Benutzerbild von Guidchen
 
Registriert seit: 16.12.2014
Ort: Raum Koblenz - RLP
Alter: 47
Beiträge: 142
Guidchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

die Wandlung passiert am Besten dort, wo die besten Wandler drin stecken. Ob dies im AV, im CD-P oder in einem ext. D/A-Wandler passiert ist ziemlich wurscht...
Guidchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 05:10   #68
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.868
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

...und da die Wandler in gängigen Hifi-Geräten heute ohnehin alle ohne Fehl und Tadel sind, braucht man sich auch über diese Frage keinen Kopf mehr zu machen...oder glaubt hier tatsächlich jemand, dass in einem A/V-Receiver für '200 Tacken' tatsächlich die beste Technik drinsteckt?!?

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 08:00   #69
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.405
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

Zitat:
Zitat von Guidchen Beitrag anzeigen
die Wandlung passiert am Besten dort, wo die besten Wandler drin stecken. Ob dies im AV, im CD-P oder in einem ext. D/A-Wandler passiert ist ziemlich wurscht...
So ist es.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 08:00   #70
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.405
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...und da die Wandler in gängigen Hifi-Geräten heute ohnehin alle ohne Fehl und Tadel sind, braucht man sich auch über diese Frage keinen Kopf mehr zu machen...oder glaubt hier tatsächlich jemand, dass in einem A/V-Receiver für '200 Tacken' tatsächlich die beste Technik drinsteckt?!?

Gruß

RD
Und so ist es auch.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 09:11   #71
Guidchen
Holzohr
 
Benutzerbild von Guidchen
 
Registriert seit: 16.12.2014
Ort: Raum Koblenz - RLP
Alter: 47
Beiträge: 142
Guidchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

Aber: wenn du nicht in einem einigermaßen wertigen CD-P abhörst, sondern mit einem DVD oder BR-Player ( was zweifellos moderne Geräte sind), dann habe ich bemerkt, daß die Wandler da drin wirklich nicht das Hochwertigste sind. Ich habe einen schon paar Jahre alten Denon DVD und einen Sony BR-Player. Sowohl der Wandler in meinem über 10 Jahre alten Yamaha A2, als auch im neueren Marantz SR 7005 sind da deutlich besser.

Also der Analog-Sektion in DVD/BR-Playern würde ich nicht blind vertrauen-immer testen. Meist ist hier der AV die bessere Wahl...
Guidchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 09:49   #72
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.868
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

Sowas gibt es, diese Billigen Bild-Player sind nunmal vorrangig nicht für hochwertige Musikwiedergabe gebaut. Wobei da das Problem weniger der Wandler sein dürfte, sondern die analogen Ausgangsstufen aller einfachster Machart. Aber wer eine Heimkinoanlage hat, besitzt sowieso einen A/V-Receiver, da spielen diese Probleme keine Rolle. Ein reiner Musik (Stereo) Hörer besitzt aber idR. einen reinen Stereoverstärker, denn die sind einfach günstiger zu haben, als ein klanglich (leistungsmäßig) vergleichbarer A/V-Receiver. Und so ein Anwender wird sich mit einiger Sicherheit keinen billigen DVD-/BD-Spieler für Musikwiedergabe zulegen. Das macht keinen Sinn.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 10:28   #73
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.405
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

Zitat:
Zitat von Guidchen Beitrag anzeigen
Aber: wenn du nicht in einem einigermaßen wertigen CD-P abhörst, sondern mit einem DVD oder BR-Player ( was zweifellos moderne Geräte sind), dann habe ich bemerkt, daß die Wandler da drin wirklich nicht das Hochwertigste sind. Ich habe einen schon paar Jahre alten Denon DVD und einen Sony BR-Player. Sowohl der Wandler in meinem über 10 Jahre alten Yamaha A2, als auch im neueren Marantz SR 7005 sind da deutlich besser.

Also der Analog-Sektion in DVD/BR-Playern würde ich nicht blind vertrauen-immer testen. Meist ist hier der AV die bessere Wahl...
Stimmt schon, nur sollte man für so einen Vergleich nicht billige Multiplayer nehmen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 12:59   #74
Guidchen
Holzohr
 
Benutzerbild von Guidchen
 
Registriert seit: 16.12.2014
Ort: Raum Koblenz - RLP
Alter: 47
Beiträge: 142
Guidchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Wobei da das Problem weniger der Wandler sein dürfte, sondern die analogen Ausgangsstufen aller einfachster Machart.
Das glaube ich auch. Die analogen Ausgangsstufen werden bei den Bildplayern i.d.R. recht stiefmütterlich behandelt. Ändert aber nichts daran, daß hier die digitale Verbindung (fast) immer vorzuziehen ist.

Die Frage ist: Kann man mit einem hochwertigen CD-P einen großen Schritt nach vorn machen ?

Das Auslesen einer CD ist ja heutzutage sicher kein Hexenwerk mehr und wird m.E. auch von einem BR-Player ohne Probleme erledigt. Bei digitaler Verbindung über Toslink oder HDMI und Wandlung in einem gehobenen AV mit guten Wandlern sollte kein nennenswerter Unterschied bestehen gegenüber einem hochwertigen CD-P und analoger Verbindung.

Meinungen und Gegenthesen eindeutig erwünscht ;-)
Guidchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 13:07   #75
Pinzga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Verstärker Stereo vs Surround-Reveiver zum Musik hören

Zitat:
Die Frage ist: Kann man mit einem hochwertigen CD-P einen großen Schritt nach vorn machen ?
Meiner Meinung nach ..NEIN!

Ich habe einmal einen Vergleich mit meinem damaligen CD Box DS von Projekt u. meinem BDP 140 von Pioneer gemacht u. nicht mal unverblindet Unterschiede erkennen(hören) können. Wenn ich mir schon einen "CD-Boliden" kaufe ,dann NUR wegen der Optik ! Momentan ,weil CD ist bei mir sowieso 2 rangig,läuft ein DCD 520AE "China-Böller" u. der ist mehr als ausreichend

LG pinzga
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de