HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Messtechnik, Messergebnisse

Messtechnik, Messergebnisse Alles um das Thema Messen und Messgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2014, 11:33   #31
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.735
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Aber es geht hier halt um den Airport Express und sofern man den und seine Funktionen bestmöglich nutzen will "braucht" man halt iTunes.
Ja eben...dieses Bundling von Hard- und Software, das will ich nicht, diese Einschränkung nehme ich nicht hin, weshalb mir auch kein iPod oder iPhone ins Haus kommt.

Zitat:
Naja was du oder ich für entbehrlich halten, das kann für andere wiederum wichtig sein.
...wer's 'braucht'...

Zitat:
AAC ist kein Apple eigenes Format, da liegt vielleicht eine Verwechslung mit Apple Lossless vor.
...schon klar, nur außer Apple verwendet dieses MP3-Nachfolgeformat kaum jemand.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 09:24   #32
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.170
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich verwende jetzt schon ein geraumes "Zeiterl" den Mac als Haupt PC. Mache auch alles damit was ich brauche. Alle Zusatzprogramme sind freeware, habe lange alles was zur Verfügung stand ausprobiert, bis ich jeweils das für mich passende gefunden habe.
Nur für's Coral Draw (eines der wichtigsten Programme für mich) habe ich Parallels installiert. Und seit Neuestem die Software für die Alarmanlage, denn die gibt es nur für Windows.

Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich bei Apple noch mehr das Gefühl habe "in den Klauen des Stammhauses gefangen genommen zu sein" als ich es jemals bei Microsoft war.
Allerdings weiche ich dem aus wo es nur geht und so lässt es sich damit gut leben.

Die Vorteile gegenüber Windows sind jetzt nicht "riesig" und Nachteile gibt es auch, aber ich glaube ich würde mich wieder für den Mac entscheiden. Das Ganze wirkt rundherum "sauberer" (viel weniger Müll auf der Festplatte) und ausgereifter.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 04:39   #33
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.372
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

>>Alle Zusatzprogramme sind freeware, habe lange alles was zur Verfügung stand ausprobiert, bis ich jeweils das für mich passende gefunden habe.

Guten Morgen David!

Und was genau hast Du dann genommen.
Das ist oft das Problem, wenn es einiges am Markt gibt, bis man dann erkennt, was wirklich gut ist.
Danke
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 08:57   #34
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.170
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
>>Alle Zusatzprogramme sind freeware, habe lange alles was zur Verfügung stand ausprobiert, bis ich jeweils das für mich passende gefunden habe.

Guten Morgen David!

Und was genau hast Du dann genommen.
Das ist oft das Problem, wenn es einiges am Markt gibt, bis man dann erkennt, was wirklich gut ist.
Danke
Ich habe wirklich viel ausprobiert und das Ziel war immer "freeware".
Der Grund: ich nütze alle diese Programme nur selten, deshalb will ich dafür kein Geld ausgeben.
Nur Parallels habe ich gekauft, um bequem auf Windows umsteigen zu können, wo bei mir Coral Draw installiert ist und noch ein paar (ältere) kleinere Windows Programme, zu denen es nichts für den Mac gibt oder nur teuer. Dazu gehört auch das uralte Frontpage, für meine Musiker-HP.
Mit Coral Draw mache ich so ziemlich alles, wenn es um's Konstruieren von Irgendwas geht. Auch die Fotobearbeitung ist für mich die beste - bzw. ich kenne mich damit am besten aus (was sowieso immer das Entscheidende ist).

Für den Mac habe ich Treiber für meinen Canon Drucker/Scanner gebraucht und für die Nikon-Kamera. Da gab es auch keine großartige Auswahl.

Als Zusatzprogramme habe ich noch:

AppCleaner (entfernt nicht nur das jeweilige Hauptprogramm, sondern auch alle sonstigen Programmeinträge irgendwo in Unterverzeichnissen)

All2MP3 (MP3 Konverter)

Audacity (für mich der beste Audioeditor)

Canon Druckersoftware (wie gesagt.....)
Canon Toolbox (praktisch beim Scannen)

CleanMyDrive (Laufwerke bereinigen)

ClipGrab (Youtube Downloads, verwende ich relativ oft)

Free Video Converter (Videoschnitt)

Google Chrom (diesen Browser deshalb, weil er sich die Passwörter am besten "merkt")
Google Drive (erst seit Neuestem, noch nicht verwendet)
Gmail (erst seit Neuestem, noch nie verwendet)

OpenOffice (Büro-Software Paket - einfach super! Das Zeichenprogramm könnte sogar eine Alternative für Coral Draw sein, habe mich aber noch nicht ausführlich genug damit beschäftigt um es endgültig sagen zu können)

Parallels (wie gesagt für Windows)

Quick Time Player (weiß jetzt nicht, ob der nicht sowieso im Mac-OS drinnen ist)

VLC (Video-Wiedergabe)

mucommander (2-Fenster Dateimanager, praktisch beim Synchronisieren vom Ordnerinhalt)
Xfolders (detto, alternativ)

Burn (Brennprogramm)

Cyberduck (FTP-Explorer zum Datei-Uploaden auf privaten Webspace bzw. Servern)

Lame_Library (für Audacity zum Datei Konvertieren)

OnyX (Mac Reinigungsprogramm)
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 09:49   #35
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.735
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

Das riesige Freeware Angebot für Windows Plattformen ist ein Fluch und ein Segen zugleich. Ein Segen, weil man fast alles bekommt was der private Heimanwender an Tools für alles mögliche so braucht, teilweise sogar sehr leistungsfähige Programme, die kommerzieller Software in nichts nachstehen. Ein Fluch deshalb, weil man eben erst mal einiges ausprobieren muss, um das zu finden, was man für den persönlichen Anspruch so braucht. Und, nicht selten zieht man sich mit Freeware auch Programme auf den Rechner, die man nicht braucht oder die gar lästig sind und an Malware grenzen.

Es gibt heute Bereiche, da ist es eigentlich vollkommen überflüssig, noch irgend etwas käuflich zu erwerben. Programme zum Brennen von CDs und DVDs, Medienwiedergabe aller Art (Audio und Video), Fotobearbeitung, Videobearbeitung, Musikbearbeitung, Anti-Virensoftware, viele Arten von OS-Dienstprogrammen und sogar gute Datenbanken und leistungsfähige Office Programmpakete, es gibt da eigentlich nichts (mehr) was es nicht gibt und wofür man teilweise vor Jahren noch sehr viel Geld hätte ausgeben müssen.

Also ich finde diese (für den Privatanwender) kostenlose Software-Vielfalt gut. Weshalb ich auch überwiegend zu Freeware greife.

Ein heißer Tipp von mir wäre Radio Sure. Ein genial einfach gestaltetes und sehr schlankes Progrämmchen zum Hören und Mitschneiden von Internetradio. So einfach zu bedienen wie ein primitives Kofferradio mit Kassettenteil von vor über 30 Jahren. Kann alles, was so ein Ding können muss und hat darüber hinaus keinerlei Schnickschnack. Eine fünfstellige Zahl von Sendern weltweit kann genutzt werden, die Suche nach bestimmten Programmen gestaltet sich dabei durch verschiedene Suchkriterien sehr einfach und schnell. Gehört auf jeden Windows PC.

Als weitere Freeware nutze ich: audacity, wie David es schon gesagt hat, das vielleicht beste Programm zum bearbeiten von Audiostreams. EAC zum Rippen und Wandeln von Audio-CDs mit Lame-MP3 Encoder als PlugIn, nicht ganz einfach zu konfigurieren, es gibt aber gute Tutorials. Foobar2000, die vielleicht leistungsfähigste Audio-Stream Archivierung und -wiedergabestation unter Windows. Nicht nur im Vergleich zu iTunes extrem Schlank und trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb?) sehr leistungsfähig und mächtig ohne das System zu belasten und ohne jede Schnüffelfunktion, die nach Hause telefoniert, darin eingebunden den ASIO-Treiber für ungestörte und native Audioausgabe. VLC-Mediaplyer, der Universalabspieler für Videos. Und natürlich eines der beiden verfügbaren großen Gratis anti-Viren Programmpakete, AVIRA Free Antivirus.

Daneben habe ich noch einige kleinere Tool, z.B. zum Mitschneiden von Videos aller Art auf die Festplatte oder zum Mitschneiden des Audiostreams bei Youtube-Videos, das uralte ZipGenius zum Komprimieren und Auspacken von Dateien...

...die Liste ist noch nicht vollständig....

Aus alter Gewohnheit nutze ich von den kommerziellen Tools heute eigentlich nur noch Nero gelegentlich zum Brennen von Medien und Micorosoft Office (eine uralte Version) sowie Photoshop SE für meine Bilder.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 12:44   #36
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.372
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

Danke David
@rd du redest nun von Windows, oder?

Mein nächster Computer wird wohl ein Mac.

Von Windows habe ich die Nase voll, und ipad und iphone laufen hingegend zufriedenstellend!
Wünsche gibt es natürlich immer ...
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 14:17   #37
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.735
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

...ohne genau zu wissen, was Du für Probleme hast, kann Dir natürlich nicht geholfen werden. Das größte Problem eines Systems sitzt bekanntermaßen praktisch immer davor...

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 16:40   #38
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.372
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...ohne genau zu wissen, was Du für Probleme hast, kann Dir natürlich nicht geholfen werden. Das größte Problem eines Systems sitzt bekanntermaßen praktisch immer davor...

Gruß

RD
Von dir will ich keine Windowshilfe, sondern eine kompetente MAC-Antwort von David.
Ist doch ganz einfach.
David hat meine Frage gelesen und das Problem gelöst.
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 17:43   #39
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.170
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

@hubert381 schrieb:
Zitat:
Mein nächster Computer wird wohl ein Mac.
Das habe ich mir auch vor ca. eineinhalb Jahren gesagt. Der Grund: mir ist Windows zunehmend auf die Nerven gegangen und außerdem war ich neugierig. Habe immer wieder "rübergeschielt" zu den Mac-Usern und mir die Frage gestellt, ob die jetzt besser dran sind oder gescheiter oder sonstwas.

Heute kann ich schon ganz gut vergleichen. Neben meinem Mac steht ein ebenso (mittelprächtig) leistungsfähiger Windows PC, den jetzt hauptsächlich meine Frau benutzt. Gleiche Bildschirme, gleiche Peripherie, ich brauche nur einschalten und bin schon wieder in der Windows-Welt.....

Ich könnte jetzt "endlos" vergleichen. Auf ein Endergebnis "besser/schlechter" würde ich dabei nicht kommen, außer in Einzelaspekten. Windows punktet dort, Apple da. Eine Kombination aus beiden wäre wahrscheinlich der Idealfall.

Wer sich mit Windows auskennt, der tut sich anfangs Mit Apple schwer. Umgekehrt könnte es einfacher sein, denn Windows ist selbsterklärender und intuitiv schneller begreifbar.

Beim Mac ist es so schön, dass die Programme die man ausprobiert eigenständige Datenpakete sind. Löscht man so ein Datenpaket, hinterlässt es (im Normalfall, es gibt Ausnahmen) keine Spuren, das Betriebsprogramm ist so "clean" wie vorher.
Aber selbst die die man installieren muss, kann man mit dem AppCleaner spurlos löschen.

Es ist jedenfalls leichter, einen Mac-PC von Datenmüll frei zu halten als einen Windows-PC. Beim Windows wird auch die Registry immer größer. Mit Reinigungsprogrammen kann man dagegen ankämpfen, aber nicht immer erfolgreich. Auch nerven beim Windows die ständigen Updates. Die gibt es beim Mac höchst selten. Bei Windows ist weder ein Browser dabei (nicht schlimm, man installiert kostenlos den den man haben will) noch ein Mailprogramm (grundsätzlich auch nicht schlimm, habe mit Live Mail gute Erfahrungen gemacht, einmal abgesehen davon, dass es schon wieder so aufgebläht ist).
Beim Mac ist ein wirklich gutes und schlankes Mail-Programm dabei. Sieht Anfangs nach "nichts" aus, mit der Zeit lernt man es immer mehr zu schätzen. Aber erst wenn es endlich reibungslos funktioniert, denn es ist anfangs ziemlich zickig. Habe lange gebraucht, bis meine diversen Adressen ohne ständig aufgehender "Warnschilder" akzeptiert wurden. Da ist Windows Live Mail wesentlich gutmütiger.
Den Safari-Browser von Mac habe ich immer wieder versucht, bin aber nicht wirklich ganz zufrieden damit gewesen. Google-Chrom liegt mir mehr bzw. ich kenne mich einfach besser damit aus.

In jedem Fall will ich die Erfahrung mit "beiden Welten" nicht missen. Hätte ich nur eine Option, würde ich vermutlich den Mac wählen. Aber es wäre falsch zu sagen: "ist viel besser". Wer gerne herumprobiert, für den ist Windows besser geeignet. Arbeiten kann man mit beiden und in den meisten Fällen problemlos. Ist mehr eine Sympathiefrage als alles Andere.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 18:55   #40
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.735
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

Zitat:
Beim Mac ist es so schön, dass die Programme die man ausprobiert eigenständige Datenpakete sind. Löscht man so ein Datenpaket, hinterlässt es (im Normalfall, es gibt Ausnahmen) keine Spuren, das Betriebsprogramm ist so "clean" wie vorher.
Aber selbst die die man installieren muss, kann man mit dem AppCleaner spurlos löschen.
Es ist jedenfalls leichter, einen Mac-PC von Datenmüll frei zu halten als einen Windows-PC. Beim Windows wird auch die Registry immer größer.
Das ist m.E. das Hauptproblem von MS Betriebssystemen. Keine Frage. Mit der Konsequenz, dass eine Windows Installation mit der Zeit - falls man viele Programme installiert und wieder deinstalliert - immer fetter, träger und auch instabiliert werden kann.

Aber man muss auch zugeben, dass die Schuld nicht alleine bei Microsoft liegt. Die Dritthersteller von Anwendungssoftware geben sich da oft keine Mühe und müllen die Registry unnötig zu und die Deinstallationsroutinen sind schlampig programmiert und löschen diese Einträge nicht vollständig. Vor allem die Game-Hersteller sind da sehr schlampig. Den Vogel in dieser Hinsicht soll aber itunes abschießen...

Zitat:
Bei Windows ist weder ein Browser dabei...
Das verstehe ich nicht, Der Windwows Internet Browser wird doch mit jedem Windows mitgeliefert...

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 18:57   #41
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.372
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

XP war wohl das beste Windows für mich.
Leider wird es immer langsamer.

Auch Windows 9 verspricht keine rosige Zukunft.
Wir werden sehen.

Das iPad ist genial für 80% aller Tätigkeiten.
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 07:57   #42
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.170
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

Zitat:
Das verstehe ich nicht, Der Windwows Internet Browser wird doch mit jedem Windows mitgeliefert...
Stimmt, habe ich geistig ausgeblendet. Soviel ich weiß, verwenden das nicht viele Leute.
Aus rechtlichen Gründen wird gleich eine Linkliste zur Installation fremder Browser dazu geliefert.
Habe allerdings nie verstanden, wieso man das Microsoft auferzwingen konnte. Ist ja bei Apple auch nicht so.

Mail-Programm ist tatsächlich keines mehr dabei.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 08:26   #43
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.735
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

Also ich verwende den MS-Browser, warum was anderes? Die anderen kochen auch nur mit Wasser. Den Firefox habe ich auch mal ausprobiert eine gewisse Zeit lang. Aber da muss man alles an PlugIns nachinstallieren bzw. aktivieren, sonst laufen viele Dinge nicht. Kein Wunder dass der sicherer ist, wenn alles erst einmal aus Gründen der Sicherheit abgeschaltet ist, nur macht dann das Surfen keinen Spaß mehr, weil jede dritte Website nicht oder nicht richtig funktioniert...

Und von Google Chrome, der Datenkrake schlechthin, lässt man sowieso am besten die Finger.

Warum gegen MS das Urteil erging auch die anderen Browser anbieten zu müssen habe ich auch nie verstanden. Mit welcher Begründung muss ein Hersteller die Produkte der Wettbewerber aktiv bewerben?!? Mit der gleichen Begründung müssten auch die Automobilhersteller dazu gezwungen werden neben den eigenen Angeboten die Autoradios anderer Hersteller ab Werk anzubieten.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 08:32   #44
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.170
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

Zitat:
Und von Google Chrome, der Datenkrake schlechthin, lässt man sowieso am besten die Finger.
Hat sich bei mir wieder bestens bewährt, so unterschiedlich kann das sein. Das stark empfohlene Firefox hat mich dagegen nicht überzeugt. Opera auch nicht, genau so wenig wie alle Anderen, die ich alle durchprobiert habe.

Immer kann es allerdings sein, dass man nur deshalb weil man sich zu wenig auskennt, eine falsche Entscheidung trifft.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 09:02   #45
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.735
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Audioqualität von Apple's Airport Express

...na ja, das mit der Google Phobie ist bei mir auch ein bisschen subjektiv. Ich mag einfach die Geschäftspolitik und die Datensammelwut ohne Transparenz für den User nicht bei diesem Laden.

Aber warum sollte man den MS Internet Explorer nicht verwenden? Der läuft stabil, recht performant und im Grunde genommen funktioniert da auf Anhieb alles ohne irgendwas nachzuinstallieren oder groß zu konfigurieren.

Es gibt im Grunde ein paar wenige Grundsätze, die man für sicheres surfen (mit MS-Software) zu beachten hat. Alle Updates zeitnah installieren, das kann man automatisieren und läuft im Hintergrund. Surfen wenn möglich nur mit eingeschränktem User ohne Admin-Rechte, einen aktivierten Virenscanner verwenden, den gibt es als Freeware und ein bisschen das Gehirn einschalten, z.B. dubiose Webseiten meiden und nicht jedes Mail von einem unbekannten Absender öffnen, wenn man die webbasierten Mail-Oberflächen der Anbieter (GMX, Web.de usw.) verwendet verringert sich sowieso die Gefahr sich beim Öffnen einer Mail einen Schädling einzufangen, erst wenn man einen Anhang auf dem eigenen PC öffnet, dann wird es kritisch, da sollte man nur Dateien öffenen, die aus bekannten und sicheren Quellen stammen.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de