HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Messtechnik, Messergebnisse

Messtechnik, Messergebnisse Alles um das Thema Messen und Messgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.07.2014, 07:44   #16
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.316
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ja, die üblichen Verbraucher ....
Ein guter Bekannter hat mir vor geraumer Zeit seine HK/JBL 5.1 A/V-Anlage präsentiert. Was soll ich sagen: es klang irgendwie ''hohl''. Auf meinen gutgemeinten Rat dass das evtl. besser ginge, meinte er etwas verschnupft das sei so eingemessen und er habe alles richtig gemacht. Der guten Freundschaft wegen habe ich es dabei belassen ....

LG, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2014, 19:18   #17
tomsn77
Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Oberösterreich
Alter: 39
Beiträge: 87
tomsn77 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

So da bin ich wieder mal

Morgen kommt ein Akustiker und Spezialist(unverbindlich natürlich) wg. meinem Raum bzw. den Sub.
Vorweg meinte er das der Sub vom schwimmenden Laminat auf ne Granitplatte gehört.
Auch unter die Platte noch etwas geben zum entkoppeln.
Auf die Sub Beine dann Spikes und auf den Sub auch ne Granitplatte mit 30-40kg Gewicht damit das Subgehäuse nicht so mitschwingt.

Werde dies mal probieren und was sagt ihr dazu?

Hat jemand auf seinem Sub ne Granitplatte liegen?

Lg.tomsn77
tomsn77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2014, 20:39   #18
Malek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bist du sicher, daß Dein Sub eine 40 kg Granitplatte trägt, ohne in sich zusammenzubrechen?
Ein CANTON-Sub ist doch ohnehin was hochwertigeres, der sollte eigentlich nicht vibrieren. Oder hast Du da Vibrationen bemerkt?
Ich würde da klein anfangen- wie wäre es mit einer Glasplatte unterm Sub? Sowas zahlt übrigens auch die Haushaltsversicherung, wenn man einen verständnisvollen Glaserer hat
Unter die Glasplatte dann die Filzgleiter. Wenn der Sub schwerer ist, dann halt dickeren Filz. Vibriert´s noch immer, dann eben Spikes.

malek
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2014, 12:35   #19
tomsn77
Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Oberösterreich
Alter: 39
Beiträge: 87
tomsn77 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich werds mal mit ner 20kg Platte darauf versuchen und dann testen wie es klingt.

mfg.tomsn77
tomsn77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2014, 17:55   #20
tomsn77
Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Oberösterreich
Alter: 39
Beiträge: 87
tomsn77 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo zusammen!

Der Hifi und Heimkinofachmann war da und hat mir wahrlich geholfen!!!

Vorher:
Front eingewinkelt auf 226cm Abstand von linker zu rechter Front LS.
Center ganz vorn auf Kante von Rack.
Sub links bzw. innen vom rechten Front LS.
Inakustik Subkabel
Front LS stehen mit Canton Gumminoppen am Laminat.
Rack steht mit Füßen am Boden(ohne Spikes).
Sub steht direkt am Laminat.

Jetzt bzw. was habe ich verändert:

Beide Front LS stehen jetzt gerade zum Hörplatz auf eine Distanz von linkem zum rechten Front LS von 180cm(Hörplatz ist etwas 200-210cm entfernt.)
Center wurde näher an den LED TV nach hinten gerückt.
Der Sub steht jetzt aussen neben dem rechten Front LS.
Statt dem InakustikKabel ein VIABLUE SUBKABEL mit mehr als dem doppeltem Durchmesser.
Auf den Front LS sind jetzt Antispikes von Audioplan geschraubt(nur ganz leicht angezogen).
An den Rackbeinen sind Spikes drangekommen.
Der Sub steht auf einer ViaBlue Base zum entkoppeln vom Boden.

Der nette Hifiprofi hat mir dieses Zubehör mal zum testen da gelassen und zum vergeleichen wie es vorher geklungen hat und wie es mit dem Zubehör klingt.

Habe auch 2 Reference Stereo Cds mir geben lassen( Sara K.,Mc Doug Mac Leod)

Getestet habe ich bisher im Pure Audio Mode des Onkyo quasi das reine analoge Stereo.

Naja was soll ich sagen...einfach nur MEGA HAMMER SUPER SPITZENKLASSE!!!

Mir drückte es mehrmals die Tränen aus den Augen was ich da hörte.
Alles klingt präziser vorallem im Tiefton und Mittelton kam mehr Präzision rein und Dynamik.
Es klingt viel klarer und homogener.
Einzelne Instrumente sind noch besser herauszuhören und klingen unglaublich.
Ich dachte nicht das ich mit ein bisschen herumstellen und den abkoppeln der Geräte so viel herausholen kann.

Nächster Schritt wird sein(im Herbst oder Ende des Jahres) alle Kabel die ich an der Anlage angeschlossen habe gegen andere Kabel zu testen um zu HÖREN ob es einen Unterschied gibt.
Der Profi meinte das ich die Canton noch nicht voll ausreize und man noch mehr aus denen rausholen kann.
Der Center wird noch etwas angehoben auf Ohrenhöhe mit ev. Spikes.
Der Kabelsalat hinter dem Rack wird verschwinden(das wird zum Schluß gemacht).
Ich werde mir einen 15-20cm tiefen Verbau machen auf gleicher Höhe wie das Rack damit nichts mehr sichtbar ist ausser die Front LS Kabel ein bisschen.
Farbe des Holzes weis ich noch nicht was ich nehme ev. wie das Rack weiss.

Heimkino:
Mit Transformers 2 getestet. Der Sub spielt noch präziser aber nicht dominanter auf.
Alle LS klingen noc mehr klarer,reiner und präziser.
Vor allem der Center spielt stärker als zuvor.
Momentan bin ich zufrieden mit dem Ergebnis.

Einmesstechnisch hat sich nicht viel geändert. um 0.5-1.0dB hat er die Front und den Sub lauter eingepegelt aber kaum erwähnenswert.

Der Granit vom Sub kommt auch noch zum testen dran wenn er da ist.

Danke einstweilen für eure Hilfe.

Lg.tomsn77

Geändert von tomsn77 (14.07.2014 um 18:04 Uhr).
tomsn77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2014, 18:01   #21
tomsn77
Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Oberösterreich
Alter: 39
Beiträge: 87
tomsn77 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hier noch Fotos:

tomsn77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2014, 21:03   #22
P.Krips
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 2.137
P.Krips befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von tomsn77 Beitrag anzeigen
Einmesstechnisch hat sich nicht viel geändert. um 0.5-1.0dB hat er die Front und den Sub lauter eingepegelt aber kaum erwähnenswert.
Clevere Idee von deinem Spezialisten, da an den Pegeln zu schrauben.
So stellt er sicher, daß du auch wirklich Veränderungen durch Kabel, Spikes, Basen etc. hören kannst.
Cleverer, aber eigentlich unseriöser Verkaufstrick.

Gruß
Peter Krips
__________________
"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war "
(Tacitus um 100 n. Chr)

(auch ein amerikanischer Präsi hats mal schön ausgedrückt:)

'Lieber schweigen und als möglicher Dummkopf gelten, als den Mund aufmachen und jeden Zweifel zu beseitigen..'
P.Krips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2014, 08:01   #23
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.163
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Was das Zubehör (Kabel/Spikes usw.) betrifft, da kann ich dir nur raten, es ein paar Mal genauer zu hinterfragen/zu testen, denn da schmeisst man schnell Geld beim Fenster raus, wenn man der (eigenen?) Suggestion unterliegt.

Wenn es jetzt "besser" klingt, dann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht deshalb, sondern wegen der anderen Aufstellung und wegen der anderen Einmessung. Das ist auch - im Gegensatz zu Kabel&Co. - messbar.

Trotzdem, wenn du "ein gutes Gefühl" bei all' dem hast, wenn es dir optisch gefällt und wenn es dir das Geld wert ist das es kostet, so mache es.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2014, 09:18   #24
surfreak
surround verrückter :-)
 
Benutzerbild von surfreak
 
Registriert seit: 22.12.2008
Ort: Wien
Alter: 45
Beiträge: 316
surfreak befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

hi,
habe das eher so verstanden, dass hier ein richtiger "akustiker" kommt und raum optimierung betreibt. das klingt hier alles eher nach "verkauf" als nach optimierung.

ein bekannter von mir hat einen marantz receiver, ebenfalls mit audyssey. nach dem durchlaufen der einmessung klang das gar nicht mal soo schlecht. die räumlichkeit wurde tatsächlich besser (bei kino, stereo klang um vieles schlechter als vorher), allerdings (kann´s nicht anders beschreiben) klang das alles sehr "digital".

die marantz unterstützt auch audyssey pro. dazu wird ein eigenes "microphon kit" benötigt plus software. die einmessung dauert wesentlich länger. das ganze läuft über eine pc software. die einstellungen werden alle am pc gemacht und erst die endgültige einstellung wird dann in den receiver per kabel überspielt. das ergebnis war wirklich brachial (bei kino).

es gibt in ö einige händler, die dieses kit haben und gegen bezahlung die einmessung vorort durchführen. an deiner stelle würde ich diesen weg gehen. ich bin davon überzeugt, dass das alles wesentlich mehr bringt als "kabel".

nichtsdesto trotz wäre (meiner meinung nach) der erste weg ein akustiker, der den raum durchmisst und dann mit mechanischen hilfsmitteln optimiert. an zweiter stelle könnte man dann immer noch audyssey pro drüberlaufen lassen.

die meisten receiver mit audyssey multixt sind auch audyssey pro tauglich.

lg
reinhard
surfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2014, 10:32   #25
tomsn77
Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Oberösterreich
Alter: 39
Beiträge: 87
tomsn77 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Da wurde ich missverstanden:

Clevere Idee von deinem Spezialisten, da an den Pegeln zu schrauben.
So stellt er sicher, daß du auch wirklich Veränderungen durch Kabel, Spikes, Basen etc. hören kannst.
Cleverer, aber eigentlich unseriöser Verkaufstrick.
------------------------------------------------------------------------------
Der Herr hat nicht an den Pegeln gescharubt sondern ich hab das im nachhinein gemacht.
Er sagte auch nichts bezüglich den Pegeln das sich was ändern kann/wird wie auch immer.
ICH hatte lediglich die Hoffnung das sich was ändern könnte an den Pegeln.
Er riet mir davon ab an den Pegeln etwas zu verändern.

Ich muß mich auch korrigieren ein Akustiker in dem Sinne ist er nicht. Er vertreibt Stereo Komponenten und Heimkinokomponenten und richtet diese ein in den jeweiligen Räumen.
Er hält auch nichts von den Einmessprogrammen sondern hört auf sein Gehör.
Das Hauptthema als er meinen Raum sah und hörte war das entkoppeln der Geräte vom Boden.
Selbst auf meine Frage hin Akustikbild und Absorber zu kaufen riet er mir davon ab.
Er findet das man mit Deko und Pflanzen den Raum akustisch gut genug für die Anlage herrichten kann.
Allgemein von meinem Raum war er angetan akustisch, da er findet das räumlich und vom dämpfen des Raumes alles vorhanden ist was notwendig ist um aus seiner Anlage sprich LS das rausholen zu können was sie können.
Bis auf ein paar Kleinigkeiten eben wie entkoppeln usw.

Ich muß ganz ehrlich sagen das der Herr mir ohne etwas zu verlangen sehr geholfen hat und mir kostenlos noch bei der Installation für die Kabeltests unterstützt. Das ist finde ich schon sehr selten. Hab auch schon andere kennen gelernt die von oben herab dich behandeln und glauben sie müssen dir deine LS schlecht reden bzw. seine LS aufs Auge drücken!
Natürlich mit der Hoffnung das ich was kaufen werde aber ich verlasse mich auch auf mein Gehör und wenn etwas besser klingt dann überleg ich mir es ob ich kaufe oder nicht.

mfg.tomsn77
tomsn77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2014, 10:41   #26
tomsn77
Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Oberösterreich
Alter: 39
Beiträge: 87
tomsn77 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@surfreak:

Ich werde nicht 1000-1500,- Euro für das einmessen zahlen!!!
Die sind alle verrückt was die verlangen.
Für das krieg ich schon etwas anderes darum!

Von dem abgesehen bin ich im großen und ganzen mit dem umstellen der LS(Tip von dem Profi) und dem entkoppeln dieser schon mal zufrieden.

Da ich aber aus meiner Anlage natürlich alles rausholen möchte was sie eben kann teste ich weiter und auch eben im Kabelbereich.

Es interessiert mich wirklich ob man mit hochwertigeren Kabel und dem korrigieren des Stromes noch hörbar etwas rausholen kann.

mfg.tomsn77
tomsn77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2014, 10:53   #27
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.444
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo!
Zitat:
Zitat von tomsn77 Beitrag anzeigen
...
Es interessiert mich wirklich ob man mit hochwertigeren Kabel und dem korrigieren des Stromes noch hörbar etwas rausholen kann.
...
Sagen wir so, für den Fall dass da irgendwas hörbar sein sollte - bisher kenne ich keinen einzigen seriösen Test der das zeigt - dann ists im Verhältnis zum verschieben des Lautsprechers um 20cm quasi nichts.

In manchen Foren aber auch bei vielen Händlern wird oft über diesen "Kabelklang" berichtet.
Meiner Meinung liegt das an 1) nicht sinnvoll durchgeführten Tests 2) dass auf Kabel super Margen drauf sind 3) jeder das selbst machen kann.

Ich empfehle daher wenn Kabel "optimieren" dann als allerletztes.


mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2014, 12:07   #28
surfreak
surround verrückter :-)
 
Benutzerbild von surfreak
 
Registriert seit: 22.12.2008
Ort: Wien
Alter: 45
Beiträge: 316
surfreak befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

bei mir funktioniert die zitat funktion leider nicht:

zitat: Er hält auch nichts von den Einmessprogrammen sondern hört auf sein Gehör.
da hat er ja nicht so unrecht, allerdings lässt sich das gehör sehr schnell täuschen.

zitat: Selbst auf meine Frage hin Akustikbild und Absorber zu kaufen riet er mir davon ab. Er findet das man mit Deko und Pflanzen den Raum akustisch gut genug für die Anlage herrichten kann.
spätestens bei dieser aussage hätte ich ihn freundlich gebeten meine wohnung zu verlassen.
zitat: Ich werde nicht 1000-1500,- Euro für das einmessen zahlen!!!
wie kommst du auf diesen betrag? für die freischaltung des receivers (ist immer seriennummern bezogen) sind € 100.- direkt an audyssey zu bezahlen, der akustiker hat damals € 200.- inkl. anfahrt verlangt.

wie gesagt, sieht wahrscheinlich jeder anders. ich kann nur aus den fotos schliessen und bin nach wie vor der meinung, dass bei deiner raumgegebenheit um "alles rauszuholen" es ohne mechanische hilfsmittel (damit meine ich keine kabel!) nicht gehen wird.

reinhard
surfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 07:30   #29
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.163
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
ich kann nur aus den fotos schliessen und bin nach wie vor der meinung, dass bei deiner raumgegebenheit um "alles rauszuholen" es ohne mechanische hilfsmittel (damit meine ich keine kabel!) nicht gehen wird.
So ist es.

"Alles rausholen" - wie ist das gemeint? Unter gegebenen Umständen oder werden dann auch raumakustische Änderungen akzeptiert?

Zitat:
Ich muß mich auch korrigieren ein Akustiker in dem Sinne ist er nicht. Er vertreibt Stereo Komponenten und Heimkinokomponenten und richtet diese ein in den jeweiligen Räumen.
Also ein "üblicher" HiFi-Verkäufer.
Frage 10 davon nach ihrer Meinung zu irgendwas und du bekommst 20 Antworten.
Welche stimmt?

Zitat:
Er hält auch nichts von den Einmessprogrammen sondern hört auf sein Gehör.
OK, die eingebauten Einmessprogramme sind alles Andere als perfekt, aber etwas "nach Gehör" einzustellen noch weniger.

Zitat:
Das Hauptthema als er meinen Raum sah und hörte war das entkoppeln der Geräte vom Boden.
Inwieweit das wirklich notwendig ist und etwas bringt, das könnte man seriös nur messen. Spikes entkoppeln übrigens nicht (ich betrachte sie als reines Blendwerk).

Zitat:
Selbst auf meine Frage hin Akustikbild und Absorber zu kaufen riet er mir davon ab.
Wahrscheinlich hat er so etwas nicht im Programm bzw. er kennt sich mit so etwas nicht aus. Ein so ein Teil würde aber kaum was ändern, insofern hat er sogar recht.

Zitat:
Er findet das man mit Deko und Pflanzen den Raum akustisch gut genug für die Anlage herrichten kann.
So etwas hört man als Jemand der seinen Wohnraum nicht "verschandeln" will, natürlich gerne. Und billig ist es auch. Tatsächlich ist das Humbug. Klar verändert jeder Gegenstand im Raum irgendwie die Raumakustik, aber einfach nur hingestellt wo er optisch gut hinpasst, da sind die Auswirkungen völlig unkontrolliert.

Zitat:
Allgemein von meinem Raum war er angetan akustisch, da er findet das räumlich und vom dämpfen des Raumes alles vorhanden ist was notwendig ist um aus seiner Anlage sprich LS das rausholen zu können was sie können.
Ich muss (d)einen Raum nicht kennen, um zu sagen dass das Unsinn ist, wenn er nicht für die Audiowiedergabe optimiert wurde.

Zitat:
Bis auf ein paar Kleinigkeiten eben wie entkoppeln usw.
Naja! Ich will da jetzt nicht weiter "unken", ist schlecht für die Stimmung.

Du bist überzeugt von ihm und von dem was er dir vorgeschlagen hat - mach' es wenn es dir das Geld wert ist.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 07:34   #30
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.163
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
bei mir funktioniert die zitat funktion leider nicht:
Verwende ich fast nie.

Einfach Text kopieren, in den eigenen Beitrag einfügen, markieren und mit Quote versehen (oben der vierte Button von rechts in der unteren Zeile der aussieht wie eine eckige Sprechblase).
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de