HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Private Besuche

Private Besuche Höreindrücke und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2014, 20:53   #1
Elodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elodis
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: NÖ
Beiträge: 261
Elodis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Zu Besuch bei Dezibel

Hallo

Gestern, an einem verregneten Montag, hatte ich die Gelegenheit, der Einladung von @Dezibel zu folgen um sich ausgiebig seine neuen Eigenentwicklungen anzuschauen und anzuhören. Dazu haben wir uns den ganzen Tag von 10 Uhr bis 20 Uhr Zeit genommen, und das war eigentlich viel zu wenig. Die Zeit ist viel zu schnell vergangen.

Nachdem mich Dezibel freundlicherweise persönlich vom Bahnhof abgeholt hat und nach einer kurzen Kaffeepause, bei der ich den noch im Bau befindlichen Mehrkanal-Verstärker-„Boliden“ (im wahrsten Sinne des Wortes!) begutachten konnte, ging es gleich zum Musik hören.
Hoffentlich stellt Dezibel das fertig aufgebaute Gerät dann noch im Forum vor! Das wird schon ein eindrucksvolles Stück Technik.

Wie so oft, muss zum Musik hören ein, in diesem Fall sehr kleiner Wohnraum herhalten, bei dem hinsichtlich Aufstellung der Lautsprecher und Wahl des Hörplatzes doch erhebliche Kompromisse eingegangen werden müssen.
Im Falle von Dezibel standen die Lautsprecher wandnah und eigentlich zu weit auseinander im Verhältnis zur Hör-Entfernung. Das ginge aber in diesem Raum auch gar nicht anders.
Zwischen den Lautsprechern befindet sich auch noch links ein Wandschrank und rechts eine Tür, also eher unsymmetrische Verhältnisse. Hinter der wandnahen Sitzgarnitur ist gleich ein Fenster. Trotz dieser ungünstigen Voraussetzungen hat Dezibel noch versucht, die Situation hinter der Sitzgarnitur und links und rechts neben den Lautsprechern mit selbst gebauten Akustikelementen, zu entschärfen und das scheint gelungen zu sein.


Die Lautsprecher:

3-Wege, mit Doppel TIW250 im Bass, Audax 210er Mitteltöner und von Beyma der TPL150H Hochtöner. Ausrichtung der Boxen auf den Hörplatz.
Obwohl ich aus den Beschreibungen schon wusste, wie sie in etwa aussehen werden, sind sie real doch recht groß – aber – durch das wirklich gelungene Design und die farbliche Gestaltung selbst in dem kleinen Raum alles andere als dominant.
Die Lautsprecher sind handwerklich und technisch perfekt ausgeführt.
Hier merkt man schon, welchen Vorteil es haben kann, wenn jemand genau weiß was er macht und sich so seine eigenen Wünsche verwirklichen kann.
Angesteuert werden die Lautsprecher aktiv mittels eines DEQX preamp/processors, der auch alle Filteraufgaben erledigt. Ein in seiner Art wohl recht einzigartiges Gerät zu einem Preis, den ich als äußerst angemessen sehen würde. Als Endstufen werken momentan noch „größere“ Bryston.

Bei der Abstimmung der Lautsprecher geht Dezibel einen Weg, wie sich herausstellte, den auch ich so bevorzuge bei Aktivkonzepten und der auch für mich die ansprechendsten Ergebnisse liefert:
Basis-Abstimmung unter „Quasi“-Freifeld Bedingungen in realitätsnaher Entfernung, in diesem Fall etwa 2 Meter. Dezibel hat das in einer größeren Halle gemacht.
Bei der Abstimmung am Hörplatz wurde (wird) dann nur noch nur der untere Bereich bis etwa 200 Hz hinauf optimiert.

Die Hörplatzmessung, die mir Dezibel zeigte, wies einen gleichmäßig leicht fallenden und sehr ausgewogenen Frequenzgang auf. Ein solches Ergebnis strebe auch ich immer an und erweist sich im Falle eines ausgewogenen Abstrahlverhaltens, wie es auch hier der Fall zu sein scheint, am angenehmsten zu klingen, ohne dass irgend etwas „fehlt“.

Höreindrücke:

Kurz zusammengefasst: Wenn ICH ein solches Ergebnis erreicht hätte, würde ich nichts mehr daran ändern wollen! Dezibel übrigens auch nicht ;-).
Obwohl die Abhörbedingungen keinesfalls als optimal angesehen werden können, konnte ich keinerlei „Unsymmetrien“ oder Einschränkungen in der räumlichen Abbildung feststellen.
Ohne hier einzelne Titel benennen zu wollen, aber bei entsprechenden gelungenen Aufnahmen hatte ich nicht nur den Eindruck, dass die Dimensionen stimmen, sondern das Dargebotene auch noch äußerst real herüberkommt.
Das hätte ich unter den gegebenen Abhörbedingungen so eigentlich nicht erwartet, zumal ja ab etwa 200 Hz aufwärts nichts mehr gegenüber der Freifeld-Abstimmung verändert wurde. Kurz - das passt einfach. Laut wie leise. Auch sehr laut nie unangenehm. Hier zeigen sich meiner Meinung nach, genauso wie bei geringen Lautstärken, die Vorteile von "großflächigen" Schallwandlern, wie die von Dezibel gewählten, oder auch von Hörnern - vorausgesetzt, die "richtigen" Teile wurden ausgewählt!
Im Bass macht sich dann die gezielte Anpassung durch den DEQX bezahlt - keinerlei „Ausrutscher“ bei Allem was wir gehört haben wahrnehmbar. Druckvoll, fest, präzise und immer angenehm. Außerhalb des optimalen Hörplatzes allenfalls ein allgemeines „Mehr“ an Bass, aber trotzdem ohne „Dröhneffekte“.
Auch lösen sich hier wiederum Vorurteile hinsichtlich Bassreflex schlicht in "Nichts" auf, konsequente und überlegte und zum Gesamtkonzept passende Realisierung vorausgesetzt!
Der Audax-Mitteltöner und der Beyma-AMT mit Horn scheinen hier mit der gewählten und recht tiefen Trennfrequenz bei etwa 1100 Hz eine besonders geglückte Kombination zu sein, auch hinsichtlich des Abstrahlverhaltens, da wie schon oben beschrieben, trotz nicht optimaler Abhörbedingungen und keiner nachträglichen Korrektur gegenüber der Freifeld-Abstimmung, der Raumeinfluss offensichtlich erfolgreich und weitgehend „ausgeblendet“ ist.

So, mit „negativen“ Eindrücken kann ich leider nicht dienen:-)

Wohl dem, der technisch und handwerklich in der Lage ist, sich sein Wunschkonzept selbst zu verwirklichen! So ein System, wie es Dezibel hier verwirklicht hat, erfordert allerdings schon einen hohen finanziellen, handwerklichen und vor allem auch Zeitaufwand.

Danke an Dezibel noch einmal für den super Tag. Eigentlich wären da ja mehrere Tage notwendig, um sich so richtig „durchkosten“ zu können, soviel Laune hat die Anlage gemacht.
Ich habe schon vieles Namhaftes unter mehr oder wenig guten Bedingungen gehört, aber da braucht sich Dezibel mit seinem System unter gegebenen Bedingungen hinter keinem zu verstecken. So macht man das, wenn man es denn kann!

Liebe Grüße
Franz
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von Elodis (01.07.2014 um 21:52 Uhr).
Elodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 21:21   #2
Cay-Uwe
Sonus Natura
 
Benutzerbild von Cay-Uwe
 
Registriert seit: 22.02.2007
Ort: Deutschland
Alter: 56
Beiträge: 1.728
Cay-Uwe ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Franz,

wenn jemand wie Du, den ich sehr schätze, so eine Bericht schreibt, dann weiß ich es hat "Hand und Fuß"

Erwins Projekt habe ich natürlich auch verfolgt und es freut mich zu hören, dass es zu so einen Ergebnis gekommen ist.

Schade, dass es solche Berichte von gegenseitigen Besuchen nicht öfters gibt.

Danke dafür und Gratulation an dB
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

Happy listening, Cay-Uwe.

www.sonus-natura.com
Cay-Uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 21:35   #3
Elodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elodis
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: NÖ
Beiträge: 261
Elodis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ja, Cay-Uwe, fachsimpeln ist zwar auch schön und notwendig, aber machen und sich am Ergebnis erfreuen ist ja das eigentliche Ziel. Mehr von den gegenseitigen Besuchen und Höreindrücken wären erfreulich.
Und Erwin weiß genau, wie es gemacht werden muss. Was anderes hätte mich auch gewundert.

LG
Franz
__________________
Gewerblicher Teilnehmer
Elodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 22:25   #4
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.493
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Es hat mich vor nicht allzu langer Zeit sehr gefreut bei Franz Gast sein zu dürfen und die neuen ELODIS Vocalitas Machina Infinitus hören und sehen zu können bevor sie die weite Reise zu einem fernöstlichen Kunden antraten (ich habe berichtet). Und noch mehr hat es mich nun gefreut dass der Franz meine Gegeneinladung angenommen hat - dazu noch für einen ganzen Tag. Wann hat man schon einen echten Fachmann im Haus der wirklich weiß worauf es ankommt ….

Eigentlich finde ich es schon sehr erhebend wenn ich meine eigenen, hoch gesteckten Ziele für mich selbst erreichen kann. Wenn Gäste dann von Fall zu Fall auch begeistert sind, freut mich das natürlich. Franz‘ Besuch habe ich mit Spannung erwartet, erhoffte ich mir doch den einen oder anderen Verbesserungstipp - was ist schon perfekt, wie leicht hört man sich etwas schön … Es kam aber ganz anders … Insgesamt hörten wir achteinhalb Stunden ausgiebig Musik auch Mitgebrachtes. Eine Stunde gönnten wir uns außer Haus zum Mittagstisch - auch dort dominierte das Thema Lautsprecher und Co. Dabei entpuppte sich der Franz einmal mehr als schier unerschöpfliche Wissensquelle. Der restliche Tag verging wie im Flug - leider. Am Ende stand für Franz fest: das passt alles - da gibt es rein gar nix was stören könnte. Selbst die bauliche und einrichtungsbedingte Asymmetrie meines Wohn-/Hörraumes und die etwas zu breite Basis spielen überraschend keinerlei störende Rolle. Jedenfalls hatten wir jede Menge (Hör-)Spaß und irgendwann werden wir das fortsetzen. Spätestens wenn beim Franz ein frisches Pärchen Lautsprecher in der Werkstatt steht ….

@ Franz, es hat mich wieder ganz besonders gefreut ….

LG, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 06:54   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.399
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Es freut mich immer, so etwas zu lesen. Leute kommen zusammen, um sich gegenseitig das zu zeigen was sie für sich geschaffen haben, also etwas, das "mit Herzblut" entstanden ist.
Und sowohl bei Franz als auch bei Erwin spielt sich das sicher in jeder Beziehung "auf hohem Niveau" ab, daran gibt es nichts zu bezweifeln.

Auch der Bericht von Franz ist so geschrieben wie ich mir das von Leuten vorstelle die ich auf diesem Gebiet ernst nehme. und
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 07:27   #6
Lungau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten morgen

Freut mich wieder einen Hörbericht zu lesen.
Ich hab das Projekt auch immer verfolgt, und fragte mich immer warum die Fertigstellung so lange dauert(ich hätte da zuwenig Geduld). Nun scheint es vollbracht zu sein!

Die Lautsprecher haben mir optisch sehr gut gefallen, und wie es scheint klingen sie so wie sie aussehen.

Erwin wünsche dir noch viel Spaß mit deiner Anlage.

lg
Gerhard
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 13:07   #7
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.493
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Danke für die anerkennenden Worte ....
Warum hat das so lange gedauert ?
Erstmal sind die LS schon länger als drei Jahr fertig, die endgültige Abstimmung erfolgte vor ca. zwei Jahren - außerdem habe ich auch noch andere Hobbies und Interessen. Dieses Projekt war dazu noch recht kostspielig. Da möchte man natürlich nichts falsch machen - außer die unvermeidlichen Kompromisse die durch div. unveränderbare Vorgaben bestimmt werden. Außerdem bin ich ein Mensch der so gut wie alles mit einer gewissen inneren Ruhe angeht - alles hat seine Zeit .... für den noch, oder wieder im Bau befindlichen Verstärker gilt das Gleiche. Der war beinahe fertig, lief auch schon im Test. Leider hatte ich einige Details nicht ausreichend perfekt behirnt, und so befindet sich das Projekt Verstärker im zweiten Anlauf - jetzt sieht alles weit besser aus .... dass ich dann noch die Rohre für die LS-Leitungen in den Wänden erneuern muss nervt mich echt tierisch - jetzt sind zu dünne Rohre verbaut weil vorher nur zweiadrige (Klingel-)Kabel benötigt wurden. Die Story geht also (langsam) weiter.

LG, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 08:30   #8
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.399
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Als Perfektionist macht man nichts nur einmal und ist damit zufrieden.
Alles geht immer "noch besser" (zumindest glaubt man das ).
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de