HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Passive Schallwandler

Passive Schallwandler Der bewährte Standard

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2006, 04:43   #1
Ahura Mithras
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln JBL Jubiläums LS

Hi @ALL

Ich stelle die 60 Jahre Jubiläms LS von JBL vor.
In Südkorea und Japan wird man diese LS im nächsten Jahr zu haben sein.




JBL DD 6600

Dimension: HBT 1109 X 965 X 469 mm
Gewicht: 142 Kg

Driver Units:
380 mm X 2
100 mm (?) Beryllium Horn X 1
25 mm (?) Beryllium Horn X 1 (Ultra Hochtöner)
Cross Over Freq.: 150 Hz, 700 Hz, 20 KHz

Sensitivität: 96 db, 2.83V, 1m
Nennimpedanz: 8 Ohm

LG Ahura
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 20:57   #2
Jazzy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi!
Hübsches Geschoss! Wieso drei Crossovers bei nur drei Treibern?Da fehlt noch irgendwas...Oder spielen die zwei Bässe nicht parallel?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 21:09   #3
HiFi_Addicted
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2006
Alter: 30
Beiträge: 2.385
HiFi_Addicted
Standard

Vieleicht ein Baffle Step für die Bässe so breit wie die kleine geraten ist.

MfG Christoph
HiFi_Addicted ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 21:17   #4
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Baffle Step ??

Was darf man sich da darunter vorstellen ?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 21:25   #5
HiFi_Addicted
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2006
Alter: 30
Beiträge: 2.385
HiFi_Addicted
Standard

Wellenlängen unterhalb der Schallwandbreite strahlt ein LS nicht gerichtet ab dadurch muss der Pegel erhöht werden.

MfG Christoph
HiFi_Addicted ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 21:29   #6
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Christoph

und welche Vorteile ergeben sich durch so eine Umsetzung ?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 21:32   #7
HiFi_Addicted
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2006
Alter: 30
Beiträge: 2.385
HiFi_Addicted
Standard

Der Vorteil am Elektrischen Baffle Step ist dass man den LS nicht in der Wand einbauen muss und mit einer Normal grossen Box 30cm Breite einen ordentlichen Grundton bereich bekommt.

MfG Christoph
HiFi_Addicted ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 21:34   #8
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Alles klar, Danke!
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 22:06   #9
kceenav
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von dr.matt
und welche Vorteile ergeben sich durch so eine Umsetzung ?
Eine Bafflestep-Korrektur beim Tief-/Tiefmittel-/Mitteltöner ist erforderlich, wenn das dem Chassis zugeteilte Frequenzband den Grundton- und tiefen Mitteltonbereich überstreicht.

Ist die Wellenlänge der abgestrahlten Frequenz groß gegenüber der Schallwandbreite, wird der Schall um die Schallwandkante herumgebeugt, breitet sich also ziemlich gleichmäßig in ALLE Richtungen aus, auch nach hinten. Die zur Verfügung stehende Schallleistung verteilt sich dem entsprechend in alle Raumwinkel.

Ist die Wellenlänge dagegen klein in Relation zur Schallwandbreite, hält der die Schallwand entlanglaufende Schall an der Schallwandkante seine Ausbreitungsrichtung bei. Die gesamte Schallleistung steht somit im Halbraum vor der Box zur Verfügung - was einem Schalldruckgewinn im Vergleich zur Situation bei "tieferen" Frequenzen (Abstrahlung in Vollraum) von ca. 5 - 6 dB entspricht.

Dieser Anstieg des Schalldrucks zu hohen Frequenzen hin muss in der Regel entzerrt werden = Bafflestepkorrektur.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 22:10   #10
HiFi_Addicted
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2006
Alter: 30
Beiträge: 2.385
HiFi_Addicted
Standard

Ach was hab ich deswegen schon geflucht. Meinen Infinity Reference 61 MK2 hatten einen Schönen Sägezahnartigen F-Gang bevor ich mir einen EQ geholt hab. Die Baffle Step Korektur hab ich natürlich ohne es zu wissen mit der Passiv Weiche rausgerissen. Mal schaun ob ich bei den B&W aus dem Grund auch wieder fluchen werde

MfG Christoph
HiFi_Addicted ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 23:00   #11
Ahura Mithras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo @ALL

Die Auswirkungen der Lautsprecherfront auf den Frequenzgang eines ansonsten idealen Chassis.
(erstmals veröffentlicht von H.F. Olson, "Direct Radiator Loudspeaker Enclosures" Journal of the Audio Engineering Society Vol. 17,
No. 1, 1969 October, pp.22-29)



"Kleine, kantige, zum Chassis symmetrische Gehäuse sind ungünstig, Große, abgerundete oder angefaste, mit leichten Asymmetrien versehene Gehäuse zeigen einen deutlich gutmütigeren Frequenzgang, der sich vergleichsweise einfach entzerren lässt.
Diese Entzerrung nennt man Schallwandentzerrung oder Baffle Step-Entzerrung." von WIKIPEDIA


LG Ahura
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 23:17   #12
Klangwolke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ahura

Du warst schneller, aber hier noch der Link auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Lautsprecherbox

Und als ich diese Lautsprecherformen und die resultierenden Frequenzgänge betrachtete, kam mir etwas in den Sinn. Es gibt zwei Lautsprechermarken, welche häufig sehr kontrovers diskutiert werden, es sind dies:

B&W
Wilson Audio

Fehlkonstruktionen seien es, können nicht klingen, ich verzichte jetzt mal auf die ganze Litanei. Wenn ich aber die beiden ausgeglichensten Frequenzgänge suchen müsste, würde ich mal auf a) und j) tippen, jemand anderer Meinung? Eigenartigerweise haben die aber Gehäuseformen, welche diesen am nächsten kommt. Zufall? Doch keine Fehlkonstruktionen und gesoundete Blender sondern durchdacht konstruierte Produkte?

Gruss Jürg
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 23:30   #13
Ahura Mithras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Klangwollke

Zitat:
Original von Klangwolke
B&W
Wilson Audio

Fehlkonstruktionen seien es, können nicht klingen, ich verzichte jetzt mal auf die ganze Litanei. Wenn ich aber die beiden ausgeglichensten Frequenzgänge suchen müsste, würde ich mal auf a) und j) tippen, jemand anderer Meinung? Eigenartigerweise haben die aber Gehäuseformen, welche diesen am nächsten kommt. Zufall? Doch keine Fehlkonstruktionen und gesoundete Blender sondern durchdacht konstruierte Produkte?

Ich galube schon.

Weil Deine Beobachtung für andere Forummitgliedern auch interessant sein muss, eröffne ich ein neuen Thread:
Die Auswirkungen der Lautsprecherfront auf den Frequenzgang

LG Ahura
  Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 02:26   #14
Ahura Mithras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Jazzy

Zitat:
Original von Jazzy
Wieso drei Crossovers bei nur drei Treibern? Da fehlt noch irgendwas...Oder spielen die zwei Bässe nicht parallel?
So weit ich verstanden habe, (Mein Japanisch ist miserabel)
arbeite die DD 6600 im LF-Bereich mit dem sog. anderthalb Weg.
Ein 38er übernimmt den Bereich 34 ~ 150 Hz und
Der andere 38er den Bereich 34 ~ 700 Hz
oder so ähnlich...

Übrigens…
Das japanische HiFi-Magazin weist ausdrücklich darauf hin,
dass es um einen Prototyp sich handelt und einige technische Änderungen geben werden könnte.

LG Ahura
  Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 08:11   #15
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.875
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ordentliche JBL's gibt es ja doch noch. Das freut mich. Ich war immer en Fan dieser Marke.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de