HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > HiFi-Voodoo aus technischer Sicht

HiFi-Voodoo aus technischer Sicht Ist da was dran oder nicht?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2014, 14:42   #16
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.911
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

jitter ist meiner bescheidenen meinung nach inzwischen ein eher theoretisches problem.
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 14:50   #17
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.310
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

also ich finde, das wichtigste ist das Drehbuch. Wenn der Dialog nicht zum Bild passt. hilft das beste Kabel nix

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 14:57   #18
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
also ich finde, das wichtigste ist das Drehbuch. Wenn der Dialog nicht zum Bild passt. hilft das beste Kabel nix

lg
reno
der war gut
gruß reinhard
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 15:09   #19
armin75
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 26.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 1.841
armin75 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Stax Beitrag anzeigen
... ich habe ein Kimber KCAG als Strippe zwischen CD-Player und Vorverstärker, 30 cm lang.
> hohe Leitfähigkeit
> viele Einzeldrähte zu Strängen geflochten
> gut gegen den Skineffekt
> sehr flexibel
> sehr niedrige Kapazität
> hochwertige, vergoldete Stecker
> hat damals nur 460 DM gekostet

Ob der Klang besser ist? Vielleicht etwas Silbriger? Bei den Glöckchen?

Ich habe sehr schnell den Klingeldraht aus meiner HiFi-Anlage verbannt, und als ich bei meinem ersten CD-Player ein paar hochwertige NF-Kabel mit vergoldeten Steckern im Zubehör fand, habe ich die Kabelgeschichte aus einer anderen Warte betrachtet, und bin wieder aktiv geworden, als mein neuer CD-Player mit den kreuzsymmetrischen Giga-Saurus das Tröten anfing.

Kabel? Find' ich gut!
Hohe Leitfähigkeit: haben 99,99999999999% aller gängigen Kupferkabel :-)

Flexibel? Praktisch aber wurscht. Selbst im "HighEnd" Segment gibt es sehr unflexible Kabel.

Ich finde es lustig dass hier über den Skineffekt gesprochen wird obwohl hier wohl kaum jemand über ernste Messerfahrung vom NF oder HF Elektronenfluss verfügt, oder? Naja PR machts möglich.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-92.html

Hohe Kapazität: Ab einer Länge von 120m wirklich ein Problem (bei Steuerleitungen).

Vergoldete Stecker: gut gegen Korrosion, ansonsten würde Silber besser leiten :-) WO SIND DIE REIN-SILBERSTECKER???

230.- naja lieber alla Dezi selber machen bei dem Preis (hab aber vor meinen Tests auf der TU auch viel Geld für Kabel ausgegeben, meine ersten XLR hat übrigens David selbst gemacht).

Ob der Klang besser ist: Subjektiv auf jeden Fall :-)

Nein im Ernst, ich bin auch für schöne Kabel aber wenn man halbwegs mit dem Lötkolben umgehen kann besser selber machen oder von fachkundigen Personen anfertigen lassen. Da kann man viel Geld sparen wenn man will.

Und verdrillen alla Kimber geht mit einer Bohrmaschine.

lG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 15:27   #20
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.310
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von armin75 Beitrag anzeigen
WO SIND DIE REIN-SILBERSTECKER???
gibts alles. Die Nobel-Version vom Eichmann Bullet sind im Prinzip Reinsilberstecker. Dank der geringen Masse geht sich das aus.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 16:13   #21
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.399
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hier sieht man wie man das letzte Rausholen kann.
http://www.open-end-music.de/vb3/sho...667#post149667
Kleine Stecker bieten nicht den Stromdurchsatz so wie es aussieht.
Wieder was dazugelernt.
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 16:39   #22
Stax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von armin75 Beitrag anzeigen
...
Hohe Kapazität: Ab einer Länge von 120m wirklich ein Problem (bei Steuerleitungen).

....
... mein kreuzsymmetrischen Giga Saurus hat 957 pF/m, Widerstand 4 Ohm.

Jedenfalls habe ich nach der ganzen Kabelumrüsterei - jetzt sind die Strippen so kurz wie möglich - beim Diffusfeld-Entzerrer festgestellt, dass beim Einschalten der Filtereffekt nicht mehr so offensichtlich einsetzt.

Der Effekt ist wie früher bei Dolby NR; bei der Cassette war ein deutlicher Unterschied zwischen Ein und Aus zu hören, bei der Elcassette, doppelte Bandbreite u. Geschwindigkeit, war bei optimaler Aussteuerung Dolby nicht auffällig.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 17:19   #23
Stax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

... da fällt mir ein, ich habe bei TMR auch ein NF-Kabel mit sehr hoher Kapazität gesehen:

http://tmr-audio.com/index.php?optio...bel&Itemid=654
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de