HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Signalbearbeitung

Signalbearbeitung Elektronikkomponenten, PC-Software und Musikdownload

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2013, 21:36   #76
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 2.903
Mike
Standard

Zitat:
Zitat von steos Beitrag anzeigen
Hallo

Willkommen im Club Acourate

lg
steos


Uli Brüggemann hat mit Ultraschallgeschwindigkeit das Programm für mich zugänglich gemacht. Ein Super-Service! Vielen Dank an dieser Stelle dafür!

Nach elf Stunden Arbeit ist es mit meiner Konzentration nicht mehr so gut bestellt. Aber ich werde das Programm gleich herunterladen und schon mal auf dem Convolver-PC abspeichern.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2013, 21:42   #77
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.648
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo!

Ich weiß nicht wie das dann mit den Lizenzen läuft.
Aber prinzipiell gibts nen PC abhängigen Code auf dem man dann eine Freischaltung bekommt.

D.h. am Mess-PC installieren.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2013, 21:45   #78
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 2.903
Mike
Standard

Hallo Schauki,

ja, den Code gibt es. Ich schreibe diese Zeilen auf dem Convolver-PC und lade gerade Acourate auf diesen PC herunter. Der Code ist auch auf dem Convolver-PC erstellt worden - das sollte funktionieren.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2013, 20:34   #79
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 2.903
Mike
Standard

Heute war ich den ganzen Tag zur Fortbildung und bin recht erschöpft.
Trotzdem konnte ich es nicht lassen, Acourate auszuprobieren. Dazu muss ich sagen, dass ich keine besonderen Einstellungen vorgenommen habe. Alle Makros habe ich in den Standardeinstellungen gelassen. Hier sind ein paar Screen-Shots.

Vorab nochmals die unkorrigierte Ausgangsmessung:



Hier ist der korrigierte FFG:



Die korrigierte Sprungantwort. Was ich erstaunlich finde, ist, dass ich keine Welligkeit in der Einschwingphase sehe. Ich musste also nicht mit der Exzessphasenkorrektur herumprobieren, um ein Vorecho zu unterdrücken.



Es folgt die Phasenkorrektur. Ich kenne mich in der Materie zwar nicht sonderlich gut aus, vermute aber einmal wild, dass die Phasenkorrektur nur für den dynamischen Woofer notwendig ist. Die Trennfrequenz zwischen Woofer und ELS-Panel ist bei 375Hz und tatsächlich gibt es auch bis 400Hz keine nennenswerte Phasenverschiebung.



Zu guter Letzt folgt ein Bild der Test-Faltung. Ich bin überrascht, wie gut das Ergebnis selbst ohne ein Eingreifen meinerseits ist.

__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2013, 20:44   #80
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 2.903
Mike
Standard

Die Grundbedienung finde ich wirklich sehr einfach und gut gelungen. Die "höheren Weihen" muss ich mir aber noch erarbeiten.

Ich habe ein Musikstück gefaltet und eine deutlich zu hörenden Verbesserung erreicht. Das Stück "We added it up" klang wie aus einem Guss mit einem noch besseren, klareren Fokus. Auch der Bass hat nicht wie bei Audiolense gelitten: Er ist nicht nur klar und knackig, er ist auch noch deutlich präsent ohne im Geringsten zu dröhnen.

Doch leider gibt es ein Aber: Sobald die Musik in die Höchstaussteuerung geht (also maximale Lautstärke), fängt es deutlich an, zu knistern. Ich vermute, dass die Aussteuerung zu hoch ist und somit ins Clipping geht. Es wird meine nächste Aufgabe sein, Clipping zu verhindern.

Eine Merkwürdigkeit habe ich noch entdeckt: Die Target-Kurve ist bei mir sehr breit. Auf allen anderen Screen-Shots erscheint sie als dünne Linie - bei mir ist sie hingegen ein breiter Balken der zu den niedrigen FQs hin gezackt ist.

__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2013, 20:58   #81
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.648
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo!
Zitat:
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
....
Die korrigierte Sprungantwort. Was ich erstaunlich finde, ist, dass ich keine Welligkeit in der Einschwingphase sehe. Ich musste also nicht mit der Exzessphasenkorrektur herumprobieren, um ein Vorecho zu unterdrücken.
Ist auch noch recht weit rausgezoomt.
Ein bisschen "Zappeln" lässt sich aber erahnen.

Zitat:
Es folgt die Phasenkorrektur. Ich kenne mich in der Materie zwar nicht sonderlich gut aus, vermute aber einmal wild, dass die Phasenkorrektur nur für den dynamischen Woofer notwendig ist. Die Trennfrequenz zwischen Woofer und ELS-Panel ist bei 375Hz und tatsächlich gibt es auch bis 400Hz keine nennenswerte Phasenverschiebung.
Wenn man will kann man das ganze zum waagrechten Strich machen.
Dann ist es phasenlinear - entsprechend gibts nur ein Delay aber keinen Gruppenlaufzeitfehler.
Was ich so aus den Diagrammen erkenne sollte es bei Musik im Raum bei dir allerdings nicht hörbar sein.
Die Fehler liegen bei nicht mal 10ms bei 30Hz.

Zitat:
Zu guter Letzt folgt ein Bild der Test-Faltung. Ich bin überrascht, wie gut das Ergebnis selbst ohne ein Eingreifen meinerseits ist.
Ich messe dann sicherheitshalber immer noch mal mit dem Korrekturfile in "echt".
Aber ja die Ausgangslage ist sehr gut.
Die Kanalgleichheit ist für ein Wohnzimmer top!

Erstaunlich, dass hier die erste Werte nach der Korrektur sogar schlechter werden.

Zitat:
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
....
Doch leider gibt es ein Aber: Sobald die Musik in die Höchstaussteuerung geht (also maximale Lautstärke), fängt es deutlich an, zu knistern. Ich vermute, dass die Aussteuerung zu hoch ist und somit ins Clipping geht. Es wird meine nächste Aufgabe sein, Clipping zu verhindern.
Der Pegel des Impulsfiles sollte sowohl aus Amplituden- als auch Phasensicht so sein, dass es nicht zu Clipping kommt.
Wenn du den Pegel digital stellst, dann kann es da Probleme geben.
Wenn du ihn analog stellst dürfte es bei korrekten Einstellung kein Clipping geben.

Zitat:
Eine Merkwürdigkeit habe ich noch entdeckt: Die Target-Kurve ist bei mir sehr breit. Auf allen anderen Screen-Shots erscheint sie als dünne Linie - bei mir ist sie hingegen ein breiter Balken der zu den niedrigen FQs hin gezackt ist.
Ich habe aktuell "nur" Version 1.8.2 aber dort ists ein Strich, die Zacken sollen glaube ich nicht sein.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2013, 21:13   #82
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 2.903
Mike
Standard

Hallo Schauki,

Du hast recht: Die Werte werden tatsächlich etwas schlechter. Ich nehme an, dass ich dort noch ein wenig Feintuning betreiben kann. Das Einzoomen in das Diagramm der Sprungantwort bekomme ich noch nicht hin. Ich kann den linken Rand der Markierung nicht ziehen. Das funktioniert nur mit dem linken. Sobald ich den rechten Rand mit dem Mauszeiger ziehen will, springt der linke Rand auf den rechten. Wahrscheinlich ist es mein Bedienungsfehler. Ich werde etwa herum probieren.

Ich habe auch noch Probleme damit, das VST-Plugin zu integrieren. Jetzt beginnt die Einarbeitungsphase.

Ja, die Target-Kurve sieht mir auch nach einem Bug aus. In der Demoversion ist die Kurve lediglich ein Strich. Ich kann so das HF-Roll-Off nicht richtig fein einstellen.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2013, 21:15   #83
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 2.903
Mike
Standard

Wenn ich den Pegel analog stellen will, muss ich dann die Loopback-Funktion der RME-Karte benutzen? Innerhalb des PCs habe ich ja nur die Möglichkeit, digital auszusteuern, oder liege ich da falsch?
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2013, 21:53   #84
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.648
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
... Ich nehme an, dass ich dort noch ein wenig Feintuning betreiben kann.
Ja, da muss man sich spielen.
Ich gehe da so vor, dass ich einmal ganz sanfte Einstellungen, einmal extreme mache.
Dann eben irgendwo in der Mitte treffen.

Zitat:
Das Einzoomen in das Diagramm der Sprungantwort bekomme ich noch nicht hin. Ich kann den linken Rand der Markierung nicht ziehen. Das funktioniert nur mit dem linken. Sobald ich den rechten Rand mit dem Mauszeiger ziehen will, springt der linke Rand auf den rechten. Wahrscheinlich ist es mein Bedienungsfehler. Ich werde etwa herum probieren.
Rechtklick setzt den anderen Marker.

Zitat:
Ich habe auch noch Probleme damit, das VST-Plugin zu integrieren. Jetzt beginnt die Einarbeitungsphase.
Da kann ich dir leider nicht viel helfen, ich verwende Foobar2000.

Zitat:
Ja, die Target-Kurve sieht mir auch nach einem Bug aus. In der Demoversion ist die Kurve lediglich ein Strich. Ich kann so das HF-Roll-Off nicht richtig fein einstellen.
Ich wüsste jetzt auch nicht wieso sie zackig sein soll...
Uli fragen.

Zitat:
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
Wenn ich den Pegel analog stellen will, muss ich dann die Loopback-Funktion der RME-Karte benutzen? Innerhalb des PCs habe ich ja nur die Möglichkeit, digital auszusteuern, oder liege ich da falsch?
Ich löse es bei mir so, dass ich digital stelle, aber eben auf den Pegel verzichte den mir der Filter "stielt".
Allgemein könnte man auf 64Bit hochrechnen und dann stellen, aber das ist eine Software Frage.

Analog stellen geht nur nach der DA Wandlung.
Ich gehe allerdings davon aus, dass es auch Soundkarten/Interfaces gibt die den Pegel an den analog Ausgängen auch analog (mit Widerstansnetzwerken ala PGAxxxx) stellen und nur digital ansteuern. Ähnlich dem was in AVRs drin ist.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 08:10   #85
uli.brueggemann
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2
uli.brueggemann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Mike,

vermutlich war die Zielkurve nicht von Anfang an so. Sollte aber auch kein grundsätzliches Problem sein.
Es gibt die prinzipielle Möglichkeit, dass ich da bei Dir mal mit TeamViewer reinschaue. Bei TeamViewer gibt es auch eine Download-Version, die ohne Installation läuft. Für Privatnutzung kostenfrei.
Im Rahmen der Sitzung könnten wir noch etwas tunen bzw. auch das VST Plugin einrichten.

Zoomen: mit linker Maustaste einen ersten Marker im Chart setzen, mit rechter Maustaste einen zweiten. Es wird ein markierter Bereich angezeigt. Mit dem Zoom-Button vergrößern.

Grüsse
Uli
uli.brueggemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 08:30   #86
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 2.903
Mike
Standard

@Schauki
Danke! Sehr gute Idee von Dir, die Mitte zwischen den Extremen auszuloten. So kann ich auch gleich feststellen, wie sich die Parameterwechsel auswirken und ein besseres Gefühl für die Einstellmöglichkeiten bekommen. Die Zoom-Funktion werde ich mit den beiden Maustasten ausprobieren.

@Uli
Ein tolles Angebot von Dir, Uli! Das Programm lade ich mir gerne herunter. Zeitlich können wir uns dann gerne abstimmen, z.B. morgen am späteren Nachmittag so ab 17:00 Uhr oder Samstag, wo es mir dann zeitlich egal ist. Oder Du schickst mir eine PN, falls Dir ein anderer Termin besser passen sollte.

Nochmals danke. Der beste Support, den ich mir vorstellen kann!
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 09:26   #87
uli.brueggemann
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2
uli.brueggemann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Schick mir mal um 17 Uhr die TeamViewer-Kennungen per Email

Uli
uli.brueggemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 09:47   #88
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 2.903
Mike
Standard

Zitat:
Zitat von uli.brueggemann Beitrag anzeigen
Schick mir mal um 17 Uhr die TeamViewer-Kennungen per Email

Uli
Okay, das mache ich gern - allerdings erst morgen, weil ich gleich zur Arbeit gehen und erst gegen 19:45 Uhr wieder nach Hause kommen werde.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 18:20   #89
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 2.903
Mike
Standard

Hallo Uli,

ganz herzlichen Dank an Dich, dass Du die Filter und das VST-Plugin eingerichtet hast!

Es ist schon strange, wenn der Mauszeiger sich von "Geisterhand" gesteuert über den Bildschirm bewegt.

Obwohl die Ethos schon ohne Filter sehr transparent und holografisch klingen, hat der Filter nochmals eine Verbesserung gebracht. Die Stimmen und Instrumente wirken unglaublich scharf umrissen - wie ein Scherenschnitt. Der Bass ist noch immer schön präsent, ohne zu wummern.

Nur hatte ich beim Messen vergessen, die Frequenzabsenkung unter 100Hz rückgängig zu machen. Also werde ich am Wochenende mich nochmals und genauer ans Messen begeben. Dann werde ich die 48kHz Sampling-Frequenz nutzen und nicht die 44,1kHz wie derzeit.
Jetzt weiß ich ja, wie es geht. Und ich werde die Fensterung auf 6 einstellen. Und die Targetkurve ist jetzt auch wieder so, wie sie sein soll: Eine Linie.

Die Bedienung finde ich sehr einfach, nur was welcher Parameter und welche Funktion für Bedeutungen haben, darin werde ich mich noch einarbeiten. Auch in die VST-Plugin-Integration in den VST-Host.
Aber die grundlegenden Bedienungsschritte kenne ich jetzt.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2013, 12:33   #90
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 2.903
Mike
Standard Bitte um eine kleine "Schützenhilfe"

Hallo @all,

nachdem Uli gestern das VST-Plugin so hervorragend in foobar2000 integriert hat, versuche ich jetzt, Abspielprogramm und Convolving zu trennen: Ich möchte irgendein Gerät, das ich über den SPDIF-Eingang angeschlossen habe, über das VST-Plugin routen. Dazu habe ich mir das Programm VSTHost ( an Hermann Seibt) heruntergeladen und das VST-Plugin eingebunden, was überhaupt kein Problem war.

Dann habe ich in der Mixing-Softfware "TotalMix" von RME den SPDIF-Eingang auf die ADAT-Ausgänge (3+4) geroutet, ein Loopback darauf eingerichtet und die dazu gehörigen Submix-Ausgänge (11+12) auf den SPDIF-Ausgang geroutet.
Hier ist ein Bild davon:



Im VST-Host habe ich unter "Geräte->Wave..." als Ein- und Ausgabegeräte "DS: ADAT (3+4)" gewählt - mit dem Erfolg, dass ich über der normalen Musikausgabe ein zusätzliches Knattern habe, wenn ich im Submix mit den Reglern 11+12 den Pegel erhöhe. Ich habe auch SPDIF-Ein- und Augänge probiert: Das selbe Störgeräusch. Ich habe auch das VST-Plugin aus dem Signalweg entfernt und den "leeren" VST-Host eingebunden. Das Knattern ist auch dann zu hören.

Wer hat eine Idee, was ich falsch mache, welchen Denkfehler ich habe?
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
convolver, fir-filter, htpc, room correction, squeezebox


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de