HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Signalbearbeitung

Signalbearbeitung Elektronikkomponenten, PC-Software und Musikdownload

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2013, 14:17   #16
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 3.125
Mike
Standard

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Hallo!

Ich bin mir da nicht ganz sicher ob das so klapp wie du es dir wünschst.
Die Files liegen irgendwo als 1:1 Rip - also original?

Du kannst jetzt ein Convolver Plugin für die Quietsch-Box verwenden (inguz z.B.) dann hast du mal Stereo entsprechend fertig.

Nur wie gehts bei Mehrkanal?
Dort gibts dann einen Player, oder ein Spiel das x Kanäle ausgibt.
Wie kommen die dann online gefaltet zu deinen LS?
Du müsstest da ja jeden einzelnen Kanal falten und ausgeben.
Geht das so einfach?

mfg
Hallo Schauki,

ich hatte zwar schon auf Deinen Beitrag geantwortet, aber als langsam denkender, dummer Mensch , fiel der Euro centweise. Du hast vollkommen recht, mit Deiner Befürchtung, dass es vielleicht nicht so klappt, wie ich es mir vorstelle. Außerdem nehme ich mir einen großen Teil der Flexibilität mit der obigen Anordnung.
Wahrscheinlich ist es sinnvoller, dass ich den Convolver als ein "Stand-alone-Gerät" betrachte und somit die Signalquellen und -verarbeitung voneinander trenne. Sonst habe ich zwar einen Squeezebox-Convolver, aber alle anderen Quellen bleiben außen vor.

Deshalb kam ich auf die Hammerfall-Karte. Ich stelle mir das Echtzeitfalten so vor:

Code:
1. Quellen -> digital -> Convolver -> analog -> Verstärker -> Lautsprecher oder

2. Quellen -> digital -> Convolver -> digital -> Verstärker -> Lautsprecher
Die Quellen sind: Squeezebox, DVD/CD-Player, PS3.

Welcher der beiden Wege ist der sinnvollere?

Ich bin mir auch unsicher, ob ich Filme über den HTPC ausgeben sollte oder lieber bei einer reinen Audio-Verarbeitung bleibe. Nach dem "KISS-Prinzip" (keep it small and simple) sollte ich mich wohl doch dafür entscheiden, den PC als eigenständigen Convolver aufzubauen, ähnlich dem "AudioVolver". Dazu benötige ich dann aber eine ausreichende Anschlussvielfalt am PC...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 14:31   #17
lattensepp
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 562
lattensepp
Standard

Hi!

Bei der Hammerfall DSP 9632 die I/O Karten dazu gerechnet? Für Mehrkanalbetrieb?

gruß
lattensepp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 16:01   #18
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 3.125
Mike
Standard

Zitat:
Zitat von lattensepp Beitrag anzeigen
Hi!

Bei der Hammerfall DSP 9632 die I/O Karten dazu gerechnet? Für Mehrkanalbetrieb?

gruß
Ja, die I/O-Karten würden später einmal dazu kommen. Allerdings habe ich dann kein weiteres Gerät herum stehen. Ich finde die interne Lösung angenehmer - durchdenke aber nochmals die externe, bevor ich mich endgültig entscheiden werde.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 16:21   #19
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 3.125
Mike
Standard

Hallo Lattensepp, hallo @all,

wenn wir schon in der Preisklasse sind, wäre da nicht gleich ein RME Fireface UC die bessere Wahl? Ich könnte dann meinen Tascam US-144 MkII verkaufen und das Geld in das FF investieren.

Ich kenne mich leider gar nicht damit aus und betrete gerade Neuland...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 16:37   #20
lattensepp
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 562
lattensepp
Standard

Hi!

Ja, wäre sicher auch ganz gut, Mic Preamp inkl.

Meine Wahl wäre trotzdem eher eine PCI-E HDSP Karte und das Multiface II

8 gleiche Ein und Ausgänge . . . gerade für die "Mehrkanal Geschichten a la 7.1 etc."
Wollte die mal selber kaufen, bin dann aber abgesprungen, hab ja 2 Super Zuspieler, . . ., Hausbau, . . .

gruß

EDIT:
Bin auch kein USB-Fan!
lattensepp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 16:45   #21
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 3.125
Mike
Standard

Hallo Lattensepp,

danke für Deine Antwort. Ich glaube, ich muss die ganze Geschichte nochmals durchdenken.

Eigentlich ist mir ein 2.0-Convolver wichtig. Mehrkanal nutze ich (nahezu) ausschließlich für Videos - und dafür reicht mir Audyssey eigentlich vollkommen aus. Mehr als zwei Kanäle werde ich kaum nutzen - falls doch, könnte ich die HDSP-Karte mit einem Anschlussblech oder dem Mulitface erweitern.
Ich will es mir nicht unnötig kompliziert machen und teuer werden lassen. Ich neige bei solchen Dingen zur Übertreibung.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 17:25   #22
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.757
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
... Ich neige bei solchen Dingen zur Übertreibung.
Genauso gehts mir auch.
Egal wie sehr ich z.B. beim Laptop zusammenstellen bei Dell sparen will - es wird immer min. doppelt so teuer als mein Budget, weil 16GB RAM "müssen" ja sein, und Bluray auch, und wenn schon dann das bessere Display...

Zurück zu deinem System:
Ich selbst hatte ähnliche Ideen und da mir bisher keine wirklich "schöne" Lösung eingefallen ist habe ich bisher auch nichts in die Richtung gemacht.
Ist aktuell nur ein online convolver für Stereo. Mehrkanal ohne FIR, sicherlich haben da auch Posts von Uli Brüggemann (Acourate) mitgewirkt, der sagte dass sobald Bild auch dabei ist man ohnehin abgelenkt ist und somit die Hörschwelle für Gruppenlaufzeit noch mal runter geht.

Bei mir wären es ab gesehen davon ja min. 21 + 1 Kanäle die es zu falten gilt. Weil jedes Chassis/Weg eine eigenen Filter haben sollte.

Eine PS3 (bald PS4 kommt ja im Dezember) will ja auch eingebunden werden, also bräuchte es auch entsprechende Eingänge, wenn digital dann auch einen Decoder der dann auch digital in den Convoler geht.... Ende nie!

Bei dir könntest du mit einer RME digital Karte im PC + externe DACs aber "klein" anfangen, also zuerst mal Stereo das ganze als einen Faltungsrechner betreiben und die Option für Erweiterung auf Mehrkanal.
Leider gibts keine/kaum AVR mit digitalem Ausgang.
Von Dolby selbst gibts da Teile die wirklich top sind, aber die können dann kein dts.

Ich glaube @lattensepp hat mal nen modifizierten Oppo Player verlinkt, der das hätte.
So könnte man auch mit "Hifi" Equipment Bluray Mehrkanal falten ohne zusätzliche AD/DA Wandlung.

Aber wenn man bei RME Teilen bleibt, dann sehe ich das auch nicht kritisch, das Zeug ist über jeden Zweifel erhaben.
Günstig und analog gehts z.B. mit ner M-Audio Delta 1010.
Ich glaube die hat 8 In und 8 Out....

Hilft dir jetzt wohl auch nicht wahnsinnig viel weiter, aber vielleicht sinds ein paar Ideen mehr.

mfg

P.S. falls es nicht im Wirrwarr meines Posts nicht durchgekommen ist:
Ich würde auch einen vom Player unabhängigen Faltungsrechner machen.

Geändert von schauki (20.03.2013 um 17:33 Uhr).
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 17:59   #23
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 3.125
Mike
Standard

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Ist aktuell nur ein online convolver für Stereo. Mehrkanal ohne FIR, sicherlich haben da auch Posts von Uli Brüggemann (Acourate) mitgewirkt, der sagte dass sobald Bild auch dabei ist man ohnehin abgelenkt ist und somit die Hörschwelle für Gruppenlaufzeit noch mal runter geht.
Gut, dass Du das erwähnst. Mir fällt dabei auch noch ein, dass ich beim Videoschauen vor dem TV auf dem Boden liege. Die hohen Töne gehen mehr oder weniger über meinen Kopf hinweg. Ob sich dafür Falten lohnt? Eher nicht. So kann ich die PS3 direkt an den AVR anschließen und Audyssey die (Sub-)Optimierung vornehmen lassen.

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Eine PS3 (bald PS4 kommt ja im Dezember) will ja auch eingebunden werden, also bräuchte es auch entsprechende Eingänge, wenn digital dann auch einen Decoder der dann auch digital in den Convoler geht.... Ende nie!
Das ist mir derzeit wirklich zu viel Aufwand. Besonders, wenn man den vorigen Absatz in die Überlegungen einbezieht.

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Bei dir könntest du mit einer RME digital Karte im PC + externe DACs aber "klein" anfangen, also zuerst mal Stereo das ganze als einen Faltungsrechner betreiben und die Option für Erweiterung auf Mehrkanal.
Leider gibts keine/kaum AVR mit digitalem Ausgang.
Von Dolby selbst gibts da Teile die wirklich top sind, aber die können dann kein dts.
Hervorragende Idee! Das ist für mich der richtige Weg! Als externen DAC könnte ich doch zunächst den AVR nutzen, oder? Ich könnte die Soundkarte aber auch analog anschließen, wenn ich mich nicht täusche. Ist das klanglich egal?
Mein AVR hat auch keinen Digitalausgang und somit fällt leider auch die Möglichkeit weg, ihn digital an den PC anzuschließen...

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Aber wenn man bei RME Teilen bleibt, dann sehe ich das auch nicht kritisch, das Zeug ist über jeden Zweifel erhaben.
Günstig und analog gehts z.B. mit ner M-Audio Delta 1010.
Ich glaube die hat 8 In und 8 Out....
Ich habe auch eine Asus Xonar ST oder STX gesehen. Die ST lässt sich durch das Zusatzmodul H6 auf 7.1 erweitern. Aber Asus...?
Wenn RME, stehe ich vor der Wahl: Die PCI-Karte HDSP 9632 für rund 290 Euro oder die PCIe-Variante HDSPe AIO für 450 Euro. Ich bin mir unsicher, ob sich der Aufpreis lohnt. Sind immerhin 160 Euro. Gut, die PCI läuft langsam aus. Wahrscheinlich wird die 9632 beim nächsten oder übernächsten Mainboard-Tausch "tot" sein. "Was nun?", sprach Zeus...

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
P.S. falls es nicht im Wirrwarr meines Posts nicht durchgekommen ist:
Ich würde auch einen vom Player unabhängigen Faltungsrechner machen.


Danke, Schauki, entgegen Deiner Vermutung, hilfst Du mir sehr weiter!
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 20:38   #24
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 3.125
Mike
Standard

Habe mir gerade das Handbuch des neuen Mainboards angesehen und festgestellt, dass lediglich ein PCI-Slot vorhanden ist. Den möchte ich mit meiner D-Link-WLAN-Karte belegen. Dann wird mir - sollte ich mich für die interne RME-Lösung entscheiden - nur die HDSPe AIO übrig bleiben. Der Preis ist natürlich gesalzen und gepfeffert, aber die Karte könnte einige Mainboard-Tausche überstehen und sich somit bezahlt machen. Na, noch überlege ich...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2013, 20:52   #25
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 3.125
Mike
Standard

So, die Qual der Wahl hat ein Ende gefunden: Ich habe eben die RME HDSPe AIO bestellt.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2013, 17:57   #26
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 3.125
Mike
Standard

Die Komponenten trudeln so langsam ein: Scythe Shuriken Rev. B, Fractal Design node 605 und be quiet! Straight Power E9 400W sind angekommen.
Bis auf die REM-Karte, die ich schließlich erst gestern Abend bestellt habe, ist die komplette Hardware unterwegs.

Wenn ich es mir recht überlege, werde ich diesen Thread "resetten", denn einen HTPC zu bauen, scheint sich, für mich nicht zu lohnen. Ich werde einen reinen Convolver bauen, der gleichzeitig mit seiner 2TB großen HDD als Musikserver dienen wird. Das sollte in Ordnung sein.

Update: Die RME ist ebenfalls unterwegs. Wow, Musikhaus Korn ist schnell wie der Blitz!
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...

Geändert von Mike (21.03.2013 um 18:35 Uhr).
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2013, 09:25   #27
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 3.125
Mike
Standard

Last, but not least, habe ich ein kabelloses Keyboard gefunden, das gute Bewertungen bekommen hat: Logitech K400



Leider habe ich heute Spätdienst, so dass ich nicht weiß, ob ich die Hardware auch heute noch in Empfang nehmen kann. Die Tastatur wird ohnehin aller Voraussicht nach morgen angeliefert. Ich hoffe auf etwas Logistik-Glück.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2013, 09:47   #28
lattensepp
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 562
lattensepp
Standard

Hi!

Logitech K400

Hab ich da, finde die aber nicht so toll.
z.b. viel zu kleine Enter Taste z.b. (eigentlich alle Tasten)


gruß
lattensepp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2013, 10:51   #29
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 48
Beiträge: 3.125
Mike
Standard

Hallo Lattensepp,

so sieht die Tastatur aus, auf der ich seit bestimmt schon ein Jahr lang schreibe (auch diesen Text) und arbeite:



Ich mag keine großen Keyboards - und ich mag es auch keine separaten Mäuse. Ich habe mich an die Slim-Line-Tastaturen gut gewöhnt. Deshalb passt mir das K400 sehr gut.
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2013, 17:48   #30
mad
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 198
mad befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

wenn du slimline bevorzugst kann ich dir folgendes empfehlen:

http://rapoo.com/showdetails.aspx?P_No=E9080

zumal mir die dinger besser gefallen als logitech (aber das ist ja bekanntlich geschmacksache)
zum vielschreiben ist sie mir zu klein(da verwende ich am liebsten ein uraltes siemens-teil) aber auf dem sofa ist das kleine rapoo ding genial

lg & viel spaß mit deinem neuen projekt

mad
mad ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
convolver, fir-filter, htpc, room correction, squeezebox


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de