HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > HiFi-Voodoo aus technischer Sicht

HiFi-Voodoo aus technischer Sicht Ist da was dran oder nicht?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.06.2012, 13:01   #31
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Blindniete Beitrag anzeigen
NEIN, macht sie nicht.

Schon die Schubladen

> Esoteriker = positiver Glaube
> Skeptiker = negativer Glaube

sind völliger Unsinn und pure Polemik
lass mal diese Etiketten sein.

Die Dimensionen
positiv <---> negativ und dogmatisch <---> ergebnisoffen
machen Sinn.

Welche Etiketten man welcher Kombination gibt, ist Nebensache, auch wenn das für mache Leute das wichtigste an dieser Darstellung ist.
Denn DARÜBER kann man dann herziehen, und sowas belebt so ein Forum.


LG


Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:07   #32
Blindniete
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
lass mal diese Etiketten sein.
habe ich dieses "Denk"-Diagramm entworfen, oder was ??
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:09   #33
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Blindniete Beitrag anzeigen
habe ich dieses "Denk"-Diagramm entworfen, oder was ??
Nein, aber Du hängst Deine Kritik an diesen Etiketten auf, statt am Inhalt.
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:20   #34
seufert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Meinst Du, das war seine Intention?
Nein, seine Intention macht der Artikel aber sehr, sehr deutlich. Da gehoert die Grafik dazu. Interessant ist doch, mit welchen Begriffen er den "Skeptiker" Sektor gefuellt hat. Wie immer fehlen Belege...
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:25   #35
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Blindniete Beitrag anzeigen
und wieder mal die völlig falsche Schlussfolgerung, die SO im obigen Bericht
niemals so gesagt, geschrieben oder suggeriert wurde......

Die einzige Erklärung, die gewagt wurde, war der Hinweis, dass DAS ERSTE Bier
eventuell durch den Durst im Geschmack untergehen würde.
Hast Du den Bericht gesehen? Sie haben einen Blindtest gemacht auf der Straße. Da waren Leute, die behaupteten, sie könnten ihr Lieblingsbier und auch die bekannten Sorten problemlos erkennen. Was war das Ergebnis? Null Treffer!!! Der professionelle Biersommelier sagte: Die Unterschiede zwischen diesen Industrie-Sorten sind marginal, d.h. nicht mehr der Rede wert.

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:26   #36
tf11972
Traut seinen Ohren nicht
 
Benutzerbild von tf11972
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 288
tf11972 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Wenn man das jetzt auf HiFi überträgt, sähe das dann vermutlich so aus:

Der HiFi-Freak kauft sich ein Kabel, weil er sich besseren Klang erhofft. Er probiert es aus und weil es nichts bringt, verkauft er es wieder und probiert etwas anderes.

Der Techniker weiß, dass ein Kabel keine Klangverbesserung bringt und kauft es deshalb nicht.

Der High-Ender kauft sich das Kabel, weil er glaubt, dass das Kabel besseren Klang bringt. Er wird vom Techniker eines Besseren belehrt, glaubt aber trotzdem an die Klangverbesserung durch das Kabel.

Viele Grüße
Thomas
__________________
Viele Grüße
Thomas

www.forestpipes.de
tf11972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:26   #37
seufert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Nein, aber Du hängst Deine Kritik an diesen Etiketten auf, statt am Inhalt.
Die sind aber doch irgendwie Teild es Inhalts des Diagramms, oder nicht?
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:29   #38
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
zum Off-Topic:

Jedesmal, wenn ich beruflich in den USA bin, koste ich verschiedenste lokale Biersorten durch, die in den Micro-Breweries hergestellt werden.

Da hab ich schon ausgezeichnetes Bier getrunken.
Da müssen sich manche Europäer war anziehen.

Und auch in Südost-Asien gibt es sehr gutes Bier ...

Aber wir hier in Ö sind in puncto kleiner Brauereien recht gut aufgestellt.
Und die Nähe zur Tschechei ist in der Hinsicht auch nicht gerade schlecht.
Hallo Babak,

gerade kam mein Getränkehändler und brachte mir das Wasser. Er kann das nur bestätigen. Interessant: 70%, was er ausliefert, ist Wasser, die restlichen 30% teilen sich Limonade, Bier und Wein. Wobei er doppelt (!) so viel Wein als Bier auf dem Wagen hat. Er hatte Bier von einer kleinen Brauerei aus Bayern im Programm, qualitativ sehr gut. Nur die Leute wollten das nicht kaufen, sondern nur die Sorten, die sie aus der Werbung kennen. Wenn der Verbaucher so bekloppt ist, braucht er sich nicht zu wundern. Dann erzählte ich ihm, daß ich als geborener Düsseldorfer das Altbier schätze und besonders das von den kleinen Privatbrauereien aus der Altstadt wie Uerige, Schumacher, Füchschen usw. Ein Diebels dagegen schmeckt einfach nur seifig. Stimmt absolut, meinte er, nur Diebels macht super Werbung. Mit seiner Bier-Werbung auf dem Wagen sieht es schlecht aus: Ganz früher bekam er dafür Geld, später dann sollte er die Hälfte selbst bezahlen, heute findet er keine Brauerei mehr, die überhaupt Interesse hat.

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:35   #39
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von tf11972 Beitrag anzeigen
Wenn man das jetzt auf HiFi überträgt, sähe das dann vermutlich so aus:

Der HiFi-Freak kauft sich ein Kabel, weil er sich besseren Klang erhofft. Er probiert es aus und weil es nichts bringt, verkauft er es wieder und probiert etwas anderes.

Der Techniker weiß, dass ein Kabel keine Klangverbesserung bringt und kauft es deshalb nicht.

Der High-Ender kauft sich das Kabel, weil er glaubt, dass das Kabel besseren Klang bringt. Er wird vom Techniker eines Besseren belehrt, glaubt aber trotzdem an die Klangverbesserung durch das Kabel.
Da geht es schon wieder los: Auch der Techniker glaubt nur, daß ein Kabel keine Klangverbesserung bringt, nur will er das nicht wahrhaben, sondern hält das für Wissen und meint deswegen, aufgrund dieses Dogmas die Hörer eines besseren belehren zu dürfen. Deswegen verweigert er sich auch, die Probe aufs Exempel zu machen und zu hören. Was ihm hier eindeutig fehlt, ist eine wirklich skeptische Haltung - die fängt nämlich bei den eigenen Vorurteilen an. Immer nur mit dem Finger auf die anderen zu zeigen, ist sehr bequem und leicht.

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:36   #40
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Wie immer fehlen Belege...
Es gibt doch genügend Hinweise in dem Artikel. Denen kann man folgen. Z.B. dem: http://www.zeit.de/1999/05/199905.glosse_5_.xml

Gibt noch andere: http://www.skeptizismus.de/

Also ein Fülle von Belegen. Und sehr viele Hinweise kommen von ehemaligen Mitgliedern dieser Vereinigung, die auf mich eher wie eine Sekte wirkt.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:45   #41
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo
Zitat:
Zitat von seufert Beitrag anzeigen
Nein, seine Intention macht der Artikel aber sehr, sehr deutlich. Da gehoert die Grafik dazu.
Dann hat er wohl etwas erstellt, was den Homöopathen das Leben nicht gerade einfacher macht.

Aber ist dann ergebnisoffen.

Zitat:
Zitat von seufert Beitrag anzeigen
Interessant ist doch, mit welchen Begriffen er den "Skeptiker" Sektor gefuellt hat. Wie immer fehlen Belege...
Zitat:
Zitat von seufert Beitrag anzeigen
Die sind aber doch irgendwie Teild es Inhalts des Diagramms, oder nicht?
Klar ist das Teil des Diagramms.

Glaubt hier wirklich jemand, dass ein solches Diagramm die Komplexität der menschlichen Erkenntnisbildung vollkommen und korrekt wiedergibt?

Das ist ein Konzept.
Das hat wie alle Konzepte seine Stärken und Schwächen.

Ich sehe die Stärken in diesen Dimensionen, denn das macht viele Unterschiede deutlich.
Das ist das Grundkonzept.

Die Etiketten sind Interpretationen bzw. Schlussfolgerungen oder Kategorisierungen, die auf diesem Konzept aufbauen.
Dort liegen die Schwächen.
Doch die kann mann ja ausbessern, indem man andere Etiketten findet, die weniger wertend sind und dadurch weniger Leute aufregen.

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:47   #42
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Gibt noch andere: http://www.skeptizismus.de/
Tolles Zitat von Freud darin:
Zitat:
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Die eigenen Grundannahmen werden selten hinterfragt oder überprüft.

Und:
Man kann das Ganze auch entspannt angehen.

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:48   #43
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Die Dimensionen
positiv <---> negativ und dogmatisch <---> ergebnisoffen
machen Sinn.
Das finde ich auch! Meist wird echte Skepsis mit dem dogmatischem Skeptizismus verwechselt. Der Skeptizismus bezweifelt, d.h. hält bestimmte Meinungen, Auffassungen für prinzipiell nicht wahr. Etwas für grundsätzlich nicht wahr zu halten ist jedoch genauso dogmatisch wie die Wahrheit von etwas zu behaupten und zu verteidigen. Nicht der Zweifel ist die Haltung des Skeptikers, sondern die Neutralität einer Urteilsenthaltung. Der wahre Skeptiker behauptet und verteidigt keine Wahrheiten, sondern lebt seine Lebenseinstellungen und Überzeugungen, ohne sich dafür vor sich selbst und anderen dogmatisch rechtfertigen zu müssen. Wenn er das tun müßte, dann zeigte dies eben, daß die Überzeugungen nicht mehr lebenstauglich sind. Den Zölibat muß die Kirche ja nur deshalb so vehement verteidigen, weil die Katholiken selbst das in der Mehrheit nicht mehr für glaubwürdig und zeitgemäß halten.

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:52   #44
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Das finde ich auch! Meist wird echte Skepsis mit dem dogmatischem Skeptizismus verwechselt.
So ist es.

Dogmatisch können beide sein:
Jene, die grundsätzlich alles glauben, und jene, die grundsätzlich alles in Abrede stellen
(jetzt mal bewusst extrem ausgedrückt)

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2012, 13:53   #45
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Es gibt doch genügend Hinweise in dem Artikel. Denen kann man folgen. Z.B. dem: http://www.zeit.de/1999/05/199905.glosse_5_.xml

Gibt noch andere: http://www.skeptizismus.de/

Also ein Fülle von Belegen. Und sehr viele Hinweise kommen von ehemaligen Mitgliedern dieser Vereinigung, die auf mich eher wie eine Sekte wirkt.
Hallo Franz,

besonders der zweite Artikel betont das zu Recht: Mit echter Skepsis - das war eine philosophische Schule aus der Antike - hat solches Sektierertum nun wahrlich nichts mehr gemein. Skeptiker sein und eine Sekte bilden ist schlich ein hölzernes Eisen, weil nichts anderes als dogmatisch.

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de