HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Einzelkomponenten und Erfahrungen damit

Einzelkomponenten und Erfahrungen damit Subjektive Beurteilung verschiedener Komponenten in Testform

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2012, 10:26   #16
petes
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Darf ich mich da mit einer Frage an die Anwesenden anhängen?
Bis seit kurzem (3 Tage) Besitzer eines SL-D2. Bis auf ein Klangproblem mit dem Gerät sehr zufrieden-übrigens auch ein 270C System verbaut.
Jetzt zu meiner Frage: Wie sehr ähneln sich die Antriebe der hier genannten Geräte eigentlich? Sind ja alles Direkttriebler. Sind die Motoren eigentlich gleich, od. wurden für jede Serie andere Motoren verbaut?
DANKE

petes
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2012, 12:43   #17
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.754
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Die Antriebe aller Technics DDs sind im Prinzip gleich aufgebaut. Wenn Du den Teller Deines SL-D2 abnimmst, wirst Du im Vergleich mit den von mir verlinkten Bildern des SL-1710 feststellen, dass das gleich aussieht...

Wenn ich meinen SL-1710 (von ca. 1977) mit meinem SL-1210 (von 2007) vergleiche, sieht man das auch. Lediglich die Motorsteuerungen haben sich mit der Zeit verändert. So hat der SL-1710 eine Servosteuerung, der modernere SL-1210 ist Quarz geregelt und damit etwas präziser...Da Dein SL-D2 ungefähr im gleichen Zeitraum gebaut worden ist, wie mein SL-1710, dürften die beiden Antriebe identisch sein. Lediglich die Teller, die gehören bei den Technics DDs ja zum Antrieb dazu, sind anders.

...was hast Du denn für 'Klangprobleme'?

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 20:06   #18
fonofan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Technics SL1710, defekte Nadel EPC 270 C II

Hallo ruedi01, ich bin völlig neu in dem Forum und möchte dir, weil ich schon einige Beiträge von dir gelesen habe, einige Fragen stellen:
ich bin außerordentlich mit o.g. Gerät zufrieden. Leider ist mir die Nadel kaputt gegangen (Mißgeschick). Sollte ich den gleichen Nadeltyyp (evt. aber mit elliptischem Schliff) wieder nehmen oder gibt es etwas besseres zu vergleichbaren Preisen (wenn du dann noch eine Quelle hast, wäre das ganz toll). Zum Justieren fehlt mir allerdings die "Überhanglehre", hast du eine Idee wo man so etwas bekommt bzw. wie man sich behelfen kann?
In einem Hifi-Geschäft in Berlin hat man mir davon abgeraten, nur die Nadel zu wechseln, sondern besser den kpl. Tonabnehmer; ist da im Hinblick auf das Gerätealter fachlich etwas dran (angeblich gummigelagert, Ermüdung...??) oder nur die gelegentliche Geldschneiderei?!
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Grüße aus Berlin
fonofan
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 20:35   #19
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.538
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hat PhonoPhono doch eher den kompletten Neukauf des Spielers empfohlen?
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2012, 07:51   #20
petes
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn ich meinen Senf dazugeben darf:

Ich bin mit der Headshell im Geschäft angetanzt und ließ mir auf Empfehlung eine AudioTechnica 95 motieren. 50€ bezahlt und zufrieden.

Peter
  Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2012, 08:06   #21
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.203
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

@fonofan, vor allem einmal ein freundliches

Zitat:
In einem Hifi-Geschäft in Berlin hat man mir davon abgeraten, nur die Nadel zu wechseln, sondern besser den kpl. Tonabnehmer; ist da im Hinblick auf das Gerätealter fachlich etwas dran (angeblich gummigelagert, Ermüdung...??) oder nur die gelegentliche Geldschneiderei?!
Das stimmt bei einem MM-System insofern nicht, weil besagtes Gummilager immer Teil des Nadeleinschubs ist (beim MC-System ist es genau so, aber da gibt es keinen austauschbaren Nadeleinschub).

Die Aussage, besser gleich das ganze System zu tauschen kann trotzdem stimmen, wenn der Preisunterschied gering ist, wenn man also für ein bisschen mehr Geld ein technisch zeitgemäßes System bekommt.
Allerdings muss dann ummontiert und wieder genau justiert werden.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 18:10   #22
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Technics sl 1710

Hallo,

ich bin auch über verschiedene Dual beim technics gelandet(mom dreht ein Sl-D 303 seine runden mit einen Ortofon 510 mk2 wirklich ein super Einsteigersystem für ca 60 Euro!!!

Nun habe ich die möglichkeit einen Sl-1710 zu bekommen(werde zuschlagen,wollte zuerst einen 1210er aber die sind ja mittlerweile zwischen gut und böse!!!)
Und die Mk1 Versionen sind ja echt massiv!!!

And diesen plane ich ein Nagaoka mp200h ran zu machen(japan.ebay machts bezahlbar)
Ein Nagaoka mp 110 hatte ich an einen Dual1219(Reibraddual) geniale kombi,ich hatte eine 10 cm multiplex zarge für den Dual zusammen geleimt und ihn fest mit der zarge verschraubt....schade das ich den verkaufen mußte...

Okay jetzt den Technics sl-1710 mit nagaoka mp200h(ist schon in einen headshell von nagaoka verbaut) und dank sme verschluss einfach ran hängen ....bin gespannt da ich denke das das mp200 das beste preis/leistungsverhältnis hat!?

Momentan hängt alles an einen Nad 7100(Receiver aus der Monitorserie=genialer klang für einen gebrauchten 200 euro Receiver)
Was aber super zum Nagaoka passt ist eine phonovorstufe von Graham slee(GS Amp2se)
das sollte meine Analog Anlage werden...!?
Kritik und Anregungen gern willkommen!
Denkt ihr das ein Nagaoka Mp300 am technics übertrieben ist?

mfg

p.s. platten lassen uns die jugend wieder spüren,ich stehe auf altes Hifi, mein Cd-player kommt auch aus den 90ziggern...ein Sony x55es(ein 17 kg player mit kupferhülle)
  Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2014, 09:00   #23
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.754
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Das MP 300 ist schon ziemlich heftig, was den Preis angeht. Ich kenne die Nagaokas aus eigener Erfahrung leider nicht, habe aber schon viel Gutes über diese Systeme gehört, vor allem in Verbindung mit den klassischen Technics Drehern.

Es kommt ganz darauf an, welchen Anspruch Du hast, welche Musik Du hörst und nicht zuletzt welche Qualität Deine Lautsprecher haben, denn die machen am Ende der Kette die Musik. Die Schallwandler sind wichtiger als der Verstärker und auch wichtiger als die Phonovorstufe!

Ein sehr guter Kompromiss besonders für die dicken Technics Dreher sind die Ortofon 2M Tonabnehmer. Die passen haargenau zu den Tonarmen und bieten ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Mein Favorit unter P/L-Gesichtspunkten wäre hier das 3M blue mit nacktem elliptischem Diamanten.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2015, 14:33   #24
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Technics SL-1710

Hallo!

ich habe einen Technics SL 1710 und er hat neulich plötzlich den Geist aufgegeben.

Folgendes Fehlerbild: Der Motor dreht nicht mehr und das Strohboskop leuchtet schwach, sobald der Plattenspieler in der Steckdose steckt. Wenn man den Tonarm auf die Platte legt, leuchtet das Strobo normal, aber der Motor dreht nicht.

die Rückführmechanismen des Tonarmes funktioniere einwandfrei.

kann mir da eventuell jemand einen Tip geben, woran das liegen könnte?

Danke und Grüße

André
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 08:54   #25
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 8.754
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Technics SL-1710

hört sich an wie ein Elektronikproblem. Wenn Du Glück hast sind nur ein paar interne Kontakte oxydiert oder verschmutzt, wenn Du Pech hast ist die Steuerelektronik hinüber.

Aber den Fehler festzustellen ist für einen Laien nahezu unmöglich, da kann nur eine Fachwerkstatt die auf klassische Hifi-Geräte spezialisiert ist weiterhelfen.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2015, 17:40   #26
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Technics SL-1710

Hallo!

Habe das Gerät bei einem Fachhändler gehabt und die konnten den Fehler auf den Netztrafo eingrenzen.

Laut Hersteller wird das Ersatzteil aber seit 2004 nicht mehr geführt. Auf dem Trafo steht "SLTMPT 017A"
wenn jemand so einen Trafo (oder ein Substitut) über hätte und gegen Entgelt abgeben würde, dann wäre ich sehr erfreut

Meine Email: AndreRies@t-online.de

Grüße André
  Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2015, 13:23   #27
Dennis50300
Musik-Süchtiger
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 28
Beiträge: 495
Dennis50300 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Technics SL-1710

Hehe, so ein "Panasonic International" Tonabnehmer "270C-II" bin ich gerade dabei zu ersteigern auf eBay.

Ich kenne wohl die "-I" von meinem Dad , da ist ein "Technics 270C" dran an einem SL-230 Riementriebler, sind das zwei Versionen oder exakt dieselben ?

Habe schon Nachbaunadeln gesichtet, die sind zwar günstig anscheinend aber sphärisch, gibt es dafür noch elliptische Nadeln neu und oder die "besseren" Nadeln mit Aufpreis ?

Würde mich ja sehr interessieren wie sich das Ding an meinem Reloop RP2000M macht ne

Wäre ja sagenhaft wenn das Ding noch besser wäre wie mein M92E mit dem Adapter (T4P auf SME) an der Headshell.

Wo wir schon dabei sind, ich entdeckte das man mit dieser Nadel http://www.ebay.de/itm/380171286316?...%3AMEBIDX%3AIT
Das OM10 und somit mein Reloop-Original TA zum RP2000M wohl etwas "auftunen"
was hälst du davon ?

Ich mein die original Nadel von dem OM Black ist am roten Concorde jedenfalls gut brauchbar auch wenn dieser TA leider deutlich weniger Spannung raushaut wie mein M92E.
Bisher ist der OM Black sowie der Concorde nur schlechter als mein M92E, vorallem mit der Club Night E Nadel... hallejuja verdammte Badewanne *pervers*


Gruss Dennis50300
Dennis50300 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de