HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Zubehör und Erfahrungen damit

Zubehör und Erfahrungen damit Subjektiv empfundene Klangveränderungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2010, 22:35   #211
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ich weiß nicht, wie das funktioniert, aber für dich ist das sicher sonnenklar...
Selbstverständlich weiss ich wie sowas funktioniert. Diese Technik erfüllt in erster Linie übrigens NICHT den Zweck, dass das Gerät dadurch überdurchschnittliche Gleichlaufwerte erreicht (die hat es mit 0,05% bewertet auch nicht), sondern dass der Teller nach 0,2 Sekunden Solldrehzahl erreicht, was hingegen Rekordverdächtig erscheint.

Das ist für den ungetrübten, hochaudiophilen Hörgenuss natürlich sehr wichtig.

Äh....Worum ging es eigentlich?
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2010, 23:40   #212
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
Nö nicht wirklich. Sportwägen werden nicht für professionelle Anwender gebaut.
...
lg
reno
Ich, äh...ich, äh...
(die Stimmung ist heute so aufgeheizt)
...aber ich, äh, glaube es gibt schon auch Leute die mit Rennfahren (professionell) ihr Geld verdienen. Könnte sein, äh...

sorry
Michi
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 07:00   #213
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.683
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

@ Scheller
Zitat:
sondern dass der Teller nach 0,2 Sekunden Solldrehzahl erreicht, was hingegen Rekordverdächtig erscheint.

Das ist für den ungetrübten, hochaudiophilen Hörgenuss natürlich sehr wichtig.
Der Ordnung halber solltest du dann aber auch erwähnen wozu das gut sein soll.

Grüße, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 11:55   #214
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe eben einen Versuch abgebrochen. Es ist einfach eine erhebliche Erschwerung, mit zwei verschiedenen CD-Spielern zu testen, die einen unterschiedlichen Eigenklang haben. Dann muß man einmal nämlich herausfinden: was ist der verschiedene Klang des Players und dann noch, wie die CD-Rs wiedergegeben werden und ob es da Parallelen gibt. Es ist zwar ziemlich einfach, den Technics vom Marantz-Eigenklang zu unterscheiden, aber alles andere verlangt sehr viel Konzentration. Da die Zweitanlage einfach nicht perfekt aufgestellt ist und die Bedienung sehr umständlich, ist der Ermüdungseffekt bei mir sehr groß. Ich werde es nochmals wiederholen und vor allem an der anderen Anlage testen - da fällt es deutlich leichter, die Konzentration nicht zu verlieren.

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 12:10   #215
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 51
Beiträge: 5.297
Markus Berzborn
Standard

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Der Ordnung halber solltest du dann aber auch erwähnen wozu das gut sein soll.
Die EMTs wurden vorrangig für den Rundfunkeinsatz und ähnliche Anwendungen gebaut.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 12:41   #216
ursus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Ich habe eben einen Versuch abgebrochen. Es ist einfach eine erhebliche Erschwerung, mit zwei verschiedenen CD-Spielern zu testen, die einen unterschiedlichen Eigenklang haben. Dann muß man einmal nämlich herausfinden: was ist der verschiedene Klang des Players und dann noch, wie die CD-Rs wiedergegeben werden und ob es da Parallelen gibt. Es ist zwar ziemlich einfach, den Technics vom Marantz-Eigenklang zu unterscheiden, aber alles andere verlangt sehr viel Konzentration. Da die Zweitanlage einfach nicht perfekt aufgestellt ist und die Bedienung sehr umständlich, ist der Ermüdungseffekt bei mir sehr groß. Ich werde es nochmals wiederholen und vor allem an der anderen Anlage testen - da fällt es deutlich leichter, die Konzentration nicht zu verlieren.
Hallo Holger

Warum nimmst Du nicht einfach abwechselnd Original-CD und CD-R auf eine zweite CD-R auf ? So erhältst Du eine direkte und lückenlose A/B-Vergleichsmöglichkeit.
Dann brauchst Du auch kein zweiter CD-Player (den Technics) ..

Gruss Urs
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 13:03   #217
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.683
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

@ Markus
Zitat:
Die EMTs wurden vorrangig für den Rundfunkeinsatz und ähnliche Anwendungen gebaut.
Das weiß ich - ich meine den 0,2 Sekunden 'Schnellstart'.

Grüße, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 13:07   #218
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ursus Beitrag anzeigen
Warum nimmst Du nicht einfach abwechselnd Original-CD und CD-R auf eine zweite CD-R auf ? So erhältst Du eine direkte und lückenlose A/B-Vergleichsmöglichkeit.
Dann brauchst Du auch kein zweiter CD-Player (den Technics) ..
Hallo Urs,

das wäre natürlich elegant. Das werde ich auch ausprobieren, befürchte allerdings, daß es nicht funktioniert. Ich habe so etwas Ähnliches nämlich schon mal versucht. Du kennst sicher auch das Problem mit unterschiedlicher Qualität von handelsüblichen CDs. Manche aus den 80igern sind einfach miese - ich habe schon etliche durch spätere Serien ausgetauscht. Das wollte ich genau so dokumentieren mit dem Brennen. Doch auf der CD-R war das nicht mehr nachvollziehbar - die Unterschiede waren auf Null nivelliert!

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 13:26   #219
ursus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
das wäre natürlich elegant. Das werde ich auch ausprobieren, befürchte allerdings, daß es nicht funktioniert.
Sofern die digitale Ebene nicht verlassen wird, und der Brenner eine exakte 1:1 Kopie (Duplikat) erstellt, funktioniert das sehr gut.

Gruss Urs
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 13:49   #220
ursus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Du kennst sicher auch das Problem mit unterschiedlicher Qualität von handelsüblichen CDs. Manche aus den 80igern sind einfach miese - ich habe schon etliche durch spätere Serien ausgetauscht. Das wollte ich genau so dokumentieren mit dem Brennen. Doch auf der CD-R war das nicht mehr nachvollziehbar - die Unterschiede waren auf Null nivelliert!
Dazu noch zwei Anmerkungen:

1) Gegebene Klangunterschiede wie die zweier Pressungen - eine von 1990 und die andere von 2009 - ein und derselben Aufnahme könnten selbst mit einem Tape-Deck auf Kassette dokumentiert werden.

2) Eine Kopie eines Quellsignals hat mit einer Kopie eines anderen Quellsignals nichts zu tun. Da gibts keinen Zusammenhang. Dem Aufnahmemedium - also der CD-R, oder der Kassette - Klangunterschied zu bescheinigen wäre aufgrund dessen absurd.

Gruss Urs
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 14:06   #221
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ursus Beitrag anzeigen
2) Eine Kopie eines Quellsignals hat mit einer Kopie eines anderen Quellsignals nichts zu tun. Da gibts keinen Zusammenhang. Dem Aufnahmemedium - also der CD-R, oder der Kassette - Klangunterschied zu bescheinigen wäre aufgrund dessen absurd.
Verstehe ich nicht. Bei der einen CD sind z.B. deutliche Klirrverzerrungen drauf, auf der anderen nicht und die Baßwiedergabe ist sehr unterschiedlich.

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 14:14   #222
ursus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Verstehe ich nicht. Bei der einen CD sind z.B. deutliche Klirrverzerrungen drauf, auf der anderen nicht und die Baßwiedergabe ist sehr unterschiedlich.
Ja, eben. Deshalb ist bei je davon erstellter Kopie der Unterschied auf das Quellsignal zurückzuführen und eben nicht auf das Aufnahmemedium wie Cassette oder CD-R.

Den Klangunterschied zweier unterschiedlicher Quellsignale dem Aufnahmemedium - also der CD-R, oder der Kassette - zuzuschreiben wäre aufgrund dessen absurd.

Es ändert sich ja nichts.


Gruss Urs
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 14:28   #223
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ursus Beitrag anzeigen
Ja, eben. Deshalb ist bei je davon erstellter Kopie der Unterschied auf das Quellsignal zurückzuführen und eben nicht auf das Aufnahmemedium wie Cassette oder CD-R.

Den Klangunterschied zweier unterschiedlicher Quellsignale dem Aufnahmemedium - also der CD-R, oder der Kassette - zuzuschreiben wäre aufgrund dessen absurd.

Es ändert sich ja nichts.
Hast Du mich richtig verstanden? Die Quelle (die Original-CD) ist unterschiedlich und auf der Kopie ist dieser Unterschied nicht mehr nachzuvollziehen. Also muß beim Kopiervorgang etwas passiert sein, was ich als "Nivellierung" bezeichnet habe.

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 14:31   #224
ursus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Hast Du mich richtig verstanden? Die Quelle (die Original-CD) ist unterschiedlich und auf der Kopie ist dieser Unterschied nicht mehr nachzuvollziehen. Also muß beim Kopiervorgang etwas passiert sein, was ich als "Nivellierung" bezeichnet habe.
Menschliches Versagen ?


Gruss Urs
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 14:44   #225
ursus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Naja, vermutlich hats einfach nur irgendwo zwischen Quelle und Aufnahmemedium einen Prozess, der nivelliert. Menschliches Versagen meine ich in dem Sinn, dass man diesen Nivellierer nicht erkennt und vom Aufnahmeprozess nicht fernhält, dann beispielsweise, wenn es darum ginge, CD-Rohlinge auf mögliche Klangunterschiede zu testen - in Hinsicht auf ein sauberes Testdesign.

Gruss Urs
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de