HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Wiedergabestandards

Wiedergabestandards Stereo, Multichannel mit und ohne Bild

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2010, 13:30   #76
ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Dann würde ich mich mal fragen, warum viele Leute Deine Beiträge nicht lesen. oder .

Lg. Felix
Dieter

PS: Ständige Wiederholungen machen es weder richtiger noch interessanter!
Weil es schon viel zu viel Beiträge gibt.

Das ganze Forum wiederholt sich schon seit Jahren, aber nachdem die meisten nur paar Beiträge lesen(nicht nur meine), fällt das auch gar nicht auf.

Wiederholungen sind für die Neukunden im Forum interessant, für mich eh nicht.

Was die Einmessung betrifft, funktioniert das ohnehin nur an einem Punkt im Raum(Hörplatz), selbst ohne Raumeinfluss muss ein Mehrwegelautsprecher auf einen Punkt eingemessen sein, das geht auch gar nicht anders, bei mir ist das auch so, darum sollte vielleicht bewusst sein, dass gekaufte Lautsprecher niemals am Hörplatz neutral spielen.

Lg. Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 13:37   #77
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.974
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@Reno
siehst du, ist halt nur eine Frage was man will.
Nur Klang allein reicht eben nicht.

Genauso nicht nur Pegel.

Aber hier wird wohl JEDEM unrecht getan dem das "unterstellt" (hartes Wort aber mir fällt jetzt kein anderes ein) wird.

Gehe natürlich davon aus, dass die deine Anlage besser gefällt als die von David (auch umgekehrt) aber von "klanglich" schlecht sind beide "Welten" entfernt.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 13:42   #78
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.974
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich will ja Babaks Thread nicht ot machen

Zitat:
Zitat von ellesound Beitrag anzeigen
..
Was die Einmessung betrifft, funktioniert das ohnehin nur an einem Punkt im Raum(Hörplatz), selbst ohne Raumeinfluss muss ein Mehrwegelautsprecher auf einen Punkt eingemessen sein, das geht auch gar nicht anders, bei mir ist das auch so, darum sollte vielleicht bewusst sein, dass gekaufte Lautsprecher niemals am Hörplatz neutral spielen.
Auf ein Abstand/Höhe.
Der Rest kommt vom Raum und da ist es immer noch nicht 100% geklärt ob man da entzerren soll, wen ja wieviel,....

D.h. die Holzhammermethode, Mikro am Hörplatz und linearen FG einstellen ist in aller Regel nicht das Optimum, was man objektiv UND subjektiv rausholen kann.

Es kann bei nem wirklich guten Raum sehr wohl passieren, dass gekaufte LSP dann sehr neutral spielen. Schon erlebt.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 13:47   #79
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Ja so ist das wohl, daher sollte man sich auf eine Einheit verständigen bevor man über Sinn/Unsinn diskutiert.
Ich habe das immer getrennt angeführt.
  • Bei meinen eigenen Messungen dB(A) und dB(C) (ich habe erwartet, dass manche meinen, sie könnten mit dB(C) mehr anfngen)
  • Bei den Angaben aus Literatur nur dB(A).
  • Bei den gesetzlich erlaubten Pegeln auch nur dB(A).
Vermischt wurden sie erst in Deiner Frage nach dem Unterschied zwischen 100 dB (A) und 120 dB SPL.


Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Sag' das einmal wem und was er dazu alles machen muss. Und sag's auch seiner Frau. Viel Spass!
Bei mir daheim hat es ohne Probleme funtioniert.
Und ich kenne auch andere, bei denen das wunderbar geklappt hat (siehe z.B. mein Beitrag zu den BlueSky System One, die wir auch mal testweise auf 110 dB(C) gespielt zu haben, da hat der Raum nicht geplärrt).

No excuses

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 13:47   #80
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.566
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Geht es um den Menschen, nimmt man dB(A), weil das der Hörkurve näher kommt.
Genau dieser Hörkurve wurde z.B. im 'Hören wir alle falsch ?' Thread absolut keine oder nur geringe Bedeutung beigemessen - jetzt plötzlich doch ?

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 13:47   #81
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.347
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Gehe natürlich davon aus, dass die deine Anlage besser gefällt als die von David (auch umgekehrt) aber von "klanglich" schlecht sind beide "Welten" entfernt.

ich hab ja nie behauptet, dass Davids Anlage klanglich schlecht wäre. Im Gegenteil, ich fand das Horn viel besser als die damals daneben stehenden Hummeln. Ich bestreite nur die Behauptung, es käme bei der Anlagen-Planung nur auf die unverzerrten Maximalpegel an. Wäre das so, würde das Alphahorn bei mir überhaupt keinen Sinn machen.


lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 13:50   #82
ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Richard, du weißt aber schon, dass ich vorrangig nicht vom FG spreche, sondern eher Phase und GD, weil die Reflexionen und Moden so ziemlich alles kaputt machen, bzw. die Phase auch nur an einem bestimmten Punkt bei Mehrwegern passt.

Der Fg ist für mich eine Abschlußarbeit, wenn der Rest halbwegs passt.


Sonst könnt ich ja den Ls gegen die Mauer spielen jassen, und mit EQ den FG nach Teufel komm raus anpassen und nachher sagen, das misst sich gut, Phase und GD wird aber nicht passen...

Lg. Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 14:11   #83
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Genau dieser Hörkurve wurde z.B. im 'Hören wir alle falsch ?' Thread absolut keine oder nur geringe Bedeutung beigemessen - jetzt plötzlich doch ?
Beim Thema "Hören wir alle falsch" ging es um den Frequenzgang.
Genauer um die Linearität verglichen mit einer Referenz.
Der Großteil der Muskhörer daheim hört vielleicht um 10 dB lauter oder leiser, als bei der Absmischung der Referenz geherrscht haben.
Und bei diesen +/- 10 dB unterscheiden sich die Kurven für dB(A) und dB(C) im Bass nur minimal.

Beim diesem Thema geht es darum, wie laut etwas auf den Hörer wirkt.
Also um den gesamten Schallpegel über den gesamten FG hinweg.


Das menschliche Gehör ist im Bass weniger empfindlich, d.h. es gewichtet die höheren Töne stärker, wenn es um das Lautheitsempfinden geht.
Genau das macht man eben, wenn man den Pegel nach A bewertet.

Es macht einen großen Unterschied, ob die Musik basslastig oder kaum Bass hat.

Man kann 2 Stücke haben, die den gleichen Durschnittspegel in dB(C) haben.
Das Stück mit mehr Bass klingt leiser und hat weniger Durschscsnittspegel in dB(A).
Das Stück mit weniger Bass klingt lauter und hat einen höheren Durschschnittspegel in dB(A).

Oder Umgekehrt:
2 Stücke mit unterschiedlich viel Bassanteil, die auf den Hörer gleich laut wirken.
Die Messungen zeigen auch sehr ähnliche dB(A)-Werte, aber bei dem Stück mit mehr Bass höhere, und bei dem Stück mit weniger Bass geringere dB(C)-Werte.

Also sind das 2 verschiedene Themen.

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 14:17   #84
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo
Zitat:
Zitat von ellesound Beitrag anzeigen
Richard, du weißt aber schon, dass ich vorrangig nicht vom FG spreche, sondern eher Phase und GD, weil die Reflexionen und Moden so ziemlich alles kaputt machen, bzw. die Phase auch nur an einem bestimmten Punkt bei Mehrwegern passt.

Der Fg ist für mich eine Abschlußarbeit, wenn der Rest halbwegs passt.


Sonst könnt ich ja den Ls gegen die Mauer spielen jassen, und mit EQ den FG nach Teufel komm raus anpassen und nachher sagen, das misst sich gut, Phase und GD wird aber nicht passen...
Ein letztes Mal:

Bitte Schluss mit diesem Thema!
Das zieht sich ehs chon durch mindestens 2 andere Threads, das will ich hier nicht auch noch diskutiert haben.

Danke

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 14:18   #85
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.974
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
..Vermischt wurden sie erst in Deiner Frage nach dem Unterschied zwischen 100 dB (A) und 120 dB SPL.
...
Dann frage ich mich wieso du David in deinem ersten Post die (anscheinend) 120dB(A) in den Mund legst.

Vor allem weil wie du zuvor ja richtig bemerkt hast David wenn dann eher von dB(C) spricht.

@Felix
auf Wunsch von Babak hier nichts mehr dazu.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 14:19   #86
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.546
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
Wäre das so, würde das Alphahorn bei mir überhaupt keinen Sinn machen.
Du willst es ja nur nicht wahr haben, dass Ihr mit dem Aklphahorn komplett am Sinnhaften vorbei gearbeitet habt ...
Zumindest habt Ihr die wahren Schwerpunkte bei der Musikreproduktion verpasst ...




LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 14:27   #87
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.347
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Zumindest habt Ihr die wahren Schwerpunkte bei der Musikreproduktion verpasst ...
wieso? geht eh laut...

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 14:32   #88
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.762
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Gehe natürlich davon aus, dass die deine Anlage besser gefällt als die von David (auch umgekehrt) aber von "klanglich" schlecht sind beide "Welten" entfernt
Jeder von uns hat sich "seine" Anlage zusammengestellt. Manche Eigenschaften sind sehr ähnlich, manche "so ähnlich" und manche gar nicht. Wobei alles bei Verwendung der Transistorverstärker noch ähnlicher wurde.

Aber für mich ist das so wie zwei Rennautos, die von verschiedenen Teams für die gleiche Strecke optimiert wurden und wo einmal "spasshalber" die Piloten die Fahrzeuge tauschen. Das ist dann sicher ungewohnt, aber auf hohem Niveau akzeptabel.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 17:08   #89
matadoerle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
@matadoerle
Was ist für dich "ein vernünftiges Maß" an Pegelfestigkeit?
Das würde mich wirklich interessieren. Gerne auch in Zusammenhang mit Musikgenre.
ich höre im Normalfall die Konserve mit einem mittleren Pegel von 60 - 80 dB (C) .. habe das mal an meinem Hörplatz gemessen, weil es mich interessiert hat. Bei klassischer Musik, sogar bei eher ruhigen und kleinen Besetzungen sind da dann aber durchaus Spitzen (Ausschläge) über 90 db (C) normal, manchmal über 100 dB möglich. Ich höre Country, Folk, Klassik, Pop, Rock; von Apocalyptica bis Zarathrusta ..
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 17:11   #90
matadoerle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Aber für mich ist das so wie zwei Rennautos, die von verschiedenen Teams für die gleiche Strecke optimiert wurden und wo einmal "spasshalber" die Piloten die Fahrzeuge tauschen. Das ist dann sicher ungewohnt, aber auf hohem Niveau akzeptabel.
Absolut das Gegenteil ist der Fall: ein Oberklasse oder Spitzenklasse Sportwagen fühlt sich sicherlich jeweils anders an, ist aber von einem guten Fahrer recht schnell zu "erfahren" (in doppelter Bedeutung) .. der gleiche Bolide auf den Kameraden eingestellt oftmals schlicht "unmöglich" zu fahren! Auf HiFi übersetzt erlebe ich das gleiche: alle mir Bekannten größeren Hersteöller mit breiten Fachhändlerkreis bauen anhörbare und gute Komponenten und Lautsprecher; je mehr "HighEnd" desto mehr trennts die persönlich Spreu vom Weizen ..
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de