HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Wiedergabestandards

Wiedergabestandards Stereo, Multichannel mit und ohne Bild

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2010, 21:40   #16
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.377
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Jetzt mal laut gedacht:
Ein LSP der 110dB SPL bei <1%THD in 1m hergibt ist schon mal ein ziemlich gutes Teil und im TT brauchts da schon einiges...

Bei 3m Hörabstand wirds schon eng mit den 100dB(A) Spitzen, bei noch mehr Hörabstand logischerweise noch enger.

Von daher ist die Forderung mit den 110dB SPL ja nicht so daneben oder?

Ab gesehen davon dass "120dB unverzerrt" nichts aussagt - vielleicht sollte man mal klären wie dieser Wert zu deuten ist.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 22:02   #17
ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

also ich bin schon der Meinung, dass man eine Liveaufnahme sehr gut in den Raum bringt, bei mir funkt das tadellos, ich hab aber auch genügend Membranfläche und Reserven, die das sehr unterstützen, aber mit 2 Kanälen geht das nicht, weil einfach die "rundherum" Atmosphäre fehlt, die starke Raumdämpfung hat aber hier eindeutig Vorteile, weil kein zusätzlicher störender Diffusschall entsteht.

Ja dB, hört sich gut an, werd ich mal testen, wenn ich dazu komme, danke.

Die Mehrkanal Live Aufnahme vom Falco auf der Donauinsel die ich habe ist genial, das haut mich jedes mal vom Hocker, das kann ich mit 120 dB hören und es macht noch immer Spass(nur kurz), da glaub ich aber schon, dass die Woofer die Sitzgarnitur zersetzen, dabei stehen die jetzt seitlich, aber trotzdem.

Gut Babak, ich sag jetzt nichts mehr dazu.
Lg. Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 22:17   #18
Gerhard
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 519
Gerhard befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Babak!

Ich möchte nicht verschweigen, dass ich die Bezeichnung Puppenstubenmusik oder Puppenstubenhifi oder dergleichen (ebenfalls) nicht freundlich finde (und schon gar nicht zutreffend oder originell), und ebenso von Berieselung zu sprechen, wenn man "normale" Lautstärke hört.

Der Große Musikvereinssaal in Wien hat - ich habe nachgelesen - eine Länger von 48,80 Metern, eine Breite von 19,10 Metern und eine Höhe von 17,75 Metern. Ich habe in diesem Saal schon oft ganz ganz weit hinten und ganz hinten oben (auf der Galerie) sitzend einige Klavierabende (also kein Klaiverkonzert sondern Klaviersolo) gehört (zB Alfred Brendel, Mitsuko Uchida, ...). Also laut war das überhaupt nicht (subjektiv haben wir bei der Hörsession bei Dir teilweise wesentlich lauter gehört). Die erwähnten Konzerte haben mich trotz der Entfernung ganz in den Bann genommen, das Publikum war sehr still und aufmerksam. Wunderbar ! Es wäre wirklich eine Beleidigung bei später Beethoven oder Schubert Klaviersolomusik (es standen deren 3 letzten Sonaten auf dem Programm - also die letzten 3 Schubert bei Brendel, die letzten 3 Beethoven bei Uchida) von Berieselung zu sprechen. Auch das waren Livepegel!!

Auch klassische Streichquartette, die ich sehr oft im Konzertsaal höre, sind subjektiv nicht so laut als wir teilweise bei Dir gehört haben. Übrigens spielen Spitzenstreichquartette mitunter auch im großen Saal (das Alban Berg Quartett habe ich auch im großen Konzerthaus Saal öfters gehört, die spielten auch in Amsterdam im großen Concertgebouw Saal oder in New York in der Carnegie Hall (im Isaac Stern Auditorium - das ist die große, "normale" Carnegie Hall, nicht der Kammermusik Saal (Zankell Hall). Was sollen denn da für Pegel zusammenkommen? Und - auch das ist live, war - da große Künstler. unvergesslich und keine Berieselung.

Beste Grüsse

Gerhard
Gerhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 22:30   #19
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
Der Große Musikvereinssaal in Wien hat - ich habe nachgelesen - eine Länger von 48,80 Metern, eine Breite von 19,10 Metern und eine Höhe von 17,75 Metern. Ich habe in diesem Saal schon oft ganz ganz weit hinten und ganz hinten oben (auf der Galerie) sitzend einige Klavierabende (also kein Klaiverkonzert sondern Klaviersolo) gehört (zB Alfred Brendel, Mitsuko Uchida, ...). Also laut war das überhaupt nicht (subjektiv haben wir bei der Hörsession bei Dir teilweise wesentlich lauter gehört). Die erwähnten Konzerte haben mich trotz der Entfernung ganz in den Bann genommen, das Publikum war sehr still und aufmerksam. Wunderbar ! Es wäre wirklich eine Beleidigung bei später Beethoven oder Schubert Klaviersolomusik (es standen deren 3 letzten Sonaten auf dem Programm - also die letzten 3 Schubert bei Brendel, die letzten 3 Beethoven bei Uchida) von Berieselung zu sprechen. Auch das waren Livepegel!!

Auch klassische Streichquartette, die ich sehr oft im Konzertsaal höre, sind subjektiv nicht so laut als wir teilweise bei Dir gehört haben. Übrigens spielen Spitzenstreichquartette mitunter auch im großen Saal (das Alban Berg Quartett habe ich auch im großen Konzerthaus Saal öfters gehört, die spielten auch in Amsterdam im großen Concertgebouw Saal oder in New York in der Carnegie Hall (im Isaac Stern Auditorium - das ist die große, "normale" Carnegie Hall, nicht der Kammermusik Saal (Zankell Hall). Was sollen denn da für Pegel zusammenkommen? Und - auch das ist live, war - da große Künstler. unvergesslich und keine Berieselung.
Aber Klassik ist kein Massstab. Wer hört noch dieses Genre? Kammermusik dazu!
Nein, nein Musik ist nur mit einer PA-Anlage richtig Live-Musik.

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Ich muss schauen, dass ich wieder mal in ein Orchesterkonzert komme, dann mess ich das nach.
Titian, hast Du eventuell mal gemessen?
Na sicher, x-Male. Ich habe oft in den verschiedenen Foren meine Messwerte veröffentlicht.
Kurze Spitzenpegel von 95 -98 db(A) sind bei den grossen Orchester möglich, gemessen in den 13-15 Reihen.
Dieses Thema wiederholt sich jede x-Monaten.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 22:35   #20
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.538
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Gerhard,

danke für die Beschreibung Deines Höreindrucks, der sich übrigens mit meiner Erinnerung deckt.
(Ich wollte hier bewusst Messwerte einbringen, und nicht über gefühlte oder geschätzte Pegel schreiben, der Mensch schätzt öfter falsch als richtig).

Gerade weil immer wieder die angestrebten Pegel hochgetrieben werden, stelle ich dieses Thema zur Diskussion.

Es ist beliebt, die Jagd nach Maximalpegeln weit jenseits der 100 dB mit eben dieser "Livehaftigkeit" zu begründen, die man erreichen will.

Aber keiner fragt nach, wie es denn Live wirklich ist.

Das tu ich hiermit.
Und belege es mit Daten.

Live ist anders.
Live ist eher "puppenstubenmäßig" (wenn man mal die Worte der Lauthörer verwenden will), unser Ohr ist eben auf geringere Pegel geeicht.

Wenn sich jemand seine Zilien dauerhaft verkleben oder gar abbrechen will, soll ruhig sein auf 120 dB hochdrehen, meinetwegen auch drüber.


Doch soll das keiner unter dem Deckmäntelchen der "Livehaftigkeit" oder der Realitäsnähe verkaufen.


LG

Babak

P.S.:
Über die gesundheitlichen Auswirkungen will ich bewusst hier nicht schreiben.
Aber wie Dezibel schon schrieb: keiner kann einem vormachen, er sei immun dagegen. Keiner hat Zilien aus Draht.
P.P.S.:
Zum Thema "Puppenstubenhifi" - Es ist eben fesch, so eine schmissige Sprache zu verwenden. Das zeigt, dass man was auf dem Kasten hat.
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 22:46   #21
ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja Babak, aber ich war schon öfters bei einem Livekonzert, in Tulln jedes Jahr, oder auf der Donauinsel, wird aber alles über PA verstärkt, ich habs nicht gemessen, aber unter 100dB ist das glaub ich nicht, und inder Nähe der Boxen...,bei mir daheim würde ich nie 2Stunden lang durchgehend so laut hören, dann wär ich schon längst taub, aber mal kurz die Macht spielen lassen, das find ich schon ok., das macht schon mächtig Spass, ist ja auch mein Hobby.

Live ohne Verstärkung und mit Verstärkung ist halt ein Unterschied, wobei man in der Nähe eines Musikantenstadels schon ordentlich ins Schwitzen kommt, ist ja letztendlich der Hörabstand entscheidend wie laut das ist.

Lg. Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 22:50   #22
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.538
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Titian

Zitat:
Zitat von Titian Beitrag anzeigen
Na sicher, x-Male. Ich habe oft in den verschiedenen Foren meine Messwerte veröffentlicht.
Kurze Spitzenpegel von 95 -98 db(A) sind bei den grossen Orchester möglich, gemessen in den 13-15 Reihen.
Danke

Zitat:
Zitat von Titian Beitrag anzeigen
Dieses Thema wiederholt sich jede x-Monaten.
Das geht aber leider immer wieder ignoriert und mit hohen Pegeln weggeblasen.

Zitat:
Zitat von Titian Beitrag anzeigen
Aber Klassik ist kein Massstab. Wer hört noch dieses Genre? Kammermusik dazu!
Nein, nein Musik ist nur mit einer PA-Anlage richtig Live-Musik.
Da müssen schon ein paar tausend Watt verbraten werden, bevor mal das Ohrwaschel etwas als Musik registiert.

Langweiliges Geklimpere interessiert niemanden.
Da kann man ja gleich dem Regen zuhören, wie er auf die Blätter eines Baums plätschert ...
Sowas banales.

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 22:51   #23
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.377
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
....
Gerade weil immer wieder die angestrebten Pegel hochgetrieben werden, stelle ich dieses Thema zur Diskussion.....
Die Frage ist was hochgetrieben wird?

Dass eine Anlage (primär natürlich die LSP) geringe nichtlineare Verzerrungen aufweist?
Was eben in einem hohen Max.Pegel bei z.B. 1%THD @1m beschrieben werden kann.

Spitzen von 120dB SPL liegen ja nicht soooooo weit über den Spitzen von ~100dB(A) die im Konzertsaal gemessen werden.

Oder sehe ich das jetzt falsch?

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 22:53   #24
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Da kann man ja gleich dem Regen zuhören, wie er auf die Blätter eines Baums plätschert ...
Sowas banales.
WAASS hört man das?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 22:56   #25
OpenEnd
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

In früheren Jahren haben sich Mitmenschen öfter damit gebrüstet, dass sie einen ganzen Kasten Bier oder eine ganze Flasche Schnaps trinken können.

Ich habe dann immer geantwortet, dass ich ganz froh bin, dass mir 5 Flaschen Bier oder 5 Schnäpse über den Abend reichen.

Sind doch echt arme Schweine, wenn sie so viel Geld ausgeben müssen, um ein wenig Feeling zu haben. Man könnte auch von Ineffektivität sprechen.

Grüßle vom Charly
  Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 22:57   #26
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.538
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Felix

Zitat:
Zitat von ellesound Beitrag anzeigen
Ja Babak, aber ich war schon öfters bei einem Livekonzert, in Tulln jedes Jahr, oder auf der Donauinsel, wird aber alles über PA verstärkt, ich habs nicht gemessen, aber unter 100dB ist das glaub ich nicht, und inder Nähe der Boxen...
Miss mal das nächste mal nach, wenn es geht. Wäre interessant.
Mal sehen, wer heuer bei den Lovely Days ist.

Gleich bei den Boxen ist es sicherlich lauter.
Aber wer tut sich das schon freiwillig an?

Die Leute, die das taten, trugen schon in meinen Jugendzeiten zur Belustigung aller bei.

Ich halte mich meist in der Nähe des Mischpults auf.
Und auch das nicht ohne Gehörschutz.

Zitat:
Zitat von ellesound Beitrag anzeigen
Live ohne Verstärkung und mit Verstärkung ist halt ein Unterschied, wobei man in der Nähe eines Musikantenstadels schon ordentlich ins Schwitzen kommt, ist ja letztendlich der Hörabstand entscheidend wie laut das ist.
Auch hier:

Kapellen sind nicht aus dem Grunde laut, dass man sich aus nächster Nähe eine Dröhnung verpassen lassen kann.

Wer sich unmittelbar vor eine Kapelle stellt, hat da etwas nicht ganz verstanden oder liebt seine Ohren auch nicht gerade, oder beides

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 23:07   #27
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.538
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Titian Beitrag anzeigen
WAASS hört man das?
Nur über eine gute PA ...


Zitat:
Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
In früheren Jahren haben sich Mitmenschen öfter damit gebrüstet, dass sie einen ganzen Kasten Bier oder eine ganze Flasche Schnaps trinken können.

Ich habe dann immer geantwortet, dass ich ganz froh bin, dass mir 5 Flaschen Bier oder 5 Schnäpse über den Abend reichen.

Sind doch echt arme Schweine, wenn sie so viel Geld ausgeben müssen, um ein wenig Feeling zu haben. Man könnte auch von Ineffektivität sprechen.
5 Flaschen Bier, 5 Schnäpse ...

Ich muss mal ins Trainingslager ...




Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Spitzen von 120dB SPL liegen ja nicht soooooo weit über den Spitzen von ~100dB(A) die im Konzertsaal gemessen werden.

Oder sehe ich das jetzt falsch?
Ist ja nur ungefähr geschätzt, Daumen mal π schätzometrisch die 4-fache Lautstärke, also durchaus vernachlässigbar ...

Aber ich bin da kein Maßstab.
Mich schmerzen schon die 20 dB Anstieg zwischen 80 und 100 dB.
Drum bleibe ich in meiner Puppenstube und lass die großen Jungs mit dem großen Spielzeug spielen.
Der letzte Aufstieg auf 120 dB oder drüber ohne Sauerstoff bleibt den Helden überlassen ...

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker

Geändert von Babak (22.03.2010 um 23:14 Uhr).
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 23:14   #28
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.145
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Man nehme dBA und dBC und verrühre mit SPL .....
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 23:18   #29
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.538
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Man nehme dBA und dBC und verrühre mit SPL .....
... mit nicht zu viel THD und serviere in einem passenden LSP mit abgeschmecktem DSP und einer Prise DBA.
Als Aperitif dann etwas THC aus sonniger Hanglage.
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 00:25   #30
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.377
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich glaube dB (der User) hat richtig erkannt was ich geschrieben habe.

120dB SPL sind eben NICHT ~4 fach so laut wie 100dB(A).
Bzw. kommt es eben auf mehrer Faktoren an um die überhaupt vergleichen zu können.
Gegenrechnen kann man die nämlich gar nicht.

Zwischen den im 2ten Post aufgelisteten werten dB(A) und dB(c) liegen ja teils schon 6dB...

Nur wenn man über die Pegelfähigkeit eines LSP spricht nimmt man wohl dB SPL weils auch am besten passt.
Genauso wie man besser dB(A) wählt wenns um Arbeitsplatzbeschreibung geht.

Aber wenn man jetzt ernsthaft vergleichen will, dann sollte man schon die gleiche Einheit verwenden.

1 bar ist ja auch ungefähr 100000mal kleiner als 100000 Pascal, Pi mal Daumen halt - oder nicht?


So jetzt bitte weiter auf die so pösen Menschen die täglich aus den Ohren bluten.


Die so oft geforderte "Sachlichkeit" - Babak - die habe ich in den letzen Posts trotz Brille nicht gefunden.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de