HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Private Besuche

Private Besuche Höreindrücke und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2009, 11:37   #16
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

David, ich wollte nur die dahinter stehende Idee verdeutlichen. Für den Inhalt der website kann ich nichts. Ich möchte keineswegs, daß jetzt irgendwas gemutmaßt wird. Omnidirekt abstrahlende Schallwandler haben Befürworter und Ablehner, so wie alle anderen Konstuktionen auch. Man darf sich das aussuchen, was einem gefällt. Ich sehe das völlig wertfrei.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 11:43   #17
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Gerhard,

ein sehr schöner Hörbericht! Die räumliche Abbildung steht bei mir auch ganz oben, was die entscheidenden Kriterien angeht! Ich freue mich schon auf Deinen Bericht aus den eigenen 4 Wänden!

Daß Babak Dich eingeladen hat, finde ich auch wirklich sehr nett! Bei solch einer Gelegenheit freut man sich, daß solche Foren doch einen Sinn haben.... Man soll sich doch gegenseitig helfen!

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 11:49   #18
zatopek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Na das ist doch mal ein Bericht, den selbst ein Klassikhörer wie ich nachvollziehen kann. Da hast du - Gerhard - dir ja wirklich Mühe gegeben.



Was mich mal interessieren würde: wieviel wird denn aktuell für ein Paar abgerufen ?

Ich finde es schon interssant, dass mehrere LS-Konstruktionen versuchen, den Schall indirekt abzustrahlen. Ascendo macht so etwas ja auch - allerdings nur für den Hochtonbereich.



VG, Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 11:49   #19
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Holger,

Gegenseitige Besuche sind das Salz in der Suppe. Auf diese Weise kann man erfahren, wie jemand etwas für sich umgesetzt hat. Das weitet den Horizont.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 12:06   #20
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von zatopek Beitrag anzeigen
Ich finde es schon interssant, dass mehrere LS-Konstruktionen versuchen, den Schall indirekt abzustrahlen. Ascendo macht so etwas ja auch - allerdings nur für den Hochtonbereich.
Hallo Bernd,

bei Ascendo gefällt mir, daß diese indirekte Schallerzeugung optional ist - man kann die betreffenden rückwärtig abstrahlenden Chassis zu- und abschalten. Konstruktionen mit der Nutzung von indirektem Schall haben den Nachteil, daß sie sehr raumabhängig sind - die direkte Abstrahlung ist da einfach unkritischer. Im Hörstudio bei meinem Händler funktionierte die indirekte Abstrahlung überhaupt nicht - wir haben sie einfach abgeschaltet, und dann war der Klang hervorragend! Das sollte man sich bewußt machen, daß man mit dem Kauf einer Konstruktion, wo man diese Wahlmöglichkeit nicht hat, doch ein gewisses Risiko eingeht. Wer nicht bereit ist oder es nicht kann, sein Wohnzimmer um die Anlage herum ganz neu einzurichten, dem würde ich raten, bei solchen Konstruktionen doch etwas vorsichtig zu sein! Wo es wirklich paßt, da stellt sich offenbar ein sehr beglückendes Ergebnis zu sein - wie bei Babak! Das würde mir wohl auch sehr gefallen, keine Frage!

Beste Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 12:44   #21
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.538
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Interessanter Bericht - danke.
Leider konnte ich im www keinerlei Texte über die Funktionsweise der Shahinians finden.
Hier mal einn zwei Links

Shahinian selber
http://www.shahinianacoustics.com/

Und der Importeur Pear Audio:
http://www.pearaudioeurope.si/

Auf beiden Websites gibt es Texte zur Funktionsweise, Philosophie, Zielsetzung, Testberichte etc.

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Soweit ich weiß ist deren Philosophie ein schönes Stück von der herkömmlicher Direktstrahler entfernt - es wird auch mit Reflexionen gearbeitet - was den weiten Sweetspot erklären würde.
Richard Shainian verfolgt den Ansatz, dass jede natürliche Schallquelle in alle Richtungen abstrahlt (Hörner etc. ausgenommen). Und diesem Ideal folgt er mit den LS.


Die Obelisks sind wie folgt aufgebaut:

Unten der Bass der recht weit rauf spielt, auf der Rückseite am ende der Transmission Line ein Passivradiator, um auch eine gleichmäßige Bassabstrahlung nach hinten zu erreichen.

Auf dem Korpus für den Bass ist ein pyramidenförmiger Aufsatz monitert (daher auch der name der LS):

Die Seiten sind wie folgt bestückt:
  • vordere und hintere Flächen: je ein Mittel- und Hochtöner
  • Seitliche Flächen: je ein Hochtöner
Also mit insgesamt sind es 7 Chassis pro Lausprecher, die so angeordnet sind, dass der Schall möglichst gleichmäßig rundum abgegeben wird.

Bei den größten Modellen, den Diapasons, ist das Konzept kompromissloser aufgebaut:

Unterer Korpus:
  • 2 Bass-Chassis
Aufsatz mit angewinkelten Flächen:
  • 4 Tiefmitteltöner
  • 2 Mitteltöner
  • 2 Hochtöner
  • 6 Supertweeters
Also 16 Chassis pro Lautsprecher.

Dementsprechend souverän klingen diese LS auch.

Das Abstrahlverhalten der Shahinians ist sehr gleichmäßig, der Frequenzgang (der ncht lienar ist), verändert sich kaum, wenn man abseits der Hörachse misst.

Die LS bauen dadurch schnell ein Diffusfeld auf, das (wenn der Raum sauber mitspielt), sehr gleichmäßig ist.

Diese Philosophie baut auf der Tatsache auf, dass das menschliche Gehör eben auf Diffusfelder eingestellt ist.


Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Im Zusammenhang damit irritiert mich die als exakt geschilderte Ortbarkeit einzelner Instrumente. Die bis jetz von mir gehörten Breit- oder Rundstrahler hatten auch einen breiten Sweetspot, ließen eine sehr weite und tiefe Bühne erleben - aber bei aller Luftigkeit keine Punktortung. Wie machen das die Shahinians ? Oder funktioniert das nur mit ausgewählten Stücken ?
Da muss ich etwas weiter ausholen.

Meine Erfahrung widerspricht ein bisschen dem, was über ominidirektionale LS im allgemeinen und auch über die Shaninians im speziellen gesagt wird.

Man liest oft (auch bei den Unterlagen zu Shahinians), dass die LS relativ unkritisch sind in bezug auf ihre Aufstellung.

Meine Erfahrung ist, dass die LS durch ihre omnidirektionale Charakteristik viel enger an den Raum ankoppeln als konventionelle, direkt strahlende LS.
Dadurch machen sich Eigenheiten des Raums auch viel stärker bemerkbar.

So können die Shahinians sicher in durchschnittlichen Wohnräumen mit Vorhängen, dicken Polstermöbeln, Teppichen, etc. sicherlich leicher aufgestellt werden als andere LS.
Diese Räume sind akustisch ausgeglichener, und da die LS sowieso früh ein Diffusfeld aufbauen, machen sich frühe Reflexionen etc. nicht so schnell bemerkbar wir bei direkt strahlenden LS.
Auch die Bässe sind da gedämpfter, was den Shainians zugute kommt, sie spielen ja recht tief runter.

Einen weiteren Vorteil haben sie in Wohnräumen, da sie nach schräg oben abstrahlen.
Dadurch (und eben durch das Diffusfeld) macht es relativ wenig aus, wenn sie teilweise verstellt werden.
Sie spielen oben oben drüber.

Doch ganz optimal ist es da auch nicht.


Hat man einen relativ nüchternen Hörraum, sieht das Ganze komplett anders aus.
Der Raum reflektiert stark, und das Diffusfeld kann schnell zu stark werden.
Noch dazu reflektiert er nicht gleichmäßig, sondern es gibt mehr Überhöhungen und Löcher.
Dadurch ist das Diffusfeld zu stark und unausgeglichen, was sich durch verschmierten Klang bemerkbar macht.
Da die Shahinians auch tief runterspielen, regen sie auch mehr Raummoden an als andere LS. Das kommt zu alldem dazu.

So war das bei mir anfangs auch, im nackten Raum. Durch schrittweises Hinzufügen akustischer Maßnahmen wurde das alles besser.
Mit den Vicoustic Wave Wood Elementen hat die Präsision einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht.

Stärker bündelnde LS haben da weniger Probleme, da sie nicht so stark an den Raum anregen.
Da treten solche Effekte erst später, bei höheren Pegeln auf.



Zusammengefasst: Man muss (entgegen der allgemeinen Meinung) bei omnidirektionalen LS den Raum noch stärker in den Griff bekommen als mit herkömmlichen Lautsprechern.

Ich habe auch andere Rundumstrahlende LS sowie auch Shahinians in falschen Räumen gehört.
Die Räume waren etweder gar nicht behandelt, oder nach Prinzipen behandelt, die auf herkömmliche bündelnde LS abgestimmt waren.

Da klang alles auch breit und tief gestaffelt, aber sehr unpräzise.
Eben weil der Raum nicht gepasst hat.

Genau deshalb vertrau ich in puncto Akustik einem Fachmann, der die unterscheidliche Arbeitsweise der LS versteht und somit auch deren Wechselwirkung mit dem Raum.



Dann passt die Lokalisierung, und das mit allen Musikstücken.
Die Lokalisierung ist nicht so esserscharf wie bei herkömmlichen LS. Das kommt meinen Hörerfahrungen entgegen, dennich habe live noch nie so eine genaue Lokalisierung der Stimmen erlebt, wie sie von manchen LS abgebildet wird.

Dafür stimmen die Proportionen, z.B. sind die ersten Streicher eines Orchesters nicht virtuell auf engen Raum zusammengerückt, sondern haben eine Ausdehnung. Und ähnlich ist es bei anderen Instrumenten(-gruppen) und Stimmen.


LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 12:57   #22
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.274
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Man muss (entgegen der allgemeinen Meinung) bei omnidirektionalen LS den Raum noch stärker in den Griff bekommen als mit herkömmlichen Lautsprechern.

das ist sehr, sehr wahr!

im Übrigen werde ich mich natürlich hüten, hier Konkurrenzprodukte zu kommentieren. Ich habe im Lauf der Jahre festgestellt, dass es wohl kaum einen Lautsprecher gibt, auf den seine Fans so hineinkippen wie auf die Shahinian. Das muss man anerkennen, obwohl ich auch sagen muss, dass sich das mir persönlich nie erschlossen hat. Wenn ich viel Diffusfeld haben will und dafür geringen Wirkungsgrad in Kauf nehme, wäre meine Wahl immer ein Flächenstrahler, also vorzugsweise Logan oder Quad. Mit unseren Hörnern gehen wir aber den genau entgegengesetzten Weg...

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 13:10   #23
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.538
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Habe ich mir auch gedacht, wollte aber nichts dazu schreiben.
Diskussionen über diese Thema sind sehr heikel.

Es kann Fehleinschätzungen geben, wenn man die LS entwder gar nicht, oder in nicht adäquaten Räumen gehört hat.

Da diese LS anspruchsvoller sind, was den Raum angeht, wird die Wahrscheinlichkeit hoch sein, dass man sie schlecht gehört hat.

Oder man reimt sich etwas zusammen, basierend auf Vorurteilen und Stereotypen wie "Diffusschall = schlecht und ungenau".


Unterm Strich bleibt für mich nur EINE Vorgehensweise bei so einem Thema:
Selber anhören!


Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
In jedem Fall klingen die Shahinans spektakulär. Für "Erbsenzähler" sind sie aus meiner Sicht nichts, aber für Hörspass können sie bestens sorgen.
Wie gesagt:
Für mich spielen viele ander LS über-exakt und über-scharf, wie ich es in der Realität bei keiner Live-veranstaltung gehört habe (und von denen habe ich schon ziemlich viele hinter mir, in verschiedensten Settings).

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Die Webseite die Franz hier verlinkt hat, ist fast schon peinlich.....
Was denn genau ist deiner Ansicht nach peinlich und warum?
Wetten, es sind am Ende meist Punkte, die man mit "ich bin anderer Meinung" zusammenfassen kann?


Ich kenne kaum eine Audio-Website, auf der nicht etwas peinliches steht.
Ist aber besser, wir machen uns nicht auf die Suche nach denen und zerpflücken Details.
Das gibt ein Blutbad ...


Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Ich möchte keineswegs, daß jetzt irgendwas gemutmaßt wird.
Mutmaßungen sind doch der Motor jeden Forums ...

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Omnidirekt abstrahlende Schallwandler haben Befürworter und Ablehner, so wie alle anderen Konstuktionen auch. Man darf sich das aussuchen, was einem gefällt. Ich sehe das völlig wertfrei.
Genau so ist es.


Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Gegenseitige Besuche sind das Salz in der Suppe. Auf diese Weise kann man erfahren, wie jemand etwas für sich umgesetzt hat. Das weitet den Horizont.
Drum finde ich es schade, dass das nicht öfter passiert.
Die bisher häufigsten Gründe, warum sich z.B. nciht mehr leute bei mir eingedunden haben waren die Resentiments der Besucher gegen diverse Konzepte
  • omnidirektionale LS
  • passiv betrieben
  • relativ alte geräte
Manche wollen ihren Horizont eben nicht erweitern.
Die Meinung, dass der Horizont eh weit genug sei, ist meist ein zeichen, dass er es eben nicht so ist.

Drum hör ich mir so viel an, wie möglich, und ich werde immer wieder positiv überrascht.

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 13:37   #24
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.487
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Was denn genau ist deiner Ansicht nach peinlich und warum?
Wetten, es sind am Ende meist Punkte, die man mit "ich bin anderer Meinung" zusammenfassen kann?
Ich meine damit nur die Optik, die abgrundmiesen Bilder (eines fehlt komplett) und die (noch) Preise in D-Mark.

Wieso pflegt die keiner?

Ich weiss, mit meiner HP ist optisch auch kein Blumentopf zu gewinnen, aber sie ist zumindest tagesaktuell und ordentlich gemacht.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 13:42   #25
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Drum hör ich mir so viel an, wie möglich, und ich werde immer wieder positiv überrascht.
Genau so halte ich es auch, wobei ich auch für mich schlimme Sachen höre. Darüber schreibe ich aber nichts. Es steht mir nicht zu, anderer Leute Hörgeschmack zu kritisieren, hab selbst auch einen.

Was du über die Raumgestaltung geschrieben hast in Bezug auf omnidiektional abstrahlende Schallwandler kann ich nur unterstreichen. Meist wird das stiefmütterlich behandelt. Und man muß dieses Prinzip mögen, es hat eben einen ganz speziellen Klangcharakter, wie auch andere Konstrukte prinzipbedingt einen ganz bestimmten Charakter haben. Offenbar hast du für deine Lautsprecher das passende Umfeld gefunden und gestaltet. Da kann man dich nur beglückwünschen. Und du darfst auch ruhig den Hersteller mit seiner "Klangpghilosophie" verlinken. Ich halte das für Information und nicht für Werbeprosa. Das tun andere Hersteller übrigens auch. Wird dann aber meist als reine Werbeprosa abgetan.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 13:58   #26
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Wie gesagt:
Für mich spielen viele ander LS über-exakt und über-scharf, wie ich es in der Realität bei keiner Live-veranstaltung gehört habe (und von denen habe ich schon ziemlich viele hinter mir, in verschiedensten Settings).
So sehe ich auch wenn man Jazz oder Klassik betrachtet.

Ich finde eigentlich, dass es Teile im Klangbild gibt, die von den meisten Anlagen über-exakt und über-scharf abgebildet werden und andere Teile, die nicht genug exakt und scharf abgebildet werden. Es ist eigentlich nicht "alles schwarz" oder "alles weiss" wenn man mit Live vergleicht. Es hat aber ziemlich viel persönliches drin, ob und wie man vergleichen will.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 14:09   #27
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es gibt so viele Ansätze wie es Hersteller gibt, jeder hat da so seine Präferenzen. Dazu kommt noch der Hörer. Auch der hat ganz bestimmte Präferenzen. Es gilt, das für ihn Passende zu finden. Eigentlich alles ganz einfach. Was man braucht, ist anhören. Nach Möglichkeit dort, wo der Lautsprecher auch Musik spielen soll. Hat man für sich herausgefunden, wie man hören möchte, erledigt sich der Rest von ganz allein - wenn man denn das Geld dafür hat.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 14:14   #28
Karsten_MZ
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

sehr schöner Hörbericht , Danke Dir Gerhard!

Glückwunsch Babak zu dieser tollen Kette....


PS:
sollte ich doch noch mal zu Geld kommen, wäre mein nächster LS ebenfalls omni...
Oceania, die durfte ich damals in meinem (Wohn)Raum ( Ex-Wohnung) hören.....in meiner heutigen Singlewhg. , in der ich raumakustisch viel mehr angestellt habe....ach, es wäre
sicherlich ein Traum! optisch dazu noch sehr edel!
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 14:35   #29
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.538
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Ich meine damit nur die Optik, die abgrundmiesen Bilder (eines fehlt komplett) und die (noch) Preise in D-Mark.

Wieso pflegt die keiner?

Ich weiss, mit meiner HP ist optisch auch kein Blumentopf zu gewinnen, aber sie ist zumindest tagesaktuell und ordentlich gemacht.
Da stimm ich Dir zu.
Sind die über haupt noch im geschäft? Kann ja sein, dass das eine Web-Leiche ist.

(Und sorry, ich hab dir Unrecht getan, ich dachte, Du würdest Dich auf die Beschriebungen der LS beziehen .. )


Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Genau so halte ich es auch, wobei ich auch für mich schlimme Sachen höre. Darüber schreibe ich aber nichts. Es steht mir nicht zu, anderer Leute Hörgeschmack zu kritisieren, hab selbst auch einen.
Ja.
Maximal merke ich an, dass das meinem Geschmack nicht entsprochen hat, wohl wissentlich, dass mein Geschmack nicht das Maß aller Dinge ist und dass geschmäcker unterschiedlich sein können.

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Und man muß dieses Prinzip mögen, es hat eben einen ganz speziellen Klangcharakter, wie auch andere Konstrukte prinzipbedingt einen ganz bestimmten Charakter haben.
Sie bilden komplett anders ab, als man es von anderen gewohnt ist.
Manche mögen es, andere können sich nicht daran gewöhnen.

Schwierig ist es, wenn ejmand mit einer vorgefassten Meinung kommt, wie ein LS zu klingen hat, und das basierend auf herkömmlcche LS.

Bei Gerhard war es erfrischend anders.
Ihm ist das Konstruktionsprizip egal, er hat seine Musik, die er auf verschiedenen Systemen anhört und dann schaut, welchen Eindruck es hinterlässt.

Übrigens wäre der Abend genau so nett gewesen, wenn ihm das gehörte nicht gefallen hätte ..

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Offenbar hast du für deine Lautsprecher das passende Umfeld gefunden und gestaltet. Da kann man dich nur beglückwünschen.
Danke.
Da liegen viele Versuche dahinter.

Und das ist ja der grund, warum ich so oft auf der Raumakustik herumreite.
Nicht weil ich Alle sekkieren will, sondern weil mir die LS vor augen geführt haben, welchen riesigen Unterschied man damit bewirken kann.

Vielelicht hilft das ja wen, sein System auch optimieren zu können.

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Und du darfst auch ruhig den Hersteller mit seiner "Klangpghilosophie" verlinken. Ich halte das für Information und nicht für Werbeprosa. Das tun andere Hersteller übrigens auch. Wird dann aber meist als reine Werbeprosa abgetan.
Das werde ich beizeiten mal tun ...


Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Es gibt so viele Ansätze wie es Hersteller gibt, jeder hat da so seine Präferenzen. Dazu kommt noch der Hörer. Auch der hat ganz bestimmte Präferenzen. Es gilt, das für ihn Passende zu finden. Eigentlich alles ganz einfach. Was man braucht, ist anhören. Nach Möglichkeit dort, wo der Lautsprecher auch Musik spielen soll. Hat man für sich herausgefunden, wie man hören möchte, erledigt sich der Rest von ganz allein - wenn man denn das Geld dafür hat.


Zitat:
Zitat von Titian Beitrag anzeigen
So sehe ich auch wenn man Jazz oder Klassik betrachtet.

Ich finde eigentlich, dass es Teile im Klangbild gibt, die von den meisten Anlagen über-exakt und über-scharf abgebildet werden und andere Teile, die nicht genug exakt und scharf abgebildet werden. Es ist eigentlich nicht "alles schwarz" oder "alles weiss" wenn man mit Live vergleicht. Es hat aber ziemlich viel persönliches drin, ob und wie man vergleichen will.
Gerade bei Jazz und Klassik (bzw. alle Aufnahmen, die keine sterilen Studioproduktionen sind), macht sich das bemerkbar.

Und um die richtige Mischung geht es, wie Du sagst.

Zitat:
Zitat von Karsten_MZ Beitrag anzeigen
Glückwunsch Babak zu dieser tollen Kette....
Danke.
Doch die kette Selber ist recht bescheiden und alt, Transistorevertärker (im uzweistelligen Watt-Bereich), passive LS, alter CD-Spieler (der langsam Macken macht ...)

Zitat:
Zitat von Karsten_MZ Beitrag anzeigen
Oceania, [...]....ach, es wäre
sicherlich ein Traum! optisch dazu noch sehr edel!
die muss ich mir mal ansehen.

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker

Geändert von Babak (25.11.2009 um 14:40 Uhr).
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 14:35   #30
SoundOfMusic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Toller Bericht, Danke!

Habe Shahinian bis jetzt nur auf den Klangbildern in Wien gehört und war immer enttäuscht (das ist forumskonform ausgedrückt), weil ich auch viel Klassik höre und räumliche, weniger überscharfe Abbildungen bevorzuge, wie offensichtlich einige im Forum.

Was mich immer am meisten gestört hat war der überpräsente, scharfe Hochton bei den Vorführungen, die ich gehört habe, da sind meine Ohren sehr (schmerz-)empfindlich.

Nach den Kommentaren hier lag das wohl nur am Raum ...

LG,
SOM
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de