HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > BERICHTSFORUM > David

David Berichtsforum von Hifi Aktiv

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2009, 10:26   #1
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Ich musiziere wieder, mit Freud' und Leid

Ich übertrage jetzt ein paar meiner Beiträge hierher, um danach weiter zu berichten.
---------------------------------------------------

Morgen abend gehe ich mich als E-Bassist bei einer Truppe vorstellen, die hauptsächlich Oldies spielt. Deren Bassist ist so unzuverlässig, dass sie ihn loswerden wollen.
Morgen spiele ich noch nicht mit, sehe mir das Ganze nur einmal als anonymer Zuhörer an.

Der erste öffentliche Spieltermin ist für Dezember in einem Gefängnis geplant!L

Ich habe keine Ahnung, was mich erwartet und ob die mich überhaupt aufnehmen werden. Etwas "Protektion" habe ich durch meine Nichte, die schon länger dabei ist und dort auch ein paar Liedchen trällert.

Ich werde berichten......
Das ist übrigens mein Bass (ist ganz neu):

Dazu habe ich eine Ampeg Porta Bass-Combo. Sie ist mit einem 12 Zöller und einem Piezohorn ausgerüstet, also nur für moderate Lautstärken gedacht. Dafür ist sie leicht transportabel. Ist aber ein ganz feines Teil, das nicht billig war.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 10:27   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich habe auch Bedenken wegen meines Alters gehabt. Die hat der Bandleader mir aber schon am Telefon genommen.

Und ehrlich - ich warte schon seit langem auf so eine Gelegenheit. Dazwischen bin ich halt so alt geworden.

Was solls - wenn ich mir blöd dabei vorkomme, kann ich immer noch die Kurve kratzen.

Chor singen soll ich übrigens auch. Als ich noch jung war, habe ich in unserer Band jeden Abend 10-15 Solonummern gesungen. Ich habe keine Ahnung, ob ich das heute auch noch könnte.

Vielleicht wird's wieder lustig auf diese Art. Nach den letzten Tagen hier im Forum kann ich das jetzt ganz gut gebrauchen.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 10:27   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hier der Bericht von gestern:

Ich war nur dort und habe zugehört. Der Bassist war auch da und er hat mir gleich gesagt, dass es für ihn nur gut ist, wenn es einen zweiten gibt, weil er so wenig Zeit zum Proben hat.

Was ich gehört habe, war jedenfalls furchtbar! Irgendwie hat Jeder gegen Jeden gespielt. Von gemeinsamen Rhythmus keine Spur, im Besonderen der Schlagzeuger ist nicht in der Lage, einen genauen Takt zu spielen und das Tempo zu halten. Der Bassist auch nicht. Wenn die beiden nicht synchron spielen, ist sozusagen alles zu spät. Spielen sie synchron und richtig, kann fast nichts mehr schief gehen. Sie bilden gemeinsam das Fundament, auf dem sich der Rest aufbaut.

Ich wollte mich dort gar nicht groß aufspielen, habe auch gleich betont, dass ich das keinesfalls besser könnte, aber einen Tipp habe ich ihnen gegeben und den haben sie auch voller Überzeugung aufgenommen: die Box des Bassisten muss so stehen, dass der Schlagzeuger den Bassisien hört und umgekehrt muss der Bassist zumindest den Kickbass des Schlagzeugs genau hören können. Gestern war es aber so, dass der Bassist auf der Bühne ganz links stand und der Schlagzeuger war ganz rechts. So etwas haut nie hin.

Wenn ich dann einsteige (jetzt weiß ich zumindest die Lieder, die sie spielen und werde sie üben), werde ich versuchen, so schwerwiegende Fehler (es gibt noch mehrere andere, die sich auf die Art des Probens beziehen) auszumerzen. Natürlich mit Feingefühl, denn als Neuling gleich alles besser zu wissen, kann auch falsch aufgefasst werden.

Der Keyboarder ist noch der beste von allen. Er singt auch halbwegs gut. Der Gitarrist ist angeblich ein Profimusiker, hat mich aber nicht überzeugt. Der Bassist ist zwar harmonisch ganz gut (sicher besser als ich), aber rhythmisch war er wie gesagt fast immer daneben.
Es soll noch einen weiteren Gitarristen geben, der gestern nicht kommen konnte. Der soll ganz gut sein.

Meine Nichte hat leider ein bisserl falsch gesungen. Der Grund: wenn man beim Singen den Text vom Blatt lesen muss, ist richtiges Singen doppelt schwer. Sie sollte zumindest einmal die Texte auswendig lernen.

So wie das jetzt klingt, würde ich nicht einmal das Konzert im Gefängnis mitmachen wollen.
Das heisst, ich mache einmal 2-3 Proben mit und wenn es viel besser wird, dann bin ich dabei, sonst nicht.
Noch ist ungeklärt, ob ich überhaupt noch halbwegs gut spielen kann. Aber das kann ich vorerst einmal ganz allein probieren.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 10:28   #4
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Gestern Abend habe ich einmal versucht (die große Kelleranlage ist dazu ideal!) zu den Liedern die diese Truppe im Programm hat (nur Oldies), den Bass mitzuspielen. Nach eineinhalb Stunden habe ich dann ziemlich resigniert abgedreht. Mir fehlt es total an Routine, ich finde kaum die richtigen Töne und auch rhythmisch haut nichts wirklich hin, weil meine Finger nicht das unmittelbar umsetzen, was ich im Kopf habe. Bei schnellem Harmoniewechsel bin ich gleich draußen und finde erst verspätet wieder rein. Meist ist dann schon wieder alles vorbei und ich suche immer noch die richtigen Töne.
Mit dem Plektrum (so habe ich früher immer gespielt und zwar ganz exakt) komme ich auch nicht mehr zurecht, da bin ich mit den Fingern noch besser.

Alles in allem sehr enttäuschend. Natürlich gebe ich noch nicht auf. Ich werde jetzt jeden Abend üben und wenn mein Spiel nicht wirklich deutlich besser wird, sage ich die Sache ab.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 10:29   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Also, im Gefängnis spiele ich nicht mit.

Denn die Sache spielt sich an einem Mittwoch mittags ab. Für mich ist das nicht möglich (Geschäft).

Ansonsten habe ich fleissig weitergeübt, so halbwegs geht es schon wieder, aber mir fehlt es noch immer stark an Präzision. Ich kann mich noch erinnern, damals - noch in jungen Jahren mit der alten Band - da war ich sozusagen die tragende Säule bezüglich Rhythmus, Tempo und Harmonie. Mein Bassspiel war melodiös und nicht so ein fades Grundton-Gebrummel wie damals üblich. Dementsprechend hatte meine (selbstgebaute) Bassbox auch immer einen Hochtöner eingebaut (heute ist das Standard, da war ich wieder einmal uptodate). Allerdings war auch jeder Fehler den ich gemacht habe, deutlich hörbar.

Der derzeitige Stand der Dinge: nach dem Gefängnis () setzen wir und einmal alle zusammen und besprechen die Lage. Meine Position ist klar, ordentlich oder gar nicht. Das heisst, fixe Proben, zumindest einmal pro Woche und alle müssen pünktlich da sein. Sonst wird das nichts. Machen alle mit, werde ich weiterproben und mein Spiel perfektionieren. Ansonsten ist es mir um die Zeit zu schade, da baue ich lieber Aktivboxen. Ist genau so sinnlos, aber da bin ich zumindest zu Hause bei meinen drei Frauen.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 10:30   #6
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Völlig überraschend (die Sache war für mich abgehakt) hat mich jetzt ein "Bandmitglied" angerufen und mich gefragt, ob wir morgen Abend proben könnten , denn am nächsten Samstag wäre eine öffentliche Veranstaltung.

Ich habe zugesagt und muss wieder schnell zu üben beginnen, damit ich mich nicht völlig blamiere.

Wieder einmal tanze ich auf ein paar Kirtagen gleichzeitig. Fad wird mir wirklich nicht.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 10:30   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Die Probe war lustig und entspannt. Auch die Anderen hatten Spass daran. Das Mitspielen meinerseits war bei 2/3 der Lieder kein Problem (so tolle Musiker sind sie alle nicht) und die Lieder wo ich Probleme hatte, die kann ich noch unter der Woche alleine üben.

Wir spielen am kommenden Samstag bei einem großen Faschingsfest, allerdings nur als relativ kurze Einlage, denn mehr als vielleicht 20 Lieder werden es nicht sein. Auf besonderen Wunsch können wir ja wiederholen.

Die meisten Lieder sind so richtige alte Schunken:

Elvis Presley, Bill Haley, Chuck Barry, Little Richard, Beatles, The Kinks, The Who (böses Basssolo!), Cream, Hendrix, Deep Purple, Queen, Pink Floyd.

Und dann noch (oh Graus!) Austrorock wie beispielsweise von:

Ambros, Danzer, STS, Fendrich, Falco, Opus.

Ich hoffe, das wird alles nicht allzu peinlich. Dazu noch hoffe ich, dass das Publikum (wir spielen erst relativ spät) schon einiges an Alkohol intus hat und unsere Fehler nicht so sehr wahrgenommen werden.

Freitag Abend gibt es noch eine Probe (wo der Keyborder keine Zeit hat, wir sind also zu dritt) und in Summe haben wir dann 5-6 Stunden geprobt. Das ist zu wenig!

Und - ach ja - so etwas wie einen "Weiberchor" bekommen wir auch noch dazu. Meine Nichte und zwei ihrer Freundinnen haben sich dazu bereit erklärt (war meine Idee).

Eine wilde Geschichte wird das!

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 10:31   #8
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Gestern Abend war also unser öffentlicher Auftritt bei einem Faschingsfest. Meine Nichte hat es organisiert. Dazu gab es einen relativ großen Saal mit Bühne. So an die 100 Gäste werden da gewesen sein, viele davon verkleidet.

Die zwei Proben davor waren kurz, jeweils ca. zweieinhalb Stunden. Einmal hat einer der Gitarristen gefehlt und einmal der Keyboarder. Das heisst, wir haben gestern erstmals in kompletter Besetzung gespielt. Dementsprechend war das Ganze recht chaotisch, aber trotzdem total lustig, weil wir ein sehr, sehr tolerantes Publikum hatten, das zu allem was wir gespielt haben, tanzten und applaudieren.

Die schwierigen Lieder haben wir weggelassen, übrig geblieben sind nur noch 18. Da es aber noch andere Show-Einlagen gab, hat das völlig gereicht. Am Schluss mussten wir noch einmal auf die Bühne (wurde vom Publikum echt gefordert!) und da haben wir dann "auf besonderen Wunsch" gespielt (wiederholt). Wie zu erwarten, ging es beim zweiten Mal viel besser, da erkennt man sofort, wie wichtig weitere Proben wären, wobei ein öffentlicher Auftritt mindestens drei Proben ersetzt.

Unser "Weiberchor" hat das Bühnenbild auch aufgewertet und ein bisschen vom Rest abgelenkt.
Wie immer bei dieser Art von Musik die wir da spielen hat sich gezeigt, wie wichtig ein gut funktionierendes Fundament, bestehend aus Bass und Schlagzeug ist (was nicht heissen soll, dass es immer funktioniert hat).

Fest steht, ich bin da jetzt anscheinend fix dabei. Der nächste Auftritt ist auch schon fixiert (irgendwann im April) und auch wieder am selben Ort (9-jähriges Bestehen dieser Organisation).

Alles in allem war es lustig.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 11:38   #9
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Heute ist 3-stündige Generalprobe für den öffentlichen Auftritt kommenden Samstag angesagt.

Zwei Lieder (rein instrumental) sind dazu gekommen, die bisher jeder von uns nur zu Hause geübt hat.

Das eine ist so alt, dass es hier kaum wer kennen wird. Es heisst "Apache" und ist von den Shadows.

Das zweite ist lange nicht so alt und viel bekannter. Es ist das "Samba Pa Ti" von Santana.

Bin schon gespannt, wie der Gitarrist diese beiden nicht gerade einfachen Lieder hinbringen wird. Ich habe ernsthafte Bedenken.

Für mich am Bass sind sie nicht wirklich schwierig, allerdings ist dabei mein Zusammenspiel mit dem Schlagzeuger (der auch alles andere als gut ist) von ganz entscheidender Bedeutung.

Mehr als schief gehen kann's nicht und zum Glück ist das Publikum dort immer sehr tolerant. Die "hupfen" eh' zu allem, auch wenn's schrecklich klingt.

Ich werde berichten.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 11:38   #10
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Gestern war es also soweit. Das 9-jährige Jubiläum einer Organisation wurde gefeiert. Es gab Buffet, Sketche, Videos von deren Aktivitäten und unsere Band (namenlos).

Hier zwei - wie immer - schlechte Fotos, leider sieht man den Schlagzeuger nicht (ist ein Hamburger mit Glatze der in Wien lebt, alle Anderen sind Austrianer). Alle diese Leute gehören zu dieser Organisation, nur ich nicht. Ich bin aber der Onkel der "Chefin".

Unsere Musik wird immer besser, aber von richtig gut kann keine Rede sein. Dem Publikum hat's jedenfalls sehr gefallen. Knapp vor Mitternacht war Schluss.




Der da gerade singt, spielt im Normalfall auch Keyboard (ist hinten zu sehen).

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 11:39   #11
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Als ich von der Bühne ging, sprach mich einer aus dem Publikum an und sagte: "toller Bass den du da spielst".
Habe mich brav bedankt und bin weitergegangen.....
Am Klo (dort musste ich nämlich hin) habe ich mir dann gedacht: hat der jetzt mein Spiel gemeint (eher unwahrscheinlich) oder mein Instrument (könnte ich besser verstehen, ist ja ein recht edles Teil).
------------------------------------------

Und schon gibt es wieder etwas das mir durch den Kopf geht: der Bassverstärker den ich dort verwende, gehört nicht mir sondern dem Gitarristen. Ist eine alte Kiste (zufällig die gleiche Marke wie mein Bass), die eher grausam klingt, jedenfalls aber keinen ordentlichen Druck zusammenbringt (zwei 10 Zöller sind da drinnen und die können nix). Schwer ist die Kiste auch noch ohne Ende (Spanplatten, Analogverstärker und Ferritmagnete). Damit ich mich selbst spielen höre, muss ich das Trumm immer nach oben kippen, indem ich vorne etwas unterlege (sieht man auf dem oberen Bild).

Somit überlege ich schon, ob es nicht Sinn machen würde, wenn ich mir eine möglichst leichte Kiste mit einem 18 Zöller (Neodym) und einem Horn drinnen baue. Dazu ein eingebauter Schaltverstärker, oder einen preisgünstigen fertigen obenauf. Muss aber alles ganz billig sein für das bisschen spielen.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 11:40   #12
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Tom baut mir jetzt zwei einfache Basskisten (zwei wegen dem leichteren Transport, zum Proben reicht auch eine). Als Verstärker habe ich mir einen Behringer Ultrabass BX-4500 bestellt (kostet ca. 220 Euro, da baue ich nichts mehr selbst).

Fertig wird das etwa so aussehen:



Pro Box kommt ein 15 Zöller hinein (B&C 15 NDL76) und ein Piezo Hochtöner.
Die Tieftöner sind "ultraleicht", da Neodym und trotzdem hoch belastbar.
Eine Box wird somit nur etwa 20 Kilo wiegen, der Verstärker 14 Kilo (leider kein Schaltverstärker).

Ich denke, das wird schon ordentlich Druck machen - in jedem Fall wird es um vieles besser sein als das was ich jetzt verwende.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 11:47   #13
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Tom ist mit den Bassboxen schon recht weit. Am Samstag hole ich sie ab und baue sie fertig. Müsste problemlos und schnell gehen.



Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 13:16   #14
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Gestern habe ich von Tom die beiden E-Bassboxen geholt. Er hat sie noch mit schwarzem Filzmaterial überzogen (weiß nicht wie man das genauer nennt).

Für mich war dann wieder einmal Nachtschicht angesagt. Von ca. 22-2h habe ich die Chassis, die Anschlussboards, die Füße und die Griffe montiert - und dabei natürlich auch alles verdrahtet.
Heute frühg habe ich mit der unangenehmen Spielerei begonnen, die Lautsprecherabdeckungen zu montieren. Da diese Gitter etwas kleiner sind als die Chassis (ca. 8mm weniger Durchmesser), musste ich mir etwas im Zusammenhang mit den Chassis-Befestigungsschrauben einfallen lassen. Wie die Sache funktionieren könnte, war dann schnell klar. Allerdings nur mit Spezialteilen, die ich an der Drehbank fertigen musste. Die schlimmste Arbeit war dann noch, in 8 der insgesamt 16 Chassis-Befestigungsschrauben zentral (also in den Inbussechskant hinein) 12mm tiefe 2,4mm Löcher zu bohren und M3 Gewinde reinzuschneiden. Das alleine hat über 2 Stunden gedauert, denn diese Schrauben sind aus hartem Stahl und ich durfte keine vermurksen (hatte genau diese 16 Stück und nicht mehr). Also war Vorsicht angesagt.
Am Schluss habe ich noch die Speakon Verbindungskabel gemacht.

Gegen Mittag war dann alles fertig und ich habe die Anlage gleich einmal testhalber in Betrieb genommen.

Kurzum: Ziel erreicht.
Pegel und Bassdruck sind enorm und es klingt so wie ich es wollte. Die beiden Piezo-Hochtöner sorgen für kristallklaren Sound.
Die Anlage ist vergleichsweise (zu gekauften Teilen) sehr kompakt und sehr leicht.



Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 07:11   #15
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.024
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Da ich immer alles perfektionieren möchte und die bestehende Truppe irgendwie chaotisch ist (erst jetzt blicke ich da so richtig durch), habe ich die Sache ein bisschen in die Hand genommen (in Absprache mit meiner Nichte, die dieses Zentrum leitet).

Was mich am meisten stört ist, dass die beiden Gitarristen sich gegenseitig nicht leiden können. Beim letzten Auftritt im Gefängnis (ist keine 2 Wochen her - ich war da nicht dabei, weil wieder untertags) soll es richtig Zoff gegeben haben. Da der eine Gitarrist aber ohnehin kaum Zeit - und auch kein großartiges Interesse an der Sache hat, habe ich mir vorgenommen, ein Inserat in diverse Medien zu setzen, wo wir einen Sänger und Gitarristen suchen. Gesagt - getan. Mit Hinweis darauf, dass wir eine Oldies-Gruppe sind.

Gemeldet haben sich bisher nur wenige und nur ein einziger, der auch singen kann. Die anderen bieten nur Backroundgesang an, sie sind also "nur" Gitarristen. Davon scheint es (wenn man sich die Angebote in den Medien ansieht) einen richtigen Überschuss zu geben.
Umgekehrt gibt es fast keine Schlagzeuger und auch kaum Keyboarder (auch Bassisten sind rar). Denn - sowohl unser Schlagzeuger und auch der Keyboarder haben ewige Zeitprobleme, immer kann einer von beiden gerade nicht wenn wir proben wollen.

Da ich die Sache jetzt übernommen habe, wird sich da vermutlich noch Einiges ändern. Das hört sich jetzt schlimm an (ich komme dazu und schon habe ich das Zepter in der Hand), aber das ist ganz im Sinne meiner Nichte (die wie gesagt das Zentrum leitet und die eine verlässliche Band dazu benötigt) und den anderen Musikern ist das ziemlich egal. Der eine Gitarrist (der eventuell sogar bleibt) ist sogar ganz erfreut darüber, dass ich das mache. "Endlich einer, der versucht aus dem Chaos etwas G'scheites zu machen" waren seine Worte.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de