HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Wiedergabestandards

Wiedergabestandards Stereo, Multichannel mit und ohne Bild

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.07.2008, 14:19   #1
Pepi
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage Sacd

Hallo ihr Lieben!

Meine Frage:
Bringt SACD im normalen Stereobetrieb was?


Grüße Pepi
  Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2008, 14:25   #2
moby dick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nein, die Auflösung einer CD ist völlig ausreichend.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2008, 15:34   #3
Dr. Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Frage ist finde ich nicht so einfach zu beantworten mangels realisierbarem Vergleich! Man brauchte erst einmal einen CD- und SACD-Player, die exakt auf demselben Niveau spielen und die Überspielung muß gleichwertig sein. Wenn die Hybrid-Spur deutlich schwächer klingt als die >normale< CD z.B., dann hinkt der Vergleich bereits (SACD-CD-Hybrid!). Die andere Frage ist dann: Selbst wenn die SACD einen Tick besser ist, lohnt sich der ganze Aufwand? Da dieses Medium von der Industrie sowieso abgeschrieben wird, erübrigt sich da wohl - leider - eine solche Grundsatzdiskussion!

Gruß Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2008, 15:59   #4
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.825
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Man kann aber zumindest einmal davon ausgehen, dass ein Stereo-SACD-Player mit Sicherheit auch ein sehr guter CD-Player ist.

In der Zwischenzeit sind wir uns alle einig, dass guter und/oder schlechter Klang nur sehr wenig mit dem Medium oder mit dem Format zu tun hat, sondern fast ausschließlich damit, was der/die Tontechniker daraus machen.

Selbst MP3 mit ausreichend hoher Bitrate und von einem Stick kommend, kann hervorragend gut klingen.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2008, 16:05   #5
lattensepp
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 562
lattensepp
Standard

Hi!

DENON AVC-A1XVA & DENON DVD-3930, das ganze über DENON LINK (zwar über ein normales 70 cent patch Kabel :-D)

Dire Straits http://www.amazon.de/Brothers-Arms-D...5612126&sr=1-1

Der SACD Stereo Klang oder der normale Layer (CD) , da merke ich schon Unterschied, hab die SACD gerade reingelegt, ich sage das der Klang um ein Tick besser ist (kommt mir dynamischer vor, mehr Räumlichkeit, . . . ), ist halt meine Meinung, aber da kann man eh lang streiten, . . .

EDIT:

MEINE HIER NICHT DEN 5.1 LAYER, den SACD 2-Kanal Layer !!!

mfg
lattensepp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2008, 16:57   #6
pitts
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von pitts
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Bochum
Alter: 28
Beiträge: 162
pitts
Standard

Hallo,
ich habe einen SACD Player und auch 3 () SACD´s (Great Film Fantasies, Invisible Touch und Aerosmith - Best of).Der klang ist durchweg wirklich gut.

Wenn ich aber im Vergleich zu den genannten SACD´s jedoch z.B. Ray Charles - Genius Loves Company (CD), Katie Meluas Call of the Search (CD) oder einfach die CD-Schicht (der ersten beiden SACD´s) auflege sind diese -subjektiv- nicht, oder nur unwesentlich, schlechter.
Ich hab den Marantz (SA-8400) jetzt nunmal (obwohl ich überlege ihn zu verkaufen) also kaufe ich, wenns was interessantes gibt, auch SACD´s aber eigentlich ists meiner Meinung nach wurscht.
Den Rest tut halt das Gehirn dazu...
Gruß
Jonas
__________________
Worum geht´s? Ich bin dagegen!
pitts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2008, 18:45   #7
C36,8
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

wollte mich mal nach einiger Zeit auf den neuesten Stand im Bereich HiFi bringen und hab mal in Forümmern gestöbert.

Dabei fiel mir in einem Nachbarforum in einem Thread zu CD-Playern eine Aussage eines Herstellers von DIY-Elektronik auf.

Dort sagt er, technisch sei die CD der SACD summa sumarum überlegen. Die höhere Auflösung der SACD käme nur im Bass und Grundtonbereich zum Tragen, im höheren Frequenzbereich wäre diese deutlich schlechter als bei CD, zudem würde die SACD rauschen und dieses Rauschen könnte nur durch technischen Aufand aus dem hörbaren Bereich verlegt werden und kann dann durch Intermodulation im Hörbereich Störungen verursachen.

Damit nicht genug, der Dynamikumfang der SACD sei frequenabhängig und beträgt beispielsweise bei 22kHz 56dB.
Ich hatte immer in Erinnerung, dieser läge bei SACD bei 120 dB (vom Sinn mal abgesehen und von Aufnahmen, die dieses nutzen, auch) aber wenn der Dynamikumfang der SACD tatsächlich in diesem Umfang frequenzabhängig ist, so müßte ja bei besonders dynamischen Aufnahmen so eine Art "Basspumpen" zu hören sein, da ja der Bass deutlich mehr an Pegel zulegt, als die hohen Frequenzen!?

Hat jemand der Egschperde nähere Informationen?????


Merci!
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2008, 19:20   #8
HAE
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Naja, ...

Für mich hat die SACD zwei Hauptvorteile:

1. auf einem Medium sind sowohl eine "standard CD Schicht", sowie eine "SACD Schicht" mit 2-Kanal UND 6-Kanal Audio möglich, die sich dazu noch einfach bedienen lassen (kein Vergleich zu DVD-V oder DVD-A).

2. Oft wird der SACD-Überspielung scheinbar etwas mehr Aufmerksamkeit beim Mastering zuteil, was dann zu einer entsprechend guten Klangqualität führt (führen kann). Werden diese Massnahmen bei CD Überspielungen ebenso gehandhabt, fällt der Unterschied m.E. zu minimal aus, um einen _klaren_ Klangvorteil der SACD zu garantieren ...


Nebenbei zur Technik:
Die aufgeführten (synamik-)Zahlen sind Beispiele ohne (dem ystemimmanenten !) Noise-Shaping!
Da jedoch mittlerweile auch bei vielen CD-Überspielungen Noiseshaper eingesetzt werden, ergibt sich hier eigentlich ein Patt (oberhalb etwa 16 - 18 khz).

Und:
Sehr viele AD- sowie auch DA-Wandler arbeiten eigentlich als 1-Bit Wandler ... (und "ähneln" dem DSD-Datenstrom der SACD dadurch auffällig ...)

Grüsse
Harald
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2008, 19:34   #9
C36,8
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Harald,

ja, ich glaube wir sind uns da einig!
Bei SACD (wie auch bei XRCD) scheint mir, das die Hersteller sich einfach mehr Mühe beim Mastern geben, bzw. wissen, das Leute die Geld für eine SACD (XRCD) ausgeben, diese Scheiben nicht auf dem Autoradio/Radiowecker hören (wollen). Alle SACDs und XRCDs die ich habe, klingen, für meinen Geschmack, ausnehmend gut, aber ich habe auch CDs, die dem kaum nachstehen.

Von daher, das Medium ist eigentlich untergeordnet, solange die Möglichkeiten der CD noch nicht mal vernünftig ausgeschöpft werden.

Aber gerade die angebliche Frequenzabhängigkeit des Dynamikumfangs irritiert mich doch stark! Ist das tatsächlich so???
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 09:13   #10
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.825
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Aber gerade die angebliche Frequenzabhängigkeit des Dynamikumfangs irritiert mich doch stark! Ist das tatsächlich so???
Der Mensch kann Vieles. Er kann sich etwas "schönhören", etwas (sorry) "schönsaufen", "schönreden".....und auch überall das Gegenteil davon. So wie er auch Statistiken und Umfragen in jede beliebige Richtung "trimmen" kann (siehe Politiker, siehe Medien).

Und so kann er auch (ein bisschen Wissen vorausgesetzt) technische Systeme gut oder schlecht darstellen (siehe Prospekte).

Das SACD Format hat sicher seine Tücken, aber dem völlig veralteten CD-Format ist es allemal überlegen. Noch besser war angeblich (dazu es gab es seriös wirkende Erklärungen von neutralen Stellen) das DVD-A Format.

Wie auch immer: es gibt traumhaft gut klingende Aufnahmen auf CD. Somit reicht dieses Format aus.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 09:26   #11
Dr.Who
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,


ich habe von den Dire Straits die "Brothers In Arms" als CD und SACD.Die SACD klingt im Stereobetrieb deutlich besser.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 09:27   #12
Georg
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 821
Georg ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo,

hab grad letzte Woche wieder einmal SACD Multichannel gehört - und war recht beeindruckt.
Das Setup bestand aus 5 Stück meiner hochgeschätzten Vienna Acoustics Beethoven Baby Grand, angefeuert von den neuesten Geräten der ES-Serie, auf der Sony World in Salzburg. Die räumlich Darstellung war schon sehr beeindruckend. Werd´ bei Gelegenheit ein Foto einstellen.

Übrigens ein heißer Tipp: Oscar Petersons "We Get Requests" als SACD. Ohne einen direkten Vergleich zur CD gehabt zu haben erschien sie mir doch deutlich griffiger und dynamischer als eben diese. Leider recht teuer (€50,- bei Amazon).

Liebe Grüße,
Georg

Geändert von Georg (16.09.2008 um 09:59 Uhr).
Georg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 09:33   #13
Dr.Who
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,


ist ein Mehrkanalsetup erst einmal richtig aufgestellt,kann Stereo im Vergleich schon mal recht öde wirken.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 09:47   #14
Georg
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 821
Georg ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Dr.Who Beitrag anzeigen
Hallo,


ist ein Mehrkanalsetup erst einmal richtig aufgestellt,kann Stereo im Vergleich schon mal recht öde wirken.
Stimmt:KANN, muss aber nicht. Einige 5.0 Aufnahmen haben mich nicht begeistert, da war Stereo vorne.

Aber das Alles hatten wir ja schon einmal.

Liebe Grüße,
Georg
Georg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 09:51   #15
Dr.Who
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Georg,


wenn die Aufnahme nicht stimmt,nutzt die beste Mehrkanalanlage nichts.Alles ist von der Aufnahme abhängig,wie so oft.Ist die Aufnahme aber gelungen......
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de