HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Passive Schallwandler

Passive Schallwandler Der bewährte Standard

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2008, 22:46   #16
Horn-Fan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ohrbert Beitrag anzeigen
Als jemand der gerade Mal weiß, daß der Strom aus der Steckdose kommt bewundere ich so etwas sehr. Hätte halt was Anständiges lernen sollen :-).

Viele Grüße,
Hubert
Hallo Hubert

Ich denke nicht das so etwas mit "was Anständiges lernen" zu tun hat.

Die meißten Leute, die sowas auf die Beine stellen, bauen sowas als Hobby.
Ganz nach dem Motto "Learning by Doing".
Viel lesen...Infos Sammeln...Fehlschläge kassieren und daraus lernen.
So ein Projekt kann dann uU auch einige Jahre bis zur Fertigstellung dauern.

Für solche Jungs ist der Weg das Ziel.
Aus Freude am Bastelln.


Gruß Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 22:53   #17
Horn-Fan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Rex_Cramer Beitrag anzeigen
Darf man mal fragen, was diese Hörner kosten?
Ich bin mir nicht ganz Sicher, aber so in der Gegend um 8-10K€ wirds schon sein.
Müßte ihn mal danach fragen.


Gruß Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 07:33   #18
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.656
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Wie gut ein Hörner klingen können, weiss ich. Das Problem ist immer nur, dass bei Mehrwegesystemen die akustischen Zentren so weit auseinander liegen. Das hört man zwar nicht so dramatisch, aber wenn man so ein Sytem misst, wird's grausam. Man weiss ja nicht einmal so recht, wo man das Messmikrofon platzieren soll.

Trotzdem: die Dynamik ist ein Traum, das kann keine HiFi-Box nur annähernd. Und die Auflösung steht sehr guten Flächenlautsprechern kaum nach.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 12:49   #19
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 6.669
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Cool Stimmen LS

Hallo


welcher LS Typus kann Stimmen am natürlichsten nachbilden?

KALOTTE

HORN

KONUS

BÄNDCHEN

ELEKTROSTATEN

etc.

Ich habe bei meinen alten Boxen eine Kalotte 100mm Durchmesser, die Stimmen - kommen sehr gut!


mfG.
Andreas
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 13:16   #20
Speedy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
welcher LS Typus kann Stimmen am natürlichsten nachbilden?
Das wird man wohl kaum alleine am Typ festmachen können.

Grüße
Speedy
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 13:36   #21
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

wenn Eigenschaften wie trägheitsloses Einschwingverhalten, perfekte Impulswiedergabe, keinerlei Partialschwingungsprobleme und extrem hoher oberer Frequenzbereich für die authentische Stimmwiedergabe von Bedeutung sein sollten, dann kann die Antwort nur lauten:

Elektrostat
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 14:45   #22
Speedy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Gilt aber nur für Kopfhörer, denn keinerlei Partialschwingungsprobleme und Flächen schließen sich gegenseitig aus.

Grüße
Speedy
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 15:23   #23
Pfft
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Äh, nein. Schau dir die Arbeitsweise eines Elektro- oder Magnetostaten mal an.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 15:42   #24
Speedy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nochmal ? Nicht nötig !
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 15:47   #25
Pfft
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Dann hast du wohl etwas gründlich missverstanden.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 16:33   #26
Matt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

http://www.hdm-stuttgart.de/~curdt/E...Bredehorst.pdf
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 19:32   #27
Speedy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Und Ihr meint wirklich, der Elektrostat ist das einzige Wandlerprinzip, bei dem die Theorie zu 100% in die Praxis umgesetzt wurde ?

Die Quads z.B. konterkarieren das Prinzip ja sogar.

Grüße
Speedy

PS : Ich hab absolut nix gegen Flächen. War immer fein, wenn ich mal welche gehört hab und eine kleine hab ich ja auch noch.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2008, 18:32   #28
Hifi 70
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich schließe mich auch der Meinung an man dürfe das nicht am eingesetzten Chassis festmachen, wie heist es so schön .... alle Wege führen nach ROM ....

Es kommt nur darauf an das man ein gewisses Grundmaß an Qualtät einsetzt und der Rest häng vom Künstler ab der die teile zu einem Ganzen zusammensetzt.

Elektrostaten haben sicher einen konstruktiven Vorteil, aber bringen noch nichts wenn Fertigungstoleranzen nicht passen oder der Entwickler seine Hausaufgaben nicht gemacht hat. Die Aufstellungsproblematik der Elektrostaten sollte an dieser Stelle nicht verschwiegen werden. Nicht jeder hat den nötigen Platz dafür .

grüsse Jürgen
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2008, 13:32   #29
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 6.669
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Cool Hallo - mal wieder etwas Aktuelles..

eine sehr interessante Box..
http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA:IT&ih=015

http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA:IT&ih=014
die kenne ich überhaupt nicht...

HEIMKINO
http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA:IT&ih=006

der GIGANT
http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA:IT&ih=017

etwas abseits der herkömmlichen Infinties oder Genesis
http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA:IT&ih=016

mfG.
Andreas

noch einmal mein Favorit - der allerdings im TEST von HIFI STEREOPHONIE nicht so gut abgeschnitten hat - vor 30 Jahren..
http://www.thevintageknob.org/SONY/s...SSG9/SSG9.html

und hier das Schwestern - Modell (nicht mein Geschmack - das Eckige)
http://www.thevintageknob.org/SONY/s...APM8/APM8.html

Geändert von debonoo (05.03.2008 um 13:43 Uhr).
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2008, 21:23   #30
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

G9!!
andreas schlägst du zu?
wäre zu cool. ich komm dann wieder vorbei...
warte...
eigentlich muss ich sie haben.
hab aber keinen platz, goethe sei dank.
wenn ich die kappa verkaufe...
ich hab angst!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de