HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Verblindete Vergleiche

Verblindete Vergleiche Alles rund um diese Härtetests

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2007, 20:07   #91
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.405
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Original von HinzKunz
Hallo,

im Falle von weiteren Tests mit Röhrenverstärkern würde ich aber dazu übergehen beim Abschalten einen Widerstand zuzuschalten, oder einen hochohmigen dauerhaft Parallel (50Ohm oder so).
Wir wollen ja keine defekten AÜs
Darüber haben wir sogar beim Testaufbau gesprochen. Ist auch ein ernst zu nehmendes Thema. Laut meiner Erfahrung gehen aber dabei die Röhren drauf und nicht die Übertrager.

Bei den ursprünglich eingestellten 6,5 Volt war da aber nichts zu erwarten.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 20:11   #92
cr1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Erfreulich, daß wieder einmal ein so ausführlicher Test - mit dem zu erwartenden - Ergebnis gemacht wurde.
Für mich ergibt sich ferner die Folgerung, daß ich mit meinem Pioneer-Verstärker (ist der um eine Nummer unter dem hier verwendeten angesiedelte) nach wie vor gut bedient bin (hatte übrigens noch keine einzige Reparatur).
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 21:01   #93
visir
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo alle!

Und jetzt noch mein Senf:
Das CD-Ergebnis war für mich wirklich überraschend. Der Rest weniger.

Als Anregung für den nächsten: mehr unterschiedliche Verstärker-Technologien, z.B. IC-Endstufen gegen diskrete, oder digitale.

Und es muss sich doch irgendein grindiger CD-Spieler finden lassen, den man raushört. Oder wir beziehen (trotz der geringen Relevanz, einfach um "Hörbarkeit" zu testen) MD-Spieler hinzu. Oder einen Autoradio, einen mp3-Spieler,...
Man muss doch alles einmal probiert haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 21:05   #94
HiFi_Addicted
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2006
Alter: 30
Beiträge: 2.385
HiFi_Addicted
Standard

Der A340 ist eine IC Endstufe auf Basis des LM 3886

MfG Christoph
HiFi_Addicted ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 21:09   #95
Harry
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So Freunde,

ich kann mich erst jetzt melden. Mein Frau hat ein garstiges Virus erwischt, meine kleine Tochter hat Durchfall und ich Schädelweh

Zum Test: Ich möchte HIER David meinen allergrößten Respekt aussprechen! Einen derart engagierten Händler habe ich noch nie gesehen. Gäbe es mehrere davon, bräuchte der (Wiener) Einzelhandel nicht dauernd raunzen.

Tolles Erlebnis, viele nette Leute kennengelernt und viel Geld gespart .

Unglaublich die Verstärkervergleiche. Absolut kein Unterschied zw. Cambridge und Accuphase CD-Player detto.

Was ab jetzt klar sein sollte: Blindtest ist das State of the art-Mittel um Klangunterschiede zwischen Komponenten zu testen.

Es war ernüchternd. Vor allem wenn ich daran denke wie riesig die Unterschiede zwischen den Geräten waren, als ich mir damals meinen CD-Player kaufte.....

Liebe Grüße

Harry
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 21:24   #96
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.023
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ich kann auch nur sagen das dieser Tag mit euch sehr nett war, für sowas wäre ich immer wieder zu haben.

Der BT hat mich jedenfalls um viele Erfahrungen reicher gemacht.


Ich hätte auch noch ein paar anregungen für den nächsten BT.

zB eine dieser hässlichen Plastikkompaktanlagen würde ich gerne testen und vielleicht noch etwas mehr aus dem PC Bereich wie verschiedene Soundkarten oder ähnliches.

mfg
Robert
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 21:27   #97
visir
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von HiFi_Addicted
Der A340 ist eine IC Endstufe auf Basis des LM 3886

MfG Christoph
Ach so. Na, dann hätt ma des a.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 22:37   #98
Lego
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Lars
Wollen wir wetten? Ihr habt alle falsch gemacht, seid blinde, taube und ignorante Nüsse oder vom Geheimdienst bestochen ...
Klingt nicht sehr überzeugend angesichts dessen, :

a) dass größerer Aufwand betrieben wurde, als er vom gemeinen Tester@Home geleistet werden kann, der sich in zig Foren darüber ausschwurbelt was er denn letztens zu hören glaubte.
b) dass man solche Leute einfach hinnehmen muss, sie sind Agenten genau der Illustrierten, die die unter a) genannte Gruppe mit Lesestoff versorgt und nahezu alle Foren mit genügend Threadopeners sichert. Was wären denn die Foren ohne die PI für ihre Werbung und ohne Zank und Stunk.

Gruß

Ansonsten RESPEKT für die Arbeit
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 06:28   #99
FullRangeRibbon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Soo, fassen wir mal zusammen. Alle Transistor Verstärker klingen gleich, alle CD Player klingen gleich.

Einen Vorschlag für den nächsten Blindtest hätte ich da aber noch.....

Den Lautsprecher Blindtest. Sagen wir die B&W 800 gegen ne Canton schlag mich tot o.ä. - ist eh egal weil klingt doch alles gleich.

Danach könnt ihr euch dann endgültig zufrieden zurücklehnen und dieses Forum schliessen.


Einige sollten sich vielleicht mal überlegen ob eventuell ihr Hörvermögen nicht der eigentliche Flaschenhals ist.

In der Hinsicht lob ich mir beispielsweise den Werner, obwohl ich ihm bei vielem anderen nicht zustimmen kann. Er steht aber wenigstens dazu das es andere gibt die mehr hören können als er.......


sprachlose Grüsse

Stefan
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 07:08   #100
peterolah
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von FullRangeRibbon
Soo, fassen wir mal zusammen. Alle Transistor Verstärker klingen gleich, alle CD Player klingen gleich.

Einen Vorschlag für den nächsten Blindtest hätte ich da aber noch.....

Den Lautsprecher Blindtest. Sagen wir die B&W 800 gegen ne Canton schlag mich tot o.ä. - ist eh egal weil klingt doch alles gleich.

Danach könnt ihr euch dann endgültig zufrieden zurücklehnen und dieses Forum schliessen.


Einige sollten sich vielleicht mal überlegen ob eventuell ihr Hörvermögen nicht der eigentliche Flaschenhals ist.

In der Hinsicht lob ich mir beispielsweise den Werner, obwohl ich ihm bei vielem anderen nicht zustimmen kann. Er steht aber wenigstens dazu das es andere gibt die mehr hören können als er.......


sprachlose Grüsse

Stefan
Du übertreibst. Es geht meiner Meinung nach nicht um bessere Ohren, sondern um Wunschdenken. Alle, die deiner Meinung sind haben meistens noch nie an so einem BT teilgenommen, sondern nur Geräte und Anlagen unter normalen Umständen verglichen. Klar, meint man da Unterschiede zu hören.

Ich bin mir sicher, dass der Test mit reinem Gewissen und äußerst präzise ausgeführt wurde und unter diesen Voraussetzungen hat es eben noch niemand geschafft, die bereits erwähnten Unterschiede herauszuhören. Vielleicht gibt es ja einen Menschen, der dazu in der Lage ist, aber wenn's nur einer unter tausenden schafft, dann ist es ja eh unrelevant.

Immer wird jemand kommen, der etwas auszusetzten hat, z.B. die B&W Lautsprecher, wobei das wunderbare LS sind. Die meisten, die Unterschiede zwischen z.B. Kabeln hören wollen (dies zumindest behaupten) haben Lautsprecher zu Hause die so einer B&W nicht das Wasser reichen können. Also sehe ich diesen Kritikpunkt z.B. als unangemessen an.

Gruß

Peter
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 07:10   #101
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.405
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Für unseren nächsten Blindtests habe ich mir schon etwas überlegt. Wir werden wirklich einmal testen, was noch hörbar ist und was nicht.

Jeder der dabei sein wird, muss diese Tests mitmachen, damit wir einen guten Schnitt bekommen. Als Anlage benötigen wir nur einen geeigneten PC mit den nötigen Programmen drauf, einen Verstärker (egal welchen) und ein gutes Lautsprecherpaar (Martin Logan Summit?).

In Zukunft werde ich Blindtests mit Verstärkern und CD-Playern nur noch in Ausnahmsfällen machen - beispielsweise, wenn ein "Goldohr" beweisen möchte, dass wir mit unseren Erkenntnissen Unrecht haben. Ansonsten ist zumindest für mich dieses Thema weitgehend abgehakt, so wie auch alles Netzseitige und der ganze Kabelkram sowieso.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 07:49   #102
BarFly
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 63
Beiträge: 390
BarFly
Standard

Hallo,

Zitat:
Original von FullRangeRibbon
Einige sollten sich vielleicht mal überlegen ob eventuell ihr Hörvermögen nicht der eigentliche Flaschenhals ist.
Stefan
das hast du korrekt erkannt. Das menschliche Hörvermögen ist der Flaschenhals.
Nicht die Technik, die würde sogar eine Fledermaus zufriedenstellen.

Danke an alle die sich da so reingehängt haben um endlich mal bestimmte Legenden zu entlarven.
__________________
Ciao Hans
BarFly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 08:24   #103
windsinger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Erst einmal Respekt vor der ganzen Arbeit,
die ihr auf euch genommen habt,
egal, ob ich das Ergebnis nachvollziehen kann oder nicht.

Was ich anzweifle ist, das Verstärker oder CD-Player gleich klingen sollen:

Dazu muss ich etwas ausholen:

Vor einem Jahr hatte ich beschlossen, mir eine neue Anlage anzuschaffen,
da mir meine alte Kombination, Denon PMA2000R, Denon DCD1450AR,
Quadral Montan MKIV nicht mehr genügte, warum auch immer.

"Hängen" geblieben bin ich bei einer kleinen Vincent-Kombi
Vollverstärker SV-121 und CD-Player CD 1.1. (Röhre 6N16)

Lautsprecher waren Quadral Vulkan MK5, danach ASW Cantius VI,
danach Quadral Aurum Vulkan6, doch dann wieder zur ASW Cantius VI.

Was mich also etwas verwirrt ist folgendes:

Vor der Vincent-Kombination hatte ich den Vollverstärker Denon PMA1500AE und den CD-Player Denon 700 AE an den ASW´s.

Allerdings verursachte dieses Verstärker/CD-Gespann regelrecht
Kopfweh bei mir, die Höhen waren bei manchen Musikstücken (Rock) so
ausgeprägt, das diese schon fast als grell zu bezeichnen waren, meine Frau sprach hier von blechern.

Ich kann jetzt nicht sagen, ob dies vom Verstärker oder CD-Player verursacht worden ist, denn bei meiner jetzigen Vincent-Kombi
klingen bestimmte Musikstücke bei einer bestimmten Lautstärke anders, also in den Höhen zurückhaltender.

Das gleiche Phänomen hatte ich mit dem Vollverstärker Vincent SV233 in
Verbindung mit dem CD-Player Vincent CD-S3, nach dem Austausch des
CD-Players gegen den Vincent CD-S6,( Röhren 3 x 12AX7, 1 x 12AU7)
waren die überspitzen Höhen wieder verschwunden.

Jetzt könnte man natürlich vermuten, die ausgeprägten Höhen
wurden durch den CD-Player verursacht,
allerdings möchte ich einwenden, das meine Altanlage
Denon PMA2000R & Denon DCD1450AR die Höhen wiederum
sehr angenehm an den ASW´s reproduzierten.

Am aufschlussreichsten wäre ich glaube ich ein Test,
wo ein Proband 2 Wochen mit 2 Verstärkerkombinationen
seine eigenen CD´s zu Hause gegenhören könnte,
vielleicht würde das Ergebnis dann anders ausfallen...........

Gruß

Windsinger
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 08:26   #104
paschulke2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von FullRangeRibbon
Soo, fassen wir mal zusammen. Alle Transistor Verstärker klingen gleich ...
... und der Röhrenverstärker dürfte wegen seiner eher hohen Ausgangsimpedanz in Verbindung mit dem Impedanzgang der Lautsprecher anders geklungen haben; das führt nämlich zu Schwankungen im Amplitudengang.

Meines Erachtens wäre es bei solchen (sehr, sehr lobenswerten) Tests sinnvoll, auch (vorher oder noch besser nachher) ein paar Messungen zu machen. Es ist ja nicht so, dass die Holzohrentechniker sagen, dass alles gleich klänge. Es gibt ja schon messbare Effekte, deren Hörbarkeit bekannt ist, wie z.B. eben ein schwankender Amplitudengang.

Gruß,
Thomas
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 08:36   #105
Hermann
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Hermann
 
Registriert seit: 19.11.2006
Alter: 53
Beiträge: 757
Hermann
Standard

Guten Morgen allseits.

Wurde mehrmals angeführt:
" Das menschliche Hörvermögen ist der Flaschenhals. "

Dem schließe ich mich an.

Nur kurz:
Habe damals meinen alten CD Spieler, Denon 920 einige Zeit paralell zu meiner damaligen Neuerwerbung Marantz CD 63 Mk 2 KI Signatur betrieben. Unterschied war für mich nicht erkennbar, der Marantz hat mir aber besser gefallen.
Das gleiche Erlebnis hatte ich auch vor kurzem, als ich den Denon 500 AE meiner Tochter gegen meinen Marantz probeghört habe. ( Marantz habe ich auch die Sicherungen getauscht und einen 75 Ohm Widerstand am Digitalausgang angesteckt - Beides Klangfördernde Maßnahmen, wie man weiß .
Unterschied war für mich nicht feststellbar - Gewonnen hat natürlich der Marantz.
Pegelausgleich habe ich aber nicht vorgenommen, dazu fehlt mir die Gerätschaft zum Messen.

Sollte ichmal Lust haben, werde ich mal den Sony Verstärker TA-F 690 ES gegen meinen SAM von Audionet antreten lassen.


herzlichst
__________________
Hermann
Hermann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de