HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Verblindete Vergleiche

Verblindete Vergleiche Wenn es "um die Wahrheit" geht, führt kein Weg daran vorbei

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2007, 15:21   #61
Hermann
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Hermann
 
Registriert seit: 19.11.2006
Alter: 54
Beiträge: 757
Hermann
Standard

Ein herzliches Danke an alle Beteiligten.

Ist schon sehr, sehr ernüchternd. Es zeigt sich wieder , wie sehr wir auch mit dem Auge " mitessen " und auch der suggestion unterliegen.

Danke nochmals für diesen erhellenden Test.

freundlichst
__________________
Hermann
Hermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 15:29   #62
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.556
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

... außerdem wird der Preis auch noch vom Materialaufwand bestimmt der z.B. bei einer 2x15 Watt 0815 IC-Gurke beiweitem nicht so hoch ausfällt wie bei einem 2x500 Watt Superlativ.

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 15:32   #63
Albus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tag erneut,
und Tag David,

als Kalibriersignal am Verstärkerausgang diente ein 1 kHz Sinus? Schmalbandrauschen? Weißes Rauschen? Rosa Rauschen? Der SPL wurde nicht gemessen, vielmehr ging es um die gewohnte Lautheit (Zimmerlautstärke mit Extra Plus)?

Freundlich
Albus
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 15:37   #64
neukolln
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Dezibel
... außerdem wird der Preis auch noch vom Materialaufwand bestimmt der z.B. bei einer 2x15 Watt 0815 IC-Gurke beiweitem nicht so hoch ausfällt wie bei einem 2x500 Watt Superlativ.

Grüße, dB
Aber wenn beim Superlativ der mit immensem Aufwand konzipierte und konstruierte Pegelsteller stärkere Kanalabweichung aufweist als der eines 33-jährigen Verstärkers der gehobenen Kategorie (vorausgesetzt natürlich, es handelt sich nicht um einen Defekt, Serienstreuung in dieser Größenordnung sollte man doch ausschließen dürfen).

Außer bei Lautsprechern würde ich größere Unterschiede noch bei Tonabnehmern annehmen. Und ist nun anzunehmen, dass sich (nicht defekte und anpassbare) Phonopres auch gleichen wie ein Ei dem anderen . Das wäre ein für mich interessanter BT.

Gruß Arnold
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 15:43   #65
Pfft
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Und das, wo sich gerade Accuphase sonst was auf ihre tollen Potis einbildet. Ich lach mich schief

Ein alter abgenudelter Pioneer ist einem nagelneuen Accuphase in Punkto Kanalgleichheit überlegen. Das spricht nur für die damals verbaute Qualität. Heute ist offensichtlich alles mehr Schein, als Sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 15:43   #66
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.746
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hallo Albus!
Zum Messen habe ich mir eine CD mit einem 440Hz Sinus Vollpegelton hergerichtet.

Wozu den SPL messen? Wir haben alle in gemeinsamer Abstimmung den Hörpegel festgelegt. Dann habe ich die CD eingelegt und gemessen was an den Lautsprecherklemmen anliegt. Bei den lauten CDs waren es 6,5 Volt und bei der leisen 11 Volt.

Das heißt, beim Abspielen der leisen CD war der Hörpegel und die tatsächliche Spannung an den Lautsprechern etwa gleich hoch wie bei der lauten.

Die modernen Player geben bei Vollpegel alle um die 2 Volt ab. Sehr leise war nur der alte Phillips mit knapp unter 1 Volt.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 15:47   #67
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

phono-pre-test wär tatsächlich was!
ich schlage auch dringend vor den nächsten BT mit superSTAX durchzuführen, um die feinheiten bestmöglich rauszuhören.

beizeiten sollten wir beginnen ein BT-mindstorming zu machen für den nächsten test.

dass die poti vom pio gut sind is klar, die hab ich ja erst vor ein paar wochen mit kontakt wl gespült.
(eigentlich sollte ich sie mal 61ern)


michi
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 15:48   #68
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nochmals ein kleines Detail zum Philips: Der wandelt nur 14 Bit! Die letzten zwei unter den Tisch gefallenen hätten sich also eigentlich direkt als Verlust von Detailinformation bemerkbar machen müssen. War leider nicht. Ich verstehs eigentlich echt nicht.

Noch was zum Philips der Ordnung halber: Ganz original ist er nicht mehr, die Elkos hab ich mal mit äquivalenten Teilen getauscht. Davor hat er nicht wirklich zuverlässig funktioniert.

Diese Umschaltbox ist jedenfalls ein Segen, das muss ich auch noch mal sagen. So einfach zwei Geräte miteinander vergleichen zu können, nämlich PEGELANGEGLICHEN, super.

Pegelausgleich scheint mir überhaupt das A und O bei diesen Vergleichen zu sein, alles andere kann man vergessen. Mir hat damals mein AudioNET ja natürlich weit besser als mein alter CD-Player gefallen im direkten Vergleich. Jetzt hab ich nachgemessen: AudioNET vs. Yamaha - 2,2V : 1,6V. Logisch welcher besser klingt....



lg ken
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 15:50   #69
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.746
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Und ist nun anzunehmen, dass sich (nicht defekte und anpassbare) Phonopres auch gleichen wie ein Ei dem anderen .
Wenn der Hersteller die dafür entscheidenden Kondensatoren selektiert, ist davon auszugehen.
Das habe ich damals bei meinen analogen aktiven Frequenzweichen auch gemacht. Ist eine langwierige Arbeit und von 100 Kondensatoren kann man vielleicht 10 verwenden. Weitere Möglichkeit: mit 2-3 Parallelkondensatoren arbeiten. Aber ums Messen kommt man nie umhin. Der Aufwand bleibt dabei gleich, nur der Ausschuß wird wesentlich geringer.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 15:51   #70
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Sehr leise war nur der alte Phillips mit knapp unter 1 Volt.
Nope, das war der Harmann Kardon.

Mein Philips macht absolut highendige 2,04V

Zitat:
ich schlage auch dringend vor den nächsten BT mit superSTAX durchzuführen, um die feinheiten bestmöglich rauszuhören.
Ich wär schwer dafür, fürderhin zumindest bei Quellgerätevergleich die Martin Logans zu nehmen, hab ich eh schon mal erwähnt. Wenn man da im Schwietschpott sitzt hört man so einiges. Ist ja ca. so wie ein grosser Stax.



lg ken
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 16:02   #71
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ja, leider sind die laufzeitunterschiede zwischen lochblech und bassloch imho unerträglich.
(nur ein scherz)



wenn sich dieser thread hier beruhigt und der unsernächsterblindtestthread auch sollten wir mit dem brainstormthread beginnen.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 16:02   #72
Leseratte
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ein alter abgenudelter Pioneer ist einem nagelneuen Accuphase in Punkto Kanalgleichheit überlegen
Den Pioneer kenne ich nicht, aber mein Accuphase 406 V hatte ein deutliches Kanalproblem, das man auch auf den Anzeigen ablesen konnte. Da habe ich ihn wieder abgegeben.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 16:11   #73
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Den Pioneer kenne ich nicht, aber mein Accuphase 406 V hatte ein deutliches Kanalproblem, das man auch auf den Anzeigen ablesen konnte. Da habe ich ihn wieder abgegeben.
Also wenns auf den Zappelmetern schon abzulesen ist, dann stimmt imho was nicht mit dem Gerät. Die modernen Accuphase generieren die Kanalungleichheit auch nicht aus irgendwelchen Potis, da gibts nämlich keine. Was wir aber leider nicht überprüft haben, ist ob die CD-Player schon vielleicht das Signal ungleich ausgegeben haben. Wär auch eine Möglichkeit.



lg ken
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 16:13   #74
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

dann wär der pio schief...
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 16:13   #75
Albus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tag erneut,
und Tag erneut David,

warum SPL? - Erstens: Weil das Schallereignis (der physikalische/elektroakustische Stimulus) im Verhältnis zum Hörereignis (psychophysische Sensation) so gemessen wird, d.h. in der Größenordnung bestimmt wird. Dabei ist das Schallereignis der Room Output. Und zweitens: Für den Zweck der Vergleichbarkeit mit anderen Versuchen; in Hörexperimenten wird der Stimulus typisch in SPL angegeben (oder in sone). Es sind halt nicht die Volts, die zur Wahnehmung gelangen.

Freundlich
Albus
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de