HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Passive Schallwandler

Passive Schallwandler Der bewährte Standard

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2006, 12:31   #31
Karsten_K
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Tympanum
Hallo Jazzy,

wer vertraut denn blind den "Hifi-Magazin-Schwurblern"; kennen sie eines jeden Anspruch, kennen sie die Örtlichkeiten, die zum Einsatz kommen, kennen sie unseren Geschmack?

Eigentlich ist es doch gar nicht so schwierig. Wir kennen unseren Raum und wir kennen unsere eigene Vorliebe. In der Regel ist der Hörraum nicht optimal. Es gilt immer Kompromisse einzugehen. RA ist eine Möglichkeit die Klangsituation erheblich zu verbessern, doch nicht immer sind diese Maßnahmen, aus den verschiedensten Gründen, erwünscht. Den individuellen Rahmen der Machbarkeit muß jeder für sich selbst abstecken. Innerhalb dieses Komprmisses gilt es glücklich zu werden.

Ein jeder wird hier seine ganz persönlichen Schwerpunkte setzen...



LG, Nicki
Hallo Nicki,

was DU sagst ist sicherlich sehr praxisnah,denn Kompromisse müssen wohl die meisten im WZ eingehen.....aber auch da gibt es einige gute Möglichkeiten.
Ein reines Musikzimmer ist ein "Luxus" den nun leider nicht jeder hat!

Jazzy meinte sicherlich die Berichte von den vor Ort "Tuningmassnahmen" durch die "fachkundigen" Redakteure.....
in vielen Berichten sieht man auf den Foto´s kahle Wände ,ich kann mich auch an Natursteinböden und teilweise auch Wände erinnern.....
Im Bericht wurde dann von deutlichen!!!! (Klang)Steigerungen per Netzkabel /und oder Unterstellpuk Tuning berichtet......und nur in einem NEBENsatz der doch noch "etwas" zu hallige Raum angesprochen!
schade das man der RA nicht MEHR Aufmerksamkeit geschenkt hat!

Bessere Berichte sind mir allerdings in letzterer Zeit (in 2006)positiver aufgefallen,da hier prof. RA Firmen mit VOR ORT waren.
u.a. R-T-F-S
  Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2006, 13:50   #32
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Jazzy
Hi!
Thema Boxenaufstellung und Raumakustik beim Kunden: wenn man da allein schaut,was in der Stereo so abgebildet wird(beim Leserservice),dann grausts einem.Da muss ich davon ausgehen,das sehr viele da suboptimale Bedingungen haben,zuhause.
Hallo,

Auch bei optimaleren Bedingungen grausts mir oft, wenn ich gewisse Erwartungen stelle.

Gruss

titian
  Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2006, 20:54   #33
Jazzy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi!
Karsten hat es ja dankenswerter weise genauer erklärt;-)
  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2006, 10:03   #34
Lars
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hab die Box gerade entdeckt. Das nenne ich mal ne Männerbox. Nichts für Anhänger der reine Lehre, aber wohl ne Spaßbos ähnlich der Visaton Monitor.

Grüße

Lars
  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2006, 10:14   #35
DkM
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Tympanum
ich möchte jetzt nicht eine Lanze für B&W brechen, nur weil ich die kleine 804 S betreibe. Das liegt mir wirklich fern! Aber ich kann nicht sagen, dass die Mucke an dem LS "klebt". Mein Hörzimmer ist etwas über 25m² groß und somit kein Tanzpalast. Deshalb muß bei uns der Abstand zur rückwertigen Wand leider auch sehr klein ausfallen. Er beträgt gerade gute 30cm. Die Basis ist 2,33m Achse : Achse (LS-Mitte). Der Hörplatz ist ziemlich genau 2,92m (Achse/Sessel) von den LS (Achse/Basis) entfernt. Also ein gleichschenkliges Dreieck, welches fast drei gleich lange Seiten bildet. Wenn man es einmal drauf hat, dann ist das Einwinklen der B&Ws gar nicht schwierig - im Gegenteil.(Winkel) Man dreht den LS soweit ein, bis man vom Hörplatz aus, wenn man exakt mittig sitzt, die beiden "Alu-Flöten" der auslaufenden HTs nicht mehr sehen kann. (Blick geradeaus) Damit erreicht man einen nicht übertrieben steilen Winkel, der noch genug Bühne läßt. Das sind meine persönlichen Erfahrungen und Tipps.
Was hat diese Konstellation mit Hifi zu tun?
  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2006, 10:19   #36
Lars
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von DkM

Was hat diese Konstellation mit Hifi zu tun?
Wahrscheinlich nix, dagegen was mit HighEnd. Um zu den JBLs zurückzukehren: Davon 6 Stück im Heimkino, das macht bestimmt mächtig Laune
  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2006, 10:42   #37
Jürgen Heiliger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von DkM
Zitat:
Original von Tympanum
ich möchte jetzt nicht eine Lanze für B&W brechen, nur weil ich die kleine 804 S betreibe. Das liegt mir wirklich fern! Aber ich kann nicht sagen, dass die Mucke an dem LS "klebt". Mein Hörzimmer ist etwas über 25m² groß und somit kein Tanzpalast. Deshalb muß bei uns der Abstand zur rückwertigen Wand leider auch sehr klein ausfallen. Er beträgt gerade gute 30cm. Die Basis ist 2,33m Achse : Achse (LS-Mitte). Der Hörplatz ist ziemlich genau 2,92m (Achse/Sessel) von den LS (Achse/Basis) entfernt. Also ein gleichschenkliges Dreieck, welches fast drei gleich lange Seiten bildet. Wenn man es einmal drauf hat, dann ist das Einwinklen der B&Ws gar nicht schwierig - im Gegenteil.(Winkel) Man dreht den LS soweit ein, bis man vom Hörplatz aus, wenn man exakt mittig sitzt, die beiden "Alu-Flöten" der auslaufenden HTs nicht mehr sehen kann. (Blick geradeaus) Damit erreicht man einen nicht übertrieben steilen Winkel, der noch genug Bühne läßt. Das sind meine persönlichen Erfahrungen und Tipps.
Was hat diese Konstellation mit Hifi zu tun?
Hallo kleiner Maulwurf,

wenn Du doch der Meinung bist, Nikis Aufstellung wäre falsch, wäre es denn nicht nett, dann auch konstrukives beizutragen? Z.B. wie es besser wäre.

Gruß
Jürgen
  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2006, 17:03   #38
Tympanum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Jürgen

Konstellation hat ja ürsächlich nichts mit Aufstellung zu tun. Die "ist ja alles Käse-Feststellungen" von DkM sind ja hinlänglich bekannt; diese interessieren mich auch gar nicht.

Ich habe über meine Meinung und Erfahrung gepostet; nicht mehr, aber auch nicht weniger. Es gibt eben Leute, die hacken gerne auf anderen herum, welche offen diskutieren wollen und sich erklären. Diejenigen, die hacken, ("Motzkis") geben jedoch von sich aus nichts preis und bewegen sich in ihrem eigenen, sich auferlegten Mythos; welcher immer das sein mag.

Vergiß es/ihn einfach - 2 boring 2 me...


LG, Nicki
  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2006, 17:18   #39
DkM
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Jürgen Heiliger
Hallo kleiner Maulwurf,

wenn Du doch der Meinung bist, Nikis Aufstellung wäre falsch, wäre es denn nicht nett, dann auch konstrukives beizutragen? Z.B. wie es besser wäre.

Gruß
Jürgen
Nein, ich bitte um Löschung meines Accounts.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2006, 18:03   #40
Tympanum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von DkM

Nein, ich bitte um Löschung meines Accounts.

...wer so höflich bittet, dessen Bitte sollte sofort entsprochen werden!


LG, Nicki
  Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2016, 00:04   #41
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 6.781
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: JBL Jubiläums LS

https://www.youtube.com/watch?v=4fNPPjfAzR0
debonoo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2016, 07:47   #42
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.831
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: JBL Jubiläums LS

Diese Klassiker habe ich damals viel gehört und sie haben meine Meinung (mit-) geprägt, dass viel Membranfläche und Hörner besonders viel Hörspass vermitteln können. Solche Lautsprecher sind es auch, die mich immer wieder zu Aussagen wie "vergesst alle Messwerte, denn die sind für den Hörspass gar nicht wichtig", hinreissen lassen.

Diese JBL-Monitore waren ursprünglich die Basis für meine private Anlage. Auch wenn es jetzt überheblich rüber kommt, ich habe sie dann "besser" nachgebaut und vor allem besser (DSP-aktiv) eingemessen und betrieben.

Heute ist nicht mehr viel davon übrig, aber die damaligen "Gene" sind noch erkennbar und vor allem hörbar.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de