HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Messtechnik, Messergebnisse

Messtechnik, Messergebnisse Alles um das Thema Messen und Messgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.2012, 18:20   #1
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.145
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard Messgeräte - Qual der Wahl ?

Als Berufstätiger hatte ich Zugang zu vielen hochwertigen Messgeräten - auch zum (stunden-/tageweisen) privaten Gebrauch. Da ich nun aber 'Privatier' bin ist diese Quelle versiegt - oder ich müsste als Bittsteller vor ehemaligen 'Kollegen' gebeugten Oberkörpers bitten & betteln .... nee - iss nicht meins ....
Also habe ich interessehalber begonnen den Markt zu durchforsten. Schnell war mir klar dass die gewohnten 'besseren' Marken für mich nicht infrage kommen - für private Bastelei aus Vernunftsgründen zu teuer . Immerhin ginge es um ein DSOszi, Arb-Funktionsgenerator, ein 'stärkeres' Lab-NT und ein voll NF-taugliches Multimeter. Es gibt natürlich auch günstigere Anbieter die viel versprechen - alles durchwegs 'Chinakracher' von fragwürdigem Ruf. Wobei mir ein Hersteller von Oszi und Arb-Gen. angenehm auffällt: 'Rigol' - angeblich töchterlicher Kampfpreisanbieter einer renommierten Marke. Was ich bisher im www an Kritik gelesen habe offenbar ganz brauchbar und zuverlässig. Auch die 'inneren' Qualitäten sollen weit über dem verrufenen Chinaniveau liegen.

Womit misst der Rest des Forums ? Gibt's evtl. Empfehlungen ?

Anm.: Zwei DVM von Baumarktniveau und einen Holzmaßstab habe ich schon ....
PC-gestützte USB-Messsysteme mag ich gar nicht ....

LG, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 12:33   #2
armin75
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 1.810
armin75 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ein Bekannter von mir schwört auf Batronix Oszis und FGs.

www.batronix.com

lG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 23:34   #3
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.145
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Ein Bekannter von mir schwört auf Batronix Oszis und FGs.
www.batronix.com
Ja danke, das wäre auch meine Quelle für Rigol.

LG, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 00:33   #4
KSTR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Erwin,

also man kann sich mit etwas Geduld und auch etwas Glück bei den üblichen Auktionshäusern mit ordentlichen/renomierten Gebrauchtgeräten eindecken, im Laufe der Zeit. Die Gefahr dass mal was verreckt ist natürlich größer aber auch die Chance es reparieren zu können. Es gibt natürlich auch Händler die geprüfte Geräte mit Garantie anbieten.

NF-taugliches Multimeter : Fluke 45, ist für Audio echt klasse. Dieses und andere Flukes und Keithleys etc gehen immer wieder mal günstig und sind idR problemlos.

DSOs gibt's auch immer wieder welche die OK sind (habe zB ein PM3394B, ist auch rein analog betreibbar), und braucht man wirklich einen Arb? Auch da geht mal immer wieder einer um 200$ durch, ansonsten tut's auch PC mit Soundkarte (wie für so vieles) sowie ein normaler Funktionsgenerator und evtl ein guter Sinusgenerator.

Netzteile, da habe uA ich zwei so'ne China-Dinger mit 2x30V/5A, ist bisher auch OK gewesen um größere Endstufen usw initial hochzufahren. Diverse Gelegenheits-Meßgeräte wie LCR-Meter usw sind auch eher billiges Zeugs, reicht für meinen Bedarf aber.

Will man weiter einsteigen, macht sich ein Tek TM500-System mit entspr. Einschüben sehr gut, zB DiffAmp, Stromzange, Generatoren (und Kleinnetzteile, Multimeter, Oszi) ...

Mit einen Audio-Testsystem von Audio-Precision/Rhode&Schwarz/PrismSound ist man natürlich fein raus wenn man es genau wissen will (und braucht), und danach kommen Luxus-Artikel wie Netzwerk/Spektrum-Analyser usw. Günstiger und guter Gebrauchtkauf ist natürlich ein Geduldsspiel aber möglich, aber richtig billig wird es nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 11:35   #5
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.145
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Klaus !

Die einschlägigen Angebote div. Gebrauchtanbieter bzw. Auktionshäuser beobachte ich auch schon eine Weile. Leider sind dort in meiner angepeilten Preisklasse wenige brauchbare Geräte vertreten - und wenn, dann wäre ein vergleichsweise gleich teures Neugerät eines günstigen Anbieters wie z.B. Rigol erstens eben neu, und zweitens technisch oft weit besser ausgestattet und komfortabler. Außerdem scheint es z.B. in der Oszi-Gebrauchtklasse um 1.000,- ... 1.500,- €uro ein echtes G'riss zu geben. Ich habe in der Bucht schon zwei mal mitgeboten - jedes mal stiegen die Gebote in Höhen wo ich mich ernsthaft frage ob die Leute beklopft sind. Aber ich bleibe dran - vielleicht ergibt sich ja doch was Brauchbares ....

LG, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de