HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > HiFi Oldies

HiFi Oldies Edle Geräte aus vergangenen Tagen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2009, 17:00   #16
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.745
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Oldiefans !

Nachdem ich feststellen konnte dass mein 'neues' Radio tatsächlich noch spielt - und das an heutigen (!) Maßstäben gemessen hervorragend (mit dem krachenden Schaltaggregat muss ich mich noch auseinandersetzen und die Lautstärke- bzw. Klangpotis brauchen auch etwas Pflege), habe ich heute weitere Restaurierungsschritte eingeleitet. Irgendwie kann ich mich mit den teilweise bis in das Furnier und unter die gebeizte Schicht reichenden Kratzer und Abschürfungen nicht abfinden und daher war die Totalzerlegung unvermeidlich. Es ist schon ein irgendwie komisches Gefühl ein so altes Gerät zu zerlegen. Unweigerlich gehen mir Fragen nach den Menschen durch den Kopf die dieses feine Radio seinerzeit am Fließband mit einfachsten Mitteln zusammengebaut haben. Wenn man sieht wie roh die Holzteile des Gehäuses - wo man normal nicht hinsieht - ausgeführt sind, wird einem bewusst wie beschränkt die Mittel im Jahr 1953 waren. Naja, Österreich war ja nach dem 2. WK bis 55 besetzt und alles im Wiederaufbau. Dennoch kostete das Radio 1953 2.400.- Schilling (!).
Jedenfalls ist das Abschleifen nur in Handarbeit möglich. Zu dünn ist das Furnier, und ich musste versuchen bis unter die Beize zu schleifen - mit einer Maschine zu heikel - einmal unachtsam zuviel Druck oder zu lang an einer Stelle und schon ist man durch bis zur Spanplatte (ja - die gab es damals schon). Der alte Firnis Schleiflack ist jedenfalls recht Hart und dementsprechend brauchte ich nur für die obere Seite 5 Stunden. Für heute habe ich genug. Wenn alles geschliffen ist - bis hin zum 800er Papier - bekommt das Gehäuse wieder eine Walnussbeize und ein schönes hochglänzendes Lackfinisch. Vielleicht mache ich mir die Arbeit und wende die alte Schleiflacktechnik an.

Leider musste ich feststellen dass die Folie des runden Elektrostatischen Hochtöners beinahe rund um die Einspannung entlang gerissen ist. Ich weiß leider weder woraus die Folie besteht noch wie sie aufgebaut ist. Ich habe versucht sie provisorisch mit ultradünnem Spezialklebeband halbwegs zu spannen und darauf zu hoffen dass der Hochtöner nicht grauslich verzerrt.

Noch ein Bild meiner heutigen Arbeit:



Noch eine Bitte: ein Schaltplan wäre nützlich für MINERVA - SUPREME W - vielleicht weiß jemand wie ich dazu kommen könnte (abgesehen vom Radiomuseum).

Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 22:58   #17
visir
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Dezibel!

Geschliffen habe ich heute und gestern auch - aber Türen. Mit dem Schwingschleifer, mit 180er-Papier. Keine Gefahr von zu schnell durchschleifen (obwohl auch nur Furnier), mir geht da eher noch zuwenig weiter.

Aber Du bist ja auf der einzig nennenswert geraden Fläche jetzt schon fertig.

Die Furnier sieht aber eh nach Nuss aus. Willst Du trotzdem beizen? Ja. ich weiß, original war es auch gebeizt...

800er-Papier bei Holz? Über 320 kommt mir da nichts hin... 800 ist ja schon fast "poliert".
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 23:44   #18
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.745
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Wolfgang !

Mit meinem Trumm von Schwingschleifer hätte ich mich nicht drübergetraut.
Am ersten Foto auf der vorigen Seite erkennt man gerade noch dass die obere Fläche seitlich und vorne zwei Zentimeter umlaufend leicht abfällt. Du hast schon recht - 800 ist 'etwas' übertrieben für Holz, aber dafür ist die Fläche wirklich glatt wie der sprichwörtliche Kinderpopo. Die Furnier gefällt mir ungebeizt auch recht gut - aber original ist eben original ....

Übrigens habe ich inzwischen ausgeforscht dass alle im Radio enthaltenen Röhren im Handel als neu erhältlich sind - das freut doch zusätzlich.

Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2009, 00:22   #19
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo dB!

ich habe früher, als ich noch in echt gearbeitet habe, immer das holz vor dem letzten schleifgang mit einem schwamm angefeuchtet und trocknen lassen. danach steht ihm alles mögliche zu berge, und wenn man dann schleift ist es wirklich glatt.
ich weiss nicht ob du den trick kennst/gut findest, aber sagen wollt ichs.

liebe grüsse,
michi
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2009, 00:40   #20
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.745
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Vielen Dank, Michi - wie soll ich's sagen .... die letzten zwei meiner Familiengenerationen betrieben eine Tischlerei (Bau & Möbel) - aber trotzdem - man kann nie genug gute Tricks kennen ....

Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2009, 15:02   #21
ratfink
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,800er Papier find ich viel zu fein.Mehr als 240er Papier hätt ich nicht genommen.Wird auch beim Beizen schöner find ich.Wassern vor dem Beizen oder lackieren ist nur notwendig wenn du mit Produkten auf Wasserbasis weiterbehandelst.
Gruss Dieter
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2009, 15:44   #22
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.745
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Von Beizen und (Klar-acken auf Wasserbasis habe ich die Nase voll. Die Wasserbeize wird vom Wasserlack stellenweise angelöst und versaut den 'Durchblick' auf die schöne Holzmaserung.
Und ja, 800er Papier für Holz ist übertrieben

Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 19:36   #23
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.745
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Fertiggeschliffen - mit 400er - ist immer noch mehr als nötig ....



.... ab in die Lackbox !

Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 19:41   #24
beamter77
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von beamter77
 
Registriert seit: 03.10.2006
Alter: 65
Beiträge: 1.175
beamter77 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hi Dezibel,

bin auch Jahrgang 1953 und bräucht`ebenfalls so eine Schleifung.
Danach die Sache mit Schwamm anfeuchten und so ...

Spaß beiseite - bin schon gespannt wie es weitergeht.
beamter77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 19:44   #25
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.745
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

So ! Lack ist gelungen. Das Teil hat einen Charme - unwahrscheinlich.
Und da ist es wieder - das schöne Gefühl wenn ich über den glatten Lack streiche - ich fühle mich um über 50 Jahre zurückversetzt. Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist das Radio fertig. Es sieht besser aus als ich es zu hoffen gewagt hatte. War ein gutes Stück Arbeit, aber es hat sich gelohnt ....



Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 19:54   #26
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wow, sieht aus wie alt, äh, neu!

:



lg wolfgang
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 20:13   #27
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
So !



Grüße, dB
hallo!
ja, schaut echt schön aus!!
aber der bildschirm ist ein bisschen grieselig
und der sensor für die fernbedienung ist auch mitten im bild
na, ich gratulier trotzdem
....äh... ich meinte:

michi
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 20:21   #28
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.745
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Dabei ist das alles reine Fassade. Hintenrum und innen sieht das Kastl aus als wenn's aus alten Obststeigerln zusammengeschustert wäre. Das Furnier ist derart dünn dass die 'Kistentischler' schon beim Bauen/Kantenschleifen an einigen Stellen durchgekommen sind. Ich wollte eigentlich so viele Schichten Lack auftragen dass es wieder so aussieht wie der ursprüngliche Schleiflack. Im Scheinwerferlicht erschien mir aber die Deckplatte mit ihren altersbedingten Verwerfungen zu uneben für eine Spiegelfläche und so habe ich dem Holz ein wenig Oberflächenstruktur gelassen. An der Furnier gab es zwei fette Stellen wo die Beize nicht richtig gegriffen hatte - da gab's vor 56 Jahren wohl Schmalzbrot zum Frühstück. Ja, das Radio erzählt richtige Geschichten .... Am Feiertag kommt dann die feierliche IBS - hoffentlich spielt's noch ....

Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 20:45   #29
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich hab zwischenzeitlich auch schon daran gedacht das "minercord" vom dachboden zu holen. ich denke mir, allein als wecker mit einer zeitschaltuhr wär das richtig nett (ohne es jetzt museumsreif zu restaurieren/verhätscheln) in der früh. kaffee trinken, röhren glimmen, morgenjournal.

das hat schon was, so ein röhrenradio.

liebe grüsse,
michi
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 21:17   #30
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.745
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Wie kann man sowas am Dachboden verkommen lassen ?
Radioweckerröhre macht Spaß

los, los > ruff uff'n Boden

Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de