HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > HiFi Oldies

HiFi Oldies Edle Geräte aus vergangenen Tagen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.04.2011, 17:59   #1
Astrokerl
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 468
Astrokerl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Verstärkerklang ??? - Never .....

Hallo Freunde,

und wieder mal eines dieser Erlebnisse ...

Heute war ich bei einem Händler in Wien, wohin ich meine "alte Anlage" (Röhren Verstärker, Stands, Kompaktboxen) zum Verkaufen hingeschleppt habe - ER wird sie verkaufen.

Schon mal dort, hörte ich 2min in eine Kombination aus

1.) Vincent Plattenspieler Sony "Biotracer" ???
2.) Mitsubishi Verstärker DA ... (sicher 25 jahre alt)
3.) Tannoy Glenair 10


was soll ich sagen, es war einfach nur gut !!! Büüüühne, Rääääääumlichkeit .......

Hammer, die Stimme auf dieser Oldie Platte stand genau zwischen den Coaxen .....

Wieder mal ein "Beweis", wie wurscht gewisse Dinge sind. Wie sehr man sich Dinge schön reden kann. Mit was für einer einfachen, zufällig zusammgestoppelten Kombi man WUNDERBAR Musik geniessen kann ....

Und, wenn man div. Foren aufmerksam liest, womit Leute sich beschäftigen, wie sie Dinge zerreden, was sie versuchen einem einzureden ..... Vieles von dem ist Schwachsinn.

Grüsse
Alex
Astrokerl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 18:40   #2
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

naja, wenn das so abgemischt wurde, wenn die mikrofonpositionierung dementsprechend war und das setup halbwegs in ordnung, sollt die stimme auch dort zu hören sein wos gedacht war.
das ganze gerede mit räumlichkeit etc. hab ich sowieso nie verstanden - ist doch mehr eine frage der oben erwähnten faktoren.
vielleicht auch, weil mir das ziemlich wurscht ist. eine gute monobox, wenns foat, ist mir lieber als räumlichkeiten mit anderen mankos.
aber gut klingend im sinne von runder performance ist schon geil - und das können tolle solide alte gschichten auch.
so gesehen und auch durch solche beiträge is es wenigstens gewährleistet, dass das forum keine inzestmäßige selbstbefriedigergeschichte wird.
wie ich schon mal zitiert habe: "im ersten abschnitt des hobbys hört man die anlage, in der zweiten phase musik" - oder so ähnlich.
gruß alex
  Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 18:51   #3
Astrokerl
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 468
Astrokerl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
so gesehen und auch durch solche beiträge is es wenigstens gewährleistet, dass das forum keine inzestmäßige selbstbefriedigergeschichte wird.
wie ich schon mal zitiert habe: "im ersten abschnitt des hobbys hört man die anlage, in der zweiten phase musik" - oder so ähnlich.
gruß alex

.... seh ich ganz genauso .... das ist ja zu 98% nur mehr Hirnwichserei was die Leut da machen. Quälen andere mit Berichten, warum sie dies oder das NICHT gekauft haben, oder werden, nur weil irgendeine Eigenschaft nicht zu 110% den Vorstellungen entspricht.
Ich kann nix mehr anfangen damit.

Diese Vintage Anlage - bis auf die Boxen _ kam so direkt, da geht dir nix ab um sehr gut Aufnahmen zu hören. (für die 2 % unter uns, die das Gras wachsen hören wollen, wirds anderes geben und das ist auch ok)
Astrokerl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 19:48   #4
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.943
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
naja, wenn das so abgemischt wurde, wenn die mikrofonpositionierung dementsprechend war und das setup halbwegs in ordnung, sollt die stimme auch dort zu hören sein wos gedacht war.
das ganze gerede mit räumlichkeit etc. hab ich sowieso nie verstanden - ist doch mehr eine frage der oben erwähnten faktoren.
Räumlichkeit lässt sich nicht nur darauf zu reduzieren, dass die Stimmen von dort kommen, wo sie gedacht waren (25%links).

Es hat eher damit zu tun, wie die Stimmen im Raum stehen statt nur auf einem schmalen Band zwischen den LS.

Man kann es ungefähr so erklären, also ob man einerseits in den Raum reinschaut (quasi in eine Box, in der sich alles abspielt), oder ob es so ist, als ob sich alles im selben Raum abspielt, in dem man sitzt.

Es ist schwer zu beschreiben.
Wenn man es nicht kennt, bringen Beschreibungen wenig.
Wenn man es mal hört, weiss man es.

Beschreibt mal jemandem den Geschmack einer Speise, die er noch nie gegessen hat.
Da kommt man auch nicht besonders weit.
Schmecken ist besser.

;)

LG

Babak
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 20:44   #5
Astrokerl
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 468
Astrokerl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Hallo



Räumlichkeit lässt sich nicht nur darauf zu reduzieren, dass die Stimmen von dort kommen, wo sie gedacht waren (25%links).

Es hat eher damit zu tun, wie die Stimmen im Raum stehen statt nur auf einem schmalen Band zwischen den LS.

Man kann es ungefähr so erklären, also ob man einerseits in den Raum reinschaut (quasi in eine Box, in der sich alles abspielt), oder ob es so ist, als ob sich alles im selben Raum abspielt, in dem man sitzt.

Es ist schwer zu beschreiben.
Wenn man es nicht kennt, bringen Beschreibungen wenig.
Wenn man es mal hört, weiss man es.

Beschreibt mal jemandem den Geschmack einer Speise, die er noch nie gegessen hat.
Da kommt man auch nicht besonders weit.
Schmecken ist besser.

;)

LG

Babak
....... super beschrieben ......

Nach ein paar Takten Musik war die Musik komplett um den LS herum zu "spüren" ....
Augen zu und Musik erfüllte den Raum ....

Geil was so ein 20 Euro Verstärker mit einem 200 Euro Plattenspieler an einer Tannoy zu Wege bringen ....
Astrokerl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 21:15   #6
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Astrokerl Beitrag anzeigen
....... super beschrieben ......

Nach ein paar Takten Musik war die Musik komplett um den LS herum zu "spüren" ....
Augen zu und Musik erfüllte den Raum ....

..
genau das lieb ich ja auch - was ich mein mit dem gerede über räumlichkeit sind diese abstrusen beschreibungen, die so oft zu lesen sind.
vielleicht bin ich verwöhnt - bei einem freund, der eine sehr gute gschicht laufen hat, mit VA-LS, hat mich immer gestört, dass ich die LS höre, dass ich höre, dass die töne aus den boxen kommen.
ich kanns nicht wirklich beschreiben, wills auch nicht: mir gefällts, wenn die stimmen, der klang wie direkt aus dem raum kommt, im raum zu entstehen scheint - wo ich was jetzt genau orte, ob einen halben vor oder hinter oder wo auch immer auf oder in der virtuellen bühne ist mir wurscht.
aber - wie gesagt - das ist die crux mit langsamer schriftlicher gezwungenermaßen knapper kommunikation.
ja, deshalb bin ich sehr für entspanntes zusammensein - auf babak wär ich sehr gespannt.
gruß alex
  Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 21:38   #7
Robert
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2008
Ort: Graz
Alter: 50
Beiträge: 144
Robert
Standard

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
vielleicht bin ich verwöhnt - bei einem freund, der eine sehr gute gschicht laufen hat, mit VA-LS, hat mich immer gestört, dass ich die LS höre, dass ich höre, dass die töne aus den boxen kommen.
Wenn du mit VA Vienna Accoustic (Und nicht etwa Verity Audio) meinst war das genau der Grund, warum ich von der Mozart weggegangen bin. Da hat was in Richtung "realitätsnäher" für mich gefehlt (bezugnehmend auf einen anderen Thread). Die Musik hat sich einfach nicht "losgelöst". Hab das trotz diversen Aufstellungsversuchen nicht in den Griff bekommen. Obwohl sie genauso ihre guten Seiten hat, ich möchte sie hier in keinster Weise schlecht machen.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 21:49   #8
Astrokerl
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 468
Astrokerl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
ich kanns nicht wirklich beschreiben, wills auch nicht: mir gefällts, wenn die stimmen, der klang wie direkt aus dem raum kommt, im raum zu entstehen scheint - wo ich was jetzt genau orte, ob einen halben vor oder hinter oder wo auch immer auf oder in der virtuellen bühne ist mir wurscht.
aber - wie gesagt - das ist die crux mit langsamer schriftlicher gezwungenermaßen knapper kommunikation.
ja, deshalb bin ich sehr für entspanntes zusammensein - auf babak wär ich sehr gespannt.
gruß alex

..... genau das is es nämlich .... der Coax macht Raum, Bühne, einfach heftig .... vielleicht hör ich mir doch noch die Glenair 15 an .... muß ich zwar nach BRD fahren, aber
wurscht wie der Wiener sagt
Astrokerl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de