HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Mitglieder stellen sich vor

Mitglieder stellen sich vor HiFi Lebenslauf und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2017, 10:56   #121
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.334
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Hallo zusammen

Schwerer Bühnenmolton z.B. ist ein echter ''Hochtonschlucker'' ...

Zitat:
Es gibt aber Zwischenwege außerhalb der m.E. oft undifferenziert vertretenen Extrempositionen
Von Extremen bezüglich raumakustischer Maßnahmen halte ich persönlich gar nichts. Ich vertrete die Meinung dass sich so ziemlich jeder Raum mit verschiedensten Maßnahmen akustisch auf den jeweiligen Geschmack/Anforderungen abstimmen lässt. Dafür genügen oft schon, wie erwähnt, punktuell gesetzte Akzente.

Schallarme Räume habe ich öfters betreten - aber nie in Zusammenhang mit Audionutzung. Es waren stets Schalldämmende Umhausungen von kleineren Dampfturbinen/Generatoren (8-10 Megawatt) und Diesel-Stromgeneratoren. Man hat bei Stillstand der Aggregate im Inneren das Gefühl als hielte man sich die Ohren zu - es ist beinahe ein beklemmendes Gefühl. Musik hören möchte ich in einem solchen Raum nicht.

LG, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 12:08   #122
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.742
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

bei LEDE hast das problem kaum. weil hinten wird genügend reflektiert.

zwischenfrage

habts probleme bei freiluftkonzerten?
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 12:34   #123
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.408
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
zwischenfrage

habts probleme bei freiluftkonzerten?

Das Thema war doch hier seit Jahren schon 'durch' ...

Bei Freiluftkonzerten von Orchestern hat man i.d.R. einen Musikpavillon, der u.a. von den Streichern noch in andere Richtungen als 'direkt' abgestrahlten Schall in's Publikum reflektiert:

https://www.google.de/search?q=Musik...msDYMQ_AUIBigB


Bei manchen Feilichtbühnen wird sogar gezielt für seitlich einfallende seitliche Reflexionen gesorgt.

Ohne solche Vorrichtungen werden nicht nur die Musiker mit ihren wertvollen Instrumenten schnell nass, sondern es klingt tatsächlich für viele Intrumentengruppen recht 'dünn' und es mangelt ebenso an 'Verschmelzung' sowie 'gleichbleibender' Qualität über mehrere Hörplätze.

Natürlich sind hier - und oft noch mehr in Konzertsälen - die Verzögerungen der Reflexionen i.d.R. sehr viel größer als in kleinen Räumen beim Stereohören. Beides ist auch nicht direkt vergleichbar:

Beim Stereohören geht es vor allem darum, daß seitliche Reflexionen im Hörraum die Stereoabbildung nicht unötig stören (Phantome verschieben oder übermäßig verbreitern), das lässt sich durch Einhaltung einiger Bedingungen bei Seitenreflexionen sehr gut machen

  • im Zweifel kontralaterale Reflexionen bevorzugen (wenn ipsilateral sonst zu früh oder im Pegel zu hoch)
  • für hinreichende Verzögerung sorgen
  • für ausgewogenes Spektrum sorgen (dies wird maßgeblich auch durch das Rundstrahlverhalten der LS vorgegeben ... und müsste im Zweifel durch die Raumbehandlung sogar 'kompensiert' (!) werden)
  • für passenden Pegel sorgen (hier ist eine differenzierte Behandlung von Teilflächen im Raum möglich und oft sinnvoll, ebenso ist hier wieder das Rundstrahlverhalten der LS - Verlauf der Richtwirkung über der Frequenz - <mit-> entscheidend dafür, wie hoch Pegel von frühen Reflexionen in einem gegebenen Setup überhaupt ausfallen.)

Das Einhalten dieser Bedingungen ist - bei gehobenen Ansprüchen - im Ausführungsdetail nicht ohne eine Kenntnis des Abstrahlverhaltens der eingesetzten Lautsprecher möglich.


Grundsätztlich sollte aber klar sein, daß bei Stereofonie die Lautsprecher sowohl
  • aufnahmeseitigen Direktschall als auch(!)
  • aufnahmeseitigen Raumanteil (sei dieser 'echt' oder teils mit techn. Mitteln erzeugt)

geeignet präsentieren müssen, um eine 'realitätsnahe' Wiedergabe zu erreichen.

Dafür sind reflexionsarme Räume - in denen ohnehin kaum ein Musikliebhaber daheim hört - per se nicht geeignet.

Es geht also nicht darum, daß der Hörraum übermäßig Raumanteil erzeugt, sondern es geht primär darum, aufnahmeseitigen Raumanteil auch "räumlich" - u.a. mit hinreichend geringer interauraler Korrelation - zu präsentieren (wiederzugeben).

Der Hörraum selbst soll dabei gar nicht 'merklich' in Erscheinung treten.

Was soll also der Vorschlag reflexionsarmer Bedingungen für das Hören zuhause hier immer wieder ?

Es ist für 99% aller an Klangqualität interessierten Hörer in dieser Form "für die Füße" und führt sie in die Irre.

Ich würde es begrüßen, wenn dieses Thema - bei dem dieses Forum einen gefühlten "Meinungsschwerpunkt" abseits anerkannten Wissens vertritt - nicht turnusmäßig wieder aufgegossen werden muss:

Der Musikliebhaber in seinem Wohnzimmer ist i.d.R. kein "Tonschaffender" und auch kein Musiker, der in seinem Proberaum (bei Pegeln oft und gern über der 'Fühlschwelle', wo Schall körperlich spürbar wird ...) mit elektroakustisch verstärkten Instrumenten übt. Er möchte aber beim Hören seines Repertoires (ob Klassik, Jazz, Pop, Rock ...) daheim ein adäquates Erlebnis mit hinreichender Räumlichkeit (auch Loslösung von den LS), Transparenz und evt. sogar gutmütigem Verhalten beim Wechsel des Hörplatzes genießen können ...

All das wäre aber auch unter den 'Anforderungen' zu verstehen, die man bei einem Hörer abfragen würde, um in Richtung eines passenden

Lautsprechers, Setups sowie einer dazu jeweils passenden Hörraumbehandlung zu gelangen:

Bevorzugte Pegel (?), Setup eher für einen Einzelhörer am 'Haupthörplatz' oder wird gern mit mehreren Personen gehört (?), ... etc.


Sonst kommt immer nur die gleiche Wiederholung von vorgefassten Meinungen heraus.

Die einen sagen: "Reflexionen (im Hörraum) sind Mist."

Der andere sagt: "Aber ich wollte doch nur wissen, wo ich meinen Schaumstoff (im Hörraum) hinhängen soll. (Lautsprecher weiß ich noch nicht ...)"

Ist doch lächerlich ...

__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (03.01.2017 um 14:29 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 12:48   #124
harol
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2013
Beiträge: 37
harol befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

Ich wollte von anfang an nur hilfe bei der raumakustik für meinen hörraum
Kein studio
Kein wohnraum
Nur ein raum zu musikhören
Hab mir linn angehört und mir haben die gefallen
Ob ich sie mir kaufe weis ich noch nicht
Ihr macht aus dem genussvollen musikhören eine wissenschaft

Meine fragen wurden nach etlichen threats von longueval etwas beantwortet
Danke hierfür

Ich bezweifle das ich hier weiter verbünftige antworten bekomme
Darum bin ich raus
Danke longueval
harol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 13:39   #125
LowIQ
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2016
Beiträge: 591
LowIQ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

Zitat:
Zitat von harol Beitrag anzeigen
Meine fragen wurden nach etlichen threats von longueval etwas beantwortet
threat, plural threats

https://www.merriam-webster.com/dictionary/threat

So an Schuft, der @longueval.....da waer i auch raus.... ;-)

Wenn ich an Kellerraum nur zum Musikhoeren haette wuerd ich Richtung Tonstudio gehen, und da die Wand an der die Boxen platziert werden eh verkleidet werden soll die Boxen buendig in die Wand eingebaut....die Wand auf beiden Seiten angeschraegt, in der Draufsicht, statt den Bassabsorbern im Eck....siehe Skizze #25...

Waer des a bloede Idee? Mit Monitoren?

Geändert von LowIQ (03.01.2017 um 13:49 Uhr).
LowIQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 13:53   #126
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.408
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

Zitat:
Zitat von LowIQ Beitrag anzeigen

...
und da die Wand an der die Boxen platziert werden eh verkleidet werden soll die Boxen buendig in die Wand eingebaut....die Wand auf beiden Seiten angeschraegt, in der Draufsicht, statt den Bassabsorbern im Eck....

Waer des a bloede Idee? Mit Monitoren?

Hallo LowIQ,

ein bündiger Wandeinbau nimmt vielen sonst "kitzligen" Problemem (Tiefton, untere Mitten) die Luft aus den Segeln, wenn mit konventionellen "Rundstrahlern" (Monopolen) im Tiefton gearbeitet werden soll.

Und bis in den Hochton sind Vorteile durch Vermeidung von Kantenbeugung zu erzielen ...


Sofern es möglich ist, den Tiefton (und den Frequenzgang im Bereich des 'vormaligen' Baffle Step des LS ...) an diese Bedingungen anzupassen - der Bass wird i.d.R. kräftiger als bei freier Aufstellung - und auch die Abhörentfernung passend zu gestalten (man wird jetzt evt. etwas weiter vorn hören müssen), kann man auch in diese Richtung denken, klar.

Ein LS mit BR Port auf der Rückseite käme dann jedoch - aus rein praktischen Gründen - nicht mehr in Frage ...
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (03.01.2017 um 14:03 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 13:56   #127
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.213
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Hallo zusammen

Nachdem @harol sich jetzt abwendet: dieser Thread hier sollte uns zu denken geben.....ihr wisst sicher was ich meine.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 14:10   #128
LowIQ
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2016
Beiträge: 591
LowIQ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Nachdem @harol sich jetzt abwendet: dieser Thread hier sollte uns zu denken geben.....ihr wisst sicher was ich meine.
Meinst Du damit Beitrag #106 und #107 ....? Wo der Lautsprecher fast scho verteufelt...?
LowIQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 14:15   #129
DIN-HiFi
Hört gerne nach DIN :-)
 
Benutzerbild von DIN-HiFi
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 2.457
DIN-HiFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
@harol will nur "Zimmerlautstärke" hören, da muss man nicht "Tod und Teufel" herbeirufen.
Was wäre denn bei höherer Lautstärke bezüglich des Raumes anders zu machen? Sind dann die sogenannten Raummoden deutlicher zu hören bzw. erst dann hörbar?
__________________
Empfehlenswerte Hintergrundinfos: http://pelmazosblog.blogspot.co.ke Testberichte und Trends: http://www.hifitest.de Meine Äußerungen stellen lediglich meine ganz persönliche Meinung und Empfehlung dar. Sie erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.
DIN-HiFi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 14:18   #130
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.408
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Nachdem @harol sich jetzt abwendet: dieser Thread hier sollte uns zu denken geben.....ihr wisst sicher was ich meine.

@David

- zwei Juristen, drei Meinungen ...

- vier ''HiFi" Fans, 16 Meinungen ...


Und ja, die Raumakustik ist eine Wissenschaft (die Akustik wird allg. als Teilgebiet der Mechanik gesehen).

Und ja, die Elektroakustik ist ebenfalls ein techn. Fachgebiet mit wissenschaftlicher Grundlage.

Und ja, Raumbehandlung kann nicht ohne Abfrage von Anforderungen seitens des Hörers und Kenntnis der einzusetzenden LS beantwortet werden.


Wem das zuviel ist: "Kaufen, hinstellen, fertig."


Und vor allem:

Nie (!) einen Thread zur eigenen Raumakustik in einem deutschsprachigen HiFi-Forum eröffnen. Der resultierende Effekt wurde ja nicht hier im Forum neu 'erfunden' ...

Von daher: M.e. alles kein Problem.


TE's werden eh' in ihrer Bedeutung überschätzt, denn

- waren die Ratschläge richtig, dann war die Aufgabenbeschreibung falsch oder unvollständig.

- war die Aufgabenbeschreibung richtig und die Ratschläge dazu passend, wird der TE die Ratschläge nicht umsetzen.

'Für die Füße' ist es also immer ...

__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (03.01.2017 um 14:43 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 14:24   #131
DIN-HiFi
Hört gerne nach DIN :-)
 
Benutzerbild von DIN-HiFi
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 2.457
DIN-HiFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
ich würd dem themenersteller mal empfehlen, beim hörzone in münchen sich einen trmin zu vereinbaren und sich die profi lautsprecher anzuschauen und anzuhören, vielleicht die ohl mitnehmen?
dann sehen wir schon weiter.
Es führt leider kein Weg darum herum sich die LS seiner Vorauswahl im zuerst fertiggestellten eigenen Hörraum mit schneller Umschaltung zeitgleich probezuhören und erst dann die endgültige Auswahl zu treffen. Das schränkt natürlich auch die Auswahl des Händlers ein ob er dies mitmacht und damit auch die LS Auswahl. Macht man es anders herum so wird man unweigerlich baden gehen und alles vorige ist für die Katz'. Klingt hart aber es ist leider so.

Edit: Fein heraus sind die KH Hörer :-)
__________________
Empfehlenswerte Hintergrundinfos: http://pelmazosblog.blogspot.co.ke Testberichte und Trends: http://www.hifitest.de Meine Äußerungen stellen lediglich meine ganz persönliche Meinung und Empfehlung dar. Sie erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.

Geändert von DIN-HiFi (03.01.2017 um 14:36 Uhr).
DIN-HiFi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 14:37   #132
DIN-HiFi
Hört gerne nach DIN :-)
 
Benutzerbild von DIN-HiFi
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 2.457
DIN-HiFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Nachdem @harol sich jetzt abwendet: dieser Thread hier sollte uns zu denken geben.....ihr wisst sicher was ich meine.
Da stehe ich jetzt auf dem Schlauch. Ist das hier etwa ein Troll?
__________________
Empfehlenswerte Hintergrundinfos: http://pelmazosblog.blogspot.co.ke Testberichte und Trends: http://www.hifitest.de Meine Äußerungen stellen lediglich meine ganz persönliche Meinung und Empfehlung dar. Sie erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.
DIN-HiFi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 14:40   #133
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.408
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
Da stehe ich jetzt auf dem Schlauch. Ist das ganze hier etwa ein Troll?
Nein, sogar ganz sicher nicht.

Es hat nur jemand - mal wieder - versucht, einen Rat zu bekommen:

In einem "HiFi" Forum ...
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa



dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 15:00   #134
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.334
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Hallo zusammen

Jedenfalls genug Info um in die Thematik einzutauchen. Konstruktive Kritik muss erlaubt sein. Eigeninitiative und selbst nachdenken lässt sich ohnehin nicht umschiffen. Hinterher über unvernünftige Antworten zu motzen finde ich unpassend ....

LG, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2017, 15:50   #135
DIN-HiFi
Hört gerne nach DIN :-)
 
Benutzerbild von DIN-HiFi
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 2.457
DIN-HiFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo zusammen

Kann es sein, dass der TE von den vielen Ratschlägen "erschlagen" wurde oder mit zuviel darin enthaltenem Fachwissen samt dessen Sprachgebrauch überfordert wurde? Hinweis in eigener Sache: Wenn ich etwas nicht verstehe oder ich irgendwo nicht mehr mitkomme dann schreibe ich dies noch bevor es an mir vorbeigeht.
__________________
Empfehlenswerte Hintergrundinfos: http://pelmazosblog.blogspot.co.ke Testberichte und Trends: http://www.hifitest.de Meine Äußerungen stellen lediglich meine ganz persönliche Meinung und Empfehlung dar. Sie erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.
DIN-HiFi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de