HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2016, 12:02   #1
David Watts
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 17
David Watts befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Bass-Konzepte im Kleinraum im Vergleich

Hallo Freunde!
Ich weiß, das Thema wurde im Forum schon erörtert, trotzdem möchte ich es noch ein Mal ansprechen: Welches Konzept ist in einem typischen Kleinraum im Allgemeinen und in meinem Raum im Besonderen am vielversprechendsten?
1) Methode nach Geddes
2) Methode nach Welti
3) DBA
4) Kardioide/Dipole
Z.Z. tendiere ich zu Methode 1. Ich bin gerade am Simulieren (REW) und meine es sollte funktionieren. Ich möchte nur auf einen bestimmten Hörplatz optimieren, deshalb glaube ich (bzw. Auskenner), dass Methode 2 nichts bringen würde. Methode 4) wird vermutlich auch schwierig bis unmöglich?!
Bei allen Methoden soll dann noch gefiltert und gefaltet werden, so wie ich es jetzt bereits durchführe. Der Raum ist bereits weitgehend akustisch behandelt.
Da die jeweiligen Konzepte mitunter diffizil sind, könnet wir sie eventuell getrennt erörtern.
Bitte um Diskussionsbeiträge.
Grüße,
Armin
David Watts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 12:10   #2
David Watts
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 17
David Watts befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bass-Konzepte im Kleinraum im Vergleich

Merkwürdig war bei der Simulation, dass ich bei den Subs 17 und 13 ms delayen musste. Damit hat es aber recht gut ausgesehen.
David Watts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 12:16   #3
David Watts
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 17
David Watts befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bass-Konzepte im Kleinraum im Vergleich

Auf 4) bin ich angeregt von der Kii 3 bzw. den Geithains gestoßen. Die Kii funktioniert offenbar jedoch weniger gut in den tiefen Bässen, die Geithains schon. Im PA Bereich wird die Methode oft angewendet. Ich fürchte bei mir fehlt der Platz so etwas mit zusätzlichen Subs zu bauen.
David Watts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 12:25   #4
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.134
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bass-Konzepte im Kleinraum im Vergleich

Hallo Armin,


ein "Tieftonkonzept für einen konkreten Raum" beginnt m.E. mit der Beschreibung des Raums, den man vor sich hat.
Dazu gehören nach meiner Vorgehensweise

  • die Abmessungen des Raums
  • dessen ungefähre Ausstattung wie Beschaffenheit der Wände etc.
  • der bevorzugte Hörplatz (Einzelhörer oder mehrere Hörplatze ? Wenn ja, wo ? Priorisierung der Hörpätze ?)
  • die Höranforderungen (u.a. bezüglich Pegel)
  • Stellmöglichkeiten, grundsätzliche Einschränkungen (etwa betreffend Größe von LS u.dergl.)
  • ... was einem sonst noch einfallen könnte


Die Gefahr ist sonst m.E. recht groß, Lösungen zu diskutieren, die im jeweils konkreten Fall nicht zielführend sind.

Dies nur als Anregung gemeint, nicht daß ich hier beraten will:

Werde evt. eher mal kurze Anmerkungen machen.



Zitat:
Zitat von David Watts Beitrag anzeigen
...
Der Raum ist bereits weitgehend akustisch behandelt.
...
Das sagt für mich erst einmal z.B. über die Art der Maßnahmen und deren Wirksamkeit im Tiefton noch nichts aus.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (03.12.2016 um 12:41 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 12:29   #5
David Watts
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 17
David Watts befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bass-Konzepte im Kleinraum im Vergleich

Konzept Nummer 0) wäre mein aktuell Installiertes - also mit Raumakustik Maßnahmen, PEQs und Convolver (und guten Hauptlautsprechern natürlich). Es funktioniert eigentlich eh sehr sehr gut. Viele meinen, diese Lösung ist schon optimal, nachdenken ist aber natürlich nicht verboten.
David Watts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 12:31   #6
David Watts
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 17
David Watts befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bass-Konzepte im Kleinraum im Vergleich

Hallo Oliver!
Ich gebe zu ich hatte gehofft, dass du dich einbringst.
Danke und herzliche Grüße
Armin
David Watts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 12:33   #7
David Watts
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 17
David Watts befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bass-Konzepte im Kleinraum im Vergleich

Ich stelle bei Gelegenheit Details und die erstellte Simulation rein.
David Watts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 20:42   #8
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.970
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bass-Konzepte im Kleinraum im Vergleich

Hallo!

Wie dipol-audio schon sagte. Um konkreter zu werden muss man die Raumdetails kennen.

Sonst kann man nur bei den allgemeinen Dingen bleiben aber damit scheinst du dich ja schon beschäftigt zu haben.

mfg
schauki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2016, 14:15   #9
David Watts
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 17
David Watts befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bass-Konzepte im Kleinraum im Vergleich

https://abload.de/img/simulation1iyuyr.png

Das ist jetzt nur eine quick and dirty Simulation, aber man sieht, dass es prinzipiell funktioniert. Wie schon gesagt finde ich die delays merkwürdig.

Geändert von David Watts (04.12.2016 um 14:24 Uhr).
David Watts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2016, 18:41   #10
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.134
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bass-Konzepte im Kleinraum im Vergleich

Hallo Armin,

nur als Anmerkung auch aus "verallgemeinernder Sicht":

Die Abhörentfernung zu den Stereo-Haupt LS erscheint mir sehr groß, die Basisbreite in Relation dazu sehr klein.

Insbesondere wenn LS mit "üblicher" Richtcharakteristik so eingesetzt würden, wird die Wiedergabe "im Raumanteil absaufen", es sei denn man trifft recht extreme Maßnahmen, die nicht unbedingt "wohnraumtypisch" sind ...
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (04.12.2016 um 18:49 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2016, 19:04   #11
David Watts
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 17
David Watts befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bass-Konzepte im Kleinraum im Vergleich

Hallo Oliver
Es ging und geht letztlich auch darum unter erschwerten Bedingungen das Beste herauszuholen. Die örtlichen Gegebenheiten sind zZ wie sie sind und bleiben so, außer ich überlege mir einen größeren baulichen Eingriff. Tatsächliche säuft nichts in der Hallsoße ab, da ich wie schon gesagt einige raumakustische und elektronische Maßnahmen eingerichtet habe. Ich betone dabei, dass ich recht heftige Korrekturen mit dem Convolver durchführe, ohne klingt´s bei weitem nicht so gut. Ich bin dadurch allerdings exakt auf den Hörplatz festgenagelt - kein Problem für mich.
LG
Armin

Geändert von David Watts (04.12.2016 um 19:20 Uhr).
David Watts ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de