HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Raumakustik

Raumakustik Alles rund um dieses wichtige Thema

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2016, 12:03   #1
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.330
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard how to

da sich meiner einschätzung nach die nebenthemen häufen

einmal wieder was wichtigeres

sammlung von tipps und tricks der hörraumgestaltung
aufstellung
hörraumbehandlung
links zu fachartikel
produkte, die helfen können

da ich der meinung bin, dass die lautsprecher raum interaktion die steilste klippe zum hören ist.
wer also was gutes entdeckt hat oder eine gute seite für tipps gefunden hat, hier wär die möglichkeit das unterzubringen.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 13:16   #2
Thelemonk
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2016
Beiträge: 182
Thelemonk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: how to

Leider wirklich ein ziemlich schwieriges Thema.
Insbesonders dann, wenn man nicht kompromisslos vorgehen kann oder möchte.

Wie komme ich zu einer Einschätzung bezüglich IST-Situation?

Messen hilft und ich empfehle dem Laien die kostenlose Software: http://www.roomeqwizard.com

Zur qualitativen Beurteilung der Wiedergabe kann diese "CD" zusätzlich herangezogen werden: https://tech.ebu.ch/publications/sqamcd

Aktuell finde ich diese Diskussion um den "Limp Mass Absorber" im Recording Forum spannend:
http://recording.de/Community/Forum/...18/thread.html

Viele Grüße
Thelemonk
Thelemonk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 16:28   #3
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.330
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: how to

man kann absorber wunderbar in regalen verstecken (hinter büchern, cds usw, wenn man regale symmetrisch aufstellt.
auch bilder kann man wunderbar hinterfüttern, das alles wirkt frühestens im mitteltonbereich und am meisten an den sogenannten spiegelflächen, also dort, wo man die lautsprecher in einem spiegel vom hörplatz aus sieht (sehen würde).
bei bassabsobern, die es am markt gibt, bin ich eher skeptisch.
meiner erfahrung nach wirken da am ehesten schwingende platten oder helmholz resonatoren, wobei zweitere ich aus meinem raum entfernt habe, weil sie einfach zu platzausufernd sind. wenn aber wer hohlräume in der wohnung (möbel) hat, so lohnt es sich die als resonatoren abzustimmen, wobei man die öffnungen so anlegen kann, dass man sie nicht sieht.
wird der raum stark bedämpft, dann stimmt allerdings der raumfrequenzgang nicht mehr ganz, meine erfahrung mit 57m²bedämpfter boden wand deckenfläche ist, dass man den bass und oberbass um ca 3db im verhältnis zu oberen mitten zurücknehmen muss, sonst wirds ein wenig dumpf.

je ungleichmäßiger das bündelungsmaß der lautsprecher ist, bzw. je rundstrahlender die lautsprecher sind, desto wichtiger werden die maßnahmen.

es ist zu bedenken, dass in den räumen, wo musikdaten bearbeitet werden, bei abhören die faustregel besteht, dass bei mitten und höhen der anteil der frühen reflexionen im pegel -20db haben sollten, das ist in normalen wohnräumen fast nie der fall, sind die wände weit genug entfernt, dass eine genügend große anfangshalldelay entsteht, dann ist das schon in ordnung.
material. das ich verwendet habe
steinwolle
basotect
akustikvorhänge

regale im le teil als zerstreuer und schiebetüren an kästen als schwinger mit zusatzgewicht (erste längsmode)

restliche moden bis zur 2fachen schröderfrequenz - antimode dualcore.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (05.11.2016 um 16:57 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 19:35   #4
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.494
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: how to

Die Problematik fängt ja schon damit an, dass sich die wenigsten Leute darüber einig sind, unter welchen akustischen Umständen man am besten Musik (wiedergebend) hört.

Ich bin beispielsweise überzeugter "Trockenhörer", andere wieder bevorzugen Reflexionen, aber kontrollierte.

Passend dazu sollten immer die Abstrahleigenschaften der Lautsprecher sein. Dabei gilt: umso weniger Reflexionen (bzw. umso mehr Schallabsorbtion im Raum), desto "egaler".

Eine für mich absolut notwendige Grundeigenschaft für bestmöglichen Stereoeffekt ist Symmetrie. Gibt es die nicht schon vom Grundriss her, wird die Sache noch einmal dramatisch erschwert.

Inwieweit gelernte Akustiker bei all' dem helfen können, das weiß ich nicht, aber ich habe starke Zweifel, weil sie mit so etwas im Berufsalltag kaum konfrontiert werden.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 19:44   #5
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.111
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: how to

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
...

Eine für mich absolut notwendige Grundeigenschaft für bestmöglichen Stereoeffekt ist Symmetrie. Gibt es die nicht schon vom Grundriss her, wird die Sache noch einmal dramatisch erschwert.
...

Bin ja auch schon nicht mehr ganz so jung, und ein gewisses Harmoniebedürfnis im Leben legt mir nahe, mich mal auf Aussagen/Standpunkte zu konzentrieren, denen ich zustimmen kann ...
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa



dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 20:21   #6
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.330
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: how to

für mich ist ein erstes und starkes zeichen, dass in einem raum was nicht stimmt die mangelnde "durchhörbarkeit" das hat auch etwas mit dem im alter nachlassenden hörvermögen oder der kürzeren konzentrationsspanne zu tun, aber auch mit dem maß an begeisterung für die musik. es ist also etwas im fluss, das merk ich dann besonders, wenn ich in sogenannten "normalen räumen" musik höre, spätestens nach 10 minuten vergeht mir der spaß und damit auch die aufmerksamkeit selbst bei lieblingsmusik, ich ertappe mich dann dabei, dass ich idiotischer weise zu "quasseln" beginne. vermutlich, weil ich die mangelnde konzentration zu überdecken versuche.
in meinem raum schaffe ich es auch länger als eine stunde, wenn die musikdaten wirklich gut sind.
übrigens eine gute möglichkeit einem freund zb. durch die blume auf seine raumakustik aufmerksam zu machen, wenn man das verhalten (quasseln, andere tätigkeit usw.) feststellt. wenn man dann im leichten gesprächston aufmerksam macht, dass es da einen zusammenhang mit höranstrengung und akustik gibt, dann werden meist die richtigen fragen gestellt, ohne dass man dem gegenüber die installation madig machen muss und abwehrverhalten provoziert.

ich habs schon einmal verlinkt

und ich betone, das sind nicht die 10 gebote, sondern empfehlungen auch für amateur hörräume an die man sich nach lust und möglichkeit annähern sollte. noch besser ist natürlich noch besser


https://tech.ebu.ch/docs/tech/tech3276.pdf

"verstimmte" räume quälen mich ähnlich, wie verstimmte instrumente.

das gibts natürlich auch für vielkanal

https://tech.ebu.ch/docs/tech/tech3276s1.pdf
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (05.11.2016 um 20:40 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 16:48   #7
wolfus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von wolfus
 
Registriert seit: 17.12.2010
Ort: St. Ingbert
Beiträge: 219
wolfus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: how to

Danke für die Links! In einer ruhigen Stunde werde ich mir das mal antun.

Ich werde die Links auch in meinem Schriftstück zu u.a. dem Thema einbauen.
wolfus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 19:12   #8
LowIQ
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2016
Beiträge: 406
LowIQ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: how to

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
da sich meiner einschätzung nach die nebenthemen häufen

einmal wieder was wichtigeres

sammlung von tipps und tricks der hörraumgestaltung
aufstellung
hörraumbehandlung
links zu fachartikel
produkte, die helfen können

da ich der meinung bin, dass die lautsprecher raum interaktion die steilste klippe zum hören ist.
wer also was gutes entdeckt hat oder eine gute seite für tipps gefunden hat, hier wär die möglichkeit das unterzubringen.
Gibt doch nur noch Nebenthemen hier...alls ist gsagt, aber der Stammtisch ist noch besucht....

Produkte die helfen koennen, da faellt mir zuerst a knapper Geldbeutel ein, bzw a gewisse Knausrigkeit, wenn ma kan knappen Beutel greifbar hat, da schaut ma dann halt, was ma braucht bzw grad noch derhoert und wie ma des am besten....

Dann koennt ma mid sowas anfangen

https://www.trainyourears.com/?utm_s...1ZEhoCmXXw_wcB

Weils wichtigste ja der Hoerer....egozentrisch, ich weiss....

Geändert von LowIQ (08.11.2016 um 19:31 Uhr).
LowIQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 12:29   #9
LowIQ
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2016
Beiträge: 406
LowIQ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: how to

A guter Kopfhoerer hilft....beim trainyourears, also zuerst mal da investieren......

Filed under 'Produkte, die helfen koennen'...
LowIQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 18:55   #10
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.312
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: how to

http://recording.de/Community/Forum/...89/thread.html
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 20:50   #11
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 5.330
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: how to

prima link, kannte ich noch nicht
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 21:07   #12
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.494
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: how to

Ich habe noch nicht alles durch (Fortsetzung folgt), aber bis etwa zur Hälfte des Links habe ich alles genau so gemacht.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2016, 00:58   #13
Amerigo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Amerigo
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 1.579
Amerigo
Standard AW: how to

Ganz ehrlich - wenn der Raum nichts erlaubt, ist jedes Geld verloren. Trifft auf 75% der Anlagen zu, die ich in den letzen 20 Jahren gehört habe.

Meistens höre ich nach 3 Minuten nicht mehr richtig zu.

Wenn die Kombi Raum/LS stimmt, bleibe ich stundenlang sitzen, und geniesse jede Minute. Das ist aber selten, ich kann da von vielleicht 5 Erlebnissen in 20 Jahren berichten. Und das waren alles Hörräume, die nichts mit Wohnzimmer-Anlagen zu tun hatten.

Wenn schon ein ganz normales Gespräch "Auffäligkeiten" im Raum zeigt, muss man die Musik nicht mal mehr anstellen. Ist sinnlos, es bringt einfach nichts, wenn man noch Energie auf ein bestehendes Problem schickt.

Gruss

David
Amerigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2016, 19:19   #14
Ellesound
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2015
Beiträge: 670
Ellesound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: how to

Hallo, ein ordentliches System kostet nun mal Platz, Geld und Erfahrung.

Am schwierigsten ist es ohnehin die Akustik neutral zu halten, hier macht man am ehesten grobe Fehler, dann kommt eh schon der Lautsprecher selbst...

Gruß, Felix
Ellesound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2016, 23:07   #15
silver dream racer
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2010
Beiträge: 273
silver dream racer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: how to

Ich finde diesen Thread hier ganz interessant:

Klick

Sind ein paar sehr schöne Anregungen zur Integration in den Wohnraum dabei.
__________________
grow up? What for?
silver dream racer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de