HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.10.2016, 15:01   #76
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Die durchwegs positiven Eigenschaften dieser Geräte spiegeln sich auch am Gebrauchtmarkt wieder.
Könntest Du die etwas breiter ausführen?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2016, 15:21   #77
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Ist Accuphase denn noch besser als Burmester? Alles eigentlich unverständlich nachdem es keinen Verstärkerklang geben soll

5000€ für den kleinsten E-260 Vollverstärker, als wäre Marantz nur Schrott dagegen....

Phonomodul zum Einschieben nochmal 1000€....

Geändert von DIN-HiFi (15.10.2016 um 15:41 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2016, 16:29   #78
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.586
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

bauteilmäßig wird da schon geklotzt und nicht gekleckert, ein bekannter hat einen der oberstklasse vorverstärker von accuphase aus den 80ern, schließlich wurde das lautstärke poti nach einigen kahrzehnten auf einem kanal ein wenig kratzig. originalteil von accuphase 480 euronen, daher bei alps nachgefragt. ergebnis, direkt beim alpsheini in deutschland, schlanke 450 ohne ust ...., muss aber in japan bestellt werden. (alps rk50? bin mir aber nicht sicher)

http://www.ebay.de/itm/ALPS-Japan-Su...-/260980819839wir haben dann in die alte kiste das da eingebaut, funktioniert auch gut

find ich jetzt nicht mehr, das schwarze, kostet ein zehntel
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (15.10.2016 um 17:13 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2016, 16:52   #79
JörgS
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2007
Beiträge: 114
JörgS
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Also mein Eindruck von Accuphasegeräten, war immer der allerbeste.

Ob es da nun Klangunterschiede gibt, muss ja gar nicht unbedingt den Ausschlag geben.

Viele Leute mit "genug" Geld, möchten doch in ihrem Hobby irgendwann mal einfach was kaufen,
wo sie das Gefühl haben "angekommen zu sein" unzwar hinsichtlich Qualität, Machart, Design, was auch immer und da bietet Accuphase für Leute, die das Design mögen (ich persönlich mag das Gold nich do sehr) eben schon irgendwo das Maximum.

Nutzen ist da eine ganz andere Frage. Also nix für Studenten.
Aber macht ja auch nix! Das ist eine Art Luxus, die ich durchweg befürworte. Das schadet der Umwelt auch nicht mehr, vielleicht sogar weniger, als ein superbilliges Chinateil, der Mensch der es hat, führt dadurch auch nicht ein substanziell besseres Leben und Angestellte und Zulieferer von Accuphase können davon ganz gut leben. Aus meiner Sicht alles gut
JörgS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2016, 18:19   #80
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.021
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
Könntest Du die etwas breiter ausführen?
Diese Geräte erzielen aufgrund ihrer Langlebigkeit und des überragend gutes Images relativ hohe Preise am Gebrauchtmarkt.

Zitat:
Habe einen ca. 24 Jahre alten Technics SL-PG 440A noch immer in einwandfreiem Betrieb, er nimmt klaglos ebenfalls CD-ROMs, nur CD-RW nicht.
In alten Playern waren oft wirklich gute Laufwerke verbaut. Später sind es dann - sogar in recht teuren Playern - ganz billige PC-Laufwerke geworden. Die wackeligen Plastikladen haben nicht zum Rest gepasst.

Zitat:
Ist Accuphase denn noch besser als Burmester?
Geschmacksache. Von Accuphase habe ich schon sehr viele Geräte von innen gesehen und auch da war nicht immer alles ganz perfekt. Ausbesserungen auf den Printplatten habe ich da aber noch nie gesehen.
Von Burmester habe ich weniger Geräte von innen gesehen, aber da habe ich nie etwas gefunden das mir nicht gefallen hat. Von den deutschen Herstellern baut Burmester mit Abstand am schönsten.

Zitat:
Alles eigentlich unverständlich nachdem es keinen Verstärkerklang geben soll
Auch deren Verstärker können nur perfekt verstärken, mehr geht einfach nicht.

Zitat:
5000€ für den kleinsten E-260 Vollverstärker, als wäre Marantz nur Schrott dagegen....
Das finde ich auch übertrieben.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2016, 18:28   #81
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.021
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

@JörgS schrieb:
Zitat:
Ob es da nun Klangunterschiede gibt, muss ja gar nicht unbedingt den Ausschlag geben.
Den gibt es nicht, weil diese Geräte um "Welten" besser sind als das menschliche Gehör es erfordert.
Das gilt aber für praktisch alle guten E-Audiokomponenten.

Der Rest steht im Prospekt......
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2016, 18:30   #82
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.586
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

ich hab jetzt ein wenig gegoogelt, das alps rk50 kostet in der zwischenzeit 1000 $
irre
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2016, 19:15   #83
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.021
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
ich hab jetzt ein wenig gegoogelt, das alps rk50 kostet in der zwischenzeit 1000 $
irre
Es gibt Lösungen die um nichts schlechter sind - wenn nicht besser - und die einen Bruchteil davon kosten.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2016, 19:18   #84
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.586
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

chip und festwiderstände netzwerk

bei den neueren accuphase ist der drehregler auch nur mehr geber
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2016, 19:29   #85
bugatti66
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2015
Ort: Köln - Krefeld
Beiträge: 144
bugatti66 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Bei ReVox war's das schon vor Jahrzehnten.
Accuphase ist irgendwann in der Entwicklung irgendwann in den 70ziger Jahren stehen geblieben.
Ich habe mir ja einen E211 gebraucht zugelegt und ein halbes Jahr gehört, aber irgendwie harmonisiere ich nicht mit Accuphase.
Und David, deine Geschichte mit Accuphase CD-Player kann ich schwer glauben.
bugatti66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2016, 19:45   #86
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.091
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Besser könnt' ich's auch nicht machen ...
https://www.google.at/search?q=accup...UIBigB#imgrc=_

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 11:42   #87
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.021
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Zitat:
Und David, deine Geschichte mit Accuphase CD-Player kann ich schwer glauben.
Wieso nicht?
Meine Kombi war so ziemlich die einzige in Österreich mit ganz markanten 4-stelligen Seriennummern.
Ich habe sie verkauft und nach vielen Jahren wieder auf den Tisch bekommen, mit Schilderungen, was zwischenzeitlich passiert ist. Die beiden Komponenten waren außen und innen sehr vergammelt und außen sogar stark beschädigt. Gespielt haben sie trotzdem tadellos.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 12:19   #88
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.657
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

CD-Rs fehlerfrei abspielen kann fast jeder uralte CD-Spieler. Bei CD-RWs sieht es anders aus. RWs haben ein deutlich geringeres Reflexionsvermögen. Da streiken die meisten alten Kisten.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 13:13   #89
bugatti66
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2015
Ort: Köln - Krefeld
Beiträge: 144
bugatti66 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Gut, ich hab jetzt keinen Accuphase CD-Spieler; wie hieß er noch mal?
Ich hör auch immer davon, dass die ersten Philips oder Revox unverwüstlich sein sollen.
Aber glauben tu ich das auch nicht.

Weil: weil ich andere Erfahrungen gemacht habe.
DVD-Laufwerke in unseren Firmen-PCs halten manchmal noch nicht einmal die Leasingzeit von 3 Jahren durch. Meine CD-Writer haben auch kaum länger gehalten. Meine CD-Player haben es höchstens auf 10 Jahre gebracht.
Und es ist ja eine optische Schnittstelle zwischen CD und Laserlinse. Wie soll die noch funktionieren, wenn das Gerät total verdreckt ist?
bugatti66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 13:53   #90
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.091
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Accuphase - die makellosen Geräte

Schau halt mal ein Philips CDM 1 Laufwerk an ...
http://www.audio-extasa.eu/popup_add...?imagesID=4501
... und dann die Innereien eines aktuellen Laufwerkes ...
Ich bin noch im Besitz eines Philips CD 880. Der läuft immer noch ohne Mätzchen. Das Laufwerk ist unhörbar (auch bei am Gehäuse aufgelegtem Ohr). Die CD ist in wenigen Sekunden eingelesen, Titelsprünge erfolgen blitzschnell ... mechanisch ein guter Vergleich zu den Revox Bandmaschinen mit ihren unverwüstlichen Direct Drives.

PS.: Schmutz ist m.M. kein Defekt im herkömmlichen Sinn - er sagt eher etwas über den Eigentümer aus ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de