HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2006, 20:00   #1
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.200
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Accuphase - die makellosen Geräte

Die Geräte von Accuphase kenne ich, seitdem es diese Marke gibt.

Mir fällt kein zweiter Hersteller ein, dessen Produkte mich über so viele Jahre bezüglich ihrer Qualität derartig uneingeschränkt überzeugen konnten.
Jedes Modell von Accuphase ist zum Zeitpunkt seines Erscheinens ein "Highlight" am Markt.
Die Langlebigkeit und Langzeitstabilität dieser Geräte haben dem Hersteller ein makelloses Image beschert.
Die durchwegs positiven Eigenschaften dieser Geräte spiegeln sich auch am Gebrauchtmarkt wieder.

Die Geräte von Accuphase empfehle ich mit allerbestem Gewissen. Billig sind sie nicht, aber sie sind absolut preiswert.

Selbstverständlich ist das wieder nur

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 20:44   #2
Markus Berzborn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Meine Meinung zu Accuphase ist eher geteilt.
Aber habe ich vor der Marke.

Gruß,
Markus
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 20:44   #3
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 63
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard RE: Accuphase - die makellosen Geräte

Noch spielt mein alter E 206 als Endstufe für die Surround Kanäle und ich hoffe doch sehr, dass mir dieses Gerät auch noch lange erhalten bleibt.
Gegen Audionet kann er zwar nicht an, dennoch spielt er kraftvoll und
wie selbstverständlich. An dem Gerät ist so ein kleiner Druckknopf, mit der die Klangregelung ein und ausgeschaltet werden kann. Der spratzelt und kommt erst nach ein paar Minuten drücken und laut Hören ohne diese Einschränkung zurecht. Einmal hatte ich ihn offen und versucht da so ein Kontaktmittel an das Relais zu sprühen, das hat aber nur ganz kurz Abhilfe verschafft.
Davon abgesehen, meistens hatte ich ihn immer im 'direct' Modus am Laufen, war zufrieden mit ihm.
Als ich ihn zum ersten Mal gehört habe und ihn zu Hause hatte, wow, wirklich sehr beeindruckend. Mit den Infinity Lautsprechern machte er Freude. Audionet ist vergleichsweise unaufgeregter, lässig und locker mit viel mehr Druck.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 21:06   #4
Markus Berzborn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich hätte noch eine persönliche Frage an David:
Würdest Du auch so etwas wie den nicht gerade billigen Accuphase PS 500 "mit bestem Gewissen" empfehlen? Wenn ich Deine Anmerkungen zum Thema Stromversorgung bisher richtig verstanden habe, müsstest Du ein solches Gerät doch eigentlich, wenn schon nicht für Voodoo, so doch zumindest für entbehrlich halten.

Gruß,
Markus
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 21:17   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.200
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Original von Markus Berzborn
Ich hätte noch eine persönliche Frage an David:
Würdest Du auch so etwas wie den nicht gerade billigen Accuphase PS 500 "mit bestem Gewissen" empfehlen? Wenn ich Deine Anmerkungen zum Thema Stromversorgung bisher richtig verstanden habe, müsstest Du ein solches Gerät doch eigentlich, wenn schon nicht für Voodoo, so doch zumindest für entbehrlich halten.

Gruß,
Markus
Ja, da gebe ich Dir recht. Auch die Stromreiniger von Accuphase sind bezüglich dem getriebenen Aufwand ihr Geld wert, aber nie und nimmer bezüglich ihrer Wirkung. Das gilt aber nicht nur für Accuphase, sondern auch für die Konkurrenzprodukte von Burmester oder PS-Audio.

Ich halte von der ganzen Stromreinigung gar nichts.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 21:32   #6
Klangwolke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen

In der ersten Hifii-Zeitschrift, welche ich als 13jähriger gekauft habe, wurde eine Accuphase Laufwerk-Wandler-Kombi getestet, es müssen wohl DP-80 und DC-81 gewesen sein. Da war die Rede von aufwendigen Schaltungen mit Optokopplern, über welche die Signale weitergereicht wurden, massiv waren die Geräte, wie Panzerschränke. Da wusste ich:

Accuphase ist was ganz besonderes

Von da an wusste ich, dass es nicht nur Sony, Technics und Pioneer gab, sondern noch eine Welt, in welcher andere Regeln gelten, für mich entstand dadurch eine Vorstellung von High End.

20 Jahre später steht bei einem Occasionshändler eine Kombi zum Verkauf. Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, mir die zu kaufen. Da ich ja sowieso keine Unterschiede zwischen CD-Playern höre, ist es ja egal, wie das klingt...

Trotzdem, wie sind diese Geräte mit heutigen zu vergleichen?
Sind mechanische oder elektronische Probleme zu erwarten?
Wie ist es mit dem Laser?
Wie steht es mit der Ersatzteilversorgung?

Gruss Jürg
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 22:01   #7
Scope
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Zitat:
Sind mechanische oder elektronische Probleme zu erwarten?
erwarten würde ich sie grundsätzlich nicht. Zumindest nicht mehr, als an anderen älteren Geräten dieser Klasse.

Zitat:
Wie ist es mit dem Laser?
Ist von Sony. Ältere Abstaster wie z.B. der "legendäre" KSS-190A sind mittlerweile nicht mehr so einfasch zu bekommen. Die Preise entsprechend hoch.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 22:04   #8
Klangwolke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Scope
Ist von Sony. Ältere Abstaster wie z.B. der "legendäre" KSS-190A sind mittlerweile nicht mehr so einfasch zu bekommen. Die Preise entsprechend hoch.
Hatte ich es noch richtig in Erinnerung, das Laufwerk war von Sony.

Zur Zuverlässigkeit denke ich mir zudem, dass ein Gerät noch so solide konstruiert werden kann wie man will, die FIT der einzelnen Bauteile sind einfach vorhanden, und je mehr Bauteile verbaut sind, desto wahrscheinlich fällt halt irgendwann mal was aus.

Danke für die Hinweise.

Gruss Jürg
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 23:16   #9
High-End-Fidi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Hifiaktiv
Auch die Stromreiniger von Accuphase sind bezüglich dem getriebenen Aufwand ihr Geld wert, aber nie und nimmer bezüglich ihrer Wirkung. Das gilt aber nicht nur für Accuphase, sondern auch für die Konkurrenzprodukte von Burmester oder PS-Audio.
Das kling doch eher paradox: wenn sie keine Wirkung zeigen, warum dann soviel Geld ausgeben?!? Dann könnte man(n) sich ja eher einen kleinen Goldbarren zulegen… der ist für den gleichen Gegenwert leichter zu transportieren und hat auch noch garantierte Wertsteigerungen im Laufe der Jahre…


Zitat:
Original von Hifiaktiv
Ich halte von der ganzen Stromreinigung gar nichts.
Oha - diesen Satz einfach so provokativ mitten im Raum stehen zu lassen…
… das wäre sicherlich wieder ein neues – spannendes, angeregtes, lebhaftes & informatives - Thread-Thema; aber ich kann euch jetzt schon prophezeien, wie das – auch in diesen werten Forum !– ausgehen wird:





Fidi




Zitat:
Original von Klangwolke
In der ersten Hifii-Zeitschrift, welche ich als 13jähriger gekauft habe, wurde eine Accuphase Laufwerk-Wandler-Kombi getestet, es müssen wohl DP-80 und DC-81 gewesen sein.
So eine etwa?!?



gehört meinen langjährigen High-End-Kollegen... trotzdem steht diese Traum-Kombi in seinem "Hobby-Nebenzimmer" und er hört in seinem Wohn/Hörzimmer einen 707 Swoboda 2+ CD-Player... er wird schon seine Gründe haben?

Beste Grüße Fidi
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2006, 23:23   #10
rubicon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Optik, Haptik und Verarbeitung von Accuphase Geräten halte ich für herausragend. Den CD-player DP 67 konnte ich vor einiger Zeit auch mal hören - als reiner CDP für mich outstanding.

Als Verstärker besaß ich früher mal einen Vollverstärker E 303-X:



Schönes, nobles Gerät - aber als ich dann auf Aktivlautsprecher wechselte und ihn als reinen Pre benutzte - man konnte ihn hinten mitels eines Kippschalters auftrennen - war ich sehr enttäuscht vom Ergebnis. Er mußte dann weichen.

Insgesamt halte ich Accuphase für gute Geräte, aber auch etwas überteuert. Ich kenne heute Verstärker, die ich bevorzugen würde.

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 07:19   #11
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.200
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ein für mich interessantes Erlebnis: vor etwa 15 Jahren hatte ich das Set DP-80 und DC-81 von Accuphase. Diese Kombi war damals "ein Traum!". Die Seriennummern weiss ich noch ganz genau.

Irgendwann, nach vielleicht 2 Jahren, habe ich sie dann verkauft, weil ich den neuesten (integrierten) Accuphase CDP wollte.

Jetzt, vor etwa einem halben Jahr habe ich genau "meine" damalige Kombi als Kommissionsgerät angeboten bekommen (habe sie aber nicht genommen). Diese Kombi hatte (lt.Angaben) schon einige Besitzer und stand zuletzt ca. 3 Jahre in einer Discothek. Der optische Zustand war erbärmilch! Ich wollte sie vorerst nicht einmal anfassen. Dreckig/klebrig, stinkig, zerkratzt, Display eingeschlagen, usw. Ein Service gab es für diese Kombi sicher nie.

Warum ich das erzähle: ausprobiert habe ich sie schon, ALLES HAT FUNKTIONIERT WIE AM ERSTEN TAG und zur Krönung: sogar mit meinen "selbstgebrannten" CD's, die es damals noch nicht einmal gab. Die Lade funktionierte wie ich sie in Erinnerung habe, nämlich lautlos, schnell und panzerschrankartig.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das mit irgend einem Player eines anderen Herstellers auch so gewesen wäre. Und schon alleine deshalb bin ich ein "Fan" dieser Marke.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 07:26   #12
Klangwolke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von High-End-Fidi
So eine etwa?!?
Ja, so eine, etwa. Nicht genau die, aber "etwa" stimmt, die Deines Kollegen sieht etwas moderner aus, man kann auch die Typenbezeichnungen lesen, es sind die 90er-Geräte, also die Nachfolger. Haben schon was die Geräte.

David, sind das nun Banausen oder Kenner, die solche Geräte in einer Diskothek betreiben?

Gruss Jürg
  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 07:36   #13
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.200
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hallo Fidi!
Mit Stromreinigern habe ich noch keine Blindtests gemacht. Ausprobiert habe ich schon einige. Nie konnte ich einen Unterschied hören und auch Kunden, die sie sogar zu Hause getestet haben (ich habe mir die Geräte immer von den jeweiligen Importeuren ausgeborgt), konnten keine Unterschiede hören. Zuletzt erst wieder einer, dem ich einen Accuphase PS-1200 zur Verfügung stellte. Das Gerät zeigte 3% Klirr der Netzfrequenz an, trotzdem war keine Verbesserung hörbar. Der Kunde hatte ursprünglich wirklich Kaufabsicht, wegen der tollen Testberichte.

Verkauft habe ich solche Geräte nur, wenn der Kunde sie aus Überzeugung wollte. Meine Meinung dazu habe ich immer gesagt.

Hier ist das gleiche Spiel im Gange wie bei Kabeln und allen anderen HiFi-Zugehörartikeln. Wenn man es hören will (richtig: haben will!), dann hört man es auch. Ich habe kein Problem damit. Jeder soll das tun, wovon er überzeugt ist und was ihm Spass macht.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 09:54   #14
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.200
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hallo Jürg!
Ich vermute, dass die Kombi zuletzt recht billig an die Discothek verkauft wurde. Sie war ja schon recht alt und dann sind sogar die Accuphase CD-Player (andere sind dann gar nichts mehr wert) günstig.

Die genaue Geschichte kenne ich nicht. Aber erstaunlich war das Ganze schon. So "geschundene" Geräte habe ich noch nie gesehen, trotzdem hat alles bestens funktioniert.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 09:59   #15
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.200
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

@Höhlenmaler!
Bei den älteren Geräten hatten viele Schalter noch offene mechanische Kontakte. Wenn die schlecht werden, hilft ein Einsprühen meist nur kurz. Die Kontakte sind aber nicht kaputt, man müsste sie nur einmal ordentlich reinigen.

Bei den modernen Geräten wird so etwas vermutlich nicht mehr passieren, weil sie mit gasgefüllten Relaises ausgestattet sind.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)
joerg67
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de