HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2016, 09:30   #16
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 7.198
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von Lungau Beitrag anzeigen

meine Transistor-Endstufe wird an den Kühlrippen so heiß das man sie fast nicht berühren kann.

Kann mir einer sagen ob ich das höre wenn die Elkos schon am Ende sind?

Jetzt ist die Endstufe fast sechs Jahre alt.

meine Endstufe

spielt in Class A

ist schon 30 Jahre alt

wird also immer sehr heiß...



habe das Thema vor einigen Jahren hier thematisiert

die Kollegen hatten recht - merke nichts

von einer Abnützung...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 09:35   #17
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.431
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
:..
Er hat mir dann alle Kondensatoren des Netzteils (auch die, die noch nicht defekt waren) gegen hochwertige ausgetauscht. Seit über fünf Jahren läuft das Gerät jetzt störungsfrei und ist 24/365 in Betrieb.

Gruß

RD
Und warum lässt Du sie dauernd eingeschaltet, und nicht nur wenn man Musik hört?
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 10:27   #18
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.329
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
- merke nichts

von einer Abnützung...
nach 30 Jahren können sich die Folgen der Abnützung dann sehr plötzlich einstellen. Ich würde die Elkos tauschen. Wenn's einen zerreißt, sind die Schäden am Gerät schwer bis irreparabel.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 10:35   #19
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.074
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Ich habe während meiner Berufstätigkeit ständig mit Geräten zu tun gehabt in denen mehr oder weniger Elkos verbaut waren/sind - auch viel industrielle Leistungselektronik. Ein einziges Mal habe ich einen explodierenden Elko erlebt (in einem leistungsstarken Beamer - während einer Präsentation - da hams g'schaut) - sonst sind die Teile eher ausgetrocknet oder ausgelaufen. Ausgelaufene oder/und explodierte Elkos können ein Gerät wohl bis zur Unbrauchbarkeit beschädigen - das stimmt allerdings ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 10:46   #20
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 7.198
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
nach 30 Jahren können sich die Folgen der Abnützung dann sehr plötzlich einstellen. Ich würde die Elkos tauschen. Wenn's einen zerreißt, sind die Schäden am Gerät schwer bis irreparabel.

lg
reno
Hallo reno

War macht sowas und was kostet es...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 11:18   #21
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.641
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
Und warum lässt Du sie dauernd eingeschaltet, und nicht nur wenn man Musik hört?
Mit dem Ding höre ich keine Musik, sondern empfange Satelliten-TV und mit der eingebauten Festplatte kann ich Sendungen aufzeichnen und wiedergeben. Damit das funktioniert, muss die Büchse am Netz bleiben. Der Standby-Verbrauch liegt bei weniger als zwei Watt, das ist verschmerzbar.

Diese Büchse und der Fernseher (weniger als ein Watt Standby) sind bei mir die einzigen Geräte, die immer am Netz sind, alles andere wird bei Nichtgebrauch über schaltbare Steckerleisten komplett vom Netz getrennt.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 11:47   #22
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
(siehe Ausfälle knapp nach Garantieende).
Sehr bedauerliche Entwicklung des "Lifetime-Engineering", in allen Bereichen festzustellen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 11:54   #23
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
Aber trotzdem habe ich nicht herauslesen können, ob nun Dauerstrom besser/langlebiger ist.
Zumindest geht der Artikel leider nicht auf die sogenannte MTBF (Mean Time Between Failure" ein. Kann er auch gar nicht sinnvoll, denn dieses Konstruktionsmerkmal wird bei diesen Geräten leider nicht veröffentlicht, obwohl in derKonstruktion, Planung und Projektierung beim Hersteller vorhanden. Soll auch nicht veröffentlicht werden da gewisse Legendenbildungen speziell für den HiFi-Bereich Herstellerseits fruchtbringender sind. Die MTBF des kompletten Gerätes umfasst sämtliche Bauteile, auch die mechanischen. Am Ende steht dann ein Wert z. B. in Stunden angegeben.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 12:06   #24
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Die Spannung die an einem Kondensator anliegt, ändert - solange sie die zulässige Höhe nicht überschreitet - gar nichts. Wenn, dann ist es (vorwiegend bei Elkos mit flüssigem Elektrolyt drinnen) höhere Temperatur die zum vorzeitigen Altern führt.
Somit bleibt nur die Frage offen, ob bei einem eingeschalteten Gerät die Innentemperatur wesentlich höher ist als die Außentemperatur. Wenn ja, dann ist dieser Zustand eher schlecht als gut.
Bei Geräten die dabei nicht warm werden, ist es egal.
Als Faustregel gilt, dass je 10 Kelvin (Celsius) Temperaturerhöhung im Geräteinneren die Lebensdauer um die Hälfte reduziert wird. Bei der elektromechanischen Konstruktion spielen daher sogenannte "Belüftungsfaktoren" eine große Rolle. Nicht immer bzw. eher selten stehen dabei Entwickler in ständiger "Diskussion" mit den Designern und dem Marketing.

Wenn man als Privatanwender in dieser Hinsicht etwas Gutes z. B. für den Verstärker oder Receiver tun will und bereit ist dafür optische Nachteile zu kassieren so sollte man sogar auch unter dem Gerät mehr Platz schaffen als es die (vom Design her gewollten) niedrigen Standfüße erlauben. Nicht schlecht aber vom Aussehen unschön wären dicke Holzleisten unter den Standfußpaaren als "erste Hilfe" bis man etwas schöneres gefunden hätte.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 12:11   #25
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Ein neuer Kondensator hat bei Conrad 6,70 Euro gekostet (Versand allerdings noch einmal 5 Euro). Die Bauform war anders (rund statt eckig) und deshalb habe ich ein bisschen "basteln" müssen. Nach dem Einbau hat alles wieder tadellos funktioniert. Das Gerät ist wieder wie neu, nachdem ich es bei dieser Gelegenheit auch komplett gesäubert habe.
Ordentlich, ordentlich David, mit der zusätzlichen Komplettsäuberung. Die Reparatur hat Dir trotz allem als Bastler bestimmt dennoch irgendwie Spaß gemacht schätze ich, siehe Dein Tonfrequenzgenerator (Deine "Geheimwaffe").
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 12:13   #26
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Mein Telekabel-Verstärker am Dachboden funktioniert seit 30 Jahren makellos und da sind viele kleine Elkos drinnen. In dieser Zeit war er praktisch ununterbrochen in Betrieb und die Temperaturschwankungen sind dort groß.
Vor 30 Jahren vielleicht bessere Qualität verbaut da damals der Preisdruck noch nicht so wie heute?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 12:25   #27
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Durch das Ein- und Ausschalten der Geräte entstehen Spannungsspitzen in Ihnen, welche der Lebensdauer nicht gerade zuträglich sind. Hat ein Verstärker 30 Watt bereits ohne Lautstärke so sind dies 24/7 80 bis 90 Euro im Jahr, auch nicht so jedermanns Sache, sind etwa 160 Kg vermeidbares Klimagas CO2 (abzüglich der realen Nutzungszeiten). Muss sich jeder halt selbst überlegen Stromkosten (1 kWh etwa 0,6 Kg Klimagas im deutschen Strommix) versus Reparaturkosten falls er meint dass die Lebensdauer durch ständiges im Betrieb sein verlängert wird. Auf jeden Fall aber wäre ein "dezenter" Ventilator an geeigneter Stelle bei stärkerer Wärmeentwicklung nicht schlecht, Profianlagen natürlich ausgenommen.

Edit: Das mit dem eingeschaltet lassen ist wirklich so eine (Glaubens)Sache. So oder so - am Ende weiß man es selbst dann besser (zeitlich gesehen) ob es etwas gebracht hat oder nicht. Und mit einem neuen Gerät wird dann wieder eine neue Sau durchs Dorf getrieben mit unbekannter MTBF und Temperaturverhalten.

Geändert von DIN-HiFi (26.08.2016 um 12:37 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 12:29   #28
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.995
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Immer wieder lese/höre ich "alle Elkos tauschen". Haben die die so etwas von sich geben eine Ahnung davon, wieviele das in einem etwas komplizierteren Gerät - wie beispielsweise bei einem AV-Receiver - sind? Da reden wir schnell von hundert oder mehr in den verschiedensten Größen. In einer Werkstatt würde das mindestens soviel kosten wie ein neues Gerät, alleine schon wegen der irren Arbeitszeit.

__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 12:32   #29
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Immer wieder lese/höre ich "alle Elkos tauschen". Haben die die so etwas von sich geben eine Ahnung davon, wieviele das in einem etwas komplizierteren Gerät - wie beispielsweise bei einem AV-Receiver - sind? Da reden wir schnell von hundert oder mehr in den verschiedensten Größen. In einer Werkstatt würde das mindestens soviel kosten wie ein neues Gerät, alleine schon wegen der irren Arbeitszeit.

Sehr gut gesehen, bemerkt und geschrieben David! Mit "mindestens" hast Du sogar noch nett untertrieben. Als ehemaliger (Marantz?) Srviceleiter kennst Du Dich damit halt aus. Also lieber lackierte Holzleisten und Venti.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 12:38   #30
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.329
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Haben die die so etwas von sich geben eine Ahnung davon, wieviele das in einem etwas komplizierteren Gerät - wie beispielsweise bei einem AV-Receiver - sind?
bei einem AV-Receiver wird das auch kein vernünftiger Mensch machen. Bei einer sauteuren Röhrenendstufe, die auch nach 30 Jahren noch einen relevanten Wiederverkaufswert hat, schaut's anders aus. Außerdem sind da viel weniger drin.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de