HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2016, 14:17   #1
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.461
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Haltbarkeit von Kondensatoren?

Was ist an der Geschichte wahr, daß Kondensatoren mit der Zeit kaputt werden, und man dies verhindern kann, indem man den Verstärker 24/7 am Strom lässt.

Bräuchte dazu fundierte Infos - Danke.

Ob Steckdose per Stromleistenschalter ziehen oder Ein/Ausschalter sollte wohl egal sein - oder?

DANKE
hubert381 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 14:33   #2
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.336
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

ja, Kondensatoren (insbesondere Elkos) altern. Ist allerdings kein Grund zur Panik. Wir werden jetzt immer wieder von Leuten kontaktiert, denen die Netzteilelkos der Paravicini-Verstärker aus den 70er und frühen 80er Jahren um die Ohren fliegen. Deshalb empfehlen wir Besitzern so alter Geräte vorsorglich einen Kondensatortausch. Da reden wir aber von 30-40 Jahre alten Geräten.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 14:55   #3
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.461
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Und wäre dies durch dauerhaften Strom verhindert?
hubert381 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 15:53   #4
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.311
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
Und wäre dies durch dauerhaften Strom verhindert?
Meiner Meinung nach gar nicht. Ich lese/höre zum ersten Mal, dass das so sein soll.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 16:14   #5
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.461
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Ein Bekannter von mir lässt die Endstufen immer eingeschaltet, um sich den Kondensatortausch in einigen Jahren zu ersparen.
hubert381 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 16:33   #6
Blindniete
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Hier hat sich Jemand dran versucht, es zu erklären

http://www.amplifier.cd/Fragen/Alter...erstaerker.htm

Ob es richtig und vollständig ist. Keine Ahnung.

Auf jeden Fall ist Kondensator nicht gleich Kondensator
  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 16:42   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.311
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
Ein Bekannter von mir lässt die Endstufen immer eingeschaltet, um sich den Kondensatortausch in einigen Jahren zu ersparen.
Das scheint eine der typischen "HiFi-Enten" zu sein.
Und je nach Endstufe und Stromverbrauch könnte dieser Schuss auch nach hinten losgehen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 17:01   #8
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.275
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Elkos mögen keine Hitze ....
''Falsche'' Elkos in Schaltnetzteilen sind schnell alle (siehe Ausfälle knapp nach Garantieende).
Elkos können nach jahrelanger, spannungsloser Lagerung bei Inbetriebnahme ''durchschlagen'' (Kurzschluss und evtl. geräuschvoll aufplatzen).

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 18:16   #9
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.461
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

@Blindniete
Ich habe leider auch keine Ahnung zu dem Thema - daher versuche ich es rauszubekommen.
Für mich wären beide Varianten möglich -- hmmm
hubert381 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 22:15   #10
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.461
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Zitat:
Zitat von Blindniete Beitrag anzeigen
Hier hat sich Jemand dran versucht, es zu erklären

http://www.amplifier.cd/Fragen/Alter...erstaerker.htm

Ob es richtig und vollständig ist. Keine Ahnung.

Auf jeden Fall ist Kondensator nicht gleich Kondensator
Aber trotzdem habe ich nicht herauslesen können, ob nun Dauerstrom besser/langlebiger ist.
hubert381 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 07:16   #11
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.311
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Die Spannung die an einem Kondensator anliegt, ändert - solange sie die zulässige Höhe nicht überschreitet - gar nichts. Wenn, dann ist es (vorwiegend bei Elkos mit flüssigem Elektrolyt drinnen) höhere Temperatur die zum vorzeitigen Altern führt.
Somit bleibt nur die Frage offen, ob bei einem eingeschalteten Gerät die Innentemperatur wesentlich höher ist als die Außentemperatur. Wenn ja, dann ist dieser Zustand eher schlecht als gut.
Bei Geräten die dabei nicht warm werden, ist es egal.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 08:06   #12
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.825
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Bei meinem Sat-PVR-Receiver waren nach rund zweieinhalb Jahren die Netzteilkondensatoren hinüber. Der Reparaturmensch sagte nur, da das Gerät ständig am Netz hängt (wegen Aufnahmebereitschaft) sind die Kondensatoren auch ständig unter Spannung und werden dabei warm, dadurch gehen sie kaputt. Auch weil die Originalbauteile zu schwach dimensioniert waren.

Er hat mir dann alle Kondensatoren des Netzteils (auch die, die noch nicht defekt waren) gegen hochwertige ausgetauscht. Seit über fünf Jahren läuft das Gerät jetzt störungsfrei und ist 24/365 in Betrieb.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 08:44   #13
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.311
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Mein Telekabel-Verstärker am Dachboden funktioniert seit 30 Jahren makellos und da sind viele kleine Elkos drinnen. In dieser Zeit war er praktisch ununterbrochen in Betrieb und die Temperaturschwankungen sind dort groß.

Erst vor einer Woche ist bei meinem Luftentfeuchter im Keller vom Kompressormotor der Anlaufkondensator (12mF/450V) kaputt geworden, er ist geplatzt. Fast jeder Andere hätte dieses Gerät nach 10 Jahren Dauerbetrieb weggeschmissen.

Ein neuer Kondensator hat bei Conrad 6,70 Euro gekostet (Versand allerdings noch einmal 5 Euro). Die Bauform war anders (rund statt eckig) und deshalb habe ich ein bisschen "basteln" müssen. Nach dem Einbau hat alles wieder tadellos funktioniert. Das Gerät ist wieder wie neu, nachdem ich es bei dieser Gelegenheit auch komplett gesäubert habe.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 09:08   #14
Lungau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Hallo

Ist es nicht so wenn ein Verstärker immer am limit betrieben wird, und sich die Elektrolytkondensatoren vermehrt Endladen/Laden müssen sich die Lebensdauer schneller verringert.

Ich spiele zu Hause fast immer sehr laut, und meine Transistor-Endstufe wird an den Kühlrippen so heiß das man sie fast nicht berühren kann.
In meiner Endstufe solln 4 hochqualitative Elkos einer schwedischen Firma verbaut sein.
Sind vorn in Mitte ganz unten montiert(wegen Wärmeabstrahlung anderer Bauteile).

Kann mir einer sagen ob ich das höre wenn die Elkos schon am Ende sind?

Jetzt ist die Endstufe fast sechs Jahre alt.

lg
Gerhard
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 09:28   #15
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.275
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Haltbarkeit von Kondensatoren?

Ja, das Verzerrungsniveau der max. Leistung fällt dann kontinuierlich zu niedrigeren Leistungen hin. Haben die Kondensatoren sehr niedrige ESR, haben sie eine geringe innere Verlustleistung, d.h. geringe Wärmeentwicklung. Sind sie auch noch für hohe Umgebungstemperaturen gebaut, halten sie auch ''ewig''. Wir haben eine 30 Jahre altes Leistungs-Industriegerät mit vielen 1.000µF/400 Volt Becherelkos (blaue Philips) zerlegt. Die Elkos waren in ''Hochform'' - keiner hatte unter 1.000µF - im Gegenteil, die Meisten gut 10% darüber. Die Spuren im Schrank ließen auf einiges an Betriebshitze erahnen ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de