HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Röhren-Technik

Verstärker in Röhren-Technik Auch Hybrid-Geräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2016, 14:47   #31
P.Krips
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 2.150
P.Krips befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Hallo Oliver,
Zustimmung...

Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
  • nicht zu niederohmige LS
  • nicht "zu schwierige" LS (d.h. Impedanzverlauf nicht zu stark schwankend und nicht mit fallender Impedanz etwa im Hochton ...)
Anmerkung:

Nur sind Impedanzlinerisierte LS im Fertigboxensektor eher selten, wird aber im DIY standardmäßig vorgesehen, wenn der Betrieb mit Röhren vorgesehen ist.
Vielleicht hast du dich da vertippert:
fallende Impedanz bedeutet bei einem Vorwiderstand (dem Innenwiderstand des Verstärkers) ja relativ fallenden Frequenzgang, Anstieg eher relativen Pegelanstieg.
Ein Vorwiderstand senkt ja den Pegel ab, dort, wo die Impedanz über den "Normbereich" ansteigt, weniger, dort, wo sie darunter sinkt, mehr.
Da ist dann noch nicht berücksichtigt, dass der Vorwiderstand auch Qec verändert und dann genaugenommen eine Anpassung der Bassabstimmung erforderlich wäre.

Gruß
Peter Krips
__________________
"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war "
(Tacitus um 100 n. Chr)

(auch ein amerikanischer Präsi hats mal schön ausgedrückt:)

'Lieber schweigen und als möglicher Dummkopf gelten, als den Mund aufmachen und jeden Zweifel zu beseitigen..'
P.Krips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 15:14   #32
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.630
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Hallo Peter,

mit "fallender Impedanz" (Impedanzverlauf des LS über der Frequenz war gemeint) etwa zum oberen Hochton hin wollte ich nur darauf hinweisen, daß viele Röhrenverstärker damit - also mit kapazitiver Komponente der Last, bei gleichzeitig niedriger Impedanz zu hohen Frequenzen hin - nicht gut zurecht kommen.

Es gibt einige wenige LS, die am "oberen Ende" so einen Impedanzverlauf zeigen, das können z.B.
  • ESL oder auch
  • dynamische LS mit einem (in Relation niederohmigen und/oder impedanzseitig mangelhaft integrierten ...) Superhochtöner und sehr hoch liegender Übernahmefrequenz sein.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (15.12.2016 um 15:22 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 16:18   #33
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.630
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Zitat:
Zitat von j.schwarz@mediaspro.de Beitrag anzeigen
...
Kontrolle schwieriger Lautsprecher, wie z.B. die Dynaudio Consequence. Da scheitern Transitorverstärker...
Nicht spekulieren - hören.

Also geschenkt ...

was will man auch unter einem Usernamen mit 22 Zeichen erwarten, der so breit ist, daß das Textfenster dieses Users allein dadurch deutlich sichtbar eingeengt wird und dabei den Lesefluss für alle stört (während praktisch alle anderen Teilnehmer ihr Textfenster in voller Breite zum Schreiben von Posts verwenden können) ...

Solche Dinge ("zu breit" i.A.) sind m.E. niemals Zufälle, sondern eher leicht erkennbare Symptome:

Zitat:
Zitat von j.schwarz@mediaspro.de Beitrag anzeigen
...
Was Neid so alles hervorbringt. Da kann man sich nur ärgern und das Forum verlassen.
...
Worum glaubst Du denn, könnten andere Dich beneiden ?

Meinst Du damit z.B. auch Dein eingeengtes Textfenster ?



<Ironie Start>

Ein Username mit 22 Zeichen ist natürlich auch eine schöne Möglichkeit, 'den Längsten' zu haben ...

Dabei wäre durchaus zu überlegen: Schreib' doch Deinen Vornamen - vielleicht hast Du sogar mehrere schöne Taufnamen - auch noch voll aus, das ergibt z.B. bei einem
  • 'Joachim' + 6 Zeichen oder bei einem
  • 'Johannes' sogar + 7 Zeichen

Bei weiteren Taufnamen könntest Du Dein Textfenster leicht ganz auf "Breite 0" reduzieren. Dann erübrigt sich m.E. auch Dein oben bereits angekündigter Austritt aus diesem Forum, denn Du könntest dann möglicherweise nur noch mitlesen ...

<Ironie Ende>
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (15.12.2016 um 17:10 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 17:16   #34
P.Krips
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 2.150
P.Krips befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Hallo,
falls sich Jemand noch nicht die Mühe gemacht haben sollte:

Der User J.schwarz@mediaspro.de ist Geschäftsführer dieses Unternehmens:
http://www.mediaspro.de/impressum/

welches -was für ein Zufall aber auch- u.A. Bittner-Produkte im Angebot hat....

Gruß
Peter Krips

P.S. Ergänzung: Und er ist auch Geschäftsführer bei Bittner.....
__________________
"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war "
(Tacitus um 100 n. Chr)

(auch ein amerikanischer Präsi hats mal schön ausgedrückt:)

'Lieber schweigen und als möglicher Dummkopf gelten, als den Mund aufmachen und jeden Zweifel zu beseitigen..'

Geändert von P.Krips (15.12.2016 um 17:33 Uhr).
P.Krips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 17:20   #35
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.817
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Der neue User @ j.schwarz ist Geschäftsführer von Mediaspro und auch von Bittner Audio - also gewerblicher Teilnehmer. Warum ist er als solcher nicht ausgewiesen ? Warum ein ''Vollprofi'' wegen einiger Kommentare zu einem seiner Produkte in einem Hobbyforum auf beleidigte Leberwurst macht und derart pampig reagiert ? Einen Gefallen im positiven Sinn macht sich der Herr Geschäftsführer damit nicht ....

Grüße, Ano Nym
Leider ist das was er geschrieben hat, völlig falsch. Oliver hat es richtiggestellt.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 17:20   #36
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.630
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

@Peter

Falls das so stimmen sollte: Damit hätte ich nach dem bisherigen Auftritt hier allerdings nicht gerechnet und hätte mir in dem Fall doch etwas mehr erwartet.

Vor allem etwas differenziertere und fachlich besser abgesicherte Aussagen speziell zur Kombination von Lautsprechern mit verschiedenen Verstärkern, wie sie hier eigentlich seit Längerem schon üblich sind.

(Es sei denn man 'diskutiert' mit 'unserem Holger', der genießt aber m.E. dabei 'Sonderrechte', die er sich auch hart erarbeitet hat .... )
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (15.12.2016 um 17:52 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 17:24   #37
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.817
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Zitat:
@Admin:

Ich rege an, Post #22 von @J.Schwatz aus dem Thread zu entfernen, da direkt und indirekt beleidigend.
Im Normalfall würde ich das machen, aber ich finde es ganz gut, wenn man erkennen kann was hier abgelaufen ist und wie unwissend dieser Gewerbliche ist.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 18:33   #38
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.630
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Der neue User @ j.schwarz ist Geschäftsführer von Mediaspro und auch von Bittner Audio - also gewerblicher Teilnehmer. Warum ist er als solcher nicht ausgewiesen ? Warum ein ''Vollprofi'' wegen einiger Kommentare zu einem seiner Produkte in einem Hobbyforum auf beleidigte Leberwurst macht und derart pampig reagiert ? Einen Gefallen im positiven Sinn macht sich der Herr Geschäftsführer damit nicht ....

Grüße, Ano Nym

@Ano Nym

dies von mir dazu nur der Klarheit halber:

An keiner Stelle habe ich selbst z.B. Anmerkungen oder Kritik auf irgendein konkretes Produkt oder eine Marke bezogen, denn Diskussionen etwa auf "Markenebene" ohne fachlichen Hintergrund interessieren mich i.A. nicht, was hier auch bekannt sein dürfte.

Ich habe jedoch ausdrücklich die Pauschalaussage des o.g. Users, Röhrenverstärker seien zur Steuerung "schwieriger" LS - oder gar LS überhaupt ? - besser geeignet als Transistorverstärker, abgelehnt und dies auch erläutert:

Zitat:
Zitat von j.schwarz@mediaspro.de Beitrag anzeigen
Röhrenverstärker funktionieren anders als die gewohnten Transistorverstärker. Ein Dämpfungsfaktor von 15-20 ist hier extrem hoch. Siehe z.B. auch Audio Research Produkte. Interessant ist die Kontrolle schwieriger Lautsprecher, wie z.B. die Dynaudio Consequence. Da scheitern Transitorverstärker...
Nicht spekulieren - hören.
Der User @J.Schwarz vertritt mit der o.g. Pauschalaussage eine unhaltbare Minderheitsauffassung, die von jedem unmittelbar widerlegt werden kann, der weiß
  • wie man eine Klemmenspannung rechnet
  • welche Parameter (Ausgangsimpedanzen, Dämpfungsfaktoren) bei heutigen Röhren- und Transistorverstärkern üblich sind
  • wie auch die klanglich erfahrbaren Auswirkungen derartiger Parameter in typischen Settings mit verschiedenen Lautsprechern wirklich sind

Derartige Pauschalbehauptungen (wie oben zitiert) reichen m.E. in diesem Forum nicht aus und selbige dann noch in herablassender Weise gegenüber anderen zu vertreten - "heraushängen zu lassen" trifft es hier wohl eher - ist m.E. "keine gute Idee" des o.g. "Users mit den 22 ASCII Zeichen" im Namen gewesen.




________________

P.S.

Würde man (d.h. irgendjemand) mich z.B. mit nachvollziehbaren Argumenten und Fakten und/oder einer klanglich nachvollziehbaren Demonstration davon überzeugen, daß man etwa mit Röhrenverstärkern, die Ausgangsübertrager beinhalten, eine "bessere Kontrolle" über Lautsprecher ausüben könne als mit modernen Transistorverstärkern, dann würde ich noch heute z.B. meine Aktivlautsprecher für Kundenprojekte "auf Röhre" umrüsten ... damit hätte ich kein Problem.

Erlebt habe ich aber in den letzten ca. 3 Jahrzehnten bisher nur das Gegenteil:

D.h. "die Röhre kackt hoffnungslos ab" gegenüber wirklich gut gemachten Halbleiterverstärkern, wenn man wirkliche Qualitätsansprüche ansetzt.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (15.12.2016 um 20:32 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 20:15   #39
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.817
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Es ist ja schon ziemlich krass:
-> Jemand lässt sich einen Account erstellen, mit einem ohnehin schon ziemlich bedenklichen Nickname.

-> Er weist sich nicht als Gewerblicher aus, obwohl er einer ist (OK, das hätte ja noch kommen können).

-> Er behauptet Dinge, die definitiv falsch sind.

-> Wenn man ihm dann erklärt wie es wirklich ist, dann schreibt er:

Zitat:
Ja, Besserwisser sind die, die in ihrer Jugend auch einen Verstärker aus dem Philips-Baukasten gebaut haben.
Selbst wenn, was ist daran schlecht? Viele haben so, oder so ähnlich begonnen, vielleicht sogar so mancher, der danach zum richtigen Fachmann wurde.

Zitat:
Was Neid so alles hervorbringt.
Wo gab es nur ansatzweise Neid?

Zitat:
Da kann man sich nur ärgern und das Forum verlassen.
Dankbarkeit für die Aufklärung wäre eher angebracht und so wie es aussieht, hätte es hier die Gelegenheit gegeben, noch mehr dazuzulernen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 20:54   #40
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.630
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

@David

bezüglich "Elektronikbaukasten als Kind" (dabei mal ganz gleich ob "Philips" oder "Fischer Technik" oder "Kosmos" oder evt. auch "gar keiner" oder gar "Röhren-Radios vom Sperrmüll" ? ... ) :


Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
...
Selbst wenn, was ist daran schlecht? Viele haben so, oder so ähnlich begonnen, vielleicht sogar so mancher, der danach zum richtigen Fachmann wurde.
...

Si (!) ...

manche betreten den Planeten aber vielleicht bereits als Säugling (d.h. unter der Vorsehung aufgrund "besonderer Begabungen" ) schon mit der Berufsrichtung "HiFi Journalist" (*) oder "Verstärkersommelier" (*) oder auch "Kabelklangspezialist" (*) und können sich so den Erwerb "trivialer Grundkenntnisse" bereits von Jugend an konsequent (er) sparen ...

In vielen Bereichen der Consumerprodukte sind solide und "gefestigte Grundkenntnisse" - insbesondere einer "förderlichen Außendarstellung" - eher sehr hinderlich, das sollte man m.E. nicht vergessen.


____________

(*) Der Personalerjargon dafür könnte etwa sein: "Luftpumpe" [pffffft pffffft pffffft ......]

__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (15.12.2016 um 21:52 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 07:52   #41
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.817
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Die Dynaudio Consequence kenne ich aus vergangenen Zeiten recht gut. Das war (bzw. ist, denn es gibt sie noch) ein Lautsprecher, für den man schon für nur etwas gehobene Lautstärke einen ziemlichen "Boliden" benötigt hat. 5-wegig, vollpassiv, 85dB/4Ohm.....ich käme nie auf die Idee, so etwas "ernsthaft" mit einem Röhrenverstärker betreiben zu wollen. Klar geht das "auch", aber das ist ein Lautsprecher, der "recht bösartig Strom zieht" und da denke ich viel eher an Mark Levinson oder Krell (wurde damals so betrieben) oder Ähnliches. Aktuell wären gute Schaltverstärker auch ein Thema.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 08:17   #42
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.630
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Ein Lautsprecher mit einem Hochtöner auf der Höhe einer Schuhputzmaschine über dem Boden ist tatsächlich konsequent, da sollte man sich natürlich auch bei der Auswahl des Verstärkers große Mühe geben ...
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (16.12.2016 um 08:32 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 08:44   #43
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.817
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Dynaudio wollte/will immer "anders" sein. Damit hatten sie auch Erfolg. Ich weiß allerdings nicht, wie es denen heute geht.

Es gab einmal von diesem Hersteller "Das Buch der Wahrheit": http://www.springair.de/de/dynaudio-.../katalog/l8782

Darin stand recht Ungewöhnliches und sogar Provozierendes. Ich kann mich noch an den Satz erinnern: "wenn wir mehr Geld brauchen, erhöhen wir einfach die Preise".

Es war aber zumindest lustig, darin zu lesen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 08:54   #44
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 3.630
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Hallo David,

ich habe in meinen jüngeren Jahren einige Dynaudio Modelle für Kunden/Bekannte modifiziert, die mit der Ausgewogenheit damaliger Modelle nicht zufrieden waren.

Dynaudio hat m.E. jedoch recht früh durchaus auch Maßstäbe gesetzt, wie man gute Lautsprecherchassis aufbauen kann, u.a. was

  • thermische Belastbarkeit der Schwingspulen (Dimensionierung, Belüftung)
  • Körbe für Tieftöner mit schmalen Stegen und Freiheit von Hohlraumresonanzen
  • Einsatz bedämpfter Kammern hinter dem Magneten bei HT-Kalotten mit Polkernbohrung
  • ...

anbelangt.

Als bei den D21, D28, Esotar, ... Hochtönern die (m.E. zuvor nicht sehr vorteilhaft ausgelegten) "Hörnchen"/Waveguides verschwanden, habe ich diese Hochtöner gelegentlich selbst eingesetzt. Davor hatte ich sogar D28 mit eigener "hornloser" Frontplatte umgebaut.

Auf dieser Ebene der Einzelschallwandler habe ich für den Hersteller wirklich Respekt. Die "Gesamtlautsprecher" haben heute jedoch m.E. insgesamt stimmigere Konzepte, als dies etwa in den 80ern des letzten Jahrhunderts der Fall war ...
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (16.12.2016 um 10:00 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 09:27   #45
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.817
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Ja, die Chassis von Dynaudio waren auch immer recht aussergewöhnlich, die Preise allerdings dementsprechend. Beim Esotar-HT war (auch wenn noch so sinnlos) die kurzzeitige Belastung von 1.000 Watt beeindruckend (etwas, das vermutlich jeder "Wald- und Wiesen-HT" ebenso aushält).

Alle Dynaudio Chassis hatten recht schlechten Wirkungsgrad, trotz teils riesiger Schwingspulen, vergleichbar mit denen von PA-Chassis.

Aber bitte: "Dänen lügen nicht", das stand auf jedem Prospekt.

Zitat:
Die "Gesamtlautsprecher" haben heute jedoch m.E. insgesamt stimmigere Konzepte, als dies etwa in den 80ern des letzten Jahrhunderts der Fall war ...
Irgendwann hat deren "Anders sein" nicht mehr gut funktioniert und sie sind "normal" geworden.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de