HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Röhren-Technik

Verstärker in Röhren-Technik Auch Hybrid-Geräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2016, 07:59   #1
B. Albert
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.083
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Bittner Audio "Tonmeister 500"

Tach,

in der letzten Fidelity wurde der Endverstärker von Bittner Audio vorgestellt, der "Tonmeister 500" ein Endverstärker in Röhrentechnik mit WLan, 63 Kg Gewicht zum Preis von 49.000 EUR:





Zitat:
  • Zwei Monoblöcke in einem Chassis
  • Handgefertigte Präzisionsübertrager
  • Zehn präzise aufeinander abgestimmte und eingebrannte Röhren
  • 4 / 8 / 16 ΩBetrieb
  • Ein Hochleistungs-Schaltnetzteil pro Monoblock mit mehr als 4000 Watt Leistung – für eine kompromisslose Versorgung
  • Zwei analoge VU-Meter
  • Ausgangsleistung: 250 Watt Sinussignal, 20 Hz – 20 kHz, +0 dB / -0,1 dB
  • Leistungsbandbreite: 5 Hz – 120 kHz , 1 Watt, - 3 dB 9 Hz – 90 kHz, 250 Watt, -3 dB
  • Impuls Ausgangsleistung: 470 Watt @ 8 Ù , 10 ms Impuls
  • THD+N bei 1 Watt - 0,02 %
  • THD+N bei 200 Watt - 0,09 %
  • SNR: -108 dB (IEC-A) @ 16 Ù
  • Dämpfungsfaktor: 20 @ 16 Ù
  • Röhren: pro Kanal 10 x abgestimmte KT120, 1 x 6550, 4 x 6N1P
  • USB-Schnittstelle für Diagnose und Steuerung
  • Drahtlose Steuerung und Überwachung mittels Wi-Fi 802.11g
  • Ferneinschaltung mit externen Spannungen von 5 – 24 VDC
  • Netzversorgung: 230 V, 50Hz. 850 Watt pro Kanal
  • 2 getrennte Netzleitungen
  • WiFi Fernbedingung mit Tablet-/Smartphone-Apps zur Anzeige der Ausgangsleistung in W/dB, Spannungsversorgung, Ferneinschaltung, Stummschaltung, Betriebsstunden, Röhren-Vorspannung
Bittner verdient sein Geld wohl mit Studiotechnik.

http://www.bittner-audio.com/de/

Hier kann man ihn bestellen (leider nicht über amazon prime ).

http://mhw-audio.de/bittner-tonmeister-500-51

Angekündigt wurden schon Monoblöcke mit der doppelten Leistung.

Ich finde solche Kompromisslosigkeit bewundernswert. Schön, dass es solche Dinge noch gibt, auch wenn ich sie mir im Leben nicht leisten kann.

VG Bernd
__________________
Ich höre mit: Transrotor Leonardo mit SME/Goldring Eroica, T+A 1220 R, Qnap NAS, IPad, OPPO HA-1, Manger MSMS 1, Denon AHD 7000, Fostex TH 600, Ultrasone Edition 8.
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 08:48   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.649
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Tja, was soll man dazu sagen?

So etwas ist derartig jenseits jeglicher Vernunft, dass eventuell nur noch eines übrig bleibt, nämlich "haben wollen, weil es optisch so gefällt".

Das ist gut vergleichbar mit einer mechanischen Armbanduhr um den Preis eines Luxusautos. Oder mit einem Schmuckstück um 'zig tausend Euro. Wird ja auch alles gekauft, warum dann nicht auch so etwas.....?

Mir wäre es dieses Geld keinesfalls wert, selbst wenn ich Milliarden auf dem Konto hätte.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 09:14   #3
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 957
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Um es mit den Worten von Werner zu sagen :

Ich bin Energieverbrunzer


Technik aus dem letzten Jahrtausend
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 09:25   #4
P.Krips
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 2.146
P.Krips befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Hallo,
besonders beeindruckend finde ich den Dämpfungsfaktor von 20 bei 16 Ohm Last, das bedeutet einen Ausgangswiderstand des Verstärkers von 0,8 Ohm.
Da der DF für die anderen möglichen Anschlussimpedanzen nicht angegeben ist, ist zu befürchten, dass auch dort die 0,8 Ohm vorhanden sind, das ergibt dann bei 8 Ohm DF 10 und bei 4 Ohm DF 5.
Also an Lautsprechern mit üblicherweise nicht konstanter Impedanz eine reinrassige Soundmaschine.

Gruß
Peter Krips
__________________
"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war "
(Tacitus um 100 n. Chr)

(auch ein amerikanischer Präsi hats mal schön ausgedrückt:)

'Lieber schweigen und als möglicher Dummkopf gelten, als den Mund aufmachen und jeden Zweifel zu beseitigen..'
P.Krips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 09:56   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.649
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Zitat:
Also an Lautsprechern mit üblicherweise nicht konstanter Impedanz eine reinrassige Soundmaschine.
So, wie bei praktisch allen Röhrenverstärkern.
Kann aber besser gefallen und dann heisst es: naja, bei diesem Preis muss es auch besser klingen.

HiFi halt - wie üblich.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 10:22   #6
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.311
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Zitat:
Zitat von P.Krips Beitrag anzeigen
Da der DF für die anderen möglichen Anschlussimpedanzen nicht angegeben ist, ist zu befürchten, dass auch dort die 0,8 Ohm vorhanden sind, das ergibt dann bei 8 Ohm DF 10 und bei 4 Ohm DF 5.
ganz so schlimm wirds nicht sein. Deshalb gibts ja die unterschiedlichen Abgriffe an der Sekundärseite des Ausgangsüberträgers. Allerdings bin ich grundsätzlich der Ansicht: Wenn man einen Röhrenverstärker will, sollte man keinen Lautsprecher mit Nennimpedanz 4 Ohm kaufen und auch auf einen verträglichen Impedanzverlauf des LS achten.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 10:27   #7
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.311
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Lustiges Konzept. Ich bin allerdings immer sehr skeptisch, wenn Röhrenverstärker durch Parallelschalten möglichst vieler Gegentaktpaare von Röhren auf sehr hohe Leistung hochgejagt werden. Meiner Meinung nach muss man sich halt nach einem geeigneten Lautsprecher umschauen, wenn man Röhre will.

Davon abgesehen: digitale Elektronik zur inneren Diagnostik eines Röhrenverstärkers einzusetzen, ist schon sehr cool. Ich vermute mal, das Teil regelt auch den Bias auf diesem Weg, was bei so vielen Röhren schon viele Probleme löst.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 11:13   #8
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.454
WMN
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Das ist gut vergleichbar mit einer mechanischen Armbanduhr um den Preis eines Luxusautos. Oder mit einem Schmuckstück um 'zig tausend Euro. Wird ja auch alles gekauft, warum dann nicht auch so etwas.....?
Die Uhr zum Preis eines Autos kannst Du problemlos wiederverkaufen, aber wer kauft Dir so einen Kasten ab?
WMN ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 12:49   #9
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.649
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Zitat:
Zitat von WMN Beitrag anzeigen
Die Uhr zum Preis eines Autos kannst Du problemlos wiederverkaufen, aber wer kauft Dir so einen Kasten ab?
Berechtigte Frage.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 14:54   #10
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.034
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

von studiotechnik weiß ich nix, für fest installierte pa systeme ist er schon bekannt.
aber da gehts weniger um musik, so viel ich weiß. ich hoffe wir reden vom selben bittner.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 17:10   #11
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Wie viele Spielstunden halten denn eigentlich so Röhren in diesen Verstärkern? Im Winter würde ich bereits eine Stunde vor dem Musikhören die Heizung deutlich kleiner stellen. Und vielleicht kommt auch mal die Zeit, wo das Heizen mit Strom billiger und umweltfreundlicher ist als mit Öl.

Edit: Mag gar nicht an den Preis denken, den Lautsprecher dann kosten müssen, die diesem Verstärker angemessen sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 17:19   #12
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.311
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
Wie viele Spielstunden halten denn eigentlich so Röhren in diesen Verstärkern?
Keine Ahnung. Hängt wesentlich davon ab, wie viel Strom drüber fließt. Paravicini, der die Röhren in seinen Verstärkern relativ sanft betreibt, gibt die Lebenszeit mit 10.000 Stunden an. Nach meiner Erfahrung übersetzt man das am besten mit: viele Jahre.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 03:24   #13
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Also für 200 000€ Paarpreis braucht man für diesen Verstärker schon Lautsprecher wenn man die Preis-Boxen-Verstärker-Anlage Relationen beachten will.

Edit: Habe mal in die bei Bittner verlinkte Seite des Fidelity Magazins hineingeschaut. Also was da für ein riesenschwerer Klotz als Plattenspieler fotografiert ist (den außenliegenden Silikonantriebsriemen muss man bei diesem imposanten Erscheinungsbild mit der Lupe suchen) und was sonst noch mit HiFi getrieben wird da wird mir persönlich echt übel, denn ich finde das alles als eine Verarschung der Hörer (wohlgemerkt es ist kein Betrug im rechtlichen Sinne denn die technischen Daten stimmen ja!). Etwas anderes wäre es, wenn man diese "Gerätschaften" als "Kunst" bezeichnen würde, dann wäre das ganz etwas anderes und dann hätte ich kein Problem damit. Auch die Preise würden dann einem Kunstwerk ebenbürtig sein. Soche HiFi-Summen könnte man besser für Konzertbesuche einsetzten, da hat man wenigstens nichts aus der Konserve, eagl wie gut alles aufgenommen ist und die Geräte sind. Und bei den Konzertbesuchen ist dann noch immer ausreichende finanzielle Luft vorhanden für VIP-Lounge, persönliche Security ab bewachtem Parkplatz (Flughafen), nette Begleitung usw. Das sind dann wenigstens wirkliche Erlebnisse, die man auch nach Jahren noch abrufen und die einem niemand mehr nehmen kann - es sei denn bei einer Gehirnwäsche in einer Sekte, aber dann ist sowieso bereits alles vorbei.

Jetzt schmunzele ich aber schon wieder wenn ich an die Geheimwaffe reparierter Tongenerator aus den 70ern denke......und an die Ausreden dann..... man müsste dieses Teil samt dem Stax mal mit auf so eine Messe nehmen.....dann kommt bestimmt bald ein netter und freundlicher großer Herr mit Oberarmen so dick wie sonst die Oberschenkel (Scherz), wenn man damit überhaupt hineingelassen wird (Scherz)....

Geändert von DIN-HiFi (13.05.2016 um 04:42 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 07:34   #14
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.649
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Zitat:
Mag gar nicht an den Preis denken, den Lautsprecher dann kosten müssen, die diesem Verstärker angemessen sind.
Wenn man den Preis außer Acht lässt - also aus rein technischer Sicht - gar nichts Besonderes. Wichtig wäre nur ein möglichst konstanter Impedanzwert, falls man keine linearen Verzerrungen will.

Das ist ja das Absurde! Dieser Verstärker ist nicht besser (beim Dämpfungsfaktor sogar "grottenschlecht") als irgendein billiger Schaltverstärker aus dem Profibereich.
Das Besondere daran ist nur die Art wie er verstärkt.

Der Vergleich mit einer mechanisch besonders aufwändigen Uhr passt hier ganz gut, nämlich ein irrer Aufwand für etwas, das heute schon viel besser auf ganz einfache Art geht.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 20:46   #15
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bittner Audio "Tonmeister 500"

Kompensiert denn der Ausgangsübertrager nicht den geringen Dämpfungsfaktor dieses Kunstwerkes?
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de