HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.08.2016, 17:57   #106
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.494
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Mich können "schwere Boliden" nicht beeindrucken, denn dazu bin ich schon zu sehr von der Schalttechnik überzeugt.

Nur ein Beispiel: ich spiele E-Bass. Dazu besitze ich 3 Verstärker (haben sich so angesammelt):

1.) einen durchgehend analogen (nominell 450W/4Ohm) mit ca. 12 Kilo, Preis ca. 200 Euro.

2.) einen Hybrid (Röhre im Eingang, Schalttechnik im Ausgang, nominell 800W/4Ohm) mit ca. 5 Kilo, Preis 900 Euro.

3.) einen mit durchgehender Schalttechnik (nominell 450W/8Ohm) mit ca. 3 Kilo, Preis 220 Euro.

Bei derartigen Verstärkern, die alles Andere als linear verstärken, gibt es tatsächlich Verstärkerklang.

Den höchsten Druck im Tiefbassbereich erzeugt eindeutig das Leichtgewicht. Da muss ich bei ganz tiefen Tönen echt aufpassen, dass er mir nicht die LS zerschießt.

Der mit Hybridtechnik und der höchsten Leistung ist der bassärmste. Er hat aber den schönsten Klang.

Der analoge liegt dazwischen. Klanglich ist er mir der liebste.

Gebaut sind sie alle makellos.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 18:00   #107
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.494
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Das Angebot würde ich glatt annehmen. Voraussetzung ist, daß der Vergleich - du bringst irgendeine Vorstufe mit - bei mir stattfindet. Das heißt, du müßtest zu mir nach Deutschland reisen. Und da du das nicht machst, ist das auch schon vorbei.
Für so ein Angebot fahre ich nicht einmal einmal um den Häuserblock.

Aber du wärst sowieso chancenlos bei gleichen Messdaten und die wären Voraussetzung.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 18:57   #108
Bugatti 66
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Das Angebot würde ich glatt annehmen. Voraussetzung ist, daß der Vergleich - du bringst irgendeine Vorstufe mit - bei mir stattfindet. Das heißt, du müßtest zu mir nach Deutschland reisen. Und da du das nicht machst, ist das auch schon vorbei.
Wenn du zwischen Köln und Krefeld wohnst, komme ich dich gerne besuchen, damit du mir deine Künste zeigen kannst.
Du kannst es auch mit meinen Verstärkern versuchen NAD oder Yamaha oder Accuphase?
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 19:12   #109
DIN-HiFi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von DIN-HiFi
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 2.038
DIN-HiFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Die gleichen Messdaten wurden im Wettangebot weder erwähnt noch genauer beschrieben. Dies sollte schon dazugehören wenn ernstzunehmend um einen so hohen Einsatz gewettet wird. Schon klar, dass unhörbar ist was nicht gemessen werden kann.
__________________
Empfehlenswerte Hintergrundinfos: http://pelmazosblog.blogspot.co.ke Testberichte und Trends: http://www.hifitest.de Meine Äußerungen stellen lediglich meine ganz persönliche Meinung und Empfehlung dar. Sie erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.

Geändert von DIN-HiFi (16.08.2016 um 19:34 Uhr).
DIN-HiFi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 19:12   #110
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Für so ein Angebot fahre ich nicht einmal einmal um den Häuserblock.

Aber du wärst sowieso chancenlos bei gleichen Messdaten und die wären Voraussetzung.
Ist mir schon klar, daß du so antwortest. Die Messdaten sind auch nicht gleich, kein Vorverstärker mißt sich identisch mit anderen, aber das ist für dich ja ohnehin nicht hörbar. Wie immer also das Übliche: Rede und Gegenrede.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 20:25   #111
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 31.494
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

@Unregistriert
Nicht einmal zwei gleich gebaute Geräte haben idente Messdaten, das ist klar.

Man muss somit als Testleiter, der beweisen will dass Verstärker gleich klingen, Messtoleranzen festlegen - auch klar.
Man muss ein Gefühl für Größenordnungen haben und ziemlich genau wissen, wo sich die menschlichen Hörschwellen befinden, je nachdem, worum es geht. Diese sind selbstverständlich auch nie gleich, das heisst, man muss sich einen "Sicherheitspolster" schaffen, um Recht zu behalten.

Das ist aber noch immer nicht alles, denn mit welchen "Signalen" wird verglichen?
Mit Musik? Damit hat man als Proband ganz schlechte Karten in der Hand, als "Beweisführer" dagegen sehr gute.
Mit Testsignalen? Da wird die Sache schon unvergleichlich "feinfühliger" und die positiven Aspekte verschieben sich in Richtung des/der Probanden. Das entspricht aber nicht der Praxis, somit fällt diese Option aus.

Es geht aber noch weiter: mit welchen Lautsprechern wird gehört? In welchem Raum, bei welcher Aufstellung und wie laut?

Alles das gehört mit überlegt, denn es beeinflusst die Chance, Unterschiede zu hören.

Aber - und das ist der entscheidende Punkt!!!

Verstärker die ordentlich gebaut sind, sind "meilenweit" davon entfernt, messtechnische Unterschiede aufzuweisen, die hörbar werden könnten.

Im Allgemeinen reichen Messungen vom Spannungsverlauf bei angeschlossenen Lautsprechern und dazu noch das Klirrvehalten, bei dem Pegel, mit dem dann abgehört wird.

Sind diese Werte ziemlich gleich (abgesehen von Röhrenverstärkern war das bisher immer so), tappt der Proband komplett im Dunkel.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 20:31   #112
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.047
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Schon mal was von Hörschwellen gehört ? Aber ich weiß, für die Mehrhörer vom Planeten Krypton (die mit dem ''S'' am Leiberl) gelten diese Grenzen nicht ....

LG, dB
__________________
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher ...
Albert Einstein
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 20:49   #113
Holger Kaletha
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Holger Kaletha
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 1.201
Holger Kaletha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Offenbar hat kaum jemand den Sinn meiner Satire verstanden. Alles dreht sich wieder mal um die "Weltanschauung" und die (Glaubens-)Bekenntnisse zu ihr. Nur sind die Positionen doch hinlänglich bekannt. Wozu müssen sie also zum x-ten mal runtergebetet werden? Zur Selbstvergewisserung? Zur suggestiven Einhämmerung? Eines jedenfalls ist sicher: Der Informationswert hinsichtlich des eigentlichen Themas - marktspezifisches Klangtuning von Hifi-Geräten - tendiert damit gegen Null.

Wirklich interessant wäre zu erfahren:

Ist dies bei Yamaha ein Einzelfall oder hat Yamaha schon immer für verschiedene Märkte das Klangdesign modifiziert?

Machen das andere Hersteller vielleicht ähnlich?

Wie ist es mit deutschen Herstellern, die Geräte in Japan, China und Korea verkaufen? Werden die vielleicht auch klanglich modifiziert?

Und nun zu den Gründen.

Die Marketingabteilung eines Weltkonzerns wie Yamaha interessieren letztlich nicht im Geringsten subjektive Meinungen pro und contra "Verstärkerklang", sondern allein das, was sich objektiv rechnet und hartes Geld bringt: die Verkaufszahlen. Zahlen im Unterschied zu "Meinungen" lügen nämlich nicht.

Ganz sicher ist es weitaus kostengünstiger, weltweit für alle Märkte dasselbe Modell zu produzieren. Wenn man dies nicht tut, also den finanziellen Mehraufwand für eine Modifikation für verschiedene Märkte in Kauf nimmt, muss das letztlich nachvollziehbare ökonomische Gründe haben, nämlich weil offenbar Marktstrategen der Meinung sind, dass sich so die Verkaufszahlen erhöhen, so dass ein zählbarer Gewinn und kein Verlust rausspringt.

Hier wäre zu recherchieren:

Ist im Vorfeld Marktforschung betrieben worden? Wenn ja: Welche und mit welchem Ergebnis?

Oder hat Yamaha die Bilanzen ausgewertet und z.B. festgestellt, dass das Anbieten eines japanischen Modells auf dem europäischen Markt ein Flop war und man jetzt die Verkaufszahlen so steigern will und eventuell in der Bilanz nachweislich gesteigert hat?

Zahlen lügen nicht. Wenn sich letztlich herausstellt, dass sich ein "asiatisches" Klangdesign in Deutschland oder Frankreich oder England schlechter verkauft als ein speziell für diesen Markt modifiziertes, läßt sich dagegen schwer mit irgendwelchen subjektiven Hifi-Glaubensbekenntnissen argumentieren (diese Diskussion ist letztlich endlos und unfruchtbar, weil ohne Folgen für die Praxis und Realität), jedenfalls für hart kalkulierende Menschen aus der Wirtschaft nicht überzeugend und damit irrelevant.

Schöne Grüße
Holger
Holger Kaletha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 20:59   #114
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von Bugatti 66 Beitrag anzeigen
Wenn du zwischen Köln und Krefeld wohnst, komme ich dich gerne besuchen, damit du mir deine Künste zeigen kannst.
Du kannst es auch mit meinen Verstärkern versuchen NAD oder Yamaha oder Accuphase?
Du warst ja schon mal bei mir, das bietet sich an. Bring einfach eine Vorstufe mit. Die tauschen wir dann bei gleicher Pegeleinstellung mit meiner. Und ich sage dir dann im Blindtest, ob deine oder meine Vorstufe gespielt hat. Wir nehmen dazu 3 kurze Musiktracks meiner Wahl. Also, wenn du willst, machen wir das. Und du kannst dann hier schreiben, ob mir das gelungen ist oder nicht meine Vorstufe sicher zu identifizieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 21:07   #115
Robert
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2008
Ort: Graz
Alter: 48
Beiträge: 144
Robert
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Mal nur zum nachdenken. Vor einigen Wochen hat ein User links von Tieren eingestellt, die irgendwo im asiatischen Raum lebendig!!! Gekocht werden. Ich habe mir die links angesehen und war komplett erschüttert. Kein Mensch hier im forum hat nur irgendwas dazu gesagt. Kaum spielt Herr Dr. Kaletha mit und teilt seine Erfahrungen hinsichtlich hifi mit, wird sofort mit absoluter Feindseligkeit reagiert. Ich frage mich, ob da die Wertigkeiten nicht etwas schief hängen? Jungs, es geht um ein hobby!!!! Technischer schnickschnack. Es soll Spaß machen, man soll sich beim Musik hören wohl fühlen. Wenn es um rein technische Aspekte geht, gibt es dafür einen Bereich. Wenn jemand das Bedürfnis verspürt, seine persönlichen eindrücke zu schildern, gibt es auch einen Bereich. Warum artet das immer in kriege und feindseligkeiten aus? Ich verstehe es einfach nicht?????? Vielleicht kann mir das irgendwer erklären?
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 21:15   #116
waka1913
?
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 399
waka1913 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von Robert Beitrag anzeigen
Vielleicht kann mir das irgendwer erklären?
Ich hätte schon ein paar Ideen, aber die darf ich nicht schreiben!
__________________
LG waka1913
waka1913 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 21:21   #117
Robert
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2008
Ort: Graz
Alter: 48
Beiträge: 144
Robert
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Warum nicht!!!!
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 21:44   #118
nad_chario
Freigeist
 
Benutzerbild von nad_chario
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Linz
Alter: 39
Beiträge: 81
nad_chario befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Das Problem bei diesem Thema ist, das es einfach keine endgültige und letzte Wahrheit gibt, wie immer und bei allem.
Im Prinzip das selbe wie wenn man diskutiert welche Religion die Richtige ist.

Im Hifi Bereich glauben manche eine Wahrheit verteidigen zu müssen, warum auch immer...
Soll doch jeder so Musik hören, wie er will und wie es ihm Spaß macht.
Ein jeder Zwang zerstört doch nur den eigentlichen "Sinn" der Sache.
Dieses Loslassen von festen Vorstellungen fällt uns scheinbar aber ganz schwer.
Wir sammlen im Laufe unseres Lebens viele Eindrücke und Erfahrungen und halten diese dann fälschlicher Weise als "die Wahrheit".

Mir fallen nur zwei Menschen ein, die dieses niedere Denken überwunden haben.
Beide allerdings schon verstorben.

Jiddu Krishnamurti
Hans Peter Dürr
nad_chario ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 22:06   #119
Robert
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2008
Ort: Graz
Alter: 48
Beiträge: 144
Robert
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Danke Nad chario.

Stimme mit dir absolut überein, du hast es aber viel geschmeidiger formuliert.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 22:37   #120
DIN-HiFi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von DIN-HiFi
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 2.038
DIN-HiFi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
mit welchen Lautsprechern wird gehört? In welchem Raum, bei welcher Aufstellung und wie laut?
Wenn der Proband es will, kann er ja seine eigenen LS schleppen oder seinen eigenen KH und die Lautstärke sollte er schon selbst einstellen können.
__________________
Empfehlenswerte Hintergrundinfos: http://pelmazosblog.blogspot.co.ke Testberichte und Trends: http://www.hifitest.de Meine Äußerungen stellen lediglich meine ganz persönliche Meinung und Empfehlung dar. Sie erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.
DIN-HiFi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de