HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2016, 09:33   #76
Holger Kaletha
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Holger Kaletha
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 1.403
Holger Kaletha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

In anderem Zusammenhang zufällig entdeckt: Yanaha baut Verstärker mit unterschiedlichem Klangdesign für den japanischen und den europäischen Markt.

http://www.lite-magazin.de/2015/05/41754/
Holger Kaletha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 10:00   #77
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.237
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von Holger Kaletha Beitrag anzeigen
In anderem Zusammenhang zufällig entdeckt: Yanaha baut Verstärker mit unterschiedlichem Klangdesign für den japanischen und den europäischen Markt.

http://www.lite-magazin.de/2015/05/41754/

Man sollte mal anhand der Schaltbilder analysieren worin sich die japanische Serie von der
europäischen unterscheidet ...
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 11:47   #78
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Na ja, eigentlich ein PR-mäßig aufgemachter Artikel zu diesem Verstärker. Ein unterschiedliches Klangdesign für die beiden Märkte wäre mir übrigens neu, aber das will ich mal glauben. Gut möglich, dass auf der Softwareseite klangmäßig etwas geschwurbelt wird und dies aus dem Schaltplan dann nicht ersichtlich ist. Unverständlich ist mir allerdings bei diesem Produkt, dass Yamaha auf seine legendäre variable Loudness (mittlerweile ein Alleinstellungsmerkmal außer noch bei Onkyo) verzichtet hat. Dieser Verzicht ist für mich ein absolutes No-Go dieses Herstellers, welcher mich um dieses Produkt einen weiten Bogen machen lässt.

Edit: Da würde ich mir von Yamaha lieber gleich einen Receiver ansehen, es gibt noch welche mit variabler Loudness, denn Tuner als Einzelbausteine werden von Yamaha nicht mehr angeboten. Und das "bisschen" Leistungsminus gegenüber dem 1100 kann man dann auch verschmerzen.

Edit: Was diese VU-Meter als Mäusekino an den Verstärkern eigentlich sollen, ist mir schleierhaft. Am 1100 gefallen sie mir nicht, die von Accuphase (um ein vielfaches teurer) sehen viel schöner aus. Aber dies wäre nicht ausschlaggebend. Ich erinnere mich noch an Rinres guten Verstärkerkauf für unter 200€ von Onkyo.

Edit: In den Technischen Daten des Yamaha steht bei der Leistungsangabe, dass diese für den europäischen Markt gilt.

Edit: Mal noch 'ne kurze Frage: In dem verlinkten Artikel wird von Tiefbass geschrieben. Welcher Bereich ist damit gemeint? Vielleicht unter 50 Hz? Dieser Begriff taucht in "Besprechungen" immer wieder auf.

Geändert von DIN-HiFi (15.08.2016 um 12:22 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 11:57   #79
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.566
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Der Smiley '''' passt ... von mir noch diesen ....

LG. dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 12:25   #80
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.237
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
Gut möglich, dass auf der Softwareseite klangmäßig etwas geschwurbelt wird und dies aus dem Schaltplan dann nicht ersichtlich ist.
Das ist meiner Meinung nach ein normaler Stereo - Amp o. Software - Zugaben ...

Mit "Geheimnisvollen" Metall-Oxid-Halbleiter-Feldeffekttransistoren ...
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 12:48   #81
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

In dem Artikel steht: "Erforderliche Änderungen in der Hard- und Software – klanglich unterscheiden sich asiatische und europäische Modelle aufgrund unterschiedlicher Hörgewohnheiten schonmal deutlich voneinander – werden anschliessend in Japan vorgenommen."

Interessant auch, dass als als Testhörer nur eine einzige Person, Michael Geise, dafür zuständig ist, um von Japan auf Europa umzusounden. Weil in diesem Zitat auch von erforderlichen Softwareänderungen gesprochen wurde ging ich klanglicherseits von einer Art Softwaresounding aus, welche dann in der Produktion für die unterschiedlichen Märkte einfacher zu ändern ist. Allerdings müsste dann der Verstärker noch mindestens einmal wieder verschickt werden, um die europaklagnliche Abstimmung vom zuständigen Produktmanager endgültig absegnen zu lassen. Wie wohl das akustische Langzeitgedächtnis über eine solchen Zeitraum erhalten bleiben soll? Edit: Gerade wird mir klar, dass dann ein neuer versendet wird und dann der direkte Vergleich stattfinden kann.

Dann müsste man ja bei einem Gebrauchtkauf von Verstärkern penibel genau darauf achten, für welchen Markt ein jeder produziert wurde bei den einzelnen Herstellern.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 12:59   #82
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.237
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
In dem Artikel steht: "Erforderliche Änderungen in der Hard- und Software ...
Das hört sich immer gut an ...

PS : Hier hilft nur ein Blindtest.
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 13:05   #83
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Ist es denn wirklich so, dass sich Japan- und Europamodelle deutlich unterscheiden wie in dem PR-Artikel geschrieben ist oder ist dieser Satz bereits auch wieder PR-gesteuert?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 13:14   #84
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.237
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

http://www.hifilab.de/hifilab/pdf/na...wohnheiten.pdf
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 13:17   #85
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.237
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
Ist es denn wirklich so, dass sich Japan- und Europamodelle deutlich unterscheiden wie in dem PR-Artikel geschrieben ist oder ist dieser Satz bereits auch wieder PR-gesteuert?
Marketing Geschwurbel ...
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 13:17   #86
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Danke für den guten Link, Mrwarpi. Wie findest Du so etwas immer so schnell und so treffend?

Edit: Aus diesem Link geht hervor, dass eine klangliche Abstimmung bei LS stattfinden muss, weil die Wohnzimmer in den Ländern unterschiedlich sind. Von einer verstärkerseitigen Abstimmung war dort zumindest nichts zu lesen.

Geändert von DIN-HiFi (15.08.2016 um 13:24 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 13:24   #87
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.237
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
Danke für den guten Link, Mrwarpi. Wie findest Du so etwas immer so schnell und so treffend?


Tante Google ist meine "Freundin" ....

PS : Gerne geschehen
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 13:44   #88
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Mein abschließendes Werturteil über die klangliche Abstimmungen von Verstärkern auf verschiedene Länder: Das ist eine "Ente".
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 14:29   #89
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 11.566
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Ein Blick über den Tellerrand ...
Also wenn schon, dann hätte ich mir zumindest einen Kommentar zum Vergleich des ungetunten Gerätes erwartet. Aber nicht genug. Das Gerät verfügt über keine klangrelevante Software da kein DSP oder auch nur ähnliches verbaut ist. Die Veränderung der Steuerungssoftware (Bedienung, Ansteuerung für Lautstärke und Klangregelung mit NJU 72321 ''MUSE'') bringt klanglich genau Null. Das nette Video ist überhaupt lustig. Da wird doch tatsächlich am Teppich ''gearbeitet''. Zu sehen ist der Tausch einiger Spannungsversorgungs-Pufferelkos (ich kann mir nicht vorstellen dass sowas bei Yamaha im Signalweg liegt). Nix Besonderes - ganz normale, industrielle Gurtware - nix selektiert. ''Böse'' Operationsverstärker gibt es keine zum tauschen da der Verstärker lt. Yamaha diskret aufgebaut ist. Kein einziges Messgerät, Kein Schutz vor statischen Aufladungen beim Löten, kein Vergleichsgerät. Wenn man bedenkt dass Yamaha laut eigener Aussagen Jahre für die Abstimmung benötigte, ein beachtlicher Schnellschuss. Yamaha erwähnt diese außergewöhnliche Aktion übrigens in keinem seiner deutschen Prospekte - warum wohl ?

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 14:53   #90
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Gab es in der letzten Zeit eigentlich einen verblindeten Vergleich von Verstärkern, die etwa 30 Jahre alt sind mit aktuellen brandneuen um herauszufinden, ob sich in 30 Jahren klanglich vielleicht doch irgendetwas geändert hat? 30 Jahre dürften selbst im Verstärkerbau eine lange Zeit sein.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de