HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Aktive Schallwandler

Aktive Schallwandler Vollaktive und teilaktive Systeme

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2016, 21:48   #1
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.465
WMN
Standard Mäuseklaviatur Genelec 8040 A und 8050 A

Ich habe an unterschiedlichen Wohnsitzen - auf meinem Schreibtisch auf Zaor Miza D-Stands, links und rechts neben dem Monitor - Genelec 8040 und 8050 stehen.

Ich habe bislang noch keine für Laien verständliche Anleitung gefunden, wie man die Schalter auf der Rückseite für die beschriebene Situation am besten einstellt. Kann mir da jemand einen Tio geben?
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2016, 22:30   #2
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.440
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Mäuseklaviatur Genelec 8040 A und 8050 A

hast keine betriebsanleitung?

faustregel gilt. pro schallharter fläche basstilt -4, schreibtisch lf -4

steht also der monitor in der nähe oder auf dem schreibtisch, nahe einer wand, dann bass tilt -4, lf -4

steht der schreibtisch frei im raum, die monitore in der nähe, basstilt -2. lf -2

hast du sie schon?

wenn nicht, als schreibtischlautsprecher sind die genelec 8040 für klassik besser als die 8050 (mittelton)
wenn schreibtischmonitore, dann gefallen mir die neumann kh 120 besser. aber das ist teilweise geschmackssache, die genelec sind sicher nicht schlechter.

bassrolloff ist für zusammenspiel mit sub, bzw wenn man tiefen raummoden aus dem weg gehen will.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (05.03.2016 um 22:49 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2016, 22:49   #3
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.465
WMN
Standard AW: Mäuseklaviatur Genelec 8040 A und 8050 A

Klar, die Frage ist halt, ob durch die Erhöhung auf den Stands nun die Einstellung "Near field on a reflective surface" 1:1 übernommen werden kann.So habe ich das bislang eingestellt, aber es heißt ja ausdrücklich, dass dies Empfehlungen für einige typische Situationen seien. In Videos wird darüber allerhand besprochen, da sagt einer mal so, jemand anders so.

Auch die Frage, ob man sie bevorzugt stehend oder lieber liegend aufstellen sollte, wird immer wieder diskutiert. Das Problem bei der heutigen Informationsflut ist, dass man nicht immer weiß, worauf man sich verlassen kann.

Wobei, stimmt eigentlich es ist alles ziemlich gut erklärt. Eigentlich könnte man den Thread schließen.

Geändert von WMN (05.03.2016 um 22:55 Uhr).
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2016, 23:02   #4
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.440
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Mäuseklaviatur Genelec 8040 A und 8050 A

liegend ist dann von vorteil, wenn man zb in der studiosituation hinter dem mischpult was sehen will, zb in einem aufnahmeraum, sonst stehend.
die schallführung ist für stehend gedacht, vertikal ist nur für absolute ausnahmesituationen im extremen nahbereich .

ob die boxen etwas höher als der tisch stehen, ist bei der wellenlänge wurscht, die tischplatte verstärkt die oberbässe und tiefen mitten, daher lf einstellen. lf fiele nur in der wohnzimmersituation weg, wo keine halbhohe reflektierend fläche zwischen ohr und lautsprecher ist. egal ob tisch oder mischpultoberfläche.

versuch macht wie immer kluch. ich empfehle singende basstimme/bariton als test, wenn die komisch polternd klingt, dann muss lf stärker gesenkt werden. auch celli klingen aussagekräftig.
beachte bei der einwinkelung und beim höhenwinkel genau die akustischen achsen, die sind irgendwo angegeben und die müssen auf die ohren zielen bei monitoren.

beachte: zu wenig bass ist besser, als zuviel, weil dann der musikalische hauptbereich (mitten) durchsichtiger klingt. (klassik)

höhen in ruhe lassen, außer es ist ein sehr nackter kahler raum mit viel glas.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (05.03.2016 um 23:10 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de