HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Raumakustik

Raumakustik Alles rund um dieses wichtige Thema

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.11.2016, 18:34   #121
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 902
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
18Hz schaffen nicht einmal meine 4 Subwoofer mit je einem kräftigen 18 Zöller drinnen und je einer 700 Watt Endstufe dahinter. Deshalb kann ich immer nur "milde lächeln", wenn von so etwas mit vergleichsweise "kleinen Zwutschgerln" geredet wird.
... jede Box hat 2 TT, je 260 mm.

Ich denke, schiere Größe allein macht's auch nicht.
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 18:36   #122
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

Kurzfrage: Weshalb sind in vielen Boxen eigentlich 2 TT verbaut? Edit: Ich weiß dass ich diese Frage schon mal gestellt hatte hier im Forum aber - zugegeeben - die Antwort nicht verstanden hatte.

Geändert von DIN-HiFi (02.11.2016 um 18:42 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 18:42   #123
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.190
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

kistenbreite, und membranfläche kann durch nix ersetzt werden ....
kennzahlen fläche 10" vs 18" = 530 vs 1256
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (02.11.2016 um 18:51 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 18:49   #124
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 10.820
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

Zitat:
... jede Box hat 2 TT, je 260 mm.

Ich denke, schiere Größe allein macht's auch nicht.
Schlag' nach bei Linkwitz - danach bist bescheidener ...
http://www.linkwitzlab.com/SPL%20nomographs.htm

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 18:57   #125
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

Longueval, dann addieren sich also die beiden Membranflächen der beiden TT und es ist dann so als hätte man es wie eine breitere Box mit nur einem TT?
  Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 19:04   #126
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.190
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

ja, wenn die tt eng montiert sind, sich also akustisch koppeln, sonst stanzt jeder für sich ab einer gewissen frequenz löcher in die luft (das kann nämlich durch hubausweitung nicht behoben werden, weil die luft ausweicht und es zu keiner vollständigen luftkopplung kommt.
da aber so breite lautsprecher aus designgründen schwer verkäuflich sind. sind 2 in einer box ein kompromiss.
trotz der kopplung bei enger montage, weicht die luft seitlich aus, daher ist die flächenaddition nicht wirklich vollständig
2 10zöller ersetzen also nicht einen 15 zöller im frequenzkeller, bei huberweiterung gehts extrem auf kosten der belastbarkeit, impulsverhalten und klirr.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (02.11.2016 um 19:12 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 19:26   #127
Ellesound
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2015
Beiträge: 857
Ellesound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

Zitat:
da aber so breite lautsprecher aus designgründen schwer verkäuflich sind. sind 2 in einer box ein kompromiss.
trotz der kopplung bei enger montage, weicht die luft seitlich aus, daher ist die flächenaddition nicht wirklich vollständig
Das ist kein Kompromiss, und bei Beachtung der Chassisabstände gibt's eine einwandfreie Kopplung bis zu einer bestimmten Frequenz.

Zitat:
2 10zöller ersetzen also nicht einen 15 zöller im frequenzkeller, bei huberweiterung gehts extrem auf kosten der belastbarkeit, impulsverhalten und klirr.
Besitzen 2 kleinere Chassis gleiche Fläche und Hub eines 15" ist es das gleiche.

Arrays werden grundsätzlich so aufgebaut, da geht's auch um die Richtwirkung.

Gruß, Felix
Ellesound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 19:37   #128
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.190
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

und hätte meine tante ein zipferl wärs mein onkel
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 20:34   #129
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.595
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

Zitat:
Zitat von JoachimA Beitrag anzeigen
18 Hertz, 20 Hertz, meint ihr nicht, ihr übertreibt da ein bischen? - Was soll denn das werden Infraschall?
Noch mal die Gegenfrage - wieso denn nicht?

Zitat:
Abgesehen davon, wer mag schon Schwingspulen die satt aufsetzen und sich in die Bestandteile zerlegen, oder wieviele Musikstücke gibt es, die so weit runtergehen?
Wenn Schwingspulen aufsetzen bzw. sich zerlegen dann ist das ein Zeichen dafür das eine Anlage das eben nicht kann.

Es gibt wahrscheinlich wenige Stücke die Vollpegel bei 20Hz liefern.
Es gibt viele die bei 20Hz noch Inhalt haben.
Wieso soll dieser Inhalt gar nicht oder im Verhältnis zu leise (z.B. -10dB) wiedergegeben werden?


Ich sehe keine akustischen Nachteile für eine tiefe untere Grenzfrequenz.
Es wird nur aufwändig wenn dabei gleichzeitig hohe maximale Pegel gefordert werden.

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
.. und membranfläche kann durch nix ersetzt werden ....
doch durch Hub.
Denn Pegel = Verschiebevolumen x Raumankopplung = Fläche x Hub x Raumankopplung

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
ja, wenn die tt eng montiert sind, sich also akustisch koppeln, sonst stanzt jeder für sich ab einer gewissen frequenz löcher in die luft (das kann nämlich durch hubausweitung nicht behoben werden, weil die luft ausweicht und es zu keiner vollständigen luftkopplung kommt.
????
Ein "nackter" 5" in CB auf DIN Wand macht bei 1kHz und 1W Hausnummer 90dB.
Bei 40Hz ist er schon 10dB gefallen (=80dB), eben weil er Löcher stanzt (Strahlungswiderstand).
Jetzt gibt man statt 1W - 2W drauf und schon macht der Treiber mehr Hub und aus den 90dB bei 1kHz werden 93dB und aus den 80dB werden 83dB.

Kurz gesagt - es lasst sich durch Huberweiterung der verlorene Pegel "kompensieren". Solange der Treiber das elektrisch und mechanisch kann.

Zitat:
bei huberweiterung gehts extrem auf kosten der belastbarkeit, impulsverhalten und klirr.
Am unteren Ende des Übertragungsbereichs ist im Grunde immer die mechanische Belastbarkeit die Grenze.
Wenn das Gehäuse groß genug ist, dann reicht ein Bruchteil der elektr. Belastbarkeit des Chassis um es mechanisch anschlagen zu lassen.

Das Impulsverhalten hat damit aber nichts zu tun, das ist eben wie der komplexe FG es vorgibt.
Also viel Hub = schlechtes Impulsverhalten gilt nicht.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 21:43   #130
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.190
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

solange der dings das elektris und mechanisch kann ...
kernaussage
wer kommt also früher an den rand?
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 22:02   #131
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.595
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

Chassis mit gleichem Verschiebevolumen (die es auch "können") erzeugen im untersten TT gleichen Pegel bei gleicher Einbausituation.

Wenn ein Chassis weniger Verschiebevolumen hat/kann als ein anderes, dann kann es auch weniger Pegel bei gleicher Einbausituation.

Verschiebevolumen = Fläche x Hub
12 = 3 x 4 = 12 x 1 = 4 x 3 = 1 x 12
Welche Kombi kann lauter?

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 22:36   #132
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.190
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

ich verweise dich an die ausgangsfrage
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2016, 09:01   #133
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 6.595
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
ich verweise dich an die ausgangsfrage
Welches früher an den Rand kommt?

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2016, 09:19   #134
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 1.025
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
Kurzfrage: Weshalb sind in vielen Boxen eigentlich 2 TT verbaut? Edit: Ich weiß dass ich diese Frage schon mal gestellt hatte hier im Forum aber - zugegeeben - die Antwort nicht verstanden hatte.
Man schlägt damit wohl 2 Fliegen mit einer Klappe, einerseits steigt die Belastbarkeit des Systems an und andererseits kommt man damit zu schlankeren und gefälligeren Gehäusen, könnte ich mir denken?

Selbst bei meinen Lowthern sind 2 Chassis in Reihenschaltung, was die Belastbarkeit gegenüber einem einzelnen Chassis enorm erhöht.

Gruss,
joachim
__________________
Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2016, 12:20   #135
armin75
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 26.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 1.859
armin75 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann sind tiefe Töne nicht mehr ortbar?

und bei parallel Betrieb +6 dB bei gleicher Lautstärke am Regler bei gleicher Leistung +3 dB
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de