HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Mitglieder stellen sich vor

Mitglieder stellen sich vor HiFi Lebenslauf und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2016, 20:23   #61
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: DIN-HiFi

SChönes Originalbild was Du eingescannt hast. Ich habe von meinen Recordern keine Bilder, nur nach langer Suche hier den BASF bei Ebay gesehen: http://www.ebay.de/itm/BASF-CC-9101-...QAAOSwPc9W1zei Mein Gott wie die Erinnerung dieses Foto auch mit den Anschlussbuchsen jetzt noch bestätigt hat. Original hatte er noch eine schwarze Kunstlederumhängetasche mit Druckknöpfen. BASF Kassettenrecorder CC 9101 CrO2

Geändert von DIN-HiFi (12.03.2016 um 20:35 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2016, 21:48   #62
Leo1
Benutzer
 
Benutzerbild von Leo1
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 936
Leo1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DIN-HiFi

Habe es auch noch rausgefunden. Der Philips Cassetten-Recorder ist ein N2210
__________________
Viele Grüsse Leo
Leo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2016, 22:08   #63
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.562
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DIN-HiFi

mein erstes tonbandgerät war ein altes abgenudeltes uher mono report, das damals ende der 60er jahre vom orf ausgemustert worden war und ich billig über beziehungen erwerben konnte. (mit mikro)
stereoanlage war ein gerard plattenspieler und ein gerard receiver und 2 lautsprecher der gleichen firma. die hatte ich mit 17 zu weihnachten bekommen.
das uher war von uher überholt worden und war unkaputtbar, weiß gar nicht mehr, wo das hingekommen ist.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 08:33   #64
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.988
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: DIN-HiFi

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
Bin gespannt, ob der Thread geschlossen wird.
Nein, denn wir werden dieses brisante Thema hier nicht fortsetzen. Passt doch gar nicht hier her, hat sich nur so ergeben.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 10:10   #65
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.636
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DIN-HiFi

Mein erstes Aufnahmegerät Saba cassetten-recorder 325:

http://www.saba.pytalhost.com/1973/0019.jpg

...in Nussbaum Dekor...damals war alles in Nussbaum...

Damit habe ich von diesem fetten Radio:

http://itt.pytalhost.eu/itt75/itt75-20.jpg

Aufnahmen gemacht.

Danach begann meine Hifi-Ära damit:

Grundig RPC 300a:

http://grundig.pytalhost.com/1977-7/053.jpg

Von meinem Konfirmationsgeld zusammengespart. Den serienmäßigen Tonabnehmer habe ich schnell gegen einen Shure M95 EDM getauscht. Das war klanglich eine ganz andere Liga als der montierte DNS 210 von Dual.

Mein erster ordentlicher Hifi-Kopfhörer:

http://www.headfonia.com/sennheiser-hd410-hd414-hd424/senn_hd424_1-2/

Der hatte bereits alles, was einen guten Hifi-Kopfhörer auszeichnen kann. Leider war er schnell kaputt. Ausfall auf einem Kanal.

Da der Rekorder nicht so dolle gewesen ist, habe ich mir kurz darauf den hier gekauft:

http://dual.pytalhost.eu/1978-1/dual78-24.jpg

...und kurz danach einen Großspuler:

http://grundig.pytalhost.com/1978-5/091.jpg

Grundig TS 925 Zweispur Tonbandgerät. (die Prospektseite zeigt das Vierspurschwestergerät). Saaaa...gen..hafter Klang!

Mein erster CD-Spieler:

http://philips.pytalhost.com/philips85/philips85-11.jpg

Philips CD 104. Eine neue Dimension des Hörens!

Die Lautsprecher waren eher nicht der Rede wert. Ein paar ziemlich einfache drei-Wege-Kompaktboxeen von Panasonic. Keine Ahnung was das für Dinger gewesen sind...aber sie waren....mmmh...in Ordnung.

Das war so in etwa meine 'Erstausstattung'.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (13.03.2016 um 10:15 Uhr).
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 10:20   #66
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 7.198
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lächeln AW: DIN-HiFi

Hallo RD..

schöne Geräte vor allem der ITT...

da hast Du aber - damals schon - eine Menge Geld ausgegeben...

wie ist es den weiter gegangen..?!
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 10:43   #67
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.636
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DIN-HiFi

...vielen Dank für die Blumen...natürlich ging es danach weiter. Was das Geld betrifft, so arm waren meine Eltern nicht und auch ich habe durchaus das ein oder andere zurücklegen können...um es 'sinnvoll' zu investieren. Und einige Geräte habe ich als Auslaufmodelle für sehr wenig Geld 'schießen' können. Vor allem das Dual Cassettendeck und die Tonbandmaschine.

Wie es weiter gegangen ist, da sei vorab nur so viel verraten, das waren meine zweiten Hifi-Lautsprecher:

http://www.audiokit.it/ITAENG/KitDif...94/Delta94.htm

Vifa Delta...ich hätte gerne die Vifa Vivace gehabt, die war jedoch ein bisschen zu teuer für mich damals. Jedenfalls, das katapultierte mich klanglich um Lichtjahre nach vorne!

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 10:48   #68
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 1.602
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DIN-HiFi

mein weg war grundig music boy ( nein, vorher hatte ich noch als kind einen kleinen "taschenradio", etwas größer als ein walkman - mit mw; damit konnte man mit viel mühe radio luxenburg hören).
dann ein erster alter kofferplattenspieler.
danach als jugendlicher eine aus england importierte diy-anlage - verstärker in einem plastikgehäuse, garradlaufwerk mit kristallTA. hab plattinger und amp in einem gemeinsamen gehäuse untergebracht und mich manchmal übers brummen gewundert.
LS die schon mal beschrieben flachen styropormembranen in rel. großen gehäusen untergebracht. war schon mal was - eine echte anlage, hatten wir junghippies viel spaß damit.
geheiratet, mit meiner frau dann aufgerüstet - beomaster, zuerst lenco. dann statt kleinerer onkyo-LS, die mich schon faszinierten (damals viel gehört - die waren einfach gut, klar, sauber , gefielen mir besser als die jbl oder die AR, die auch ins auge gefasst wurden) doch größere angeschafft - die B&W dm70 - elektrostaten-woofer-hybride. weil sie meine frau unbedingt haben wollte.
wegen der besseren LS dann umstieg auf dual 704 mit AT 20sla, weils mit den neuen boxen der lenco mit dem shure m75 nicht mehr so richtig brachte.
dann bessere bassperformance durch starkstromkabel statt des klingeldrahtes für die LS.
sony-tonbandgerät - ein sog. preis-leistungssieger.
eine studer revox wär doch zu viel gewesen.
später dann - als ich wieder von neuem begann, weil ich alles hergeschenkt hab - gebrauchter b&o amp, weil grad günstig, akai-kassettendeck - nein, vorher philips ghettoblaster, mit dem ich auch viele livekonzerte mitschnitt - das alte ö3 war genial, jedes wochende livekonzerte, gute sendungen - nix von der mainstreamsauce, die seit der klausnitzerära den äther zukleistert.
dann wie eben erwähnt akai cassettinger, kleiner denon receiver mit cdp - zuerst jvc, dann pioneer. und selbstgebaute focalboxen - die auch nach heutigen gesichtspunkten sehr gut waren.
es gibt sie heute noch - bzw. gleiches modell - weil ich auch für andere leute begann zu bauen, diese und andere - und ich also immer noch die möglichkeit habe sie zu hören.
danach einstieg in die highendwelt, durch kontakte mit verschiedenen herstellern und vertrieben dann eine reihe von verstärkern und LS gehabt, die durch die reihe sehr befriedigend waren - daher stammen auch noch meine lieblinge, mit denen ich auch heut noch höre.
mittlerweile pc mit audiointerface, sub und avr - praktisch und gut.
und gute breitbänder mit sub im schlafzimmer. damit simma in der gegenwart angelangt.
gruß reinhard

Geändert von ra (13.03.2016 um 10:56 Uhr).
ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 11:05   #69
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: DIN-HiFi

@ruedi01:
Dein erster SABA Kassettenrecorder hatte mit 2 Watt laut diesem tollen Prospekt ja bereits eine Ausgangsleistung von 2 Watt, das war gut! Und das Touring Radio von ITT einen zweiwegelautsprecher, das Radio war damals eines der besten! Diese Grundig Kompaktanlage TPC 300 fand ich auch optisch super und das darin verbaute Kassettendeck CN500 machte einfach super Aufnahmen obwohl es nur Dolby und automatische Aussteuerung (mit VAT der variablen Ausblend Technik?) hatte.

Edit: Mir gefällt ganz besonders, dass ich hier so eine alte original Katalogseite mit dem betreffenden Gerät sehen kann, da werden die Erinnerungen (fast) wieder Wirklichkeit :-)

Geändert von DIN-HiFi (13.03.2016 um 11:20 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 11:32   #70
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.636
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DIN-HiFi

Ja, der ITT haute einen Pegel raus, damit konnte man einen Hinterhof beschallen. Was ich mal ausprobiert habe. Aber die Batterien, soweit ich mich erinnern kann sechs Monozellen, waren dann ziemlich schnell am Ende. Von nix kommt nix.

Die Grundig Kompaktanlage war schon richtig gut. Das Hghlight war der Dual Plattenspieler, ein Dual CS 1237. Viel besser ging nicht. Und mit dem von mit montierten Shure M95 EDM mit elliptischer Nadel war das schon fast High-End. Auch das Radio war richtig gut. Die zwei mal 30 Watt Sinus des integrierten Verstärkers reichten für satten Sound. Mit dem Tape Deck war ich allerdings nie richtig zufrieden. Keine manuelle Aussteuerung und kein Dolby.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 11:42   #71
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: DIN-HiFi

Ach ich dachte da wäre Dolby drin gewesen.beim RPC 500 denn? Und dein ITT Touring hatte 6 Watt Ausgangsleistung und einen super Verstärker drin laut Prospekt und 2 Empfangsteile! Der hatte damals bestimmt 400 DM / 3000 Schillinge (ist ja eine österreichische Webseite, darin möchte man als Gast ja die damalige Landeswährung angeben)) gekostet.

Edit: das Radio jedenfalls doppelt so teuer wie dein SABA Kassettenrecorder mit manueller / automatischer Aussteuerung. Sag mal, was sieht man auf dem SABA Foto denn für ein aufklappbares Fach links neben dem Kassettenfach? Ist es um das Mikrofon zu verstauen?
  Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 12:19   #72
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.636
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DIN-HiFi

So weit ich weiß gab es noch den weitgehend baugleichen RPC 510, der hatte Dolby, meiner nicht.

Das ITT-Radio hat m. W. so knapp 300 DEM gekostet, das war schon ziemlich viel Geld damals.

Das Fach in dem Saba Rekorder diente dem mitgelieferten Mikrofon. Man konnt nach meiner Erinnerung alternativ zwei Kassetten drin unterbringen.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 15:36   #73
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.636
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DIN-HiFi

...ich muss mich korrigieren, das Tapedeck meiner RPC 300a hieß CN 500, das war ohne Dolby. Das ansonsten baugleiche CN 510 hatte dagegen eine Dolby Schaltung zur Rauschunterdrückung.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (13.03.2016 um 15:49 Uhr).
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 16:20   #74
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: DIN-HiFi

Ja genau, der Bandsortenwahlschalter für die 3 Sorten wurde dann wohl zum Dolby Schalter?

Edit: Meine Autosuggestion sagt mir eindeutig, dass so eine Grundig Kompaktanlage einfach gut klingen muss, gerade auch über den schönen gelben Sennheisser Kopfhörer HD 414, 424 usw. Und dann noch die schönen Kippschalter. Natürlich im unverblindeten Vergleich, denn sie klingt umso besser je häufiger man sie beim Hören bedient :-) Gäbe es diese Geräte doch nur neu zu kaufen oder welche mit moderner Technik in diesem Design und Bedienung!

Geändert von DIN-HiFi (13.03.2016 um 16:34 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 16:46   #75
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 9.636
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DIN-HiFi

Zitat:
Ja genau, der Bandsortenwahlschalter für die 3 Sorten wurde dann wohl zum Dolby Schalter?
so isses...und der Bandsortenschalter ist einfach eine Position höher gerückt. Wie auch immer. Der größte Schwachpunkt des Rekorders ist, dass man über keine manuelle Aussteuerung verfügt. Das ist insbesondere bei Musik mit großen Laustärkeunterschieden nachteilig, da die Aussteuerungsautomatik niedrige Pegel nach oben zieht und bei plötzlich einsetzenden Pegelspitzen heftig gegen den Limiter fährt.

Ansonsten war die Qualität des Grundig Rekorders ganz ordentlich (auch klanglich), vor allem die großen leichtgängigen Tasten waren Klasse. Ärger hatte ich mit dem Rekorder nie.

Zitat:
Editeine Autosuggestion sagt mir eindeutig, dass so eine Grundig Kompaktanlage einfach gut klingen muss :-)
Der Dual Plattenspieler war wie schon erwähnt hervorragend. Das Radio machte auch einen guten Job. Mit der Drei-Elemente-Antenne (unter!) dem Dach war der Stereo-Empfang tadellos und auch klanglich gab's nichts zu meckern, die präzise Feldstärkeanzeige und das AFC taten ihr übriges hinzu. Die zwei mal 30 Watt Sinus (zwei mal 50 Watt Spitzenleistung) des Verstärkers reichten auch für höhere Pegel vollkommen aus.

Mit der netten Illumination sah das Teil auch noch richtig futuristisch aus, fast wie ein Raumschiff aus einem Science-Fiction Film. Nett waren auch die Sensortasten für die Festsender mit dicken grünen Leuchtdioden und die satt rastenden Kipschalter links auf der Vorderfront. Die große getönte Plexiglashaube blieb in nahezu beliebiger Position stehen (man musste keine Angst haben, dass das Ding laut krachend herunterknallt) und rundete das spacige Erscheinungsbild perfekt ab.

...und ganz schön schwer war der Apparat...

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de