HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Aktive Schallwandler

Aktive Schallwandler Vollaktive und teilaktive Systeme

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2015, 18:20   #1
tropel
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2015
Beiträge: 14
tropel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Frage Grundsätzliche Verständnisfrage zu aktiven Lautsprechern mit digitaler Frequenzweiche

Hallo zusammen,

bin neu hier.

Leider konnte ich per Suchfunktion und google keine Antwort finden, daher frage ich einfach mal direkt nach. (Vielleicht unterliege ich aber auch falschen Annahmen und die Frage macht gar keinen Sinn.)

In aktiven Lautsprechern (kürze ich mit LS ab) mit digitaler Frequenzweiche ist ja ein DSP verbaut. Das hat unter anderem den Vorteil dass man die LS so gut es geht an die akustische Situation im Hörraum anpassen kann (aufstellungsbedingte Zeitunterschiede etc.).
Bei praktisch allen (Studio- oder Hifi-)LS (unter dem Preis eines Kleinwagens pro Stück, andere habe ich mal nicht betrachtet), die ich so gesehen habe, sehe ich allerdings keine Schnittstelle mit der man den DSP programmieren und dementsprechend darauf anpassen könnte. Die einzigen Inputs sind meist XLR analog, Chinch und manchmal noch ein digitaler Eingang.

Das kann jetzt zwei Dinge bedeuten:

a) Ich war unheimlich ungeschickt bei der Suche.
b) Solche LS gibt es nicht zu kaufen.

Im Fall a): Über einen Link oder Suchbegriff würde ich mich sehr freuen.

Im Fall b) kann es sein, dass das technisch keinen Sinn macht, weil man es z.B. genauso gut mit einem vor den LS geschalteten entsprechendem DAC/Preamp/Mischpult/wasauchimmer machen kann oder es wirtschaftlich keinen Sinn macht, weil es für Hersteller einfach zu teuer ist und kein Kunde das Zeug abnimmt.

Oder natürlich es ist grundsätzlich nicht möglich, aber das glaube ich mal nicht ohne gute Argumente.

EDIT: Achso, jetzt habe ich die eigentliche Frage vergessen
Welcher Fall entspricht der Realität?

Danke schonmal!

Grüße,
Peter

Geändert von tropel (31.05.2015 um 18:28 Uhr).
tropel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 18:46   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.831
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Grundsätzliche Verständnisfrage zu aktiven Lautsprechern mit digitaler Frequenzwe

Hallo Peter und

Der Einfachheit halber zwei Links zu meiner privaten HP (ist keine geschäftliche mehr!):

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.inte...t/?page_id=149

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.inte...t/?page_id=404

Ich habe bei meinen Aktivboxen den Kunden die Möglichkeit gegeben, direkten Eingriff in den eingebauten DSP zu nehmen, allerdings mit vollem Risiko. Kein weiterer Hersteller hat den Mut dazu, weil man mit ein paar Mausklicks den jeweiligen Lautsprecher ruinieren kann. Ich habe mir das nur "leisten" können, weil ich jeden meiner Kunden kennengelernt habe (Direktverkauf) und weil jeder darüber informiert wurde. Nur die wenigsten haben die Möglichkeit der Selbsteinmessung genützt, fast immer habe ich es für sie getan. Das Einmessung beim Kunden zu Hause war auch Bestandteil des Kaufvertrages.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 19:31   #3
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 6.234
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Grundsätzliche Verständnisfrage zu aktiven Lautsprechern mit digitaler Frequenzwe

bei genelec zb
hat man ein programm am pc und ein interfacekastl, mit dem man auf den dsp begrenzt zugreifen kann, so, wie man es zum einmessen auf den abhörraum braucht.
selbstbauer bauen sich oft eine schnittstelle ein. aber wie gesagt, da muss man wissen, was man tut.
bei fertigen an der "weiche" herumzubasteln fände ich auch gefährlich. pegel/raumanpassungen ja.

zur reinen raumanpassung gibts externe lösungen, zb antimode, oder für den pc das gute programm dirac ....
auch preamps gibts mit raumeinmessungsprogramm, zb room perfect von lyngdorf ...
den ganzen markt kenn ich nicht.
das teuerste ist das trinnov system .... kocht aber auch nur mit wasser, wie ich feststellen konnte, befriedigt aber ungemein den spieltrieb und die ergebnisse sind wirklich in ordnung, der preis, ja der preis
http://www.trinnov.com/
http://www.ak-soundservices.de/am2dualcore.html
http://www.dirac.se/en/online-store.aspx
http://www.genelec.com/pro-monitoring/
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (31.05.2015 um 19:41 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 21:12   #4
tropel
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2015
Beiträge: 14
tropel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Grundsätzliche Verständnisfrage zu aktiven Lautsprechern mit digitaler Frequenzwe

Das ging schnell, danke für die Antworten!

Zitat:
Der Einfachheit halber zwei Links zu meiner privaten HP (ist keine geschäftliche mehr!): [...]
Hehe, genau von diesen (sehr nützlichen) Links kam ich auf die Frage und indirekt auf das Forum hier

Verstehe, dann gebe ich mich damit zufrieden dass DSP-Zugriff bei käuflichen LS nicht so ohne Weiteres zu haben ist (außer in limitierter Form zur Raumeinmessung in manchen Fällen).

PS: David, rein aus Neugier, darf man fragen für wieviel deine LS über den Ladentisch gingen/gehen? Da scheint ja enormer Entwicklungsaufwand dahinter zu stecken.
tropel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2015, 08:30   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 32.831
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Grundsätzliche Verständnisfrage zu aktiven Lautsprechern mit digitaler Frequenzwe

Hallo Peter!
Hier die Paarpreise in € und in der Luxusausführung, also mit Autolack versehen, mit Beschichtung waren sie um etwa 6% billiger:

Staccato mit integrierter Elektronik 20.000, mit externer 22.000

Nabucco 17.000

Spiccato 13.000

Baccara 9.500

Piccolo 6.500

Dabei waren Lieferung, Aufstellung und erstmalige Einmessung.

Rückblickend war das eine sehr interessante Sache und die Boxen (nona aus meiner Sicht!) supergut, bzw. für die "Ewigkeit" gebaut. Aber ich habe fast nichts daran verdient, schon gar nicht wenn ich für mich nur einen halbwegs akzeptablen Stundensatz eingesetzt hätte - habe ich aber nicht. Meinen gesamten Aufwand damit habe ich als "Hobby" betrachtet, anders wäre das überhaupt nicht gegangen.

Das Problem dabei war der Einkauf der Teile zum vollen Preis. Ich kam mit keinem einzigen Teil in eine Mengenstaffel und ich musste jede Fremdarbeit (Beispiel Lackierer) zahlen wie "Jedermann". Dazu noch die vielen Transporte und Verpackungen.....man kann sich gar nicht vorstellen, welcher Aufwand dahinter steckt, bis ein Boxenpaar fertig da steht. Liefertermine wurden nie eingehalten und ich stand immer als der Verantwortlicher gegenüber den (ohnehin sehr geduldigen) Kunden da.

Wenn ich so etwas noch je mache, dann nur für mich oder für nahestehende Leute in Form von "privater Bastelei", aber natürlich in professioneller Qualität. Macht fast nur Sinn, wenn man etwas Individuelles herstellen möchte.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Gäste können Beiträge verfassen, die ich aber nur freischalte, wenn sie den Forumsregeln entsprechen. Zensur (nur in Bezug auf Respektlosigkeiten) behalte ich mir vor.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2015, 22:01   #6
tropel
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2015
Beiträge: 14
tropel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Grundsätzliche Verständnisfrage zu aktiven Lautsprechern mit digitaler Frequenzwe

Danke für die Auskunft! Und Respekt für die Entwicklung!
tropel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de